Weltreise

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
BMW R 100 GS Weltumrundung

Eine Weltreise ist eine Reise, die einmal um die Welt führt, wobei in der Regel jeder Längengrad mindestens einmal überquert wird und meist auch der Äquator. Das Betreten aller Kontinente ist dabei jedoch in der Praxis eher die Ausnahme.

Die erste Weltumsegelung der Geschichte, welche bekannt ist, war das Schiff Victoria zwischen 1519 und 1522 und als die Magellan-Expedition Elcano bekannt.

Im allgemeinen Sprachgebrauch wird oft der Begriff Weltumrundung verwendet, wenn die Reise mit einem bestimmten Fortbewegungsmittel durchgeführt wird (zum Beispiel: Schiff, Ballon, Motorrad, Fahrrad, aber auch zu Fuß). Diese Weltumrundungen haben häufig einen sportlichen beziehungsweise Wettbewerbscharakter und werden nach vorher festgelegten Regeln durchgeführt.

Im Gegensatz hierzu steht für den „Globetrotter“ beziehungsweise „Weltenbummler“ weniger die Leistung der Weltumrundung im Vordergrund als das Reisen an sich. In der Regel werden für eine Weltreise öffentliche Transportmittel benutzt, wobei auf Interkontinentalstrecken das Flugzeug die wichtigste Rolle spielt. Die Luftverkehrsbranche bietet hierfür Round-the-World-Tickets an, mit denen in mehreren Etappen, auch unter Einbeziehung von Überlandstrecken, einmal um die Welt geflogen werden kann.

Jules Vernes Roman Reise um die Erde in 80 Tagen von 1873 beruht auf der Weltreise des Amerikaners George Francis Train, der 1870 diese Reise unternahm.

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Weltreise – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen