Wikipedia:Löschprüfung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Autorenportal > Löschkandidaten > Löschprüfung
Archivübersicht
letzte Woche
Willkommen bei der Löschprüfung

Diese Seite dient der Revision der Wikipedia:Löschkandidaten.


Ist das die richtige Seite für mich?

Auf dieser Seite bist du richtig, wenn du

  • eine Löschung überprüfen lassen willst, oder
  • eine Behaltensentscheidung überprüfen lassen willst.

Willst du einen gelöschten Artikel nur einsehen, genügt eine Anfrage auf der Diskussionsseite des löschenden Admins oder auf Wikipedia:Administratoren/Anfragen.

Falls es um eine Schnelllöschung geht, kannst du zunächst einen begründeten Einspruch erheben; es findet dann in der Regel eine reguläre Löschdiskussion statt.

Vorgehensweise
  • Lies zuerst die Löschdiskussion. In kontroversen Fällen geben die Admins häufig eine Begründung.
  • Wenn du den Eindruck hast, dass ein Admin falsch über einen Löschantrag entschieden hat oder in der Löschdiskussion nicht alle Argumente genannt wurden, sprich den Admin bitte zunächst auf seiner Diskussionsseite – unter genauer Bezeichnung des Lemmas des betroffenen Artikels – an, erkundige dich nach den Gründen und versuche die Angelegenheit direkt zu klären. Warte einige Zeit auf eine Antwort, niemand ist 24 Stunden am Tag online.
  • Trage deinen Revisionswunsch hier ein, wenn die Antwort des Admins nicht zufriedenstellend war. Verlinke in der Überschrift den betreffenden Artikel, gib den Link zur Löschdebatte an und begründe deinen Revisionswunsch. Löschdiskussionen sind keine Abstimmungen, berufe dich daher in deiner Begründung nicht auf eine „Mehrheit“.
  • Wenn du eine Behaltensentscheidung revidieren lassen willst, füge im betreffenden Artikel dann noch {{Löschprüfung|dein Löschgrund --~~~~}} ein.
  • Wenn du eine Schnelllöschung überprüfen lassen willst, ist das Vorgehen sinngemäß.
Wiederherstellungswunsch

Revision einer
Behaltenentscheidung

Auf Anfrage können gelöschte Seiten, während sie in der aktuellen Löschprüfung stehen, durch einen Admin für Nicht-Admins einsehbar gemacht werden. Oft sind Artikel, die erst kürzlich gelöscht wurden, im Cache von Suchmaschinen noch vorhanden und können zur Diskussion verlinkt werden. Ob eine temporäre Wiederherstellung erfolgt, liegt im Ermessen des bearbeitenden Admins.

Die Prüfung läuft bis zu einer Entscheidung durch einen Administrator. Der Administrator, der über einen Löschprüfungsantrag entscheidet, setzt einen Erledigt-Baustein. Erledigte Anträge werden nach zwei Tagen archiviert.

Abkürzung: WP:LP

4. Juli 2014[Bearbeiten]

Kategorie:Linksextremismus[Bearbeiten]

Eine Löschdiskussion der Kategorie hat am 4. August 2005 (Ergebnis: gelöscht) und am 24. August 2005 (Ergebnis: gelöscht) stattgefunden.

         Dieser Hinweis wurde per Bot eingefügt.

Eine Löschprüfung der Seite ist in Wikipedia:Löschprüfung/Archiv/2010/Woche 13 und in Wikipedia:Löschprüfung/Archiv/2013/Woche 51 archiviert.

         Dieser Hinweis wurde per Bot eingefügt.

Bitte „Kategorie:Linksextremismus(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Sogar der Verfassungsschutz kennt den Begriff, und ihm kann man Theoriefindung nicht zum Vorwurf machen. --112.198.77.172 15:53, 4. Jul. 2014 (CEST)

Gelöscht lassen, denn es gibt nur einen bösen Rechtsextremismus. Am linken Flügel ist das ehrwürdiger Aktionismus oder ähnliches. - Der Geprügelte 15:56, 4. Jul. 2014 (CEST)
Sogar? Es war doch gerade der Verfassungsschutz, der den Begriff ca. 1975 eingeführt hat. --Nuuk 16:00, 4. Jul. 2014 (CEST)
Ich war der Meinung, dass das der Carl Friedrich Gauß war, als er die Glockenkurve berechnete. - Der Geprügelte 16:08, 4. Jul. 2014 (CEST)
Vorher sprach man von Linksradikalismus. --Nuuk 16:09, 4. Jul. 2014 (CEST)

Auf die vorherigen Löschprüfungen wird nicht eingegangen. Das „sogar“ zeugt von Unkenntnis. Bitte hier abschließen. --Chricho ¹ ² ³ 16:11, 4. Jul. 2014 (CEST)

Linksextremismus gibt es nur in Tschechien, Dänemark, angelsächsischen Ländern, Spanien, Frankreich, den Niederlanden, Japan, Norwegen, Polen, Portugal, Russland, Finnland, Schweden, der Türkei, Vietnam und China. In Deutschland kommt dieses Phänomen glücklicherweise nicht vor, und da wir die Deutschlandpedia sind brauchen wir dazu keine Kategorie. --PM3 16:54, 4. Jul. 2014 (CEST)
Die übliche Polemik. Lesen bildet. --Scooter Backstage 16:57, 4. Jul. 2014 (CEST)
Fehler in vorherigen Löschdiskussionen und Löschprüfungen darstellen oder schweigen. --Chricho ¹ ² ³ 17:09, 4. Jul. 2014 (CEST)


Ich zitiere mal aus der letzten Diskussion:

"Gibt es denn mittlerweile eine wissenschaftlich anerkannte Definition für Linksextremismus (zum Rechtsextremismus soll es die laut damaliger Diskussion geben? Gab es adminansprachen? --MfG Kriddl Kriddl anmeckern oder loben? 10:51, 20. Dez. 2013 (CET)"

Da liegt schon mal der Fehler, implizit zu behaupten, es gebe keine wissenschftliche Definition von Linksextremismus. Da kann ja jeder auf blind spielen und dann entsprechend jede Kategorie, auch die im naturwissenschaftlichen Bereich ersatzlos löschen lassen. Fachliteratur zu Linksextremismus gibt es zu Hauf. --112.198.77.217 18:54, 4. Jul. 2014 (CEST)

Literaturliste aus dem Artikel Linksextremismus entnommen:

Literatur

Wie man schon aus der Liste entnehmen kann, haben sich eine Reihe Politikwissenschaftler, die NICHT verdächtig sind, neonazinah zu sein, durchaus des Themas angenommen. --112.198.77.217 19:09, 4. Jul. 2014 (CEST)

Natürlich gibt es den Begriff Linksextremismus, und natürlich gibt es auch Definitionen von unverdächtigen Wissenschaftlern. Das Problem liegt darin, dass es viele solcher Definitionen gibt, aber nicht eine einzelne, die allgemein anerkannt wäre. Für den Artikel ist das kein Problem, dort lässt sich die Vielfalt darstellen.
Anders liegt es bei einer Kategorie. Wenn diese nicht nach Art eines Assoziationsblasters alles mögliche aufnehmen soll, was irgendjemand mal mit Linksextremismus in Verbindung gebracht hat, bräuchte man eine saubere Definition. Prinzipiell könnten wir eine WP-interne Definition verwenden, bei vielen Kategorien tun wir das auch. Bei einer solchen Kategorie, die Konflikte politischer Natur geradezu herausfordert, verbietet sich das aber. Gebraucht würde also eine wissenschaftlich einigermaßen unumstrittene Definition. Da es diese nicht gibt, wurde nach langen Diskussionen beschlossen, die Kategorie lieber zu löschen, anstatt sie in dem Zustand zu belassen, in dem sie vorher war.
Systematisch ist das vielleicht unbefriedigend. Aber bis jemand ein allgemeines Standardwerk schreibt, das uns die Definition liefert, die wir bräuchten, und diese sich in der Wissenschaft auch durchgesetzt hat, ist ein wenig Schiefe im System einer unbrauchbaren Kategorie vorzuziehen. -- Perrak (Disk) 22:55, 4. Jul. 2014 (CEST)
Rabulistik, aber keine Argumentation wie und wieso es hier eine Kategorie dieses Namens geben sollte. Thema verfehlt. Hier erledigen. --Chricho ¹ ² ³ 22:55, 4. Jul. 2014 (CEST)
Zustimmung, Chricho. Es wäre ja schade wenn mein Paradebeispiel abhanden kommen täte, wo ich erklären kann, dass die DE-WP so weit links steht und daher in ihren Augen keinen Linksextremismus geben kann. Anschließend verweise ich auf die EN-WP, dort kann man sich meist umfänglicher, übersichtlicher (die haben keine Scheu gegenüber Infoboxen) und ohne Zensur nachschlagen und auch im gegenständlichen Fall gibt es selbstverständlich eine Kategorie bezüglich Linxextremismus: [1]. - Der Geprügelte 04:39, 5. Jul. 2014 (CEST)
Auch der Begriff Rechtsextremismus ist nicht allgemein definiert Artikel Rechtsextremismus: "Die Definition beider Begriffe ist in der Wissenschaft umstritten.". --84.137.5.145 10:49, 5. Jul. 2014 (CEST)

Ich bin wirklich entsetzt. Dass es manche Schieflagen in der WP gibt ist ja bekannt. Aber dass hier eine Fraktion so stark ist und es schafft zu leugnen, dass es Linksextremismus gibt, ist skandalös - und ich dachte, WP hätte das Ziel eine seriöse und umfassende Enzyklopädie zu sein. Dann werde ich gleich auch auf Linksextremismus einen SLA stellen, da es ihn ja nicht gibt. -- - Majo Senf - Mitteilungen an mich bewerte mich 05:26, 5. Jul. 2014 (CEST)

Ich kann deine Argumentation nachvollziehen. Linksextremismus befindet sich in der Kategorie Politische Ideologie. Jedes Mitglied dieser Kat. Ist auch eine Kat für sich selber und hat weitere Unter-Kat. Entweder nimmt man L. aus dieser Kat heraus - dann stellt sich deine Frage "Was ist das überhaupt? Gibt es das überhaupt?" oder man akzeptiert und definiert die Kategorie "L." Der ganze Krempel erscheint mir als ein sehr deutsches Problem. GEEZER… nil nisi bene 12:25, 5. Jul. 2014 (CEST)
@Majo statt Senf: Jedes soziale System hat seine eigene Kultur und damit seine eigenen immanenten POVs, natürlich auch die Wikipedia. Ich denke hier spielt ein wenig die traditionell linke Netzkultur mit rein. Kommerz ist böse, Wissenschaft ist Wahrheit, Linksextremismus gibt es nicht - das sind so ein paar typische Glaubenssätze hier. Kann man nur akzeptieren, sonst reibt man sich endlos auf. --PM3 12:46, 5. Jul. 2014 (CEST)

@Perrak: Dir müsste klar sein, wie weit gefasst und teils breit der Begriff Rechtsextremismus verwendet wird. Rechtsextremismus in den USA und in Deutschland unterscheiden sich teils sehr stark. In den USA allein, hat der Rechtsextremismus im Laufe der Zeit auch einen gewissen Wandel erlebt. (Ohne, dass ich natürlich im Gegenzug die Katlöschung von Rechtsextremismus verlange.) --112.198.82.79 10:23, 5. Jul. 2014 (CEST)

