Wikipedia:Relevanzcheck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:RELC, WP:RCK, WP:RCHK
Willkommen beim Relevanzcheck!
Deletion icon.svg Dein Artikel ist gelöscht worden? Bitte wende dich mit Deinen Argumenten an die Löschprüfung.
Abkürzung: WP:RELC, WP:RCK, WP:RCHK
Deine Frage ist weg? Wenn sich eine Weile nichts tut, verschieben wir Abschnitte ins Archiv:
Fairytale Trash Question.svg Du findest, ein vorhandener Artikel gehört nicht in die Wikipedia? Du kannst die Diskussionsseite des Artikels für Kritik nutzen, oder ihn zum Löschen vorschlagen.
Magnifying-glass.svg Du möchtest einen eigenen Artikel schreiben und weißt nicht, ob er für Wikipedia relevant ist? Dann bist Du richtig hier!
  • Schaue zunächst selbst nach, ob das Thema noch keinen eigenen Artikel in Wikipedia hat, und ob es unsere vereinbarten Kriterien für enzyklopädische Relevanz erfüllt – wenn ja, kannst du einfach hier bei Schritt 3 weitermachen und einen Artikel anlegen.
  • Du bist Dir noch unsicher? Dein Thema wird in der Auflistung nicht behandelt? Du hast andere Argumente für Relevanz Deines Themas – dann klicke den Button und folge den Tipps:
Relevanzcheck starten

Bitte beachte: Ein Relevanzcheck ist unverbindlich und basiert auf der Erfahrung der hier mitarbeitenden Autorinnen und Autoren. Argumente aus diesem können aber in einer eventuellen Löschdiskussion für und gegen eine Löschung verwendet werden.

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit einem Tag mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind. Die Archivübersicht befindet sich unter Archiv.

Scriptorius Stefanos Sidiropoulos[Bearbeiten]

Stefanos Sidiropoulos ( * 22.Januar.1987 Griechenland Drama; Autorenname: Scriptorius Stefanos Sidiropoulos) ein in Deutschland lebender, griechischer Schriftsteller im Bereich Fach- und Sachliteratur. Ist Theologiekritiker, Philosophiekritiker, Wissenschaftskritiker und fungiert auch als scharfer Kritiker der "Sprachwissenschaft des Urindogermanischen und Indogermanischen'", ebenso auch gegen den Sozialdarwinismus. Setzt sich für die Einführung der neugriechischen (traditionellen) Aussprache des Altgriechischen ein.

Ausführlicher Artikel siehe::

https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Matthias_Bunnberg

Halo Matthias Bunnberg,
für Artikel über Schriftsteller haben wir so genannte Relevanzkriterien, die vier Sachbücher bei regulären Verlagen verlangen (es sei denn es gebe ansonsten eine größere öffentliche Wahrnehmung, Literaturpreise oder dergleichen). In der dnb sind nur zwei Bücher gelistet, darunter ein reines e-book, was nicht zählen würde. Die Links, die Du in Deinem Artikelentwurf aufführst, zeigen auch keine Berichterstattung in den Medien, sondern vor allem eigene Pressemitteilungen. Das sieht also leider alles danach aus, als wäre die Person (noch) nicht bekannt genug für eine Aufnahme in eine Enzyklopädie. Viele Grüße! --Magiers (Diskussion) 18:57, 30. Dez. 2014 (CET)
Das sehe ich bedauerlicher weise genauso. Da wir nur bekanntes Darstellen wollen, ist es für einen eigenen Eintrag für ihn noch etwas zu Früh. Wenn er mehrere Bücher in etablierten Verlage oder eine tatsächliche Medienrelevanz in den Printmedien haben sollte, kannst du selbstverständlich noch einmal eine neue Anfrage starten. So wie der Artikel jetzt ist, würde er innerhalb kurzer Zeit gelöscht werden. Das ist nicht gegen seine bisherigen Leistungen gerichtet. Vielen Dank, das du vorher noch einmal nachgefragt hast. Gruß Frank schubert (Diskussion) 19:35, 30. Dez. 2014 (CET)
Hallo Matthias Bunnberg, ich habe gesehen, dass Du an dem Entwurf noch Veränderungen vorgenommen hast. Insgesamt sehe ich auch eine erkennbare Unterschreitung der Relevanzschwelle der deutschen Wikipedia. Es fehlt nicht an relevanzstiftenden Ansätzen, doch weder ist die Autorentätigkeit umfassend, noch die allgemeine Rezeption in den Medien. Von einem Artikel ist abzuraten; er würde einen Löschantrag mit vermutlich im Resultat einer kaum abzuwendenden Löschung bekommen. Im empfehle dir daher nicht, den Entwurf derzeit in den Artikelnamensraum zu verschieben. Grüße, --Holmium (d) 15:41, 23. Jan. 2015 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Holmium (d) 13:16, 26. Jan. 2015 (CET)

CTT AG[Bearbeiten]

Achtung Interessenkonflikt: Ich arbeite bei der CTT AG und habe den Auftrag bekommen, einen Wikipedia-Eintrag zu diesem Unternehmen zu schreiben. CTT hat aktuell etwa 25 Mitarbeiter und einen Jahresumsatz deutlich unter 100 Mio. Euro. Einziges mögliches Argument pro Relevanz ist die "innovative Vorreiterrolle", die die 1979 gegründete CTT als erster deutscher Festplatten-Distributor in den Achtzigerjahren beim Aufbau des Festplattenmarktes und dem Aufstieg des PC gespielt hat, insofern könnte die Firma interessant sein für Leute, die sich mit Computergeschichte befassen. Aus der Selbstdarstellung auf der Firmenwebseite https://www.ctt.de/wissen/.1046534091-Von-Anfang-an-dabei%3A-die-Geschichte-der-CTT-AG:

"Unter der Leitung ihres bis heute als Vorstand aktiven Gründers Günther Kalina war die CTT AG ab 1979 maßgeblich beteiligt am Aufbau des Festplattenmarkts – nicht nur als weltweit erster Seagate-Distributor, sondern als die Firma, die die Funktion des Distributors überhaupt erst erfunden hat. Die ersten 5,25"-Festplatten lieferte CTT an den Kassensystemhersteller NCR, die von der EDV-Pionierin Ilse Müller gegründete Computertechnik Müller in Konstanz und Philips. Nachdem IBM 1984 den IBM-PC zum Klonen freigegeben hatte, fanden immer mehr dieser günstigen PC-Modelle – zumeist aus Taiwan – ihren Weg nach Deutschland, so daß schnell ein Massenmarkt für Festplatten entstand, in dem CTT eine entscheidende Rolle spielte."

Für die innovative Vorreiterrolle gibt es allerdings keine unabhängige Belege/Quellen mit wissenschaftlichem Anspruch. --87.139.221.237 09:34, 9. Jan. 2015 (CET)

Hallo 87.139.221.237, vielen Dank für deine Anfrage und die Offenlegung deines Interessenkonflikts.
Unter Wikipedia:Relevanzkriterien#Wirtschaftsunternehmen steht:
Als relevant für einen enzyklopädischen Eintrag gelten Unternehmen, die […] bei einer relevanten Produktgruppe oder Dienstleistung eine marktbeherrschende Stellung […] haben (unabhängige Quelle erforderlich) oder [dieses Kriterium] historisch erfüllten.
Ob der Verkauf von Festplatten eine relevante Dienstleistung ist, kann sicherlich in Frage gestellt werden. Ohne einen unabhängigen Beleg für die marktbeherrschende Stellung würde ich derzeit von der Erstellung eines Artikels abraten.
Gruß, --Drahreg01 (Diskussion) 16:50, 10. Jan. 2015 (CET)

Danke für die Einschätzung! In http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Belege heißt es bezüglich Belegen: "Sind geeignetere Quellen (z. B. Standardwerke oder Artikel aus wissenschaftlichen Fachzeitschriften) nur unzureichend verfügbar (z. B. bei Produkt-, Firmen- oder Organisationsartikeln), muss die Relevanz des Artikelgegenstands unter verschärften Gesichtspunkten überprüft werden." Schließe ich daraus richtig, daß ein Artikel über CTT in einer nicht-wissenschaftlichen IT-Fachzeitschrift und einer Tageszeitung nicht als unabhängiger Beleg gilt und keine Relevanz begründet? --193.149.45.87 13:19, 19. Jan. 2015 (CET)

Nein, Belege in Fachzeitschriften im weiteren Sinn oder in Tageszeitungen mit einer professionellen Redaktion sind schon auch Belege, nur eben mit zwei oder drei Sternen anstatt mit vier oder fünf, im übertragenen Sinn. Konkret nachgefragt hatte der Kollege jedoch nicht Belege, sondern Belege für die marktbeherrschende Stellung der CTT. In diesem Fall geht es auch um substantielle Inhalte, liegen derartige Belege vor (um Drahreg01s Frage zu wiederholen)? --Holmium (d) 15:53, 19. Jan. 2015 (CET)

So, ich (der ursprüngliche Anfrager) habe mich jetzt mal als Benutzer CTT-MUC registriert, das dürfte die Kommunikation erleichtern. Ich würde dazu neigen, die beiden unten verlinkten Artikel aus dem Münchner Merkur und der IT-Fachzeitschrift CRN tatsächlich als Beleg für eine "innovative Vorreiterrolle" und "marktbeherrschende Stellung" zumindest in den Achtzigerjahren zu betrachten, bin mir aber bewußt, daß ich da nicht zu strengster Objektivität fähig bin, und wäre für diesbezügliche Einschätzungen dankbar.

