Tom Cotton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tom Cotton (2013)

Thomas „Tom“ Cotton (* 13. Mai 1977 in Dardanelle, Yell County, Arkansas) ist ein US-amerikanischer Politiker. Seit 2013 vertritt er den Bundesstaat Arkansas im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten]

Tom Cotton studierte bis 1998 an der Harvard University und dann in den Jahren 1998 und 1999 an der Claremont Graduate University in Kalifornien. Nach einem anschließenden Jurastudium in Harvard und seiner 2002 erfolgten Zulassung als Rechtsanwalt begann er in diesem Beruf zu arbeiten. In den Jahren 2002 und 2003 war er Rechtsreferendar am Bundesberufungsgericht für den fünften Gerichtskreis. Zwischen 2004 und 2009 diente er in der US Army. Dabei war er unter anderem im Irak eingesetzt. Neben seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt ist er auch Geschäftsberater und Farmer. Politisch schloss er sich der Republikanischen Partei an.

Bei den Kongresswahlen des Jahres 2012 wurde Cotton im vierten Wahlbezirk von Arkansas mit 59:37 Prozent der Stimmen gegen Staatssenator Gene Jeffress in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 2013 die Nachfolge des nicht mehr kandidierenden Demokraten Mike Ross antrat. Damit werden erstmals seit der Reconstruction alle vier Sitze des Staates von den Republikanern gehalten.

Weblinks[Bearbeiten]