Die Kategorie Rechtsextremismus ist vermutlich ebenfalls ein Löschkandidat. Aber um die geht es hier nicht, ob jemand eine Schieflage wegen einer nicht vorhandenen Kategorie erfindet, muss uns nicht kümmern.
Für eine Löschprüfung sollten normalerweise neue Argumente gebracht werden. Alles, was hier kam, wurde aber bereits in den vorigen Diskussionen gebracht und entweder widerlegt oder als nicht ausreichend gewichtet. Insofern kann der nächste Admin hier gerne zumachen, dass noch etwas neues kommt halte ich für wenig wahrscheinlich. -- Perrak (Disk) 12:48, 5. Jul. 2014 (CEST)
Das ist formal sicher richtig, aber nicht zielführend. Offenkundig sind Wertungen, etwas oder jemand sei linksradikal, rechtsradikal, linksextremistisch, rechtsextremistisch, fundamentalistisch, populistisch etc. solche, über die es niemals einen wissenschaftlichen Konsens geben wird, wer darunter fällt oder nicht. Will ich solche Wertungen als Maßstab für eine Kategorisierung nehmen, muss ich einen geeigneten Maßstab dafür definieren oder es lassen. Ich bin ein großer Freund des lassens: Diejenigen, die die Ukraine in die westliche Wertegemeinschaft führen wollen sind aus Sicht des Kremels Faschisten. Sollen wir deswegen Petro Poroschenko in einen Kat-Baum mit Hitler stecken? Das ist (mit umgekehrten Vorzeichen) der Grund für die Löschung der Linksextremismus-Kat. Aber: Wir haben die Rechtsextremismus-Kat (mit genau den Schwächen einer potentiellen Linksextremismus-Kat). Und dies ist einfach nicht sachgerecht (und mit dem Prinzip WP:NPOV) nicht vereinbar. Und solange das so ist, wird das Thema nicht gelöst, indem wir diese LP schliessen. Das wird natürlich wiederkommen. Das Thema wird nur gelöst, wenn wir uns entweder entschliessen, keine Kategorisierung nach wertender Zuschreibung von Eigenschaften zuzulassen (und damit die Rechtsextermismus-Kats löschen) oder eben die Mängel akzeptieren und auch diesen Kat-Baum akzeptieren (und in Konsequenz auch Kats wie "Hinduistischer Fundamentalist" o.ä.). So wie sich der Status quo darstellt, sind wir in der schlechtesten aller Welten: Wir haben eine Kategorisierung nach wertender Zuschreibung von Eigenschaften (des Rechtsextremismus), wir haben einen Verstoß gegen WP:NPOV (durch die Nichtzulassung der spiegelbildlichen Linksextremismus-Kat) und wird haben immer wieder aufkommende Metadiskussionen über diese Schieflage, wie hier, die unsere Kapazitäten binden.--Karsten11 (Diskussion) 20:44, 5. Jul. 2014 (CEST)
Was mir auffällt: Wir haben exakt drei Artikel mit dem Begriff "linksextrem" im Lemma, aber 23 mit den Begriff "rechtsextrem". In ca. 230 Artikeln kommt das Stichwort "linksextrem" vor, in ca. 3210 "rechtsextrem". Wir haben also etwa 10mal soviele Inhalte zum Rechts- wie zum Linksextremismus. Das erklärt, warum der Druck, solche Kategorien trotz der Definitionsproblematik anzulegen, bei der rechten Kategorie wesentlich größer war als bei der linken.
Keine Frage, dass sich auch zum Thema Linksextremismus genug Inhalt findet:
+ Linksextremismus, Linksextremismus im Internet, Linksextrem – Deutschlands unterschätzte Gefahr?, macht 10 Artikel, mehr als genug für eine eigene Kategorie, fertig. Was darüber hinaus reinkommt braucht hier nicht entschieden zu werden, da muss bei jedem einzelnen Artikel ein Konsens gefunden werden, so wie jetzt schon beim Thema Rechtsextremismus. --PM3 04:28, 6. Jul. 2014 (CEST)

Hufeisentheorie und die dem zu Grunde liegende Idee, dass Linke eigentlich den Rechten ganz ähnlich seien, lässt grüßen. Auch ganz grundsätzlich wird damit unterstellt, dass eigentlich nur die Meinung der politischen Mitte richtig ist und alles andere eine Gefahr für die Demokratie. Wenn wir die Kategorie Linksextremismus einführen und bestimmte Artikel damit "brandmarken", postulieren wir die Richtigkeit der Hufeisentheorie (und verkennen dabei, dass sie wissenschaftlich höchst umstritten ist). Nun also die Frage, um die es eigentlich geht: Wollen wir seriös und kritisch bleiben oder wollen wir konservative Kalter-Krieg-Propaganda verbreiten? -- Chaddy · DDÜP 06:20, 6. Jul. 2014 (CEST) P. S.: "Sogar der Verfassungsschutz kennt den Begriff" - soll das eine Art Satire sein?

Wenn im Lemma oder in der Artikeldefinition "linksextrem" steht, dann macht der zusätzliche Kategorieeintrag keine zusätzliche Aussage. Übertrage deine Argumentation mal auf die Wikipedia-Suchfunktion, wo man "linksextrem" eingeben kann und bekommt 230 Artikel präsentiert. Willst du etwa behaupten, die Suchfunktion würde dadurch irgendwelche politischen politikwissenschaftlichen Aussagen machen? Beides sind formale Systeme zum Auffinden von Artikeln anhand von Informationen, die im Artikeltext vorgegeben sind, im Falle der Kategorie definitorisch. Artikel auf die dieses simple formale Kriterium nicht zutrifft, können nur im Konsens in die Kategorie eingeordnet werden, den du doch sicher anerkennen wirst. Diese Sache hier kann man einfach formal erschlagen, da braucht man sich nicht mit politischen und wissenschaftliche POVs aufzuhalten die in die Artikeldiskussionen (!) gehören. --PM3 06:52, 6. Jul. 2014 (CEST)
Dein Vergleich hinkt. Unser Katsystem ist eben durchaus mehr als nur ein Werkzeug zum leichteren Auffinden (was du beschreibst wären Schlagwörter, Stichwörter oder Tags).
Wir haben zwei Arten von Kategorien: Themenkategorien und Objektkategorien. Bei Themenkategorien werden thematisch zusammengehörende Artikel gesammelt. Alles in einer Themenkategorie "Linksextremismus" ist dann fest mit dem Thema "Linksextremismus" verknüpft. Da hier ja offenbar bestimmte Organisationen mit dieser Kategorie versehen werden sollen würden diese Organisationen fest mit dem Themenfeld Linkextremismus verknüpft werden, womit wir uns wertende Aussagen irgendwelcher ganz gewiss nicht neutraler Geheimdienste zu eigen machen. Denkbar wäre eine derartige Assoziation also nur, wenn im breiten wissenschaftlichen Diskurs eine bestimmte Organisation bzw. Gruppierung mit dem Themenfeld Linksextremismus direkt in Verbindung steht. Da wird es aber schon grundsätzlich schwierig, weil der Begriff nun mal in der Wissenschaft kaum gebräuchlich ist. Des Weiteren ist fraglich, welche Gruppierungen denn nun als linksextrem gelten sollen, und welche nicht. Und daher meine Frage weiter oben: "Wollen wir seriös und kritisch bleiben oder wollen wir konservative Kalter-Krieg-Propaganda verbreiten?" Oder anders formuliert: Wollen wir uns an wissenschaftlichen Definitionen orientieren oder an den interessengelenkten Ansichten einer Regierungsbehörde? Wenn ersteres, dann müssen wir auf diese Kategorie verzichten, weil es eben keine klare wissenschaftliche Definition von "Linksextremismus" gibt (und eben ja sogar grundsätzlich umstritten ist, ob es das ganze auf der Hufeisentheorie basierende Extremismus-Konzept überhaupt auch in der Realität gibt).
Die andere Art Kategorien sind wie gesagt Objektkategorien. Die dienen dazu, um Artikel nach bestimmten Eigenschaften zu klassifizieren und anhand dieser Eigenschaften gesammelt darzustellen. Es geht also auch hier über Schlagwörter hinaus, indem Eigenschaften fest mit dem Artikelthema verknüpft werden. Wird ein Artikel also z. B. mit der Kategorie "Baum" versehen bedeutet das nicht bloß, dass im Artikel das Schlagwort "Baum" vorkommt, sondern auch dass der Artikelgegenstand eben ein Baum ist. Das ist ja auch der entscheidende Mehrwert unseres Kategoriesystems. Auf diesen Fall hier bezogen heißt das folglich, dass Artikel nach der Eigenschaft "linksextrem" klassifiziert würden, also der Artikelgegenstand als linksextrem definiert würde. Und damit machen wir uns in noch viel stärkerem Maße eine wissenschaftlich umstrittene, wertende Aussage zu eigen. Ich gehe aber mal davon aus, dass die Kategorie als Themenkategorie konzipiert sein soll (sonst wäre ein Adjektiv als Kategoriename in diesem Fall nötig), weshalb meine Ausführung zu Objektkategorien nur ergänzend zu sehen ist.
Ich lehne die Kategorie aber übrigens nicht nur aus formalen Gründen ab, sondern auch weil ich die unwissenschaftliche Hufeisentheorie grundsätzlich ablehne.
Letztlich ist das aber so oder so eine Grundsatzfrage, die nicht im Rahmen einer Löschprüfung klärbar ist. -- Chaddy · DDÜP 09:45, 6. Jul. 2014 (CEST)
Interessante Erklärung, lieber Chaddy! Da sieht man, welche Welten Kategorie:Linksextremismus und Kategorie:Rechtsextremismus sind, wo die politisch-ideologische Einteilung nur links-rechts-mitte ist. Aber offensichtlich ist die Mitte schon so weit nach links verschoben, so dass links davon kein Platz mehr für Extremismus ist (und daher liest und hört man in vielen Medien auch nur von „Aktionismus“ und „Aktivisten“. - Der Geprügelte 09:57, 6. Jul. 2014 (CEST)
Naja, gerade die Hufeisentheorie, auf der das Konstrukt "Linksextremismus" basiert, postuliert doch, dass es nur Links, Rechts und die Mitte gäbe (und Links dabei das genaue Gegenstück zu Rechts sei)... -- Chaddy · DDÜP 11:21, 6. Jul. 2014 (CEST)

Ach ja, weil ich es gerade gefunden habe: Vor Urzeiten gab es mal ein (abgelehntes) MB zum Thema (Wikipedia:Meinungsbilder/Kategorie Linksextremismus) sowie einen nie durchgeführten MB-Entwurf (Wikipedia:Meinungsbilder/Kategorien Rechtsextremismus und Linksextremismus). Dürfte für die Diskussion wohl von Interesse sein. -- Chaddy · DDÜP 09:45, 6. Jul. 2014 (CEST)

Arbeiten wir es mal systematisch ab: Adminanfrage? nein; Adminfehler? nein. Neues Argument? Das Argument war: Sogar der Verfassungsschutz kennt den Begriff, und ihm kann man Theoriefindung nicht zum Vorwurf machen. Der Verfassungsschutz kannte und verwendete den Begriff auch bereits schon zum Zeitpunkt der Löschung und der beiden Löschprüfungen. Also auch kein neues Argument. Da die bisherigen Erkenntnisse, Wahrnehmungen, Theorien usw. des Verfassungsschutzes zum Linksextremismus aber nach eigener Feststellung des Verfassungsschutzes aus wissenschaftlicher und praktischer Sicht so völlig unbrauchbar sind, dass dadurch die eigenen Polizisten gefährdet werden, ist die Kategorie nicht annähernd klar bestimmbar. Nebenbei: die oben angeführte Literatur (Backes/Jesse/Neu/Moreau/Lang usw.) sind genau die Leute, auf die sich der Verfassungsschutz seit zwei Jahrzehnten bei seiner fehlerhaften Auswertung und Beurteilung der Lage maßgeblich stützt. -> Wiederherstellungsvoraussetzungen liegen nicht vor, gelöscht lassen. --Feliks (Diskussion) 11:45, 6. Jul. 2014 (CEST)