--CTT-MUC (Diskussion) 14:02, 26. Jan. 2015 (CET)

Hallo CTT-MUC, vielen Dank für deine Rückmeldung. Wenn man wie im Interview erzählt nachweisen könnte, das von dem Unternehmen tatsächlich 1996 der erste Internet Shop für Computer Zubehör in Deutschland angeboten wurde, dann wäre das meiner Meinung tatsächlich eine Vorreiterrolle. Da dies zu diesem Zeitpunkt tatsächlich etwas komplett neues war. Das ist aber jetzt nur meine Subjektive Meinung. Darf ich dir einen etwas ungewöhnlichen Vorschlag unterbreiten. Das du erst einmal einen Artikelentwurf in deinem Benutzerverzeichnis anlegst? Sollten wir später feststellen, aus welchen Gründen auch immer, das Unternehmen derzeit nicht für die Wikipedia geeignet sein sollte, dann könnte man den Artikel auch ins Firmenwiki verschieben. Damit wäre all das was du an Zeit dort Investierst, nicht Vergeblich. Wäre das eine Möglichkeit wie man erst mal Verfahren könnte? Gruß Frank schubert (Diskussion) 14:39, 26. Jan. 2015 (CET)
Nein zu dir, Frank schubert, den ersten Internetshop für Computerkram sehe ich nicht als Vorreiter oder quasi automatisch marktbeherrschend. Eine Vorreiterrolle hätte der erste Internetshop überhaupt. Relevanz könnte jedoch aus der von Beginn des PC-Zubehörhandels bestehenden Pionierrolle im PC-Zubehörhandel entstehen. Ich lese mich aber ungern in die Firmenwebseite ein und schließe mich daher Franks Wunsch an, einen Artikelentwurf mit Belegen aus Sekundärquellen gemäß WP:Belege zu sehen. Grüße, --Holmium (d) 14:51, 26. Jan. 2015 (CET)

Sorry, den Satz "einen Artikelentwurf mit Belegen aus Sekundärquellen gemäß WP:Belege zu sehen" verstehe ich nicht ganz. Die Belege aus Sekundärquellen sind die beiden zuletzt von mir verlinkten Artikel, und meine Frage, bzw. die Frage, auf die das ganze rausläuft, war ja gerade, ob diese Belege "Sekundärquellen gemäß WP:Belege" und relevanzbegründend sind. Es geht also m.E. nicht darum, sich in die Firmenwebseite einzulesen, sondern darum, eine Einschätzung zu der Kernfrage abzugeben, ob diese Belege "Belege aus Sekundärquellen gemäß WP:Belege" darstellen. Wenn ja, ist ja alles okay, wenn nicht, können wir uns alle die Mühe sparen, einen Artikel anzulegen, darüber zu diskutieren und ihn evtl. wieder zu löschen.--CTT-MUC (Diskussion) 09:31, 27. Jan. 2015 (CET)

Hallo CTT-MUC, den Münchner Merkur Artikel würde ich schon als Sekundärquelle ansehen. Den einzigsten Makel den er hat, ist der Umstand das dort nur Eigenaussagen wiedergegeben werden können. Das ist aber schon teilweise mehr als das was wir sonst als Anfragen hier bekommen. Ich kann und will niemanden hier zu einem Artikelvorentwurf zwingen. Gute Artikelentwürfe versuchen wir (sofern es geht) in gleichwertige Nachschlagewerke wie das z.B. Firmenwiki unter zu bringen. Denn nur weil wir derzeit z.B. bei einem Unternehmen oder einem Verein oder einzelnen Personen es für einen eigenen Enzyklopädieschen Eintrag als zu Früh ansehen, werden wir die bisherigen Leistungen der entsprechenden Institutionen und die entsprechende Vorarbeit der Anfragenden nicht in Frage stellen. Denn bei einer späteren erneuten Anfrage, können wir die entsprechend angepassten Artikel jederzeit unkompliziert und unbürokratisch importieren. Ohne das jemanden dadurch ein Nachteil entsteht. Die Beantwortungen hier im Relevanzcheck werden in der Regel von ehrenamtlichen Mitarbeitern gegeben, die gerne bereit sind einen Teil ihrer Freizeit darin zu stecken, dir und anderen beim Erstellen und Behalten eines Artikels zu Helfen. Das heißt aber noch lange nicht, das wir den Anfragenden die Komplette Vorarbeit abnehmen werden. Ich hoffe, das meine Antwort nicht gemaßregelt rüber kommt. Gruß Frank schubert (Diskussion) 11:23, 27. Jan. 2015 (CET)
Aha, verstehe, Franks Vorschlag mit dem Firmenwiki scheint nicht akzeptabel. Nun, CTT-MUC, dann mach das doch einfach nach deinem Gusto, wir machen hier nur (hoffentlich: gut gemeinte) Vorschläge. Eine Auskunft im Sinne von pro Relevanz stellt ohnehin keine Garantie dar, dass es nicht doch zu einem Löschantrag und einer Löschung kommen kann. Je besser sich die Relevanz anhand eines Gesamtbildes (Artikelentwurf) beurteilen ließe, um so klarer wäre die Situation – auch für den Fragesteller. Grüße, --Holmium (d) 11:12, 27. Jan. 2015 (CET)
Frank schubert, von gemaßregelt kann keine Rede sein, und ich habe auch kein Problem mit einem Artikelentwurf, werde mich gleich dranmachen. Was mich wohl frustriert hat, war, daß ich Holmiums Verweis auf WP:Belege als zirkulär empfunden habe - schließlich ist das ja die Grundlage und der Bezugspunkt für unsere ganze Diskussion hier, so daß es wenig bringt, wenn ich mir das zum x-tenmal durchlese und mir das Hirn darüber zerbreche, ob die beiden verlinkten Artikel denn nun die Kriterien für Belege erfüllen oder nicht. Aber wahrscheinlich kann man das tatsächlich erst im Zusammenhang mit einem Artikelentwurf beurteilen. Danke also für die Hilfestellung.--CTT-MUC (Diskussion) 11:52, 27. Jan. 2015 (CET)
Die Situation ist in der Tat nicht so einfach, dass man sich zuerst einen validen Beleg nimmt – da kann man dies oder jenes daraus machen, so oder so formulieren. Deshalb ist ein Entwurf einschließlich Beleg um Dimensionen hilfreicher als ein akzeptabler Beleg alleine. CTT-MUC, die Relevanz verneinen wir nicht; nur können wir sie bislang auch nicht klar bejahen → daher die Bitte nach einem Entwurf. Grüße, --Holmium (d) 11:56, 27. Jan. 2015 (CET)

Gabriel Müller[Bearbeiten]

Gabriel Müller (*28. April 1975 in Haag am Hausruck) ist unabhängiger Journalist mit Schwerpunkt auf die Rechte und im Speziellen auch Spitzensport von Menschen mit Behinderungen in Entwicklungsländern und Director International Alliances der internationalen Fachorganisation Light for the World.

Leben

Vier Wochen nach den verheerenden Anschlägen auf das World Trade Center in New York am 09. September 2001 gewann der Äthiopier Tesfaye Jifar den New York City Marathon. Der weltweite Ruhm dieser sportlichen Höchstleistung und die Tatsache, dass der Spitzensportler aus Äthiopien auf einem Auge blind ist, bewegten Müller dazu, den Ausnahmesportler als Botschafter für augenkranke und blinde Menschen in Entwicklungsländern als Star-Gast zum Vienna City Marathon 2002 (www.vienna-marathon.com) einzuladen, wo Jifar unter nie da gewesenem Medieninteresse für Light for the World (www.light-for-the-world.org) an den Start ging. Ein Jahr später holte Gabriel Müller den durch seine Goldmedaille bei den Paralympics in Sidney über 5.000m bekannt gewordenen blinden Spitzenläufer Henry Wanyoike aus Kenia nach Wien, der erneut mit seiner Teilnahme am Vienna City Marathon 2003 für Furore sorgte. Ein Jahr später, bei den Paralympics in Athen 2004, initiierte Müller erstmals in der Geschichte der Paralympics, dass ein aktiver Teilnehmer bei den olympischen Spiele - Michael Buchleitner aus Österreich - Begleitläufer und Guide für einen blinden Spitzenathleten bei den unmittelbar darauf folgenden Paralympics wurde. Diese Laufpartnerschaft mündete in der Goldmedaille über 5.000m in der Weltrekordzeit von 15 Minuten und 11 Sekunden, gefolgt von breitem Medienecho in Österreich und Kenia, das den Behindertensport in ein noch nie dagewesenes Rampenlicht rückte. Kurz davor war im Auftrag von Gabriel Müller die Biographie von Henry Wanyoike ("Mein langer Lauf ins Licht", Autor Bengt Pflughaupt, erschienen im Herder Verlag) erschienen. Drei Jahre später, 2007, initiierte Gabriel Müller gemeinsam mit einem Wiener Medienhaus den Vienna Night Run, der im ersten Jahr mit 3.700 Teilnehmern startete und der wenige Jahre später bereits zum größten Charity-Lauf Österreichs avancierte und als eine der wichtigsten barrierefreien Laufveranstaltungen mit proaktiver Einbindung von Sportlerinnen und Sportlern mit Behinderungen gilt. Im Jahr 2014 haben über 19.000 Läuferinnen und Läufer aktiv am Vienna Night Run teilgenommen (www.viennanightrun.at). Die journalistische Arbeit zu den Rechten von Menschen mit Behinderungen forcierte Müller nicht nur durch Human Interest Stories betroffener Menschen in Äthiopien, Burkina Faso, Mosambik, Sambia, Ruanda, dem Südsudan, Bolivien und Papua Neuguinea, die in zahlreichen lokalen und nationalen Medien Österreichs erschienen, sondern insbesondere auch rund um das UN High Level Meeting zu den Rechten von Menschen mit Behinderungen am UNO Hauptsitz in New York am 23. September 2013. Zahlreiche internationale Medien griffen den Artikel "Disability Rights Now: Lady Liberty Turns Blind and Morphs into Lady Justice" (http://www.disabled-world.com/news/pressreleases/lady-justice.php#sthash.ZiNilhy8.dpuf) auf.

Mediale Erfolge: 2002 - Teilnahme des New York City Marathon-Gewinners von 2001 - Tesfaye Jifar aus Äthiopien am Vienna City Marathon 2003 - Teilnahme von Henry Wanyoike, Paralympics-Goldmedaillengewinner in Sidney im Jahr 2000 am Vienna City Marathon 2004 - Goldmedaille und Weltrekord des ersten Laufpaares bestehend aus einem Teilnehmer der olympischen Spiele als Führungsläufer und einem Spitzensportler mit Behinderung bei den Paralympics in Athen 2007 - Mitinitiierung des Vienna Night Run 2013 - Medienarbeit zu den Rechten von Menschen mit Behinderungen rund um das UN High Level Meeting am 23. September in New York.

Siehe auch: www.viennanightrun.at www.light-for-the-world.org www.henry4gold.com

Einzelnachweis http://www.bkz.ch/anlass/703_PDF1_IHRF26413.pdf

Literatur http://www.journalist.at/archiv/2008/08_09/die-neuen-pressesprecher/

Weblinks http://www.disabled-world.com/news/pressreleases/lady-justice.php https://www.pinterest.com/pin/260716265901865544/ http://www.voanews.com/content/disability-poverty-rehabilitation-ambassadors-empower-hope-international/1774549.html http://www.tigraionline.com/articles/un-calls-rights-disable.html (nicht signierter Beitrag von 91.135.170.76 (Diskussion) 14:36, 9. Jan. 2015 (CET))

Hallo 91.135.170.76,
unserer Relevanzkriterien für Journalisten findest du hier: Wikipedia:Relevanzkriterien#Journalisten.
Welche davon siehst du als erfüllt an?
Gruß, --Drahreg01 (Diskussion) 16:31, 10. Jan. 2015 (CET)

Seit über 14 Tagen keine Reaktion, darum hier erst einmal Erledigt. Gruß Frank schubert (Diskussion) 13:30, 26. Jan. 2015 (CET)

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Frank schubert (Diskussion) 13:31, 26. Jan. 2015 (CET)

Verbesserungsvorschlag[Bearbeiten]

Der Begriff Verbesserungsvorschlag besteht aus dem Wort Verbesserung und Vorschlag. Dieser dient oft in erster Linier der Optimierung bzw. Veränderung eines bestehenden Prozesses, eines Gegenstandes oder einer Tätigkeit.

Verbesserung: Unter Verbesserung kann man auch positiv verändern verstehen.
Vorschlag: Unter Vorschlag kann man etwas empfählen verstehen.

Anforderungen an einen Verbesserungsvorschlag
Ein Verbesserungsvorschlag betrachtet in erster Linie eine IST-Situation mit Potenzialen auf Veränderungen mit positivem Effekt. Diese IST-Situation soll mit einer SOLL-Situation verglichen und das Potenzial beschrieben werden. Das Potenzial auf Veränderung lässt sich mit Kennzahlen deutlicher darstellen.

