Truppentransporter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Truppentransporter ist meist ein Militärfahrzeug, das zu Lande, zu Wasser oder zur Luft mehrere Personen transportieren kann. Weitere Anwendungsgebiete bieten sich aber auch z. B. bei Sicherheits- oder Rettungskräften, um das Personal zum Einsatzort zu bringen.

Anwendungsgebiete[Bearbeiten]

Zu Lande[Bearbeiten]

Zu Lande eignen sich besonders großräumige Fahrzeuge mit Rad- oder Kettenantrieb und auch Hovercrafts, die viele Personen (oder beim Militär auch Kriegsgerät) transportieren können. Armeen, Sicherheits- oder Rettungskräfte benutzen meist LKW, Geländewagen oder Kleintransporter.

Zu Wasser[Bearbeiten]

Zu Wasser eignen sich Wasserfahrzeuge, die eine große Ladungskapazität besitzen, um Passagiere und Material transportieren zu können. Alle Schiffstypen eignen sich, wenn sie entsprechend ausgerüstet sind, für diesen Zweck. Die meisten Truppentransporter dieser Art werden beim Militär eingesetzt, wie Landungsboote, umfunktionierte Passagierschiffe oder Amphibienfahrzeuge.

Zur Luft[Bearbeiten]

Zur Luft eignen sich große Transportflugzeuge oder Transporthubschrauber, die Personen und Material sehr schnell zum Einsatzort bringen können. Bei militärischen Operationen werden sog. Fallschirmjäger über einem Zielgebiet abgesetzt.

Siehe auch[Bearbeiten]