Die Löschung war vor neun Jahren; das Meinungsbild war vor acht Jahren und formal absurd, weil solche Dinge nicht per Abstimmung entscheidbar sind sondern nur durch Konsensfindung per Diskussion. Damals gab es noch keine formale MB-Abstimmung, heute würde das nicht mehr durchgehen. In den anschließenden zwei LP wurden keine Adminentscheidungen getroffen, die man prüfen könnte.
Doch, es gibt neue Argumente ein neues Argument: 1. Neutralität des Kategoriesystems, siehe Karsten11. 2. Eine inhaltliche Kategorisierung von Artikeln zum Thema Linksextremismus findet bereits statt, Beispiele habe ich oben aufgelistet. Wenn im Artikel steht "XXX ist eine linksextreme Organisation", dann ist das eine Kategorisierung. Das im WP-Kategoriesystem abzubilden ist nur noch eine Formsache. (Neutralitätsargument gestrichen, das ist nicht neu.)
Denen die behaupten, eine Kategorie dürfe auf keinem Sammelbegriff augebaut werden, empfehle ich (ganz abgesehen vom Reizthema Rechtsextremismus) einen Blick auf Kategorie:Politische Partei nach Ideologie, Kategorie:Person (Soziale Bewegung) oder Kategorie:Musik nach Genre. Der Inhalt von Kategorie:Konservative Partei, Kategorie:Globalisierungskritiker und Kategorie:Popmusik dürfte mindestens so heterogen sein wie eine Kategorie:Linksextremismus.
@Chaddy: Das Verhältnis der Begriffe Links- und Rechtsextremismus wird im Artikel Linksextremismus erklärt, das Kategoriesystem hat damit nichts zu tun. Der richtige Ort, um deine Argumente dazu anzubringen, ist Diskussion:Linksextremismus.
Am Ende dieser LP dürfte sich ohnehin wieder der politische POV der WP-Community durchsetzen, und/oder die Angst vor einem neuen Unruheherd, aber ich möchte eine sachliche Klärung zumindest versuchen. Vielleicht geschieht ja ein Wunder. --PM3 18:48, 6. Jul. 2014 (CEST)
Kategorie:Konservative Partei oder Kategorie:Politische Partei nach Ideologie sind schlechte Vergleichsbeispiele, da sich die darin kategorisierten Parteien i. d. R. selbst in der jeweiligen Ideologie verorten. Die Begriffe "Konservativismus" oder die verschiedenen übrigen Ideologien sind zudem wissenschaftlich anerkannt und definiert. Außerdem ist "Linksextremismus" keine Ideologie. Ideologie wäre Sozialismus, Sozialdemokratie, Sozialliberalismus, Ökosozialismus, Progressivismus, Kommunismus, Marxismus, Leninismus, Stalinismus, Trotzkismus, Maoismus, Catroismus, Marxismus-Leninismus, Anarchismus (ich erspare dir mal die drölfzigmilliarden verschienden Richtungen dieser Ideologie), usw. Allein die Fülle an verschiedenen linken Ideologien und Strömungen zeigt doch schon, dass pauschalisierende Begriffe der Sache nicht gerecht werden.
Ist es auch politischer POV, dass die Wissenschaft den Begriff ablehnt? Dass die Ansicht eines staatlichen Geheimdienstes kein POV ist verstehe ich aber natürlich vollkommen... -- Chaddy · DDÜP 23:35, 6. Jul. 2014 (CEST)
Benutzer:MBq/WEDKRANDKLG... --MBq Disk 21:32, 6. Jul. 2014 (CEST)
Danke. In deiner Zusammenfassung werden drei Argumente gegen eine Kategorie:Linksextremismus genannt:
  1. Linksextremismus ist nicht das Gegenteil von Rechtsextremismus.
  2. Die amtiliche Definition des bundesdeutschen Verfassungsschutzes taugt nicht als Basis für eine Kategorie.
  3. Es gibt keine einheitliche wissenschaftliche Definition von "Linksextremismus".
Zu 1: Das würde durch das Anlegen einer Kategorie:Linksextremismus auch nicht behauptet, genausowenig wie die Kategorie:Sozialistische Partei behauptet, das sei das "Gegenteil" von Kategorie:Konservative Partei. Fehlassoziationen aufgrund des ähnlichen Kategorienamens können nun wirklich kein Argument sein, sonst dürfte es auch das Lemma Linksextremismus nicht geben.
Zu 2: Natürlich kann man eine Kat. Linksextremismus nicht auf der Definition einer einzelnen Stelle aufbauen (sie müsste sonst Kategorie:Linksextremismus (Deutscher Verfassungsschutz) heißen, was aber nicht hinreichend relevant für eine eigene Kategorie ist). Die Basis für eine allgemeine Kategorie zu dem Thema kann nur der Artikel Linksextremismus sein; Kategoriebeschreibung: "Artikel zum Thema Linksextremismus". Eingeordnet wird per Referenz auf den WP-Artikel Linksextremismus (also den Sammelbegriff), nicht auf den Verfassungsschutz. Alles weitere ist in dem Artikel zu klären.
Zu 3: Es gibt auch keine einheitliche wissenschaftliche Definition von "Konservativismus" oder "Liberalismus", trotzdem haben wir die Kategorie:Konservatismus und Kategorie:Liberalismus, inklusive Kategorie:Konservative Partei und Kategorie:Liberale Partei.
--PM3 21:58, 6. Jul. 2014 (CEST)
Ich sehe hier nur ein nachvollziehbares Gegenargument, weiß nicht ob das schon jemand gewagt hat auszusprechen, würde mich aber wundern wenn es keine Rolle bei den bisherigen Adminentscheidungen spielte:
  1. Es könnte viel Streit und VMs um die Einordnung unklarer Fälle in die Kategorie geben, das ist sie nicht wert.
Das kann ich verstehen, möchte aber entgegenhalten, dass die Umstrittenheit von Themen kein valider Löschgrund ist. Wir haben jede Menge Artikel mit höchstumstrittenen Inhalten, aber die werden nicht gelöscht sondern allenfalls gesperrt. --PM3 22:49, 6. Jul. 2014 (CEST)
Zu 1: Die Existenz der Kategorie legt besonders auf Basis der Hufeisen-Theorie sehr wohl eine direkte Assoziation zum Rechtsextremismus nahe (die Argumentation ist ja, wie ich schon mehrmals erwähnte, dass Links gleich Rechts sei und wenn es extreme Rechte gibt, dann muss es auf der linken Seite auch ein genaues Gegenstück geben). Indem wir den Begriff übernehmen, übernehmen wir auch die Idee. Und niemand behauptet, dass Sozialismus das Gegenteil von Kommunismus wäre. Du vergleichst einmal mehr Äpfel mit Birnen, nämlich eine (quasi geografische) Verortung im politischen Spektrum und Ideologien. Linksextremismus ist keine Ideologie (genauso wenig wie Rechtsextremismus). Deshalb taugt der Vergleich mit Konservativismus oder Sozialismus hinten und vorne nicht...
Zu 2: Wikipedia ist keine akzeptable Quelle. Du musst wenn, dann schon wissenschaftliche Quellen hernehmen. Die gibt es aber eben fast gar nicht, da der Begriff in der Wissenschaft abgelehnt wird...
Zu 3: Es mag vielleicht keine einheitliche Definition dieser Begriffe geben, aber sie sind im Gegensatz zu Linksextremismus wenigstens überhaupt wissenschaftlich definiert und im breiten Konsens anerkannt. Das ist ja der Unterschied.
Zu 4: Es geht ja nicht darum den Artikel Linksextremismus zu löschen. Der hat selbstverständlich seine Daseinsberechtigung. Aber die Eintelung nach "linksextrem", die ja jeden wissenschaftlichen Konsenes entbehrt, können wir uns nicht einfach so zu eigen machen (das wäre POV). -- Chaddy · DDÜP 23:35, 6. Jul. 2014 (CEST)
Den Begriff "Linkxextremismus" bzw. "linksextrem" haben wir längst übernommen, er wird in 230 Artikeln verwendet und dient auch längst zur inhaltlichen Kategorisierung diverser Lemmata, siehe oben. Wenn dir das nicht passt, musst du bei den Artikeln anfangen und "linksextrem" aus den Einleitungen entfernen - damit würde die Basis für eine Kategorie entfallen. Ich vermute allerdings, dass du dafür keinen Konsens finden wirst. Die Kategorie:Linksextremismus würde übrigens zwischen Liberalismus und Nationalismus eingeordnet, während der Rechtsextremismus zwischen Populismus und Sozialismus steht. :-)
Kannst du bitte mal mit Literaturquellen belegen, dass es einen breiten Konsens zur Definition der Begriffe "Konservativismus" und "Liberalismus" gibt? Also jetzt nicht per eigener Schlussfolgerungen, sondern direkt als Aussage relevanter Wissenschaftler. --PM3 01:05, 7. Jul. 2014 (CEST)
... bitte auch noch für "Populismus" (Kategorie:Populismus).
Dann wäre da noch die Kategorie:Esoterik: „Im heutigen populären und wissenschaftlichen Sprachgebrauch hat sich keine allgemein anerkannte Definition etabliert“ lt Esoterik. Magst du Löschantrag stellen? Am besten gleich auch noch auf Kategorie:Religion: „Es gibt verschiedene Definitionsversuche“ (lt. Religion) sagt schon alles. Bitte die Äpfel und Birnen stecken lassen, es geht um die Frage, ob Kategorien einer allgemein anerkannten wissenschaftlichen Definition bedürfen, und hier sind zwei wichtige Kategorien auf die es nicht zutrifft. Kategorie:Naturreligion ist auch noch so ein Fall, aber so extrem dass man wirklich mal LA stellen könnte. --PM3 05:19, 7. Jul. 2014 (CEST)
Ja, ich finde es ja auch nicht gut, dass wir diese Begriffe übernommen haben. Das ist POV und sollte geändert werden. Aber das Argument "wir haben ja anderswo schon die schlechte Variante durchgehen lassen, also darf man dann gerne auch endgültig Tür und Tor dafür öffnen" ist schon arg unenzyklopädisch...
Ich hab ein wenig den Eindruck, du möchtest mich absichtlich falsch verstehen? :D Es geht doch nicht darum, dass es verschiedene Definitionen von Konservativismus, Liberalismus, Esoterik, Religion usw. gibt. Das ist schon richtig, aber das spielt keine Rolle. Die grundsätzliche Existenz dieser Dinge ist aber wissenschaftlich anerkannt. Das ist beim Linksextremismus aber eben nicht der Fall.
Außerdem wirfst du schon wieder verschiedene Begriffe in eine Tonne, die man nicht vergleichen kann... -- Chaddy · DDÜP 16:55, 7. Jul. 2014 (CEST)
Dass die Bedeutung von "Konservativismus" und "Populismus" im wissenschaftlichen Diskurs wesentlich einheitlicher gehandhabt werde als "Linksextremismus" ist eine Theoriefindung von dir - du behauptest es, ohne dass es dafür wissenschaftliche Belege gäbe. Du argumentierst also selbst unwissenschaftlich, versuchst die Löschung der Kategorie mit Pseudowissenschaft zu begründen.
Kategorie:Religion und Kategorie:Esoterik sind keine "schlechten Varianten", sondern es ist der Konsens der gefunden wurde, um diese Themen bestmöglich zu erfassen. Wir haben jede Menge Artikel, die ihr Thema direkt oder indirekt (über andere referenzierte Artikel) als Unterthema von Religion oder Esoterik definieren, also die Kategoriesierung wird bereits in den Artikeln vorgenommen. Das wird dann formal im Kategoriesystem abgebildet. Genau so bietet es sich auch für das Thema "Linksextremismus" an, wie ich oben mehrfach erläutert habe. Bei Konservativismus, Liberalismus, Populismus, Rechtsextremismus, Esoterik usw. - auch in ganz anderen Bereichen wie z.B. einigen Musikgenres - wird genauso vorgegangen: Die Begriffe sind uneinheitlich definiert, entsprechend heterogen ist der Kategorieinhalt. Für diese Vorgehensweise gibt es offenbar einen Konsens, sonst würden sich diese Kategorien nicht halten. --PM3 18:09, 7. Jul. 2014 (CEST)
Chaddy: Meinst Du das jetzt ernst? "Linksextremismus gibt es nicht" - Du, der 1. April ist schon lange vorbei -- - Majo Senf - Mitteilungen an mich bewerte mich 18:13, 7. Jul. 2014 (CEST)
Ich hab nicht geschrieben, dass es das, was du vermutlich mit "Linksextremismus" meinst, nicht gibt. Ich habe geschrieben, dass der Extremismusbegriff und das damit verbundene theoretische Konzept wissenschaftlich gesehen Blödsinn ist. -- Chaddy · DDÜP 00:32, 22. Jul. 2014 (CEST)

Nur als nostalgische Hintergrundinformation:

Extremismus
[lateinisch] der, Haltung oder Richtung des Denkens, die Unbedingtheit und Ausschließlichkeit in den - v. a. politischen - Zielsetzungen (Radikalismus) mit der Infragestellung des Rechtsstaatsprinzips und des gesellschaftlichen Pluralismus verbindet sowie Gewalt als Mittel der Politik nicht ausschließt. Der Rechtsextremismus ist durch autoritäre, nationalistische oder rassistische Gesinnung gekennzeichnet, der Linksextremismus durch eine sozialrevolutionäre, doktrinär verengte Gesellschaftsauffassung. Wachsende Bedeutung kommt daneben einem religiös-politisch motivierten, fundamentalistischen Extremismus zu. So verzeichnet das Bundesamt für Verfassungsschutz eine wachsende Anzahl extremistischer (häufig islamistisch ausgerichteter) Gruppen unter den in Deutschland lebenden Ausländern.
Literatur:
Jahrbuch Extremismus & Demokratie. Bonn/Baden-Baden1989 folgende. © Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG, Mannheim, 2004

Eigene Einträge zu "Linksextremismus" oder "Rechtsextremismus" gibt es nicht. Grüße, --JosFritz (Diskussion) 18:23, 7. Jul. 2014 (CEST)

Diese 25 Jahre alte Definition des Jahrbuch Extremismus & Demokratie ist bereits in Linksextremismus#Übersicht: Wissenschaftlicher Diskurs dargestellt, inklusive Gegenmeinungen. Kein Wunder dass man in der Kategoriefrage seit Ewigkeiten nicht weiterkommt, wenn beide Seiten hier immer wieder versuchen, politische und wissenschaftliche Diskurse zu führen. In diesen Fragen wird es auch in 25 Jahren noch keine Einigkeit geben, das bringt hier überhaupt nichts. Die Kategoriefrage lässt sich hier nur auf formalem Wege klären. --PM3 18:59, 7. Jul. 2014 (CEST)
Die Definition ist in dieser Form natürlich nicht 25 Jahre alt, weil es 1989 noch keinen islamischen Extremismus gab, aber im Prinzip stimmt das. Übrigens lege ich Wert darauf, dass ich mich persönlich nicht inhaltlich geäußert habe. --JosFritz (Diskussion) 23:18, 7. Jul. 2014 (CEST)

Ich denke, die Meisten haben sich damit abgefunden, dass eine Kategorie bei Wikipedia.de sowieso nur bedeutet: "alles, was halt irgendwie zusammenpasst". Deshalb sollte man aus dieser LP-Frage keine Staatsaffäre machen. --Gamma γ 23:09, 7. Jul. 2014 (CEST)

Normalerweise meide ich politische Thematiken, da hier meist ganz spezielle Hitzköpfe am Werk sind, aber dies scheint mir zu wichtig
Natürlich existiert besagter Linksextremismus genauso wie der Rechtsexremismus
Wir können nur froh sein, dass die Kategorien tlw. unter die Aufmerksamkeitsschwelle Aussenstehender fallen, sonst wäre dies bei Bekanntwerden eine riesengroße Blamage für die Wikipedia, wenn die öffentliche Meinung aufkommt, dass die Wikiepdia den Linksextremismus negiert !
Darum heimlich und ganz schnell herstellen, bevor die deutschsprachige Wikipedia von der Öffentlichkeit als Ganzes als ein auf dem linken Auge blindes Medium angesehen wird, das von Linksextremisten dominiert wird. Die gesamte Wikipedia darf sich nicht durch ein paar linksextreme Dogmatiker in Geiselhaft nehmen lassen. Neutralität war und ist das Gebot der Stunde, sonst ist es mit der Wikipedia endgültig vorbei ! -- Agruwie  Disk   14:14, 20. Jul. 2014 (CEST)
Über Fragen des neutralen Standpunkts darf nicht per Admin-Knopf entschieden werden! Das ist tabu. Eine Entscheidung "Artikel/Kategorie A wird gelöscht/wiederherggestellt, weil Artikel/Kategorie B auch (nicht) existiert" ist ebenfalls unzulässig. LD/LP-Entscheidungen entstehen durch Anwendung eines formalen Konsenses, der meist in irgendwelchen Richtlinien festgehalten ist, auf einen Einzelfall. Manchmal gibt es keinen Konsens, dann ist die Admin-Entscheidung ein Teil der weiteren Konsensfindung.
Im Falle einer Themenkategorie lautet der Konsens: Sie wird akzeptiert wenn es mindestens 5-10 Artikel gibt, die man zweifelsfrei einordnen kann, und wenn sie selbst irgendwo sinnvoll eingeordnet werden kann. (In bestimmten Sonderfällen entfällt die Schwelle 5-10, aber die liegen hier nicht vor.) Weitere Argumentation siehe oben. --PM3 23:25, 20. Jul. 2014 (CEST)
Ich fühle mich doch gerne als "linksextremer Dogmatiker" verunglimpft, wenn ich mich gegen wissenschaftlich nicht haltbaren Blödsinn des Verfassungsschutzes verwehre... -- linksextremer Dogmatiker · DDÜP 00:37, 22. Jul. 2014 (CEST)

6. Juli 2014[Bearbeiten]

Nationalität Mozarts[Bearbeiten]

Eine Löschdiskussion der Seite hat am 22. Dezember 2013 (Ergebnis: bleibt) und am 6. Juli 2014 (Ergebnis: Löschantrag entfernt) stattgefunden.

         Dieser Hinweis wurde per Bot eingefügt.

Bitte die Behaltenentscheidung für „Nationalität Mozarts(DiskussionLöschenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) überprüfen. Begründung:
Artikel ist belanglos und Thema kann im Hauptartikel abgehandelt werden. Reines Boulevardgelaber. --87.153.119.166 23:56, 6. Jul. 2014 (CEST)

Die damalige Entscheidung erfolgte ausdrücklich unter Vorbehalt - auch mit dem Vorschlag, das Thema in einen übergeordneten Artikel einzuarbeiten und unter explizitem Zweifel an der Relevanz. Das Lemma ist eindeutig Begriffsfindung: keine der angegeben Literatur hat die "Nationalität" Mozarts im Titel. Es findet sich nur eine einzige Fundstelle in der Literatur mit dieser Formulierung [2]. Der Artikel ist ein Essay mit theoriefindend zusammengestellten Fundstellen zu dem Themengebiet und verstößt daher gegen WP:WWNI. Ein Vaterland (das Mozart in seinen Briefen erwähnte) ist etwas ganz anderes als eine Nationalität und Nationalstaaten gab es zur Zeit Mozarts nicht - also auch keine Nationalität. Auf die TF in dem Artikel wurde vom Admin in der damaligen Entscheidung gar nicht eingegangen - somit wurden wesentliche Argumente der LD nicht gewertet, was ein Überschreiten des Ermessensspielraums darstellt.--Chianti (Diskussion) 01:08, 7. Jul. 2014 (CEST) P.S.: die damals außer Acht gelassenen Argumente bzgl. TF hat W!B: hier besser zusammengefasst als ich es könnte und dabei auch den notwendigen Schmäh nicht vergessen.--Chianti (Diskussion) 02:44, 7. Jul. 2014 (CEST)
Abarbeitender Administrator wurde nicht angeschrieben. Daher ist diese LP vorerst nicht zu bearbeiten. --Austriantraveler (Diskussion)Wünsch dir was! 01:12, 7. Jul. 2014 (CEST)
Das ist schon aus den zwei Gründen die ich in der aktuellen LD darstellte hier falsch. Die Zulässigkeit eines neuen LA wurde Dir sehr ausführlich erläutert. Weiterhin besteht weder eine Pflicht, noch irgendwelcher Anspruch den Admin zu informieren. Das ist schlicht eine freundliche Bitte, welcher man folgen kann, aber nicht muss. Weiterhin darfst Du davon ausgehen, dass alle aktiven Admins, welche LD abarbeiten, diese Seite hier auch beobachten. --Label5 (Kaffeehaus) 09:25, 7. Jul. 2014 (CEST)
Es ist schon interessant, aber extrem aufgebläht und peinlich deutschtümlerisch durchsetzt. Hab mal das Gröbste rausgeschmissen. Gehört mEn aber in den Hauptartikel des Komponisten. --Juliana © 03:26, 7. Jul. 2014 (CEST)
Danke fürs Überarbeiten. Es war eine Übersetzung des englischen Artikels dazu. Ob das noch in den Hauptartikel kommen soll ist fraglich, da durch diesen Artikel in seiner Ausführlichkeit, auch die zahllosen Diskussionen bei W.A. Mozart bezüglich seiner Nationalität beendet werden konnten. --Austriantraveler (Diskussion)Wünsch dir was! 09:53, 7. Jul. 2014 (CEST)
der Artikel muss gelöscht werden. Begründung: das Lemma lautet "Nationalität Mozarts", aber nahezu alle Quellen schreiben über ein Zuordnung á la In früheren Quellen wird Mozart oft als deutscher Komponist bezeichnet. Die unreflektierte Gleichsetzung, die fast im kompletten Artikel gemacht wird, von Nation, Nationalität, Zugehörigkeit zu einer sprachlichen Gruppe, Volksstamm, Landsmannschaft etc. pp. ist unwissenschaftlich und nicht den Regeln der WP entsprechend. Alles, was wissenschaftlich über seine Herkunft gesagt werden kann, ist bereits im Hauptartikel beschrieben (deutschsprachig, geboren in, Kind von etc.pp.). Der Begriff der Nationalität, so wie er heute verstanden wird, also der Begriff, der das Lemma definiert, war zu Zeiten Mozarts nicht gegeben, ergo kann ein solches Lemma nicht existieren.--Designtheoretiker (Diskussion) 09:55, 7. Jul. 2014 (CEST)
Der Artikel muss behalten werden. Begründung: In zahllosen Diskussionen bei Wolfgang Amadeus Mozart wurde bereits über die "Nationalität Mozarts" im heutigen Sinne diskutiert. Mit diesem Artikel wurden diese zahllosen Diskussionen beendet. Mit Hilfe wissenschaftlicher Literatur wurde in diesem Artikel zusammengefasst, welche Meinungen und Erkenntnisse zur "Staatszugehörigkeit" Mozarts existieren. Reflexion ist in der WP nicht erwünscht sondern lediglich eine Zusammenfassung der derzeit vorhandenen wissenschaftlichen Publikationen. Auch wenn das Lemma in dieser Form vll. nicht existiert, so möchte ich darauf verweisen, dass es einige andere Lemma gibt, die ebenfalls nicht so in der Fachliteratur verwendet wurden. Bei diesem LA kann ich keinen Fehler des abarbeitenden Admins erkennen. --Austriantraveler (Diskussion)Wünsch dir was! 10:02, 7. Jul. 2014 (CEST)
Es ist und bleibt ein Essay mit theoriefinden zusammengestellten Fundstellen - WP:WWNI.--Chianti (Diskussion) 13:24, 8. Jul. 2014 (CEST)
Vieleicht würde es helfen, den Artikel auf Diskussion der Nationalität Mozarts o.ä. zu verschieben.--Karsten11 (Diskussion) 10:07, 7. Jul. 2014 (CEST)
Nein, weil es diese "Diskussion" in der Fachwelt nicht gibt - siehe W!B:s Beitrag.--Chianti (Diskussion) 13:24, 8. Jul. 2014 (CEST)
Ja, vll. wäre dies eine Möglichkeit! --Austriantraveler (Diskussion)Wünsch dir was! 10:12, 7. Jul. 2014 (CEST)
wenn der Artikel auf Wolfgang Amadeus Mozart/Landsmannschaft verschoben würde, wären alle Kritikpunkte (aus meiner Sicht) geheilt. Ich verstehe nun das Ziel von Austriantraveler, die unsäglichen Vereinnahmungen und dauernden Projektstörungen auf sachlichen Boden zu stellen.--Designtheoretiker (Diskussion) 10:19, 7. Jul. 2014 (CEST)
Ein neues Lemma ändert nichts an der Situation dass es sich um TF und OR handelt. Den Einbau ins Hauptlemma hatte ich bereits vorgeschlagen. Angesichts der Tatsache, dass Benutzer:WolfgangRieger jetzt um seine damalige Entscheidungsformulierung herum eiert und meint diese jetzt in eine ihm genehme Richtung uminterpretieren zu müssen, kann hier nur eine fehlerhafte Abarbeitung angenommen werden. Das ergibt zwei Möglichkeiten, sofortige vollständige Revidierung der "Entscheidung", was löschen bedeutet, oder eben die begonnene LD fortführen. Was anderes kommt gar nicht in Frage, schon gar nicht ein Abwürgen einer ziemlich klaren und eindeutigen Diskussion! --Label5 (Kaffeehaus) 11:15, 7. Jul. 2014 (CEST)
OT: ist doch bei der Argumentationslage egal, ob wir hier oder dort diskutieren. Solange nicht jemand meint, auch hier die Diskussion abwürgen zu können, mit der Begründung die damalige LD-Entscheidung sei regelkonform und nicht inhaltlich neu zu diskutieren. Am Ende wird hier ein Admin entscheiden, dass die LP ergeben hat, das die LD wider eröffnet wird (omg)--Designtheoretiker (Diskussion) 11:36, 7. Jul. 2014 (CEST)

Formal: Admin ist inzwischen informiert und hat die Beteiligten explizit auf die LP verwiesen. Adminfehler: Ein Behalten auf Vorbehalt gibt es nicht. Zudem neue Sachlage durch stark geänderten Artikel, LP ist daher zulässig. Inhaltlich verweise ich zunächst auf denn zweiten LA. Ein "Diskurs" zur Frage der Nationalität ist nicht dargestellt. Es gibt da verschiedene Aussagen zur Nationalität, die aber in der Regel nicht aufeinander eingehen, und einen Autor, der 2006 zwei Beiträge eines Bandes dazu schrieb, ohne dass eine Reaktion anderer Musikhistoriker feststellbar wäre. Löschen --Feliks (Diskussion) 11:41, 7. Jul. 2014 (CEST)

en plus: es wird in keiner der verarbeiteten Quelle auf die Nationalität eingegangen, sondern im englischen Original steht "citicen" als Bürger, damals Untertan. Eine Nationalität im heutigen Sinne gab es damals nicht, maximal eine kulturräumliche Zugehörigkeit. Diese wird aber im Artikel nicht diskutiert.--Designtheoretiker (Diskussion) 12:04, 7. Jul. 2014 (CEST)
Wie schon Designtheoretiker gesagt hat: Es sollen damit einmal diese ganzen Diskussionen in seinem Artikel ad acta gelegt werden. Die Lemmawahl ist diskutierbar, aber dass es sich dabei nicht um TF sondern einer Zusammenfassung, der derzeit von der Fachliteratur verwendeten Sichtweisen handelt, nicht. Leider haben einige Benutzer den Artikel in der Nacht und in der Früh so stark bearbeitet, dass von dem eigenständigen Kapitel Kulturräumlicher Aspekt nichts mehr übriggeblieben ist. Ich bin für eine Rücksetzung auf meine Version mit Änderung einiger Formulierungen. Und welche Version diskutieren wir heri überhaupt, die auf die der LA gestellt wurde, meine Änderung oder diese neue Version von heute? Auf jeden Fall behalten. Und Feliks sollte sich einmal überlegen, wie er hier schreibt. Sein Schreibstil ist dz für mich wie eine Watsche ins Gesicht! --Austriantraveler (Diskussion)Wünsch dir was! 12:33, 7. Jul. 2014 (CEST)
Eine "Zusammenfassung der derzeit von der Fachliteratur verwendeten Sichtweisen", ausgewählt von Wikifanten nach deren persönlichem Gusto, was "Fachwelt" sei und was nicht und welche Sichtweise wie gewichtet und gewürdigt wird und welche nicht, ist genau das, was unter TF verstanden wird.--Chianti (Diskussion) 20:15, 9. Jul. 2014 (CEST)

Ich kann mich gar nicht entscheiden, ob ich die alte, aufgeblähte oder die neue, magere Version des Artikels peinlicher finde, aber peinlich sind in jedem Falle beide. Super auch die Behaltens-Begründung : In zahllosen Diskussionen bei Wolfgang Amadeus Mozart wurde bereits über die "Nationalität Mozarts" im heutigen Sinne diskutiert. Mit diesem Artikel wurden diese zahllosen Diskussionen beendet., wie wärs mit einem Artikel Fernsehturmhaftigkeit des Wiener Donauturms? Wikipedianische Posse, löschen. --Edith Wahr (Diskussion) 12:39, 7. Jul. 2014 (CEST)

Wolfgang hatte, wenn ich seine Entscheidung richtig verstehe, die Relevanz bejaht, die weitere Entwicklung aber völlig den Autoren überlassen. Ich habe den Text deshalb mutig beim Hauptartikel eingebaut und gekürzt. Würde den entstandenen Redirect aber gerne behalten wegen seiner sehr langen Versionsgeschichte. --MBq Disk 13:15, 7. Jul. 2014 (CEST)
Bravo, topjob MBq. Der Absatz im Hauptartikel fasst alles perfekt und ausreichend zusammen. Wer sich darüber hinaus informieren will, muss halt in die entsprechenden Artikel zu Deutschland, Salzburg, Byern, Österreich, Nationalität etc.pp. its a wiki, its hyperlinked. LP damit beendet.--Designtheoretiker (Diskussion) 13:22, 7. Jul. 2014 (CEST)
alleine diese Kleingeistigkeit hier im Artikel zu Mozart über seine Nationalität zu diskutieren rechtfertigt schon den Artikel, da es diesen sinnlosen Diskurs zwischen deutschen und österreichischen Autoren geradezu parodiert. Dies schlägt eindeutig die Diskussion um Haltepunkte und Bahnhöfe. In diesem Artikel wären dann noch die Mozartkugeln und die echten Mozartkugeln unterzubringen, das gehört definitiv in diesen Artikel und ich bin der festen Überzeugung, da kann man noch mehr finden. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 13:23, 7. Jul. 2014 (CEST)
Dass diese Kleingeistigkeit hier durch österreichische Benutzer reingetragen wurde, sollte dann aber beachtet werden. Was sollen denn echte Mozartkugeln sein? Hat die Mozart gemacht? Das mit dem Diskussionsniveau üben wir dann noch. --13:40, 7. Jul. 2014 (CEST) (nicht signierter Beitrag von Label5 (Diskussion | Beiträge))
Die angegebenen Quellen zeigen, dass es sich leider keineswegs um „Boulevardgelaber“ handelt, auch wenn die meisten der angeführten Argumente meines Erachtens abseitig sind. Es hat sich aber in vielen Themen als sinnvoll erwiesen, etwas abwegigere Spezialaspekte auszulagern, um in die Hauptartikel Ruhe zu bringen (siehe zB Paul von Hindenburg als Ehrenbürger, Liste der nach John F. Kennedy benannten Objekte). Diese Funktion hat der Artikel in hervorragender Weise erfüllt, wieso das Zeug jetzt gelöscht oder wieder in den Hauptartikel zurück soll, leuchtet mir nicht ein. --Φ (Diskussion) 15:33, 7. Jul. 2014 (CEST)
Weil es sich um "kleingeistiges" "Zeug" handelt, ohne jede ernsthafte wissenschaftliche oder sonstwie geartete Rezeption. --Label5 (Kaffeehaus) 15:47, 7. Jul. 2014 (CEST)
Eben. Das ist der Grund für die Auslagerung in einen eigenen Artikel, das Lemma Wolfgang Amadeus Mozart wird so davor geschützt. --Φ (Diskussion) 16:04, 7. Jul. 2014 (CEST)
das ist doch nicht haltbar, was ihr da sagt: Tatsache ist, das es ein Benutzer geschafft hat, alle nennenswerten Quellen WP-konform in den Haupt-Artikel mit einem ansprechenden Absatz einzubauen. Mehr als dort nun steht ist nicht nötig, und nicht belegbar. Mehr braucht es auch nicht um alle Diskussionen zu befrieden. Es braucht innerhalb des Lemmas Mozart keine Geschichte Salzburgs, Bayerns, Österreichs, Deutschlands, keine Aufklärung über die Begriffe Nationalität, Bürger, Einwohner, Untertan oder ähnliches. Nein, wir müssen nicht die mitteleuropäische Geschichte der letzten 1.000 Jahre aus der Perspektive Mozarts schreiben.--Designtheoretiker (Diskussion) 16:38, 7. Jul. 2014 (CEST)
Nunja, was jetzt im Hauptartikel steht, handelt von verschiedenen biografischen Werken und Enzyklopädien, welche zu verschiedenen Zeiten unterschiedliche Angaben machten. Von einer irgendwie gearteten Nationalität reden die auch nicht. Meinethalben kann das jetzt zwar so bleiben, aber das Redirect ist entbehrlich, da die Zwischenüberschrift auf ein inhaltlich passendes umgestellt werden muss. Wie auch Du bereits selbst mehrfach darstelltest, eine Frage der Nationalität in seiner heutigen Bedeutung stellte sich damals nicht. Label5 (Kaffeehaus) 18:05, 7. Jul. 2014 (CEST)
Und genau diese Abschnitte und Aspekte, die rausgestrichen wurden, sind die wesentlichsten, um den Zusammenhang zu verstehen. Aber das ist einigen in ihrer Allwissenheit wsl. noch gar nicht aufgefallen! --Austriantraveler (Diskussion)Wünsch dir was! 00:45, 8. Jul. 2014 (CEST)
Nimm doch einfach mal die Rosarote Brille ab. Selbst unter Berücksichtigung aller einzelnen jemals vorhandener Buchstaben ändert dies nichts an der Tatsache, dass es sich um ein zusammengeschustertes Essay handelt, worin verschiedenste zusammenhanglose Aspekte zu einer riesigen Theorie geschustert werden. Es kann doch nicht so schwer sein mal den Artikel Nationalität zu lesen. Wir reden hier ja auch nicht von der ethnischen Zuordnung, sondern von einer zum Nationalstaat den es schlicht damals nicht gab, und der nur als theoretische Idee damals im Anfangsstadium stand. Die vorgebliche Frage einer irgendwie gearteten "Nationalität Mozarts" stellt sich überhaupt nicht und ist nicht Gegenstand ernsthafter wissenschaftlicher Forschung. Als nächstes kommt hier noch die Frage der Nationalität Beethovens, oder was? --Label5 (Kaffeehaus) 07:46, 8. Jul. 2014 (CEST)
Die paar Zeilen die auf Fakten beruhen müssten im Artikel über Mozart stehen, dort wo jetzt ein Textklotz ist weil jemand das dort nicht stehen haben will. Aber ein Artikel nur über das Thema seiner Nationalität muss nicht sein. Noch dazu, da der ganze Konflikt in der Wikipedia eskaliert ist und aus Anlaß so ein Artikel geschrieben wurde. Schlimm, wenn Benutzer Austriatraveler seine Diskussions-Gegner als Nazis beschmipft [3], sowas gehört doch verboten.--Klassiker-nrw (Diskussion) 09:51, 8. Jul. 2014 (CEST)
Der URV-Vorwurf wurde adminsitrativ verworfen, der Abschnitt ist wider im Personenartikel und das ist auch gut so und reicht.--Designtheoretiker (Diskussion) 11:29, 8. Jul. 2014 (CEST)

Löschen; der interssierte Leser kann sich eh umfänglich auf der englischsprachigen WP nachschlagen: [4]. Dort hat er dann auch gleich den Vorteil, dass ihm in Form einer Navibox gleich alle andere Artikel im Umfeld Mozart angezeigt werden. Die DE-WP verbietet ja solche Naviboxen, denn das wäre zu viel Leserservice. - Der Geprügelte 12:19, 8. Jul. 2014 (CEST)

yea, auch schön der dortige Artikel Mozart und die Pocken, da brauchts schon eine Infobox, um durch die unterschiedlichen Artikel durchzusteigen. Nein, mir ist ein Artikel pro Person, mit evtl. ausgelagerten Unterartikel wie Diskografie, Werke … ausreichend. Es reicht, zu schreiben, Mozart hatte mit 11 die Pocken. Punkt und dann auf Pocken zu verweisen.--Designtheoretiker (Diskussion) 13:50, 8. Jul. 2014 (CEST)
Wer nur ein einziges mal in die Diskussionsarchive des Artikels Mozart geschaut hat, den überkommt ein derartiges Grauen, dass jeder nachvollziehen kann, warum es sinnvoll ist, diesen Aspekt in einem extra Artikel auszulagern. Selbst wenn es inhaltlich völlig richtig und unbestritten ist, was im Artikel genannt wird, wurden der Artikel Mozart unzählige mal von irgendwelchen Benutzern in gutem Glauben oder in Unkenntnis der Fakten nach Gefühlslage in Richtung Mozart war ein Österreicher, Mozart war ein Deutscher, Mozart war ein Reichsdeutscher, Mozart war ein Habsburger, Mozart war ein Salzburger, Mozart war ein Angehöriger des Bayrischen Reichskreises etc. abgeändert und die Frage wurde unzählige male in der Diskussion wiedergekäut und es gab deswegen unzählige EWs und Artikelsperrungen. Es ist von allen Lösungen bisher die pragmatischste und hat bisher gut funktioniert und hielt die auf Mozart bezogen eher sinnlose politische Debatte zuverlässig aus dem Artikel fern, bietet aber allen jenen die ihre politische Mission erfüllen müssen eine Kuschelecke ohne dauernd den armen Mozart damit zu behelligen. Ich befürchte fast, dass in zwanzig Jahren das Thema immer noch ein Aufreger ist.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 15:43, 8. Jul. 2014 (CEST)
Und deshalb basteln wir Artikel, die von Theorienfindungen nur so triefen, weil ja auf den Diskusionsseiten die Themen diskutiert wurden? Viel Spaß bei der Erstellung eines Artikel Fernsehturm Donauturm. --Label5 (Kaffeehaus) 08:16, 9. Jul. 2014 (CEST)
Wikipedia-interne Diskussionen sind weder ein Argumenten einen Artikel zu behalten noch stiften sie Relevanz. Sonst bräuchten wir auch Artikel zu den Wikipedia-Benutzern FT, BF, AJ etc. --87.153.125.72 19:09, 10. Jul. 2014 (CEST)

Wenn das wichtigste Behaltensargument die Bedeutung des Themas für die WP-interne Artikelarbeit ist, wäre es ja eine Möglichkeit, die Seite in einen WP-internen Namensraum zu verschieben, z. B. als Unterseite von Diskussion:Wolfgang Amadeus Mozart oder irgendeinem Portal. --Katimpe (Diskussion) 16:35, 11. Jul. 2014 (CEST)

Nachdem ich einen Löschantrag gestellt hatte, den ich zugegebenermaßen nicht weiter verfolgt habe, bin ich doch einigermaßen überrascht, diesen Beitrag in der Löschprüfung zu finden. In der Sache (und darum hatte ich auch LA gestellt) bin ich nach wie vor überzeugt, dass zu Mozarts Zeiten ein Konzept von "Nation" in unserem heutigen Sinne nicht existierte, dies ist erst im 19. Jh. entstanden. Die von den Vorrednern/-schreiberinnen genannte Literatur habe ich nicht umfänglich aufgearbeitet, aber ich vertraue auf die Recherche der Kolleginnen und Kollegen, der zufolge das Thema dort nur am Rande diskutiert wird. Insgesamt sehe ich eine enzyklopädische Bedeutung des Themas keinesfalls als gegeben an. Die vorstehend in innerwikipedianischer Hinsicht genannten Argumente sehe ich auch nicht als durchschlagend an, da wir hier eine Enzyklopädie aufbauen wollen und keine Nabelschau betreiben. Im Ergebnis bitte ich weiterhin um Löschen des Artikels, da dieser die Anforderungen an einen enzyklopädischen Artikel nicht erfüllt. --LeffJoni (Diskussion) 00:21, 15. Jul. 2014 (CEST)

dem kann man nur beipflichten. die wissenschaftliche diskussion gibt es wie gesagt nicht, der artikel war ein kleiner spezialaufsatz zu einer mozart-tagung, und ein sommerloch-hype der presse. zweck des artikels ist ja offenkundig, ein modernes (?) nationalitätenkonzept dieser zeit überzustülpen, die "wissenschaftliche diskussion" über das "deutschtum" im Hl. Röm. Reich ist aber seit 1945 erledigt (großdeutsche lösung -- kein moderner autor ausserhalb des ultrarechten lagers und der wikipedianischen heimatstoltz-abteilung bezeichnet mozart heute als „deutschen“). alles was dargestellt wird, betrifft nicht mozart, sondern alle zeitgenossen und generationen (im "HRR "deutscher Nation") davor. und wie gesagt, dieselbe diskussion gibts zu jeder anderen berühmenten persönlichkeit, von Alexander dem Großen (Grieche?) über Karl d.G. (Franzose?) bis zu du-weisst-schon-wer (Österreicher?). hier wird eine wiki-interne revisionismusdiskussion (ich verweise auf den klassiker Deutscher Papst zum seinerzeitigen anlass "wir sind papst") zu einem wissenschaftlichen sachverhalt erhoben, in dem eigenrecherche in willkürlichen lexika betrieben wird, und das als "wissenschaft" verkauft wird. in jeder hinsicht inakzeptabel, maximal eine fußnote im artikel zur person --W!B: (Diskussion) 16:48, 16. Jul. 2014 (CEST)

9. Juli 2014[Bearbeiten]

internetstores[Bearbeiten]

Eine Löschdiskussion der Seite hat am 7. Mai 2014 (Ergebnis: gelöscht) stattgefunden.

         Dieser Hinweis wurde per Bot eingefügt.

Bitte „internetstores(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Kritik wurde angenommen, Artikel verbessert. Ich wundere mich, wieso der Artikel zu internetstores gelöscht wurde. Der Artikel wurde zuvor gelöscht, da noch nicht belegt werden konnte, dass über 100 Mio. Euro Jahresumsatz erzielt werden. Das habe ich nun anhand von drei Quellen belegt und bin somit auf die vorangegangene Kritik eingegangen. Dadurch wird das Relevanz-Kriterium (nun) erfüllt. Oder gibt es einen anderen Grund, dass der Artikel ohne erneute Diskussion gelöscht wurde? Ich habe mich bereits an den Admin gewendet, der den Artikel löschte, der mich zur Löschprüfung verwies (https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer_Diskussion:Baumfreund-FFM#Anfrage_zur_L.C3.B6schung_internetstores). Hier geht es zur vorangegangenen Lösch-Diskussion: https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:L%C3%B6schkandidaten/7._Mai_2014#Internetstores_.28gel.C3.B6scht.29 Ich freue mich sehr über euer Feedback. --Hmjm is (Diskussion) 08:45, 9. Jul. 2014 (CEST)

@Hmjm is: Hier steht 90 Mio. € im abgelaufenen Geschäftsjahr. Was ist deine Quelle für > 100 Mio. ? --PM3 10:03, 9. Jul. 2014 (CEST)
@PM3: Meine Quellen sind die folgenden:

Auch Fahrrad.de knackt die 100 Mio. Euro Umsatzmarke . In: Exciting Commerce, 2. Juli 2014. Abgerufen am 7. Juli 2014 internetstores durchbricht Millionen-Schallmauer. In: SAZ Bike, 4. Juli 2014. Abgerufen am 7. Juli 2014 internetstores überschreitet Millionengrenze. In: Internet World Business, 3. Juli 2014. Abgerufen am 7. Juli --Hmjm is (Diskussion) 10:31, 9. Jul. 2014 (CEST)

Schwacher Beleg, das sind zusammenkonstruierte 12 Monate ohne einen ordentlichen Jahresabschluss, d.h. zum Beispiel mit geschätzten Inventurwerten. Es könnte sogar Bruttoumsatz inklusive Mehrwertsteuer gemeint sein, weiß man nie bei solchen Veröffentlichungen, daher sollten es wenigstens 120 Mio. sein. Das dürfte bis zum Geschäftsjahresende am 31. August auch kaum hinhauen. Also ich fürchte mit dem Artikel kannst du frühestens Ende 2015 wiederkommen. --PM3 11:11, 9. Jul. 2014 (CEST)
@PM3: Danke für dein Feedback. Bei den Angaben handelt es sich um Nettoumsätze. Die Quellen sind zudem in der Branche höchst anerkannt. Du meinst aber, dass mit dem Artikel auf den Jahresabschluss gewartet werden soll? --Hmjm is (Diskussion) 11:24, 9. Jul. 2014 (CEST)
@Hmjm is: Wie kommst du darauf, dass es Nettoumsätze sind? In einer Quelle ist ein Netto-Tagesumsatz angegeben, aber ob die 100 Mio. € netto oder brutto sind steht da nicht.
Ich denke dass zurzeit kein hinreichender Relevanzbeleg vorhanden ist. Zudem sind Onlineshops in der Wikipedia sehr unbeliebt, weil sie dazu neigen, die WP als Marketingplattform zu missbrauchen, daher legt man hier die Relevanzkriterien gerne besonders streng aus. Wenn du Pech hast, wird ein testierter Jahresabschluss gefordert. --PM3 17:19, 9. Jul. 2014 (CEST)

Die Quellenhuberei ist völlig überflüssig, der größte deutsche Fahrradhändler, Übernehmer von Brügelmann ist auf jeden Fall relevant. Warum nur muß immer alles in irgendwelche Schablonen passen? --Pölkky 18:14, 9. Jul. 2014 (CEST) eigentlich gehört das nach Traffic GmbH.

