Tornike Schengelia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Tornike Schengelia
Spielerinformationen
Geburtstag 5. Oktober 1991
Geburtsort Tiflis, Georgien
Größe 207 cm
Position Power Forward
NBA Draft 2012, 54. Pick Philadelphia 76ers
Vereine als Aktiver
2007–2010 SpanienSpanien Valencia Basket Club
2010–2011 BelgienBelgien RBC Verviers-Pepinster
2011–2012 BelgienBelgien Spirou BC Charleroi
2012–2014 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brooklyn Nets
000 0 2014 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chicago Bulls
Nationalmannschaft
Seit 0 2011 Georgien

Tornike Schengelia (georgisch თორნიკე შენგელია; * 5. Oktober 1991 in Tiflis) ist ein georgischer Basketballspieler.

Schengelia wechselte bereits als Jugendlicher nach Spanien und wurde im Nachwuchsprogramm des Valencia Basket Club ausgebildet. In der Herrenmannschaft des Klubs aus Valencia, die als Power Electronics firmieren, wurde er auch in einzelnen Spielen des ULEB Eurocups eingesetzt, den der spanische Verein 2010 im Finale gegen den deutschen Vertreter Alba Berlin gewann. Für die Saison 2010/11 wurde er vom belgischen Meister Spirou BC aus Charleroi verpflichtet, der ihn an den Ligakonkurrenten aus Pepinster verlieh. Nachdem er als MVP mit 29,9 Punkten pro Spiel bei der U20-Europameisterschaft der Division B geglänzt und der georgischen Juniorenauswahl die Rückkehr in den Kreis der besten europäischen Juniorenmannschaften ermöglicht hatte,[1] wurde er auch zwei Monate später in den Kader der Herrenauswahl bei der EM-Endrunde 2011 berufen. Dort konnte sich die Auswahl nach zwei Vorrundensiegen für die Zwischenrunde der besten zwölf Mannschaften qualifizieren, wo man jedoch sieglos blieb und ausschied. In der Saison 2011/12 steht er nun im Kader von Spirou BC, der als belgischer Meister über ein zusätzliches Qualifikationsturnier in eigener Halle die Teilnahme an der höchsten europäischen Spielklasse ULEB Euroleague 2011/12 erkämpfte. Im NBA Draft 2012 wurde Schengelia an 54. Stelle von den Philadelphia 76ers ausgewählt.

Er spielte jedoch nie für die 76ers, da er vor Saisonbeginn zu den Brooklyn Nets transferiert wurde. Für die Nets spielte er bis Januar 2014. Jedoch konnte sich Schengelia nie nachhaltig in der Rotation etablieren. Januar 2014 wurde er von den Nets zu den Chicago Bulls getradet. Im Gegenzug wechselte Guard Marquis Teague zu den Nets. Nach nur 9 Einsätzen wurde Tornike bereits am 14. April 2014 von den Bulls entlassen.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Shengelia headlines All Tournament Team. FIBAEurope.com, 24. Juli 2011, abgerufen am 8. Oktober 2011 (englisch).
  2. Bulls waive Tornike Shengelia. NBA.com, 14. April 2014, abgerufen am 20. April 2014 (englisch).