1. IST-Situation aufnehmen
• Eine IST-Situation beschreibt einen Prozess oder eine Tätigkeit wie z.B. durch den Einsatz eines Prozessablaufplans und wird möglichst mit Kennzahlen messbar gemacht.

2. Verbesserung
• Eine Verbesserung wird durch die daraus resultierenden Vorteile beschrieben. Diese können durch z.B. eine Amortisationsrechung oder Kennzahlen, welche auch erst nur einen theoretischen Ansatz haben können, genauer definiert werden.

3. SOLL-Situation beschreiben
• Eine SOLL-Situtaion beschreibt den verbesserten Prozess oder die verbesserte Tätigkeit. Eine Soll-Situation kann ebenfalls auch einen neuen Prozess darstellen.


Weblink: http://www.ideen-markt.com (20:18, 9. Jan. 2015 (CET), Datum/Uhrzeit nachträglich eingefügt, siehe Hilfe:Signatur)

@Ideen-markt: Ich verstehe dein Anliegen noch nicht ganz.
Unter dem Schlagwort Verbesserungsvorschlag haben wir derzeit eine Weiterleitung auf Betriebliches Vorschlagswesen, was mir enzyklopädisch angemessen erscheint.
http://www.ideen-markt.com genügt unseren Ansprüchen an Weblinks (WP:WEB) nicht.
Was möchtest du ändern?
Gruß, --Drahreg01 (Diskussion) 16:21, 10. Jan. 2015 (CET)
Auf mich wirkt der Textvorschlag für den Artikel eher assoziativ als wissenschaftsbasiert und ich befürchte, für dieses Kompositum wird auch nicht gar viel mehr herausspringen. Damit es für einen Artikel reicht, wären Quellenbelege notwendig, die das als einen etablierten Fachbegriff mit einheitlicher Definition ausweisen. Hast Du solche Quellen vorliegen? Nicht jedes Wort ist auch ein enzyklopädisch relevanter Begriff. --94.219.187.104 18:21, 11. Jan. 2015 (CET)

Seit über 14 Tagen keine Reaktion, daher hier vorerst Erledigt. Gruß Frank schubert (Diskussion) 13:33, 26. Jan. 2015 (CET)

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Frank schubert (Diskussion) 13:34, 26. Jan. 2015 (CET)

Fliegen des Menschen[Bearbeiten]

Nach der Aufmunterung durch Filterkaffee möchte ich den Artikelentwurf aus meinem BNR, den ihr hier findet, unverbindlich noch einmal in diesem Forum auf seine Eigenständigkeit und Relevanz prüfen lassen. Vielleicht ergibt sich hier ja noch ein breiteres (hoffentlich positives) Meinungsbild dazu. Meine Argumente:

Die Relevanzfrage: „Fliegen des Menschen“ ist ein historisch, gesellschaftlich, technisch, sportlich wie kulturell hoch bedeutsames Phänomen. Der Artikel liefert IMHO einen differenzierten und relevanten Beitrag zum Thema „Menschenflug“, der in einer Reihe steht etwa mit dem Insektenflug oder Vogelflug, sich von diesen aber strukturell und inhaltlich klar unterscheidet. Es werden die verschiedenen Facetten menschlichen Fliegens etwa beim Schifliegen, in der Person des „Fliegers“ in der Zirkuskuppel, beim Wingsuiten, Gleitschirmfliegen, im Luftsport, der Luftfahrt und Raumfahrt aufgezeigt. Der Begriff „Fliegen“ wird dabei definitorisch, inhaltlich und bildanschaulich von oft synonym gebrauchten Begriffen abgegrenzt (Fliegen – Fallen, Aktives –Passives Fliegen, Phasenstruktur etc), wie es mir für eine Enzyklopädie wichtig erscheint. Alle diese Begriffe gibt es bereits in der Umgangs- bzw. Fachsprache. Sie werden hier mit Bezug zum „Fliegen“ nur voneinander abgegrenzt.

Die Redundanzfrage: Überschneidungen mit schon bestehenden Artikeln sind minimal und nicht mehr als sie zwangsläufig unvermeidbar bei jedem zweiten WP-Artikel zu finden sind. Dazu sind wie üblich Hinweise auf den jeweiligen Hauptartikel (z.B. Luftfahrt oder Raumfahrt) eingefügt und in dem Artikel sehr knapp gehalten, nur themabestimmt bearbeitet. Es bestehen keine Redundanzen zu den Artikeln über Geschichte, Entwicklung, Technik oder Fluggeräte von Luftfahrt oder Raumfahrt. Sinn des Beitrags ist die Darstellung des Phänomens „Fliegen des Menschen“, die „Bewegung des Menschen durch die und in der Luft“, die er in sehr unterschiedlichen Lebenssituationen, in verschiedener Form und mit verschiedenen Methoden realisiert. Luftfahrt und Raumfahrt sind Themen ganz anderer, eigener Art, die in diesem Beitrag ausschließlich im Zusammenhang mit dem „Fliegen des Menschen“ Erwähnung finden. Zum Thema gehörig erscheint mir deshalb auch eine Darstellung der Metaphernbildung vom Fliegen. Sie verdeutlicht (unabhängig von der „Luftfahrt-“ oder „Raumfahrt-Thematik“) die Einstellung und Vorstellung des Menschen zum Fliegen.

Mit freundlichem Gruß --Aeranthropos (Diskussion) 13:32, 12. Jan. 2015 (CET)

Sorry, aber das ist ein Essay kein enzyklopädischer Artikel. Er ist schon aufgrund der Textform nicht für die Wikipedia geeignet. Bitte suche dir einen anderen Veröffentlichungsort. Hier passt der Text nicht rein. Grüße --h-stt !? 17:49, 12. Jan. 2015 (CET)
Das sehe ich ähnlich, viel mehr als ein Aufsatz ist das nicht, sei mir nicht böse. Das ist schon deshalb kein enzyklopädischer Artikel, weil er stellenweise fast mehr ins Philosophische abdriftet und sich überwiegend in Allgemeinplätzen verliert („Während sich die Frage des aktiven und passiven Fliegens bei Vögeln nicht stellt, wird sie beim menschlichen Fliegen bedeutsam“ ist nur ein Beispiel, es wären noch einige andere zu nennen). Du sagst selbst, es ergibt sich logischerweise eine gewisse Redundanz zu anderen Artikeln; das wäre an sich natürlich nicht weiter tragisch, es stellt sich aber die Frage, was diesen Artikel, der keinen historischen oder technischen Überblick enthält (weil schon in den jeweiligen Spezialartikeln enthalten) an Mehrwert bietet. Letztendlich ist es ein Versuch, das menschliche Streben, sich in die Lüfte zu erheben, in Worte zu fassen. Dann wiederum wäre der Artikel aber zu unstrukturiert, den Sprung in der Artistik zusammenzupacken mit Raumflügen ist...naja, zumindest diskutabel. Das müsstest Du erklären, ausbauen etc., das wird ein Fass ohne Boden. Ich sehe – Deine Arbeit in allen Ehren, ehrlich, das ist ganz nett zu lesen – wenig Konzept und (hier) wenig Bedarf, sorry. Viele Grüße --HerrSonderbar Hier entlang, bitte... MB 20:46, 13. Jan. 2015 (CET)

Irmler Pianoforte GmbH[Bearbeiten]

Der Pianofortehersteller Irmler ist ein traditionsreiches Unternehmen, welches seit 1818 existiert. Irmler zählt heutzutage zu den bekanntesten deutschen Herstellern von Klavieren. Aufgekauft wurde das Unternehmen zwar von Blüthner, doch das wurde Seiler auch und ist trotzdem relevant. (nicht signierter Beitrag von CH.SWB (Diskussion | Beiträge) 17:51, 12. Jan. 2015 (CET))

Hallo CH.SWB, ein paar Rückfragen: Das Unternehmen existiert ja laut Homepage seit 1999, da das historische Unternehmen – das womöglich relevant wäre – mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs untergegangen ist. Wodurch würdest Du hier eine Kontinuität hergestellt sehen? Mit welchen unabhängigen Quellen würdest Du die Aussage „zählt heutzutage zu den bekanntesten deutschen Herstellern von Klavieren“ belegen wollen? Soweit ich das beim ersten Überfliegen erkennen kann, soll es sich inzwischen um die „Billigmarke“ von Blüthner handeln? --elya (Diskussion) 21:56, 13. Jan. 2015 (CET)

Das ist eine reine Namensokkupation und zuständig wäre die Löschprüfung. --Eingangskontrolle (Diskussion) 14:17, 14. Jan. 2015 (CET)

Gert Eggenberger[Bearbeiten]

Servus!
Ich überlege mir, einen Artikel über diesen Klagenfurter Pressephotographen anzuschieben, und was mich bisher zurückhielt, ist, dass ich mir mit der Relevanzdarstellung schwer tue - was auch daran liegt, dass die Einschlusskriterien für Journalisten nicht für Pressefotographen zugeschnitten sind.
Die Kleine Zeitung schreibt hier über ihn:

Aus [Eggenbergers Kamera] stammen Fotos, die via Fotoagentur AP um die Welt gingen: Wolfgang Schüssel auf dem Beifahrersitz neben Jörg Haider im Porsche, 2000 als Politikfotos des Jahres ausgezeichnet; Biathlon-Trainer Walter Mayer auf der Polizeiwache in Paternion, nachdem er wegen des Olympia-Dopingskandals aus Turin geflohen war (2006). Jörg Haiders Unfallauto (2008).
  • Reicht dieser Absatz, um die Relevanz darzulegen?
  • Wäre Politikfoto des Jahres ein (laut RK relevanzstiftender) bedeutender Journalistenpreis? Ich finde für den Preis jedoch abseits des Kleine-Artikels keine weiteren Quellen im Netz!

Danke voraus.
Gruß, Ciciban (Diskussion) 11:46, 16. Jan. 2015 (CET)

Hallo Ciciban, gefunden habe ich zu dem Herrn APA - Fotograf wiederholt an Berichterstattung gehindert und Eklat um APA-Fotograf Eggenberger meiner Meinung reicht das so noch nicht. Hattest du denn schon mal nach dem Foto gesucht gehabt? Das ist wohkgemerkt nicht gegen die Leistungen von Gert Eggenberger gerichtet. Ein kleines bisschen mehr an Informationen bräuchte man schon um seinen Stellenwert in dem Bereich besser einordnen zu können. Gruß Frank schubert (Diskussion) 13:04, 16. Jan. 2015 (CET)
Nach welchem Photo? Nach jenem von Schüssel in Haiders Schüssel? Du willst das Bild sehen? dann gib' einfach bei Google Haider Schüssel Porsche ein. Davon, dass Eggenbergers Bilder um die Welt gehen, kann man sich ja mit Suchen wie dieser überzeugen.
Gruß, Ciciban (Diskussion) 08:22, 17. Jan. 2015 (CET)
Hallo Ciciban, vielen Dank für deine Rückmeldung. Zum derzeitigen Stand, würde ich dich gerne von einer Anlegung zu einem Artikel zu ihm in der Wikipedia, abraten. Das hat wohlgemerkt nichts damit zu tun das ich seine bisherigen Leistungen, die er ja tatsächlich erbracht hat und die ich auch nicht klein reden möchte, ignoriere. Denn ich gehe davon aus das sowohl DPA wie auch APA, nicht jedes X - Beliebige Foto vertreiben. Ich habe bei der Vielzahl der Fotos die er gemacht hat und die ich mir angeschaut hatte, nichts gefunden gehabt, wo der Errinnerungswert so hoch ist, das sich jemand über ihn hier unbedingt informieren würde. Wobei ich persönlich in dem Bereich kein Wert auf direkte Vergleiche mit Fotografen wie Nick Út oder Nguyễn Văn Lém Wert lege. Sollte Herr Eggenberger tatsächlich mal einen bedeutenden Preis gewinnen, würde auch ich mich über einen Artikel zu ihm hier Freuen. Ich habe aber bedauerlicher weise nichts dazu gefunden. Vieleicht kommen ja noch Abweichende oder Zustimmende Bemerkungen dazu. Gruß Frank schubert (Diskussion) 10:34, 17. Jan. 2015 (CET)

von Poll Immobilien GmbH[Bearbeiten]

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich würde gerne einen Wikipedia-Artikel über das Unternehmen VON POLL IMMOBILIEN, spezialisiert auf die Vermittlung hochwertiger Wohn- und Gewerbeimmobilien, veröffentlichen. Mit über 200 Shops und mehr als 800 Mitarbeitern zählen wir zu den größten Immobilienunternehmen Europas. Das Unternehmen "Engel & Völkers" ist zudem auch bei Wikipedia vertreten, sodass ich denke, hier besteht eine vergleichbare Relevanz.

Als unabhängige Quelle, bezogen auf verschiedene Themen, denen ich mich in dem Artikel gerne widmen würde, möchte ich folgende Links angeben:

Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mein Anliegen prüfen könnten.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort,

Anna Scherbening--AS (Diskussion) 16:02, 16. Jan. 2015 (CET)

Die behaupteten 800 Mitarbeiter enthalten recht offensichtlich Selbständige/Franchisenehmer, vgl. [1]. Es handelt sich hier um eine kleine Kapitalgesellschaft, weshalb der Jahresabschluss keine GuV enthält, ferner leider keine Angaben zu (angestellten) Mitarbeitern. Einschlägig sind hier die WP:RKU, die ich nicht erfüllt sehe. Der Vergleich mit Engel & Völkers geht fehl, denn das ist eine ganz andere Liga. Sry, doch von der Artikelerstellung kann man bislang leider nur abraten. --GUMPi (Diskussion) 23:51, 16. Jan. 2015 (CET)

Bettys Diagnose[Bearbeiten]

Hier in der Wikipedia wurde ja schon die Serie Sibel & Max aufgenommen. Deswegen wollte ich fragen, ob auch die Seire Bettys Diagnose relevant wäre. Ein Relevanzkriterium hat es mit den 12 Episoden (siehe Episodenliste von Bettys Diagnose auf IMDb). Nur bei dem zweiten Relevanzkriterium bin ich mir nicht sicher. Ich hatte das Kriterium "ein bereits etablierter Star trat in einer maßgeblichen Rolle auf" genommen, denn meiner Meinung nach wäre Maximilian Grill, der die Rolle des Dr. Behring spielt, dieser Star. Ich weiß aber nicht, ob denn auch andere als Star bezeichnen würden. --Xxlfussel (Diskussion) 12:50, 17. Jan. 2015 (CET)

Ich denke, dass Bettina Lamprecht in der Titelrolle bereits das von dir genannte Kriterium erfüllt. Und wenn ich mir die Darstellerliste so anschaue, sind auch ansonsten ausreichend „Stars“ vorhanden, um der Serie über die Relevanzhürde zu helfen. Gruß --JLKiel(D) 15:07, 17. Jan. 2015 (CET)
Wobei erst zwei Folgen ausgestrahlt wurden. Weiss nicht, wie das in LDs bewertet wird.--Berita (Diskussion) 00:45, 18. Jan. 2015 (CET)
Die Relevanzkriterien verlangen 12 ausgestrahte Episoden. Also, wenn man ganz sicher gehen will würde ich solange warten und den Artikel in der Zeit im BNR vorbereiten. Aber ich glaube, dass ein ordentlicher Artikel auch schon vorher überleben kann. -- Jonathan 23:01, 20. Jan. 2015 (CET)

Dr. Florian Ilgen[Bearbeiten]

Hallo,

ich habe einen Artikel entworfen, welcher selbst nach Bearbeitung gelöscht wurde. Da ich noch ziemlich neu im Erstellen der Artikel bin, bitte ich um kurze Erläuterung, wieso der Artikel nicht Wikipediatelevant sein soll. Es handelt sich hierbei um eine neutrale Personenbeschreibung, dessen Quellen nachzuweisen sind (siehe Artikelentwurf). Mir ist klar, dass die Person vielen unbekannt ist, gibt man den Namen in der Suchmaschine ein, so finden sich jedoch schon zahlreiche Einträge.

Lieben Dank!

--WikiEssen (Diskussion) 10:39, 19. Jan. 2015 (CET)

Wenn du das für eine "neutrale Personenbeschreibung" hältst, können wir dir hier leider nicht helfen. Gruß, Stefan64 (Diskussion) 10:41, 19. Jan. 2015 (CET)
Korrekt. Wir sind nahezu sprachlos. Wikipedia:Wie schreibe ich gute Artikel#Stil ist ein weiterführender Lesetipp. Grüße, --Holmium (d) 20:51, 19. Jan. 2015 (CET)

Reinhard Metz (Maler)[Bearbeiten]

Hallo werte Wiki-Gemeinde,

ich habe vor einen Artikel über den Maler Reinhard Metz zu schreiben, dieser ist bis heute ein selbstschaffender Künstler aus Berlin und hat in letzten 50 Jahren etliche Einzelausstellungen bestritten.

Außerdem zeichnet er sich insbesondere für sein politisches Engagement in der 80er Jahren im ehemaligen West-Berlin aus, da er einer der Vorsitzenden der Vereinigung "Künstler für den Frieden" war, diese organisierten z.B. Kunstaustellungen in West-Berlin und der ehemaligen Sowjetunion und nahmen aktiv Position gegen den Nato Doppelbeschluss / SS-20 Stationierung ein.

Ferner liegen mir etliche Zeitungartikel, Rezensionen seiner Ausstellungen vor, die noch vor dem digitalen Zeitalter verfasst worden sind. (z.B.: aus "der Welt", "Tagesspiegel", und viele mehr...)

Desweiteren sind z.B. auch Einzelaustellungen am "Zentrum für interdiziplinare Forschung" Bielefeld ihm gewidmet worden. http://www.uni-bielefeld.de/ZIF/Kunst/liste.html

Ich würde gerne sein Lebenswerk für die Nachwelt zumindestens mit einem Eintrag in Wikipedia ehren. http://www.art-metz.de/bilder-drift.html (nicht signierter Beitrag von Anton Emil (Diskussion | Beiträge) 20:23, 19. Jan. 2015 (CET))

Hallo Anton Emil, kannst Du uns aus der langen Reihe von Einzelausstellungen 2-3 heraussuchen, bei denen es sich nicht um eine kommerzielle/private Galerie, sondern um ein Kunstmuseum „nicht nur lokaler Bedeutung“ handelt? Alternativ: gibt es einen Katalog oder eine andere z.B. von einem Kunsthistoriker herausgegebene Publikation zum Werk? Eine ausführlichere Erläuterung, wann und wie wir die „Lexikontauglichkeit“ von Künstlern einschätzen, findest Du hier: Wikipedia:Richtlinien Bildende Kunst. --elya (Diskussion) 07:55, 20. Jan. 2015 (CET)

Hab` Dank Elya, auch wenn es bestimmt ein wenig länger dauert als bei Anderen, so muss ich gestehen, dass ich gerade bei der Digitalisierung bzw. mich in Recherche befinde, was aber wohl noch einige Zeit dauern wird. Gruß Anton Emil (18:38, 26. Jan. 2015 (CET), Datum/Uhrzeit nachträglich eingefügt, siehe Hilfe:Signatur)

TIBRO - Taktisch-strategischer Brandschutz aufgrund risikobasierter Optimierung[Bearbeiten]

Hallo zusammen, Um das Forschungsprojekt nicht in der Versenkung verschwinden zu lassen, und die doch wichtigen Daten auch der breiten Öffentlichkeit näher zu bringen, möchte darüber einer Artikel verfassen. Unterhalb stichpunktartig die Inhalte des Projekts und ein erster Entwurf auf meiner Seite. (nicht signierter Beitrag von Albert24B (Diskussion | Beiträge) 15:02, 20. Jan. 2015 (CET))

  • Grundlagenforschung
  • Forschungsprogramm des BMBF zur Sicherheitsforschung [1]
  • Kooperationspartner aus ganz Deutschland (Feuerwehr Frankfurt a.M, Uni Magdeburg, Uni Wuppertal,
  • neue Erkenntnisse mit Relevanz für Hilfsorganisationen
    • Untersuchung aller Feuerwehren, nicht nur der Berufsfeuerwehren
    • Branddynamik hat sich seit letzten Untersuchungen der 70er Jahre deutlich verändert
    • Überlebenszeitspanne im Brandraum nicht so groß wie bisher angenommen. Hilfsfrist mit 10-17 Minuten nicht mehr relevant
    • Analyse und Erfassung der kommenden und aktuellen Probleme aller Feuerwehren
  • Ergebnisse sollen allen Feuerwehren zur Verfügung gestellt werden und vor allem bekannt gemacht werden
  • Gefahr, dass das neue Wissen "unter der Decke" gehalten wird. Besonders Berufsfeuerwehren haben aus finanzieller Sicht derzeit kein Interesse an der Publikation der Ergebnisse

Artikelentwurf TIBRO

--Albert (Diskussion) 14:56, 20. Jan. 2015 (CET)

  1. http://www.bmbf.de/pubRD/Projektumriss_TIBRO.pdf
Das klingt interessant, hat aber einen Haken: Das Projekt ist noch nicht abgeschlossen. Ich vermute mal, es gibt daher auch kaum externe Quellen dazu. Mein Rat: Warte noch ein halbes Jahr ab und sammle in der Zeit Material aus externen Quellen, die sich mit den Ergebnissen des Projektes befassen. Dann würde ich hier wieder eine Anfrage stellen, bei der erheblich bessere Chancen auf eine positive Einschätzung bestehen dürften. Um bis dahin ein bißchen "Werbung" für das Projekt zu machen, würde ich bei Fachzeitschriften und einschlägigen Newslettern anfragen, ob Du dort einen Informationsartikel oder zumindest einen Hinweis auf das laufende Projekt unterbingen kannst. --178.4.187.94 20:29, 20. Jan. 2015 (CET)
Das klingt in der Tat interessant, ich befürchte aber, dass das auch in einem halben Jahr nichts werden wird. Forschungsprojekte (gefördert durch Drittmittel aller möglicher öffentlicher und privatwirtschaftlicher Stellen) gibt es wie Sand am Meer, davon leben Universitäten und forschende Einrichtung, das ist zumindest nicht per se relevanzstiftend. Der einleitende Satz „um die Forschungsergebnisse dauerhaft zu erhalten und vor allem der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen“ enthält den grundsätzlichen Denkfehler, Wikipedia sei eine Plattform für wissenschaftlichen Austausch. Dem ist nicht so, wir sind eine Enzyklopädie – unseren Artikeln dienen solche Projekte aber natürlich als Belege; deshalb würde ich von einem eigenständigen Artikel eher abraten wollen (was nicht heißt, dass man – nach Projektvollendung mit endültigen und vor allem publizierten Ergebnissen – nicht vielleicht einen Absatz/Hinweis o. Ä. in bestehende Artikel zu Brandschutz oder Feuerwehr einfügen könnte). Viele Grüße --HerrSonderbar Hier entlang, bitte... MB 00:04, 21. Jan. 2015 (CET) Nachtrag: Den letzten Punkt „Gefahr, dass das neue Wissen "unter der Decke" gehalten wird. Besonders Berufsfeuerwehren haben aus finanzieller Sicht derzeit kein Interesse an der Publikation der Ergebnisse“ verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Mal davon abgesehen, dass es scheinbar noch gar keine handfesten Ergebnisse gibt – warum sollte das so sein? Und wie sollten Berufsfeuerwehren denn ein öffentlich finanziertes Projekt „geheim“ halten können? Inwieweit sollten die da Einfluss drauf haben, wo doch laut Projektbeschreibung Institute zweier Universitäten beteiligt sind? Viele Grüße --HerrSonderbar Hier entlang, bitte... MB 00:56, 21. Jan. 2015 (CET)
Ach Du, jetzt laß ihn erst einmal ein paar Quellen sammeln und sich dann etwas näher mit den Anforderungen an WP-Artikel beschäftigen. Neulinge schlagen bei uns doch oft mit irgendetwas auf, das Ihnen am Herzen liegt und brauchen dann eine Weile, um sich hier einzufinden. Da finde ich es nicht gut, ihn schon beim Relevanzcheck in die Ecke zu drängen. --178.4.181.44 13:52, 21. Jan. 2015 (CET)
Du, ich hab nicht vor, irgendjemanden in irgendeine Ecke zu drängen, nichts liegt mir ferner, liebe IP. Dass der Artikel schwierig werden könnte, ist aber etwas, was der Autor im Idealfall möglichst vorher wissen sollte. Es hilft nicht, ihn hoffnungsvoll auf Quellensuche zu schicken, wenn das hinterher sehr wahrscheinlich doch nichts wird. Viele Grüße --HerrSonderbar Hier entlang, bitte... MB 23:10, 21. Jan. 2015 (CET)
Dein Nachtrag hat auf mich so gewirkt, obwohl mich das überhaupt nicht betrifft. Letztlich ist doch Wumpe, ob es ein eigener Artikel oder ein Abschnitt in einem bestehenden Artikel wird: Quellen braucht er so oder so. Und das, was Du kritisiert, hat er in seime Artikelemtwurf nicht mal drinstehen, da hält er diese Ansichten raus. Das ist doch schon mal positiv zu werten. --94.219.22.7 18:54, 22. Jan. 2015 (CET)

--91.33.28.123 13:57, 22. Jan. 2015 (CET)

Passagement[Bearbeiten]

Guten Tag,

da ich den Begriff keinem der genannten Relevanzkriterien eindeutig zuordnen kann, bitte ich um Ihre Rückmeldung. Passagement wurde von der Managementberatung und Akademie MAICONSULTING GMBH in Heidelberg als Begriff für einen neuen Ansatz in der Organisationsentwicklung geschaffen. Er beschreibt Veränderungsbegleitung/Change Management auf persönlicher Ebene und der Ebene der Organisation. Es ist möglich, sich zum zertifizierten Passagement Coach ausbilden zu lassen. Der Begriff ist rechtlich geschützt.

Quellen: http://www.maiconsulting.de/ http://www.institut-roeckelein.de/angebote/basiskompetenz-coaching-in-beratung-und-fuehrung.html

PRO: der Begriff wird in einer neuen Veröffentlichung des Beltz-Verlags ausführlich und praxisorientiert vorgestellt. Die Methode wird so einem breiteren Publikum bekannt.

http://www.beltz.de/fachmedien/training_weiterbildung/buecher/produkt_produktdetails/6459-mythos_change.html

CONTRA: Beitrag könnte als Werbemaßnahme verstanden werden

Vielen Dank im Voraus!--89.12.80.166 16:19, 20. Jan. 2015 (CET)

Ich denke nicht, daß das den Relavanzkriterien entspricht. Ihr habt da eine Weiterbildungsmaßnahme für Consulter entwicklt und dazu gleich eine schicke Bezeichnung für das (vermutlich nicht wirklich neue) Konzept dahinter erfunden. Das wird dann in gerade mal zwei(!) Büchern rezipiert und überall dort, wo jemand sich nach Abschluß der Weiterbildung mit der schicken Bezeichnung schmückt. Was wir hier darstellen sind aber etablierte Begriffe, was auf Passagement meines Erachtens keineswegs zutrifft. Daür müßte das von unabhängigen Quellen über einen längeren Zeitraum immer wieder als relevant dargestellt werden, was nicht einfach zu bewerkstelligen ist. Da erscheint es mir wirtschaftlicher, das weiterhin in Consulterkreisen zu bewerben und konventionell zu verbreiten. Lustig finde ich übrigens das Contra: Natürlich ist es immer eine Werbemaßnahme, wenn ein Unternehmen versucht, hier seine Produkte unterzubringen. Das hat aber keinen Einfluß auf die Frage der Relevanz. Da geht es dann mehr um POV und Interessenskonflikt, was wir hier nicht bewerten. --178.4.187.94 20:02, 20. Jan. 2015 (CET)
dem würde ich inhaltlich soweit zustimmen wollen, zumal die angegebene Literatur noch von den „Erfindern“ des Begriffs/der Methode stammt. Ein solcher Begriff muß schon etabliert und halbwegs unabhängig rezipiert sein, um für ein Lexikon zu taugen. Danke, daß Ihr vorher gefragt habt! --elya (Diskussion) 21:16, 20. Jan. 2015 (CET)

Vielen Dank für die Einschätzung, das dachte ich mir schon ;-)!

Gerngeschehen. Bleibt zu hoffen, daß der Chef sich damit zufrieden gibt;) --94.219.22.7 18:56, 22. Jan. 2015 (CET)

Sensorisches Gedächtnis[Bearbeiten]

pro Artikel:

Die Erläuterungen bzgl des sensorischen Gedächtnisses sind sehr kurz gefasst. Dadurch werden wesentliche Merkmale des Gedächtnissystems ausgelassen, welche jedoch von Relevanz sind. Aufgrund dessen möchte ich einen Artikel explizit in den Bereich schreiben. Desweiteren werden 2 große Fachbereiche angesprochen, Psychologie und Pädagogik, von denen von nützen ist. - Allgemein zu dem Gedächtnissystem - Funktion - Kapazität, Dauer, Inhalt - Einflussgrößen


Quelle: Literatur: Schermer, Franz (2006) "Lernen und Gedächtnis" Funke, Joachim (2006) "Handbuch der allgemeinen Psychologie. Kognition" Imhof, M. (2010) "Psychologie für Lehramtsstudierende" (nicht signierter Beitrag von Runebba (Diskussion | Beiträge) 17:19, 20. Jan. 2015 (CET))

Über das sensorische Gedächtnis läßt sich sicherlich weit mehr schreiben, als es dieser kurze Abschnitt wiedergibt. Ich habe daher keine grundsätzlichen Bedenken hinsichtlich der Relevanz. Wenn Dein Artikel inhaltlich gut und gemäß der WP Artikelvorgaben gelingt, sollte das durchgehen. Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, erstelle zunächst einen Entwurf auf einer Unterseite Deiner Benutzerseite und stelle den zur Diskussion. Es gibt außerdem zu allen Themen Hilfeseiten und Fragemöglichkeiten. Und wir haben auch einen Review, der bei der inhaltlichen Überarbeitung ehrgeiziger Artikelprojekte gerne behilflich ist. --178.4.187.94 20:15, 20. Jan. 2015 (CET)

Liste der (größten) Badeanlagen in Deutschland oder Liste der (größten) Freizeitbäder in Deutschland[Bearbeiten]

Hallo zusammen, mich würde mal interessieren, ob es so ein Lemma schaffen könnte. Ich habe festgestellt, dass es zwar viele Artikel zu Freizeitbädern bzw. Thermen in Deutschland gibt, siehe Kategorie:Badeanlage in Deutschland. Es gibt aber keine Übersichtsseite, wo man z.B. ersehen könnte, welche Bäder wie viele QM Badefläche, Nutzfläche, Personal, etc. ersichtlich ist. Imho wäre eine solche Seite sinnvoll, um sich einen Überblick verschaffen zu können. Gerade Bäder wie das Alpamare (Bad Tölz) oder die Therme Erding stehen ja für "ultragroße" Badelandschaften, die sicherlich auch über eine Liste abzubilden wären. --DonPedro71 (Diskussion) 12:44, 22. Jan. 2015 (CET)

Grundsätlich halte ich das für relevant und machbar, allerdings ist es wichtig, die Kriterien für die Liste gut und nachvollziehbar zu definieren. Was sind die „größten“? Das wirst Du ja vermutlich nicht selbst entscheiden wollen, sondern irgendeinen objektiven Maßstab anlegen müssen. --elya (Diskussion) 18:30, 22. Jan. 2015 (CET)
Hallo DonPedro71, Relevant und machbar halte ich es auch, was mir aber ein paar kleine Bauchschmerzen bereitet, wäre die Auflistung in einer einzigen Liste und natürlich eine vernünftige Definition zu finden um Streitereien zu vermeiden. Da sind mir Einzellisten nach Bundesländer (ohne größten) wesentlich Lieber. Denn mit größten kommen auch Begehrlichkeiten, die wir so eigentlich gar nicht vernünftig Befriedigen und erklären können. Damit würden wir Bewertungen vornehmen zu denen wir eigentlich gar nicht in der Lage sind. In Alphabetischer Form, könnte ich mir einen Mehrwert für den Nutzer gut vorstellen. So etwas wie Bäder in München könnte ich mir gut für alle Regionen (und nicht nur in Deutschland) gut vorstellen. Ich habe auch gerade in der Kategorie:Liste (Sportstätten) gesehen, das wir so etwas wie Liste der größten Fußballstadien in Deutschland haben. Ich bin da ganz offen und ehrlich, einen wirklichen Informationswert im Vergleich zu den Regional Listen sehe ich dort nicht. Denn in den Regionallisten kann man all das was du oben aufgelistet hast auch wunderbar unterbringen. Das ganze hat noch den Vorteil, das jemand der nach einem Badeort sucht, wesentlich besser bedient wird als in so einer Exquisit Liste. Bei den Stadien, geht es auch nur deshalb, weil bei den Sportarten die dort durchgeführt werden auch gar nicht so viele große gibt und die sich auch von Form und Inhalt nicht so groß unterscheiden. Das dürfte bei den Badeanstalten nicht so einfach werden, denn da ist glücklicher weise ja doch ein klein bisschen mehr Kreativität im Spiel. Meines Erachtens haben (richtige, von Gemeinden und Privatbesitzer betriebenen) Badeanlagen und Freizeitbäder den gleichen Stellungsrang wie z.B. Kultur- und Denkmäler, nur das dort eine Mindestgröße existieren muss (keine Planschbecken). Ich glaub da kannst du noch mit mehreren weiteren Wortmeldungen hier rechnen. Gruß Frank schubert (Diskussion) 19:18, 22. Jan. 2015 (CET)

