Volkan Demirel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Volkan Demirel

Volkan Demirel (2011)

Spielerinformationen
Geburtstag 27. Oktober 1981
Geburtsort IstanbulTürkei
Größe 190 cm
Position Torwart
Vereine in der Jugend
Kartalspor
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2000–2002
2002–
Kartalspor
Fenerbahçe Istanbul
51 (0)
269 (0)
Nationalmannschaft2
2001
2002–2003
2004–2013
Türkei U-20
Türkei U-21
Türkei
5 (0)
17 (0)
63 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 20. April 2014
2 Stand: 15. Oktober 2013

Volkan Demirel (* 27. Oktober 1981 in Istanbul) ist ein türkischer Fußballtorwart, der seit 2002 bei Fenerbahçe Istanbul unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

2000 begann Demirel seine Profikarriere beim Zweitligisten Kartalspor und absolvierte dort in zwei Jahren mehr als 50 Einsätze. 2002 nahm er ein Angebot von Fenerbahçe Istanbul an und unterschrieb einen Zweijahresvertrag. Während der Saison 2002/03 kam er als Ersatzmann von Rüştü Reçber jedoch nur zu einem Einsatz. Nach Reçbers Wechsel zum FC Barcelona vor der Saison 2003/04 brach sich Demirel das Nasenbein. Nach seiner Rückkehr war er zunächst nur Ersatzmann hinter Recep Biler. Im Dezember 2003 erhielt er wieder seine Chance und etablierte sich mit starken Leistungen erneut als Nummer eins. Nach 19 Saisoneinsätzen gewann Demirel mit Fenerbahçe den Meistertitel. Am Ende der Saison wurde sein Vertrag um drei Jahre verlängert.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Nach guten Leistungen im Trikot von Fenerbahçe Istanbul gab Demirel am 28. April 2004 sein Debüt in der A-Nationalmannschaft, als er im Freundschaftsspiel gegen Belgien eingewechselt wurde. Er wurde für die EM 2008 als Stammtorhüter nominiert. Bei der EM bestritt er drei Spiele in der Vorrunde, wobei er beim letzten Gruppenspiel gegen Tschechien wegen einer Tätlichkeit an dem Stürmer Jan Koller die rote Karte sah und für zwei Spiele gesperrt wurde. Trotz dieses Zwischenfalls wurde ihm ein großer Anteil am Erfolg des Nationalteams in diesem Turnier zugesprochen (Drittbester Torhüter des Turniers). Nach dem Rücktritt Rüştü Reçbers aus der Nationalmannschaft wurde Demirel Stammtorwart der Türkei. Nach einem öffentlichen Streit im Derby zwischen Fenerbahce und Galatasaray (12. Mai 2013 Sükrü Saracoglu Stadium) mit dem Nationalspieler Sabri Sarioğlu, der im Istanbuler Derby eingewechselt wurde, wurden beide Spieler von der TFF und ihrem Nationaltrainer Abdullah Avcı der Nationalmannschaft verwiesen. Seitdem vertreten die Torhüter Cenk Gönem, Sinan Bolat und Mert Günök seine Rolle. Für die WM-Qualifikationsspiele der Türkei zur WM 2014 war er zwischenzeitlich wieder als erster Torwart im Einsatz.

Erfolge[Bearbeiten]

NATIONAL:

INTERNATIONAL:

  • Erreichen des Halbfinales der UEFA EURO 2008 mit Türkei
  • Erreichen des Viertelfinales der UEFA Champions League mit Fenerbahçe: 2007/08
  • Erreichen des Halbfinales der UEFA Europa League mit Fenerbahce: 2012/13

AUSZEICHNUNGEN:

  • Drittbester Torhüter der UEFA EURO 2008

Einzelnachweise[Bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten]