Pepinster

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pepinster
Pepinster (Lüttich)
Pepinster
Pepinster
Staat Belgien
Region Wallonien
Provinz Lüttich
Bezirk Verviers
Koordinaten 50° 34′ N, 5° 48′ O50.5666666666675.8033333333333Koordinaten: 50° 34′ N, 5° 48′ O
Fläche 24,79 km²
Einwohner (Stand) 9726 Einw. (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 392 Einw./km²
Postleitzahl 4860 (Pepinster, Cornesse, Wegnez)
4861 (Soiron)
Vorwahl 087
Bürgermeister Philippe Godin
Adresse der
Kommunalverwaltung
Administration communale
Rue Neuve, 35
4860 Pepinster
Webseite www.pepinster.be

lwlflblelslh

Pepinster ist eine Gemeinde in der Provinz Lüttich in der Wallonischen Region in Belgien. Sie liegt an der Weser, die in die Ourthe fließt und befindet sich ca. 35 km südwestlich von Aachen. Sie gehört der Euregio Maas-Rhein an. Die Einwohnerzahl beträgt 9726 (Stand 1. Januar 2012), die Fläche 24,79 km².

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Pepinster unterhält eine Städtepartnerschaft mit der Gemeinde Avallon in Frankreich.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Das Fort Tancremont auf dem Gemeindegebiet war Bestandteil des Festungsringes Lüttich. Die kleine dreieckige Festung ist zu großen Teilen erhalten und kann besichtigt werden.

Verkehr[Bearbeiten]

In Pepinster zweigt die Bahnstrecke nach Spa/Géronstère von der Wesertalstrecke ab. Am Bahnhof halten InterRegio-Züge (IR) und Regionalbahnen (in Belgien: L), außerdem im Früh- und Spätverkehr einige IC-Züge der Linie EupenBrüsselOstende. Aachen Hbf ist im Zweistundentakt mit dem euregioAIXpress erreichbar. Des Weiteren besitzt die Strecke nach Spa-Géronstère im Bahnhof ihren Ausgangspunkt.

Es existieren einige regionale Buslinien der Gesellschaft TEC, u.a. nach Verviers.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]