Carlos Betancur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Qsicon Ueberarbeiten.svg
Artikel eintragen Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung des Portals Radsport eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Radsport auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich bitte an der Diskussion! Cycling (road) pictogram.svg
Carlos Betancur (rechts) bei der Vuelta al País Vasco 2013

Carlos Alberto Betancur Gómez (* 13. Oktober 1989) ist ein kolumbianischer Straßenradrennfahrer.

Carlos Betancur wurde 2006 Etappendritter bei der Vuelta Ciclista a la Republica del Ecuador. Im nächsten Jahr wurde er kolumbianischer Vizemeister im Straßenrennen der Juniorenklasse. In der Saison 2009 war er bei der vierten Etappe der U23-Austragung der Vuelta a Colombia erfolgreich und konnte auch die Gesamtwertung für sich entscheiden. Bei den Straßen-Radweltmeisterschaften in Mendrisio gewann er im Straßenrennen der U23-Klasse die Silbermedaille hinter dem Franzosen Romain Sicard.

2010 konnte er zwei Etappen und die Gesamtwertung des Giro Ciclistico d'Italia für sich entscheiden, die Nachwuchsaustragung des Giro d'Italia. 2011 gewann er den Giro dell’Emilia. 2012 konnte er je eine Etappe der Belgien-Rundfahrt und des Giro di Padania, sowie die Trofeo Melinda gewinnen.

Im Jahr 2013 wechselte er das Team und fuhr seither für die französische Mannschaft Ag2r La Mondiale. Hier gelangen ihm die ersten Achtungserfolge in der UCI World Tour. Zunächst musste er sich bei einer steilen Bergankunft bei der Baskenlandrundfahrt mit Fotofinish nur seinem Landsmann Sergio Henao geschlagen geben und wurde letztlich Gesamt-Siebter, ehe ihm beim zweiten Ardennenklassiker, dem Fleche Wallone, ein hervorragender dritter Platz gelang, nachdem er am Schlussanstieg der gefürchteten Mauer von Huy bis hundert Meter vor dem Ziel noch in Führung gelegen hatte, letztlich aber noch vom späteren Sieger Daniel Moreno und erneut Henao überholt wurde. Auch bei Lüttich-Bastogne-Lüttich bewies der Aufsteiger der Saison 2013 seine gute Form, als er in Ans Vierter hinter dem Sieger Daniel Martin, Joaquin Rodriguez und Alejandro Valverde wurde. Beim Giro d'Italia bildete er im Team Ag2r zusammen mit Domenico Pozzovivo eine Doppelspitze. Dabei überflügelte der Kolumbianer seinen italienischen Teamkollegen und konnte insgesamt drei zweite und zwei dritte Etappenplatzierungen erringen. Darüber hinaus wurde er Fünfter des Gesamtklassements und gewann das Weiße Trikot des Besten Nachwuchsfahrers.

Erfolge[Bearbeiten]

2009
  • Silber Weltmeisterschaften - Straßenrennen (U23)
2010
2011
2012
2013
2014

Platzierung bei den Grand Tours[Bearbeiten]

Grand Tour 2011 2012 2013 2014
Pink jersey Giro 59 - 5 -
Yellow jersey Tour - - - -
red jersey Vuelta - - 126

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]