VfL Benrath

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der VfL Benrath 06 e.V. ist ein Sportverein aus Düsseldorf-Benrath.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Verein wurde 1906 im Süden von Düsseldorf gegründet und spielte in den 1930er und 1940er Jahren in den beiden höchsten deutschen Fußball-Spielklassen. Von 1930 bis 1935 nahm der VfL Benrath fünfmal an der Endrunde zur deutschen Meisterschaft teil. Am 18. Mai 1930 traf der VfL als Westdeutscher Vizemeister im Achtelfinale um die deutsche Meisterschaft in Frankfurt auf die dort beheimatete Eintracht. Das Spiel wurde knapp von der Platzelf mit 1:0 gewonnen. 1932 scheiterte Benrath im Achtelfinale mit 1:3 am Hamburger SV. Im selben Jahr setzte sich der VfL im Pokal gegen Arminia Bielefeld, Rheydter SV sowie FV Neuenahr durch und errang den westdeutschen Pokaltitel. Im folgenden Jahr gelang die Titelverteidigung. Auch in der 1933 gegründeten Gauliga Niederrhein konnten die Süd-Düsseldorfer zunächst ihre führende Rolle im niederrheinischen Fußball behaupten. 1934 und 1935 errang Benrath jeweils die Meisterschaft vor dem Stadtrivalen Fortuna Düsseldorf.[1] In der Endrunde zur deutschen Meisterschaft 1934 musste der VfL knapp dem FC Schalke 04 den Vortritt lassen. Bei den Endrundenspielen 1935 wurde Benrath souverän Gruppensieger und verlor im Halbfinale in Leipzig mit 2:4 gegen den VfB Stuttgart. Dies markierte gleichzeitig den größten Erfolg der Vereinsgeschichte und den letzten Auftritt der Benrather in der Endrunde um die deutsche Meisterschaft.

Im Jahr 1939 stiegen die Benrather aus der Gauliga ab; 1941 gelang der Wiederaufstieg und der VfL konnte sich bis zum kriegsbedingten Abbruch des Spielbetriebes zu Beginn der Saison 1944/45 in der unteren Hälfte der Klasse halten.

In den 1930er Jahren brachte der Verein mehrere Nationalspieler hervor. Beim 9:1-Sieg in der Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 1934 gegen Luxemburg erzielten die beiden Benrather Karl Hohmann und Josef Rasselnberg zusammen sieben Tore.

Am 1. April 2006 feierte der VfL sein 100-jähriges Jubiläum mit einem Freundschaftsspiel gegen Fortuna Düsseldorf. Der VfL Benrath wurde dabei durch Spieler des TSV Urdenbach verstärkt. Die gemischte Mannschaft verlor dabei mit 1:5.[2]

Nach dem Abstieg aus der Bezirksliga Niederrhein 2006 spielte der Verein drei Jahre in der Fußball-Kreisliga, im Sommer 2009 wurden die Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg in die Bezirksliga gefeiert.[3] Nach nur drei Jahren folgte 2012 ein weiterer Meistertitel und der Aufstieg in die Landesliga Niederrhein.

Das Stadion des VfL Benrath, die Bezirkssportanlage an der Karl-Hohmann-Straße, hat eine Kapazität von ungefähr 7000 Zuschauern.[4]

Erfolge[Bearbeiten]

Bekannte Spieler[Bearbeiten]

Webseite[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1935: Fortuna scheitert an VfL Benrath
  2. Fortuna beim 100. Geburtstag des VfL Benrath
  3. Traditionsklub VfL Benrath ist wieder zurück in der Bezirksliga
  4. http://stadioncheck.de/fotos-bezirkssportanlage-karl-hohmann-strasse-vfl-benrath-duesseldorf/