Leßmann-Konzept[Bearbeiten]

Mir scheint das Thema relevant, weil im deutschen Sprachraum bereits viele Lehrerinnen und Lehrer im Grundschul- und Sekundarschulbereich mit dem Leßmann-Konzept erfolgreich arbeiten. Es gibt zahlreiche Publikationen im Dieck-Verlag. Die Website http://www.beate-lessmann.de gibt ausführlich Auskunft. Ich kopiere den geplanten Wikipedia-Beitrag auf meine persönliche Unterseite.www.gallin.ch/LeßmannKonzeptEntwurf.doc--Peter Gallin (Diskussion) 13:20, 23. Jan. 2015 (CET)

@Peter Gallin: Danke für die Anfrage. Gibt es zu dieser Methode eine wissenschaftliche Rezeption? Gibt es Literatur zum Thema "Leßmann-Konzept", die nicht von Frau Leßmann oder ihren Mitarbeitern stammt? Auf solche Literatur sollte sich eine enzyklopädische Artikelarbeit stützen. --Drahreg01 (Diskussion) 14:02, 23. Jan. 2015 (CET)
PS: Wir haben bereits Artikel wie Schriftspracherwerb oder Spracherfahrungsansatz. Ich bin mir unsicher, ob es nicht enzyklopädisch betrachtet sinvoller wäre, diese Artikel zu vertiefen. Ob es nicht sinnvoller ist, anhand von Sekundärliteratur verschiedene Konzepte nebeneinander zu stellen, als anhand von Primärliteratur eine einzelne Methode en detail und letztlich unkritisch vorzustellen. Auf anhieb habe ich keine Sekundärliteratur gefunden. (Was nicht heißt, dass es solche nicht gibt.) --Drahreg01 (Diskussion) 14:19, 23. Jan. 2015 (CET)

RA. Dr. Florian Proell[Bearbeiten]

--Florianproell (Diskussion) 20:01, 23. Jan. 2015 (CET)Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich würde gerne bei Ihnen anfragen, ob ich einen Artikel über mich selbst (Rechtsanwalt Dr. Florian Pröll) bei Ihnen anlegen kann?

Der Artikel könnte folgenden Inhalt haben:

"Dr. Florian Proell (* 25. Oktober 1978 in Wien) ist ein österreichischer Rechtsanwalt, Unternehmer und Autor.

Leben: Florian Proell ist in Klagenfurt aufgewachsen, studierte an den Universitäten von Wien und St. Gallen Rechtswissenschaften und promovierte an der Universität Zürich bei Prof. Dr. Dominique Jakob zum Thema Stiftungsrecht. Nach Arbeitsaufenthalten in London und Liechtenstein ist er in der Schweiz als rechtlicher Berater unternehmerisch selbstständig tätig. Florian Proell ist Autor einer Mehrzahl von wissenschaftlichen Fachartikeln im Bereich Recht und Steuern. Er ist ausserdem der Verfasser einer 2012 im Nexis Lexis-Verlag erschienen englischsprachigen Kommentierung des österreichischen Privatstiftungsgesetzes. Er ist verheiratet und Vater eines Sohnes."

weblinks:

www.florianproell.com www.europeanresidence.com www.viennalawyers.com

RA Dr. Florian Proell ist bereits in den folgenden Wikipedia-Artikeln als Quelle genannt:

Schenkungsmeldegesetz beibehalten und in bestimmten Fällen wird eine „Sanktionssteuer“ erhoben . Christoph Kerres, Florian Proell, “Die neuen gesetzlichen Regelungen zur Stiftungseingangssteuer 15 KB (1.622 Wörter) - 21:11, 28. Aug. 2014 Stiftungsstrafsteuer über die steuerliche Zusammenarbeit sind daher weitgehend obsolet. Christoph Kerres, Florian Proell, “Die neuen gesetzlichen Regelungen zur Stiftungseingangssteuer 10 KB (1.150 Wörter) - 21:07, 28. Aug. 2014 Stiftungseingangssteuergesetz letzten Satzes von § 1 Abs. 5 StiftEG zum 31. Dezember 2011 erkannt. Christoph Kerres, Florian Proell, “Die neuen gesetzlichen Regelungen zur Stiftungseingangssteuer 14 KB (1.667 Wörter) - 15:03, 30. Jan. 2014

Vielen herzlichen Dank und können Sie mir bitte ein ok geben, falls Sie den Inhalt dieses Artikels als relevant ansehen würden?

Mit freundlichen Grüssen,

Florian Pröll--Florianproell (Diskussion) 20:01, 23. Jan. 2015 (CET)

Hm, wohl eher nicht. Als Autor wären wahlweise zwei Monografien, mindestens aber ein (fachwissenschaftlich anerkanntes) Standardwerk vonnöten; wenn wir die Kriterien für Wissenschaftler anlegen, müssten schon eine Professur oder eine bedeutende Auszeichnung drin sein. Artikel in Fachzeitschriften reichen alleine nicht, dazu ist die Wissenschaftsgemeinde einfach zu groß. Allein die Tatsache, dass jemand hier in einem Artikel als wissenschaftliche Quelle zitiert wird, macht ihn umgekehrt nicht automatisch selbst relevant. Gegenfrage: Inwieweit würdest Du selbst Dich denn als relevant einstufen? Gibt es Kriterien, die Du selbst zweifelsfrei als erfüllt ansiehst? Viele Grüße --HerrSonderbar Hier entlang, bitte... MB 21:48, 23. Jan. 2015 (CET) Übrigens ist es generell immer ein bisschen schwierig, Artikel über sich selbst anzulegen, bitte beachte deshalb unbedingt Wikipedia:Interessenkonflikt!
Hallo Florianproell, schön das du vorher angefragt hattest. Wenn schon jemand einen eigenen Artikel hier über sich selbst schreiben will, ist das etwas anderes, als wenn jemand anderes ein Artikel über dich schreiben möchte. Darum rate ich hier auch immer wieder gerne davon ab. Bekannter durch einen Wikipedia Artikel wird man in der Regel nicht. Die meisten unserer Leser nehmen auch nicht die bei uns angegebenen Quellen wahr. Ich würde an deiner Stelle, mich eher mit dem Verleger in Verbindung setzen, um eventuell auf dem seine Seiten eine Biographie unter zu bringen. Das bringt meistens mehr als hier einen eigenen nichtssagenden Artikel anzulegen. Vieleicht findest du auch auf dem Weg einen Sympathisanten, der aufgrund einer solchen Biographie hier einen Artikel schreiben möchte. Die bringen meistens mehr Engagement auf, als man denkt. So das es auch als Betroffener mehr Spaß macht. Darum muss auch ich dir von einer Erstellung von so einem Artikel abraten. Gerne würden wir dich als Autor bei anderen Dingen sehen. Denn aus deinem Fachbereich freuen wir uns immer wieder gerne über neue neutrale Mitarbeiter. Gruß Frank schubert (Diskussion) 23:26, 23. Jan. 2015 (CET)
und .. fachkundige Mitarbeit bei WP steigert die Bekanntheit deutlich mehr als ein nichtssagender Personenartikel. --HelgeRieder (Diskussion) 10:12, 27. Jan. 2015 (CET)

Kunstarche Wiesbaden e.V.[Bearbeiten]

Der Verein soll als Nachlassverwalter für die Wiesbadener Künstler dienen, auch überregional. www.kunstarche-wiesbaden.org--Haraldwagner1943 (Diskussion) 13:24, 24. Jan. 2015 (CET)

Bisher keine Aktivität erkennbar, die eine enzyklopädische Relevanz vermittelt. Viel Erfolg für eure Tätigkeit, aber für die Wikipedia sehe ich da nichts. Grüße --h-stt !? 17:09, 24. Jan. 2015 (CET)

Artikel in der Löschdiskussion, daher hier erledigt: Wikipedia:Löschkandidaten/25. Januar 2015#Kunstarche Wiesbaden --Holmium (d) 15:23, 26. Jan. 2015 (CET)

Erledigt-Baustein wieder entfernt, Artikel ist jetzt als Entwurf im BNR unter Benutzer:Haraldwagner1943/Kunstarche Wiesbaden. --Holmium (d) 16:40, 26. Jan. 2015 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Wir lassen das mit dem Artikel. --HerrSonderbar Hier entlang, bitte... MB 19:38, 26. Jan. 2015 (CET)

BauUnwesen[Bearbeiten]

Beim Bauen kommt es zu systematischen Fehlkonstellationen, die sich immer gravierender auf die Gesellschaft, Nutzer und Wirtschaft auswirken. siehe auch www.bauUnwesen.de

Um den unten stehende Kernaussage wollte ich gerne einen Artikel für Wikipedia erstellen.


--Juergen Lauber (Diskussion) 14:49, 24. Jan. 2015 (CET) Definition BauUnwesen:


BauUnwesen ist der systematische Verlust an Redlichkeit, Effizienz und Qualität welcher entsteht, wenn das Wesen des Bauens bei Bauprojekten ignoriert oder bewusst (zur Vorteilsnahme) missbraucht wird. Bei Baumassnahmen Ämtern und Unternehmen der öffentlichen Hand ist dies leider die Regel. Die Akteure am Baumarkt stellen sich darauf ein und nutzen dies aus. Die negativen Folgen sind volkswirtschaftlich äusserst negativ und (be)treffen alle Menschen.

