Trommelturm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trommelvorführung

Ein Trommelturm (chinesisch 鼓樓 / 鼓楼Pinyin gǔlóu, jap. korō) ist ein in alten chinesischen bzw. ostasiatischen Städten oder in traditionellen Tempeln errichtetes Gebäude für darin aufgestellte große Signaltrommeln. In der Regel bilden Glockenturm (chinesisch 鐘樓 / 钟楼Pinyin zhōnglóu, jap. shōrō) und Trommelturm ein architektonisches Paar unter der Bezeichnung Trommel- und Glockenturm (chinesisch 鐘鼓樓 / 钟鼓楼Pinyin zhōng-gǔlóu). Sie finden sich meist im Ortskern und wurden auch für Zeitangaben oder für Feierlichkeiten verwendet.

Verschiedene chinesische Stadtbezirke und andere Orte sind danach benannt und tragen den Namen Gulou (siehe Hauptartikel Gulou).

Zu den bekanntesten Bauwerken dieser Art zählen der Trommelturm von Peking und der von Xi'an in Shaanxi. Mehrere Trommeltürme (und Glockentürme) stehen auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China, darunter die beiden letztgenannten, sowie auf den Denkmallisten der Provinzebene usw.

Übersicht[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Drum towers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien