Tomas Arana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tomas Arana am Set von Gladiator

Tomas Arana (* 3. April 1955 in Auburn, Kalifornien, Vereinigte Staaten) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Thomas Arana ist seit den späten 1970er Jahren als Schauspieler tätig. Nach einer Schauspielausbildung im American Conservatory Theatre in San Francisco arbeitete er am Broadway in New York.[1] Nachdem er Lina Wertmüllers Film Liebe und Anarchie gesehen hatte, interessierte er sich verstärkt für den europäischen und speziell den italienischen Film. Er zog nach Italien und ließ sich dort in Neapel nieder, wo er ab 1978 in der Galleria Lucio Amelio arbeitete.[2] Bereits im selben Jahr hatte er, neben Lucio Amelio, seine erste kleine Nebenrolle in Wertmüllers Film Blutfehde an der Seite von Sophia Loren, Marcello Mastroianni und Giancarlo Giannini. Auch in den folgenden beiden Filmen spielte er an der Seite Mastroiannis, der ihn stark in seinem Schauspiel beeinflusste.[1] Währenddessen tourte er mit der Theater-Gruppe Falso Movimento durch Italien und Europa mit Auftritten in Rom, Bologna, Stuttgart, Rotterdam, Wien, Basel und Utrecht.[2] 1982 entschied sich Arana, die Tätigkeit in der Galleria Lucio Amelio zu beenden und widmete sich ganz seiner Tätigkeit in der Theater-Gruppe, mit der er bald auch internationale Auftritte hatte.

Im Jahr 1987 verließ er Falso Movimento und war fortan nur noch als Filmschauspieler tätig.[1]

1990 hatte er seine erste größere Rolle als Schiffskoch Igor Loginow in John McTiernans Spionage-Thriller Jagd auf Roter Oktober. In diesem musste er als Attentäter auf den von seinem Jugendidol Sean Connery verkörperten Kapitän Ramius schießen und wurde im Gegenzug vom CIA-Agenten Jack Ryan getötet.

Es folgten weitere wichtige Rollen als Attentäter in Bodyguard an der Seite von Kevin Costner und Whitney Houston oder Frank Stillwell im Western Tombstone über die Schießerei am O. K. Corral.

Seinen internationalen Durchbruch hatte er 2000 in der Rolle des Prätorianerführers Quintus im mehrfach Oscar-prämierten Monumentalfilm Gladiator unter der Regie von Ridley Scott.

2006 war Arana als Hillside Strangler Angelo Buono Jr. im Fernsehfilm Rampage: The Hillside Strangler Murders zu sehen.

Filmographie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c My life in the movies by Tomas Arana auf tomasarana.com, abgerufen am 28. März 2011
  2. a b Falso Movimento by Tomas Arana auf tomasarana.com, abgerufen am 28. März 2011