BauUnwesen bedeutet:

  • Für Mieter und Betreiber zu hohe monatliche Kosten
  • Für Anleger reduzierte Rendite bei gesteigertem Wertrisiko
  • Für die Bauherren hoher Projektrisiken und Baukosten
  • Für Bauarbeiter geringerer Stundenlohn
  • Für Steuerzahler höhere Abgabenquote
  • Für regierende Politiker ein unfairer Vorteil im Kampf um Wählerstimmen und Macht
  • Für findige Baubeteiligte die Möglichkeit hohe Gewinne, bei geringer Leistung und wenig baufachlicher Kompetenz erzielen zu können
  • Für junge Generation bedeutet es ein künftig zu viele Schulden und erdrückende Betriebskosten für eine ineffiziente, schlechte Infrastruktur (Gebäude, Verkehrswege, IT/Energie) zu haben.
@Juergen Lauber: Danke für die Anfrage.
Wo wird der Begriff Bauunwesen in der Literatur benutzt? Ich frage danach, weil sich die Wikipedia als Enzyklopädie davor hüten muss, sich bei der Etablierung von neuen Begriffen zu beteiligen. Siehe Wikipedia:Keine Theoriefindung#Begriffsfindung.
Viele Grüße, --Drahreg01 (Diskussion) 14:59, 24. Jan. 2015 (CET)

Das ist eine gute Frage. Bau ist ein stehender begriff und Unwesen. Kombiniert habe ich ihn nur in einem 364 seitigen Buch "BauWesen / BauUnwesen" das seit Juli mit ISBN erschienen ist. Das ist bislang die einzige Literaturstelle. Wenn Ihr ablehnt kann ich es verstehen. Wenn ihr es zulässt hilft es mit das BauUnwesen zu beenden. So etwas wie Stuttgart 21 wird es dann nicht mehr geben. --Juergen Lauber (Diskussion) 15:04, 24. Jan. 2015 (CET)

i Info: ISBN 978-2839914642 ist im Selbstverlag erschienen.
Gesellschaftliche Fehlentwicklungen zu verhindern, ist ebenfalls nicht die Aufgabe einer Enzyklopädie. Die Wikipedia hat – außer der Verbreitung von freiem Wissen – keine Agenda. Die Löblichkeit eines Ansinnens ist für die Frage der Relevanzbeurteilung nicht maßgeblich.
Gruß, --Drahreg01 (Diskussion) 15:20, 24. Jan. 2015 (CET)

Sie machen einen guten und wichtigen Job. Vielen Dank --Juergen Lauber (Diskussion) 15:27, 24. Jan. 2015 (CET)

Hallo Juergen Lauber, wir wollen hier nur Bekanntes abbilden. Ich glaube nicht, das so ein Artikel Projekte wie Stuttgart 21 verhindern wird. Denn wir sind keine Werbeplattform für politische Änderungen. Solange der Begriff und die Webseite unbekannt sind, haben die bedauerlicherweise hier nichts zu suchen. Wobei ich mich über eine weiter Mitarbeit deinerseits sehr freuen würde. Gruß Frank schubert (Diskussion) 15:29, 24. Jan. 2015 (CET)

Lieber Frank, Ich habe Euere Position voll akzeptiert. Mitarbeiten kann ich bei Euch nicht. Neben meinem Broterwerb geht meine ganze Kraft in eine Änderung des Bauwesens. --Juergen Lauber (Diskussion) 15:40, 24. Jan. 2015 (CET)

Naja, so ganz richtig ist das hier Angeführte nicht: Der Begriff Bauunwesen taucht erstmals in den Tagebüchern von Goethe auf und wird dann in wissenschaftlicher Literatur zur Architektur, bisweilen auch in der Schreibweise Bau-Unwesen, seit dem 19. Jahrhundert häufiger verwendet. Aus dem 20. Jahrhundert wäre etwa die bekannte Publikation Die Unwirtlichkeit unserer Städte von Alexander Mitscherlich zu nennen. So gesehen wäre ein Lemma Bauunwesen an sich schon denkbar; nur der hier vorgeschlagene Entwurf ist in dieser Form dazu nicht wirklich tauglich, da es dort ja um ein ganz spezielle Projekt geht, das (bisher) nirgends rezipiert wird und keine Außenwahrnehmung vorweisen kann. MfG --Artregor (Diskussion) 18:07, 25. Jan. 2015 (CET)

Monorhaphis chuni[Bearbeiten]

Hallo.

Ich würde gerne den deutschen Wiki-Artikel zu Monorhaphis chuni (Glasschwamm) schreiben. Photo dazu habe ich auch. Dann den Text noch um externe Quellenangaben ergänzen und fertig!. Ist sozusagen mein Erstversuch. Was meint Ihr dazu? LG Sven Reinmuth--177.237.113.22 14:47, 25. Jan. 2015 (CET)

Hallo Sven, da du vermutlich schon den Artikel Glasschwamm kennst, würde ich dir empfehlen, einen Account bei uns anzulegen um dort im Benutzerverzeichnis den Artikel zu erstellen. Dann sind bestimmt auch gerne die Kollegen von der Redaktion Biologie bereit dir beim Feinschliff des Artikels zu Helfen. Wäre das was für dich? Gruß Frank schubert (Diskussion) 15:10, 25. Jan. 2015 (CET)

Alle Taxa sind relevant. --Drahreg01 (Diskussion) 17:10, 25. Jan. 2015 (CET)

PS: Zwischen Glasschwämme (Hexactinellida, Klasse) und Monorhaphis chuni (Art) gibt es mindestens noch die Taxa Amphidiscosida (Ordnung) und Monorhaphididae (Familie), deren Artikel auch noch einer Erstellung harren. --Drahreg01 (Diskussion) 18:13, 25. Jan. 2015 (CET)

HOTCITY[Bearbeiten]

Lohnt sich ein Artikel über HOTCITY Luxemburg? Unter dem Link https://www.hotcity.lu/de/laptop/www/ findet sich alles relevante.--Leif von Speyer (Diskussion) 17:04, 25. Jan. 2015 (CET)

Es handelt sich um einen Wireless Internet Service Provider. Da ich für solche (oder Internetdienstanbieter allgemein) keine spezifischen Relevanzkriterien finde, sind wohl die allgemeinen Relevanzkriterien für Unternehmen anzuwenden (siehe WP:RK#U). Welche der dort genannten Kriterien würdest du, Lsjm, denn als erfüllt ansehen? --Drahreg01 (Diskussion) 18:24, 25. Jan. 2015 (CET)
Zu genannten Kriterien liegen mir aktuell keine Daten vor.--Leif von Speyer (Diskussion) 21:43, 25. Jan. 2015 (CET)

Hugo Rogginer, Bürgermeister (ÖVP), OSR (Oberschulrat), Dir.i.R.[Bearbeiten]

Gestrafft. Vollständiger Artikeltext hier. --Drahreg01 (Diskussion) 18:52, 25. Jan. 2015 (CET)

Hugo Rogginer wird am 18.Juni 1947 in Hard am Bodensee geboren und ist österreichischer Staatsbürger. Seine Eltern sind Johann (19.05.1909 in Auer

Am 01. September 1988 wurde er zum (Leiter) Direktor der Hauptschule Hard-Mittelweiherburg ernannt. Dieses Amt übte er aktiv bis zum 31.12.1998 aus.

Schiausbildung und Lehrtätigkeit: Nachdem er sich neben seiner schulischen Tätigkeit bereits im Schilauf vielen Fortbildungen unterzogen hatte, legte er am 26.Juli 1981 auf dem Kitzsteinhorn bei Kaprun (Land Salzburg) erfolgreich die Prüfung als Ski-Instruktor des ÖSV im Bereich „Alpin“ ab. Am 05.Jänner 1985 legte er ebenfalls in Kaprun (Kitzsteinhorn) erfolgreich die staatliche Prüfung des Österreichischen Schiverbands als Trainer die D-Lizenz ab.

Mit Fritz Jenny (Jahrgang 1946 - gestorben 2012) zusammen schrieb er das österreichische Kinderschi-Lehrbuch „Auf in den Kinderschikurs“ , das sehr erfolgreich in der Kinderschilehrerausbildung in Österreich verwendet wurde und das im Jahre 1989 im Hecht Verlag Hard erschienen war.

Von 1993 bis 1998 war Hugo Rogginer auch als freier und erfolgreicher Mitarbeiter (Moderator) beim ORF Landesstudio Vorarlberg für die Sendung „Musik nach Wunsch“ im Einsatz.

Am 31.121998 wurde er designierter Nachfolger des damaligen Bürgermeisters Gerhard Köhlmeier. Dieses Amt als Bürgermeister der Marktgemeinde Hard am Bodensee übte er bis April 2010 aus.

  • Großer Verdienstorden der Vorarlberger Fasnatzünfte und –gilden (Orden N° 33)
  • Ehrensenatsrat der Bregenzer Faschingsgesellschaft seit Jänner 1999
  • Goldenes Ehrenzeichen der IPA Vorarlberg - verliehen am 26.05.2002
  • Ehrenmitglied der Freiwilligen Feuerwehr Hard seit 2010

Von 1999 bis 2010 Obmann Gemeindeverband „Wasserverband Hofsteig“, mit den Gemeinden Höchst, Fußach, Lauterach, Wolfurt, Bildstein, Lustenau und Hard Im Zeitraum (1999 bis 2010) Obmann des Gemeindeverbandes der LAWK (Linksseitige Achwuhrkonkurrenz) der Gemeinden Wolfurt, Lauterach und Hard. Von 1999 bis 2010 ständiges Mitglied im Vorstand des Vorarlberger Umweltverbandes und des Vorarlberger Gemeindeverbandes Seit April 2010 Obmann des Seniorenbundes Hard (Teilorganisation der ÖVP) Seit 13.04.10 Vizeobmann Seniorenbund Vorarlberg

Ab April 2010 in der Pension. --Rhugo (Diskussion) 18:48, 25. Jan. 2015 (CET)

Hallo Rhugo, vielen Dank für deine Anfrage. Rein von seinem Lebensweg, sieht die Biographie ja sehr Abwechslungsreich aus. Bedauerlicher weise reicht das so bei uns aber nicht aus. Etwas anderes wäre es gewesen, wenn er Bürgermeister einer Gemeinde von über 20.000 Einwohner gewesen wäre. Aber vieleicht sieht ja noch jemand etwas anderes Relevanzstiftendes. Wieviel Sendungen hat denn der Herr Rogginer beim ORF Moderiert? Derzeit würde ich dir von der Anlegung eines Artikels abraten. Gruß Frank schubert (Diskussion) 19:52, 25. Jan. 2015 (CET)
Hallo Rhugo, bitte füge nicht jedesmal deinen kompletten Text hier rein. Deinen letzten eingefügten Vorschlag findest du jetzt hier. Wenn du möchtest, bin ich auch gerne bereit dir in deinem Benutzerverzeichnis einen Bereich einzurichten, wo du den Inhalt rein kopieren kannst. Dann kannst du ihn dort auch in Ruhe noch einmal überarbeiten. Denn ich gehe davon aus das du den Entwurf so wie er jetzt ist, letztendlich hier so nicht haben Möchtest. Gruß Frank schubert (Diskussion) 09:40, 26. Jan. 2015 (CET)
Ich versuche mal zusammenzufassen, was an „harten Fakten“ für lexikalische Relevanz herangezogen werden könnte:
  • Bürgermeister einer Gemeinde von 12.000 Einwohnern
  • freiberuflicher Radiomoderator
  • Ein Buch veröffentlicht
Jeder einzelne Punkt davon reicht zunächst einmal nicht für einen Lexikonartikel. Rhugo, kannst Du die Radiotätigkeit noch etwas ausformulieren? Wieviele Sendungen, welche Resonanz? Gibt es unabhängige Literatur, die die Bedeutung von Herrn R. herausarbeitet? Festschriften? Gibt es weitere überregionale Ämter oder Auszeichnungen? Bitte einfach hier drunter antworten, danke! --elya (Diskussion) 08:38, 27. Jan. 2015 (CET)

Open Source Business Alliance e.V.[Bearbeiten]

Hallo liebes Wikimedia Support Team,

nach dem der bisherige OSB Alliance Eintrag gelöscht wurde (Löscheintrag) bevor wir den neuen Eintrag fertig hatten, würde wir diesen neuen jetzt gerne in die Wikipedia einstellen. Aus Gründen der Tranzparenz haben wir zudem einen eigenen OSB Alliance Vereinsaccount angelegt.