Internetstores hat nicht Brügelmann übernommen sondern nur die Markenrechte gekauft. Eine besondere Marktstellung müsste mit unabhängiger Quellenhuberei belegt werden, siehe WP:RKU; war so ein Beleg vorhanden? --PM3 20:07, 9. Jul. 2014 (CEST)
Sie haben nicht nur die Rechte übernommen aber das ist auch egal. Merkst du nicht, wie lächerlich das ist? Einem Unternehmen mit einem Tagesumsatz von 1 Mio wird die Relevanz abgesprochen. Mir persönlich kann das nur Recht sein aber das ist typisch. --Pölkky 20:45, 9. Jul. 2014 (CEST)
Ein Unternehmen mit "einem Tagesumsatz von 1 Mio" käme dann, meiner Rechnung nach, auf 365 Mio. Umsatz. Die zu belegen, dürfte nicht schwer sein. Ansonsten sehe ich das wie PM3. Testierter Jahresabschluß in dem die 100 Mio belegt sind und gut ist. Gruß --Mikered (Diskussion) 20:54, 9. Jul. 2014 (CEST)
Internetstores übernimmt die Marken Brügelmann und Barellia und startet unter der Domain bruegelmann.de neuen Fahrradshop
Der Tagesumsatz bezieht sich nur auf Montag, den 30. Juni 2014, damit ist nix anzufangen. Man fakturiere die Bestellungen vom Wochenende am Montag, also drei Tage in einem, und schon hat man nen tollen PR-Aufmacher ;) --PM3 21:14, 9. Jul. 2014 (CEST)
Mir ist das hier zu blöd. Deutschlands größter Fahrradhändler soll keine Relevanz haben, von den 6 größten Herstellern weltweit haben nur 1 und 6 einen Artikel. Aber jeder Linux-Müll muß ausführlichst beschrieben werden. Bloß keine Informationen über Industrie, alles Werbung, alles böse. --Pölkky 21:26, 9. Jul. 2014 (CEST)
Nö, hat was mit den sogenannten Relevanzkriterien zu tun. Kennst du die? Ansonsten, steht es dir frei, auf den "Linux-Müll" Löschanträge zu stellen. Gruß --Mikered (Diskussion) 21:34, 9. Jul. 2014 (CEST)
Mit den idiotischen RKs fingen die Streitereien erst an. Die gehören ersatzlos gestrichen. --Pölkky 09:26, 10. Jul. 2014 (CEST)
Hm. Das kann man so oder so sehen. Eine Diskussion über die RKs gehört hier aber mMn. nicht hin. Gruß --Mikered (Diskussion) 11:06, 10. Jul. 2014 (CEST)
@PM3: und @alle: Relevanzkriterien sind sicher wichtig - aber in diesem Fall werden sie ja erfüllt. Zumindest wird der jährliche Umsatz von 100 Mio. Euro übertroffen. Das wird von 3 unabhängigen Quellen bestätigt (kann auch mehr liefern). Schade, dass ein testierter Jahresabschluss benötigt wird, wenn unterschiedlicheste Journalisten darüber schreiben. Das ist daher schade, da ein testierter Jahresabschluss grundsätzlich nur stark verzögert geliefert werden kann. D.h. Geschäftsjahresende am 31.08., Bericht wird erst ein Jahr später veröffentlicht. Frühestens. Dass ein Tagesumsatz von 1 Mio. Euro nicht unbedingt zu 365 Mio. Euro Jahresumsatz führt ist mehr als logisch: Das Fahrrad ist ein klassisches Saison-Produkt und wird im Frühjahr / Sommer besser verkauft als im Herbst / Winter. Zudem handelt es sich um ein Unternehmen, dass sich in starkem Wachstum befindet - Umsätze steigen (Anfang des Jahres war der Umsatz geringer, jetzt ist er höher). 2013 wurden rund 90 Mio. Euro Umsatz erzielt (also RK knapp verfehlt), 2014 sollen rund 130 Mio. erzielt werden (RK überschritten). Diese Angaben werden vom Unternehmen veröffentlicht. Warum sollte hier gelogen werden? Das ist für keine involvierte Partei (Unternehmen, Investoren,...) erstrebenswert / förderlich. Zum Thema Werbung: Für was wird denn Werbung gemacht? Die Onlineshops sind im Artikel nicht einmal verlinkt. Die einzige Verlinkung der Shops führt zur Wikipedia-Seite von Brügelmann. Ich möchte ja nicht klagen, aber das Anlegen von Beiträgen von noch nicht voll etablierten Wikipedia-Autoren wird nicht gerade gefördert und ist sehr frustrierend. --Hmjm is (Diskussion) 11:37, 10. Jul. 2014 (CEST)
@Hmjm is: Es ist nicht unbedingt ein testierter Jahreabschluss nötig, sondern es werden plausible, hinreichend sichere Zahlen benötigt. Ob die vorliegen ist eine Ermessenssache, es kommt auch darauf an welcher Administrator am Ende über diesen Fall entscheidet - manche sehen das strenger, andere weniger streng. "Über 100 Mio." ist eine sehr knappe Angelegenheit, ich glaube nicht dass da eine von den Medien weiterverbreiteten Unternehmens-Pressemeldung ausreichen wird. Zukünftiges spielt generell keine Rolle - schon morgen könnte irgendwas schief gehen, ein Skandal der das Unternehmen in Misskredit bringt, ein neuer Mitbewerber der mit großem Werbeaufwand in die Branche einsteigt, was auch immer. Daher zählen in Relevanzfragen IMMER NUR die Fakten der Vergangenheit sowie die heutige Bekanntheit des Artikelthemas.
Neuautoren werden in Sachen RK keinesfalls schlechter behandelt als etablierte! Letztere kennen nur die Regeln schon besser und verzichten eher auf solche Grenzfall-Artikel. Was aber eine Rolle spielt ist - wie gesagt - die Branche: Onlineshops sind in der Wikipedia unbeliebt, die haben es besonders schwer. Da wurden auch schon Marktführer gelöscht. --PM3 18:11, 10. Jul. 2014 (CEST)

Onlineshops sind nicht ohne Grund als Artikelgegenstand unbeliebt. Manche von denen wechseln die Namen schneller als die Fußbhallspieler ihr Hemd, außerdem gibts genug schwarze Schafe und Werbespammer in der Branche. Weiterhin liegen gerade in diesem Bereich Werbeaussagen bzw Homepage und Realität oft ziemlich weit auseinander (z. T. knapp vor ∞) und die Firmensitze irgendwo auf den Intransparenz-Inseln mit einem Geschäftsführer von dem man nicht mehr kennt als den Namen. Unabhängige und zuverlässige Quellen sind daher für einen Eintrag in dieser Branche ein Muss. Für ein seriöses Unternehmen ist es hingegen ein leichtes, die gesetzlich vorgeschriebenen Veröffentlichungen z. B. im Bundesanzeiger zu zitieren.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 20:39, 10. Jul. 2014 (CEST)