Hier finden Sie den neuen Beitrag. Artikelentwurf

Über ein entsprechendes Feedback, ggf. mit Verbesserungs-/Änderungsvorschlägen würden wir uns freuen.

Vielen Dank im Voraus!

Hallo OSB Alliance, vielen Dank für deine Anfrage. Ich befürchte mal, das du dir die Löschdiskussion nicht bis zum Ende durchgelesen hattest. Der Artikel ist jetzt hier. Du hast jetzt die Möglichkeit, in Ruhe dort den Artikel zu überarbeiten. Damit, wenn er unseren Anforderungen entspricht, wieder zurück geholt werden kann. Ansprechpartner in solchen Dingen ist die Löschprüfung. Wir behandeln hier nur Artikel, die hier neu eingestellt werden sollen. Darum würde ich dich bitten, dann die Anfrage dort zu stellen. Gruß Frank schubert (Diskussion) 19:46, 26. Jan. 2015 (CET)
OSB Alliance, neben den Anmerkungen von Frank eins drüber nur ein Tipp: beiden Versionen des Artikels fehlt der notwendige Beleg einer Außenwahrnehmung. Was hat die Organisation nachweislich (<- halbwegs unabhängige Belege) an Relevantem erreicht, welche maßgebliche Rolle spielt sie in welchem Sektor und welche Fachmedien berichten regelmäßig darüber? Größe und Budgetzahlen sind auch immer ganz nützlich, um (hier) Relevanz aufzuzeigen, weil es meßbare Parameter sind. --elya (Diskussion) 07:55, 27. Jan. 2015 (CET)

Wasserwächter[Bearbeiten]

Ein Wasserwächter besteht im Prinzip aus einem Sensor, der z.B. am Boden liegt und misst ob Wasser ausgelaufen ist, also am Boden verteilt ist. Ist dies der Fall wird ein Ventil zu einem technischen Gerät geschlossen um weiteren Wasseraustritt zu vermeiden. Weiß nicht ob das jetzt verständlich war.

Pro: Ich habe das gerade gesucht und war überrascht, dass es noch keinen Wikipediaeintrag gibt. Ich fände das sinnvoll. Wollte mich dazu genauer informieren...

Quelle z.B.: http://www.solenoid-valve-shop.com/Wasserwaechter "Nach Einschalten der Netzspannung öffnet die Elektronik das Magnetventil. Der Sensor erkennt einen Wasserfilm ab ca. 0,5 mm und gibt ein Signal an die Steuerelektronik. Das Magnetventil wird geschlossen und ein akustisches Alarmsignal ausgelöst. Dieser Zustand wird durch Unterbrechung der Spannungsversorgung zurückgesetzt. Das Magnetventil wird in die Zuleitung der Wasserversorgung eingebaut. Der Sensor liegt auf dem Fußboden und ist durch ein Kabel mit dem Wasserwächter verbunden. Magnetspule und Steuerelektronik sind in einem Kunststoffgeäuse eingebaut. Die Spannungsversorgung erfolgt über ein Netzkabel mit Schuko-Zwischenstecker."

-> ist also eine Kombination aus Wassersensor und http://de.wikipedia.org/wiki/Magnetventil. Oder ist das Magnetventil der Wasserwächter? Müsste mich also selber noch mal genauer informieren...

http://www.hsg-imit.de/fileadmin/gfx/Unser_Angebot/F_E_Dienstleistungen/Sensoren___Systeme/Energieautonome_Systeme/1011_AB_42_AQALOCK_d.pdf

Viele Grüße, Tim

--129.187.179.187 17:58, 26. Jan. 2015 (CET)

Den Artikel Aquastop gibt es bereits. Einfach den vorhandenen Artikel ausbauen. --Rôtkæppchen₆₈ 21:32, 26. Jan. 2015 (CET)
Der Wasserwächter ist etwas anderes, ein Alarmgeber mit nachfolgender Schaltfunktion. Das Ding passt am besten in den folgenden vorhandenen Abschnitt, denke ich: Füllstandmessung#Füllstandsschalter. Ich würde es dort als Variante erläutern und sofern sich ein größerer Umfang ergibt, in einen eigenen Artikel ausgliedern. Ob das, was du meinst, kapazitiv funktioniert, weiß ich nicht…eventuell gehört es auch in den Abschnitt darüber. --Holmium (d) 11:20, 27. Jan. 2015 (CET)

OK, Aquastop ist was anderes. Hat zwar einen ähnlichen Zweck ist aber nicht so ausgereift und funktioniert ganz anders. Das passt für mich irgendwie auch nicht so sehr: Füllstandmessung#Füllstandsschalter. Dagegen kam bisher noch kein genereller Widerspruch, dass ein Wasserwächter nicht relevant sei. Die Frage scheint mir also weniger, ob relevant, sondern eher wie oder wo unterbringen? Wenn das so ist, macht ein neuer Artikel denke ich Sinn. Den muss man natürlich noch machen, ob ich das in entsprechender Qualität dann hinbekomme ist noch mal ein anderer Punkt.

VG, Tim

--129.187.179.187 12:00, 27. Jan. 2015 (CET)

Jan Rouven[Bearbeiten]

Jan Rouven ist ein deutscher Illusionist und lebt in Las Vegas. Vor fünf Jahren gab es einmal einen Artikel, der scheinbar in keiner Weise dem Anspruch eines neutralen Artikels gerecht wurde oder direkt: komplett Werbung war. Bevor ich einen neuen Artikel schreibe, wollte ich einmal die Relevanz abklopfen.

Pro:

- grundsätzlich durch Relevanz gedeckt:"in mindestens drei Inszenierungen an staatlichen, städtischen oder professionell betriebenen privaten Bühnen in wesentlicher Funktion mitwirkten". Teilnehmer und 4. Platz in der eher peinlichen ProSieben Show The next Uri Geller – Unglaubliche Phänomene Live, später eigene Show im Riviera Hotel Las Vegas, jetzt eigene Show im Tropicana (das Tropicana Theater hat mehr Plätze als das von David Copperfield)

Contra:

- Erfolge, wenn man das so nennen kann, sind halt eher in den letzten Jahren in den USA zu finden und nicht in Deutschland dokumentiert, es gibt beispielsweise bisher nur wenige Artikel in Tageszeitungen

Gibt es vielleicht ähnliche Künstler-Beispiele? --AlphaMole (Diskussion) 19:13, 26. Jan. 2015 (CET)

Relevanz ist ja nicht auf Deutschland alleine bezogen. Gibt es denn ein größeres Medienecho in den USA? Dann würde ich die Relevanz auf jeden Fall befürworten. --Kritzolina (Diskussion) 19:19, 26. Jan. 2015 (CET)
In einer Löschdiskussion bringt es nichts, andere Künstler mit existierendem Artikel zu nennen, denn es findet ja keine systematische Relevanzkontrolle aller Artikel statt. Aber mit deinen Proargumenten bist du schon auf dem richtigen Weg. Wenn das RK mit den drei Inszenierungen wirklich erfüllt ist, braucht man eigentlich nicht weiterdiskutieren. Du könntest vielleicht mal drei dieser Bühnen + Rollen nennen, dann könnte man abschätzen, ob diese wirklich die Kriterien erfüllen.--Berita (Diskussion) 20:40, 26. Jan. 2015 (CET)

Diesel R33[Bearbeiten]

Hallo, erfüllt der Diesel R33 die Relevanzkriterien für einen eigenen Artikel oder zumindest für einen Unterpunkt im Artikel Diesel?--GroßerHund (Diskussion) 20:50, 26. Jan. 2015 (CET)

Andreas Jähnert[Bearbeiten]

Ist der relevant? [2]ðuerýzo ?! SOS 22:38, 26. Jan. 2015 (CET)

Gefühlsmäßig würde ich es bejahen. Das hat aber nichts zu sagen. Hier muß man fragen: Ist das nur ein Schauspieler, der ganz normal seine Arbeit macht? Oder ist da mehr? Bei Emmerich spielt nicht jeder mit, es war aber anscheinend nur eine Nebenrolle? Komische Oper ist auch nicht Irgendwas... --Pölkky 09:36, 27. Jan. 2015 (CET)
Offenbar war er in Anonymous nur Statist, hier taucht er zumindest nicht auf. –ðuerýzo ?! SOS 10:15, 27. Jan. 2015 (CET)
Welche der aufgeführten Rollen sind denn Hauptrollen, oder zumindest wesentliche Rollen? --Kritzolina (Diskussion) 11:27, 27. Jan. 2015 (CET)

Deutscher Sauna-Bund[Bearbeiten]

Benutzer:Detta Dargatz/Deutscher Sauna-Bund --Detta Dargatz (Diskussion) 09:44, 27. Jan. 2015 (CET)

Nathalie von Siemens[Bearbeiten]

Ein Artikel über diese Person wurde im März 2013 (sicher zurecht) als PR-Schreibe gelöscht. Sie ist in der Zwischenzeit Mitglied des Vorstands der Siemensstiftung und ihre Äußerungen in der Öffentlichkeit sind nach Medienberichten ein Hinweis darauf, dass sich die Familie Siemens wieder mehr zeigt und engagiert, Lebenslauf von Siemens hier: http://www.siemens-stiftung.org/fileadmin/user_upload/dokumente/Lebenslaeufe/NvS_DE.pdf - Sie ist z.B. auch Mitglied des recht elitären Netzwerkes Generation CEO (siehe http://generation-ceo.com/deutsch/managerinnen/managerinnen-2012/von-siemens-nathalie.html) - Ich halte sie durch Funktion und auch medial für relevant, oder?? --Cholo Aleman (Diskussion) 14:29, 27. Jan. 2015 (CET)

Hallo Cholo Aleman, mal schauen was es sonst noch schönes über sie gibt. Da wäre 1 Beitrag in der [Welt] 1 Beitrag in der FAZ und Laut Wirtschaftswoche will sie für den Aufsichtsrat von Siemens kandidieren. Als Aufsichtsrat von Siemens wäre sie in meinen Augen relevant, da aber die Stiftung nur noch eine begrenzte Einflußnahme auf den Konzern hat, würde ich derzeit von der Erstellung eines eigenen Artikels abraten. Oder habe ich da noch etwas Relevanzstiftendes übersehen? Gruß Frank schubert (Diskussion) 15:36, 27. Jan. 2015 (CET)

Remzi Kenar (Koranrezitator)[Bearbeiten]

Hallo liebes Wikipedia Team,

mein Freund, Remzi Kenar, geb. 1985, hat den Koran auswendig gelernt. Er ist mittlerweile eine kleine Berühmtheit. Nach zahlreichen Schulungen (alle belegbar), fing er an den Koran zu rezitieren. Er nahm bei sehr vielen Organisationen teil, alle Auftritte mit Videos und Bildern belegbar)

Zurzeit arbeite ich mich noch in den Bericht hinein (wie erstelle ich einen richtigen Bericht usw.).

--Fatihyilmaz58 (Diskussion) 15:52, 27. Jan. 2015 (CET)