Alles, was du ansprichst, ist auf der Homepage des Unternehmens transparent dargestellt. --Pölkky 20:51, 10. Jul. 2014 (CEST)
Danke für die Demonstration des Wikipedia-POV zu Onlinehändlern, genau das meinte ich. Finde es immer wieder schade, wenn dieses sich zu Neutralität verpflichtende Projekt an den eigenen Ansprüchen scheitert, aber so isses halt. --PM3 21:43, 10. Jul. 2014 (CEST)
Soeben wurde in einem sehr ähnlichen Fall auf behalten entschieden: Wikipedia:Löschkandidaten/23. Juni 2014#Home24 (bleibt). Schnell wachsender Online-Möbelhändler, ca. 100 Mio € Umsatz in einem Zeitraum, der vermutlich auch nicht dem Geschäftsjahr entspricht, vergleichbare Beleglage.
@Leithian: kannst du hier auch mal draufschauen? Eine konsistente Entscheidung in beiden Fällen fände ich vorteilhaft. --PM3 01:48, 11. Jul. 2014 (CEST)
internetstores ist 12 Jahre alt. --Pölkky 12:29, 11. Jul. 2014 (CEST)
Wie wird hier nun entschieden? Home24 Wikipedia:Löschkandidaten/23. Juni 2014#Home24 (bleibt) bleibt ja auch bestehen. Ich sehe keinen Grund, internetstores zu löschen, wenn Home24 bleiben darf. Beides Mal werden die gleichen Argumente angeführt, die auch gleich belegt werden (beide machen mehr als 100 Mio. Euro Umsatz in einem Zeitraum von 12 Monaten). RK hin oder her, es besteht wohl immer eine gewisse Willkür. Ich plädiere dafür, dass beide Artikel behalten werden. Und ja, internetstores besteht schon seit 2003 - es handelt sich also nicht um eine "Eintagsfliege", wie zuvor angemerkt wurde. --Hmjm is (Diskussion) 17:25, 15. Jul. 2014 (CEST)
Zunächst erstmal Entschuldigung für die langsame Reaktionszeit auf den Ping @PM3:.
Zur Sachlage: Ich sehe die Entscheidungen für Behalten oder Löschen, die durch Administratoren in Löschdiskussionen getroffen werden, prinzipiell als Einzelfallentscheidungen, so dass es durchaus vorkommen kann, dass ähnliche Sachlagen durch zwei verschiedene Administratoren unterschiedlich gesehen werden. Dies mag z.B. auch darin begründet sein, dass die Beleglage oder auch die Glaubwürdigkeit von eingesetzten Belegen von dem einem Admin anders gewertet/gewichtet wird als von dem anderen Admin. Auch Umsatzzahlen "an der Grenze" zu bestehenden Relevanzkriterien (auch wenn diese an sich keine Ausschlusskriterien darstellen) können hier zu einer - so unbefriedigend das auch für Autoren ist - Inkonsistenz der Entscheidungen führen. Nichtsdestotrotz ist - Einzelfallentscheidungen durch verschiedene Admins (Menschen) - "Wenn Home24 bleiben darf, dann muss auch internetstores bleiben" so keine gültige Schlussfolgerung geschweige denn eine hier gültige Begründung.
Prinzipiell: Unsere Relevanzkriterien nennen als mögliches Relevanzkriterium für Wirtschaftsunternehmen „einen Jahresumsatz von mehr als 100 Millionen Euro“, dies habe ich bzgl. Home24 als erfüllt gewertet, indem ich geschrieben habe: „Bleibt unter Vorbehalt, dass die hier genannten Umsatzzahlen (~100 Mio €) auch der Wirklichkeit entsprechen. Zwar wurden hier Zweifel laut, ob diese auch wirklich korrekt wären, aber irgendwann muss diese Diskussion einmal entschieden werden und zumindest Stand heute sind die Umsatzzahlen entsprechend belegt im Artikel, womit gemäß entsprechender Relevanzkriterien Relevanz ausreichend vorhanden ist. Sollten die Zahlen nicht der Wirklichkeit entsprechen, bitte ich dies begründet auf der Löschprüfung vorzubringen.“ - Ich habe also die Relevanzkriterien ausgelegt und als hierfür anwendbar gesehen, jedoch deutlich gemacht, dass die Umsatzzahlen auch korrekt sein müssen, was ich anhand der Beleglage im Artikel als ausreichend wahrscheinlich annehmen konnte.
Nun zum Artikel "internetstores": Ich habe mir den Artikel in der neu eingestellten Version (die sich von der Version zum Zeitpunkt der Abarbeitung der Löschdiskussion in einigen wohl wesentlichen Punkten unterscheidet) angesehen und würde den Artikel prinzipiell - keine Entscheidung, sondern Einschätzung - wohl eher behalten, denn insgesamt (u.a. im Kalenderjahr ~100 Mio € umgesetzt) würde mir das so nun reichen (auch wenn es wohl sinnvoll sein könnte, das Ende des Geschäftsjahres am 31.8. abzuwarten, angeblich - siehe entsprechende Belege - ist die Zahl ja schon sicher). Nun ist jedoch der abarbeitende Administrator zu einem anderen Ergebnis gekommen, dies liegt auch darin begründet, dass die Version, in der der Artikel tatsächlich gelöscht wurde, in der Tat schlecht/fehlerhaft belegt war und somit die Löschbegründung von Rax, „Datenlage zu unklar, einige Links/Nachweise, die nicht das bestätigten, was im Artikel stand, wurden bereits entfernt, ein weiterer sollte die Aussage bestätigen, dass das Unternehmen 130 Mio Eu Umsatz mache, davon stand aber im Beleg nüscht. Die Vorreiterrolle bzgl. fahrrad.de wurde nicht weiter bestätigt (keine Änderung am Artikel mehr); die meisten Preise beziehen sich auf Köhler, nicht auf die Firma ... insgesamt daher: gelöscht“, nicht zu beanstanden ist. Es ist also meiner Ansicht nach zunächst schlichtweg keine wesentlich fehlerhafte Löschbegründung zu erkennen. Unter Umständen könnte jedoch die veränderte Beleglage in der neueren Version eine Neuentscheidung begründen.
Eine Frage, die sich mir daher nun stellt: Hat jemand eigentlich schon Rax angesprochen und ihn um Neubewertung aufgrund geänderter Beleglage gebeten? Das wäre nämlich meiner Meinung nach zu tun, bevor hier irgendetwas abschließend entschieden würde.
Ich hoffe, meine - nun doch etwas längere - Einschätzung ist hilfreich genug für die weitere Diskussion, sollten Punkte unklar geblieben sein, dann bitte einfach kurz nachfragen (mit Ping), damit ich ggf. verdeutlichen kann. Viele Grüße --Leithian athrabeth tulu 22:28, 15. Jul. 2014 (CEST)
Fein, der größte deutsche Fahrradhändler ist nun auch nur noch auf meiner Homepage zu finden :-) --Pölkky 10:00, 16. Jul. 2014 (CEST)
@Leithian: Wie kann denn Rax angesprochen werden? Und verstehe ich es richtig, dass es reine Glückssache ist, an welchen Admin man gerät? Also ob er gerade "gut drauf" ist und den Artikel frei gibt, an einem anderen Tag den gleichen Artikel ablehnen würde? Das würde ja dann wieder gegen die Relevanzkriterien sprechen. Ich möchte nicht sagen, dass wenn Home24 drin bleiben darf, dass internetstores drin bleiben muss, aber geht es nicht auch um Gerechtigkeit? Bzw. darum, Unternehmen nach gleichen Maßstäben zu bewerten und nicht nur nach einer Laune? Was kann ich denn tun, um die Relevanz des Artikels weiter zu belegen? Der erste Artikel, der bereits vor einer Weile gelöscht wurde, wurde ja komplett überarbeitet. Ich habe ja schon geschrieben, dass ich neu bei der Wikipedia bin, ich freue mich über konstruktive Kritik. Bis zum Geschäftsjahresende am 31.8. zu warten, ist eine Möglichkeit, aber dann stehen wir wieder vor dem gleichen "Problem": Der Jahresabschluss ist noch nicht testiert (genauso wenig ist er das bei Home24). Ein testierter Jahresabschluss ist frühestens in einem Jahr zu erwarten. Ich freue mich über euer Feedback und eure Unterstützung. Vielen Dank.--Hmjm is (Diskussion) 14:01, 16. Jul. 2014 (CEST)
Rax kannst du auf Benutzer Diskussion:Rax ansprechen. Siehe auch Punkt 2 im Intro ganz oben: Zuerst ist der löschende Admin anzusprechen, bevor eine Löschprüfung eingeleitet wird.
Es ist übrigens immer noch unklärt, ob die 100 Mio. € eine Netto- oder Bruttozahl sind. Du hast ersteres behauptet, aber auf meine Rückfrage nach einem Beleg für diese Behauptung nicht geantwortet. In welcher Verbindung stehst du zu diesem Unternehmen? Die Aussage "testierter Jahresabschluss frühestens in einem Jahr" musst du ja auch irgendwoher haben. --PM3 14:31, 16. Jul. 2014 (CEST)

15. Juli 2014[Bearbeiten]

Kategorie:Terroristische Vereinigung / Kategorie:Stadtguerilla[Bearbeiten]

Guten Abend. Ich habe in den vergangenen Tagen die Kategorie "Terroristische Vereinigung" wiederangelegt, nachdem sie vor sieben Jahren bereits einmal gelöscht war, dies wurde mit dem pauschalen Hinweis "unerwünschte Wiederanlage" revertiert. Außerdem habe ich einen Löschantrag auf die Kategorie:Stadtguerilla gestellt, welcher gerade diskutiert wird. Es ist mir nicht verständlich warum terroristische Vereinigungen, wie die RAF, die in den jeweiligen Hauptartikeln auch genau so bezeichnet werden, nicht in einer Kat gleichen Namens zusammen gefasst werden sollen. Die Begriff "Stadtguerilla" halte ich für eindeutig nicht neutral, dies ist die Selbstbezeichnung dieser Gruppen. Es kann nicht sein, dass die RAF in dem Kategoriebaum Terrorismus nicht auftaucht. Vielleicht wäre es eine Möglichkeit, die Kat "Stadtguerilla" in "Terroristische Vereinigung" umzubenennen. Beste Grüße --nf com edits 18:57, 15. Jul. 2014 (CEST)

Was ist schon neutral? Wenn Gruppen sich in ihrer Selbstdefinition auf das Konzept der Stadtguerilla beziehen, dann kann das hier in Wiki in einer entsprechenden Kategorie auch abgebildet werden. Das Gebot der "Neutralität" ist dann gewahrt, wenn in der Einleitung genau darauf hingewiesen wird. Deshalb bitte die Kategorie "Stadtguerilla" behalten.--Drstefanschneider (Diskussion) 02:38, 16. Jul. 2014 (CEST)
Die alte Löschdiskussion findet sich hier, damals entscheidender Admin war tsor. -- Perrak (Disk) 19:46, 15. Jul. 2014 (CEST)
Die Löschung ist schin 7 Jahre her, ergo kann man diese nach so langer Zeit durchaus hinterfragen. @nf: Lies Dir die damalige Löschdiskussion durch und begründe dann, welche neuen Argumente zu einer Wiederherstellung führen sollen. --tsor (Diskussion) 20:43, 15. Jul. 2014 (CEST)
Ich habe mir die verlinkte Löschdiskussion angeschaut und kann dieser einzig das Argument entnehmen, der Begriff "Terroristische Vereinigung" sei nicht klar zu definieren. Das ist schon deshalb nicht überzeugend, weil in diversen Hauptartikeln und den entsprechenden Quellen Organisationen als "Terroristische Vereinigungen" bezeichnet werden. Warum soll man sie denn dann nicht so kategoriesieren? Außerdem schwingt hier irgendwie mit, dass RAF und Konsorten irgendwie ja eher "bewaffnete Untergrundorganistionen", "Stadtguerillias" oder Widerstandsgruppen seien. Das ist eine inakzeptable, nicht mit dem Neutralitätsgebot vereinbare Verharmlosung. Diese Diskussion gehört dann auch zu den Hauptartikeln und nicht zu einer Kategorie-Diskussion. Es kann nicht angehen, dass man sich in den Hauptartikeln mit bestimmten Begriffen nicht durchsetzen kann, diese dann aber versucht als Kategorie durchzusetzen. --nf com edits 23:08, 15. Jul. 2014 (CEST)
Es liegt ja auch nicht an uns, das zu definieren, das machen andere wie der EU-Ministerrat, das US-Aussenministerium, das britische Home Office usw. Unsere Aufgabe ist, das dann abzubilden. Wir haben dazu auch eine schicke Liste von derzeit von staatlichen Institutionen als terroristisch eingestuften Organisationen, die nur leider keine ehemaligen als terroristisch eingestuften Vereinigungen enthält. Aus meiner Sicht spricht nichts gegen Wiederherstellen, was als terroristische Vereinigung kategorisiert werden kann und was nicht, wird uns ganz klar von aussen vorgegeben, das gilt auch für aktuell nicht mehr gelistete Vereinigungen. --Salomis 23:50, 15. Jul. 2014 (CEST)
Die alte Löschdiskussion ist unter aller Sau. LA-Steller Mandavi und LA-Gegner Marco K. wurden später beide wegen Sockenspielerei gesperrt, und Benutzer:Karl Murx ist mE mit ziemlicher Sicherheit eine bis heute uner/bekannte Socke von Mandavi.
Die Problematik, die Tsor bei seiner damaligen Entscheidung benannte, nämlich die der Abgrenzung, kann man lösen, indem man benennt, anhand welcher Kriterien Gruppierungen da einsortiert werden. Inwieweit da Mandavis Beitrag um 20:27, 12. Mai 2007 (CEST) von Bedeutung ist, wäre zu diskutieren. Jedenfalls wären in Kategorie:Terroristische Vereinigung solche Gruppierungen zu erfassen, bei denen §§ 129 a und b des deutschen StGB vorliegen; dabei sollten mMn auch solche Vereinigungen erfaßt werden, die historisch diese Eigenschaft erfüllten (ansonsten wäre gegenüber der Liste von derzeit von staatlichen Institutionen als terroristisch eingestuften Organisationen kein Mehrwert vorhanden), wobei dies ja eigentlich Standard ist, denn bspw. ehemalige Politiker werden ja auch nicht aus der Kategorie:Politiker entfernt, wenn sie in die Wirtschaft gehen. --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 14:28, 16. Jul. 2014 (CEST)
Nachtrag: Beinahe hätte ich den Hinweis auf mein Mantra vergessen, daß nämlich die LP für Kategorien gar nicht zuständig ist und es Wiedergänger bei Kategorien gar nicht gibt. --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 14:31, 16. Jul. 2014 (CEST)
<Gebetsmühle>Natürlich ist die LP auch für gelöschte Kategorien zuständig, siehe Einleitung: "Auf dieser Seite bist du richtig, wenn du eine Löschung überprüfen lassen willst...". Eine Beschränkung auf "außer Kategorien" ist nicht vorgesehen.</Gebetsmühle> --Wdd (Diskussion) 16:10, 16. Jul. 2014 (CEST)
<Gebetsmühle>Diese Seite dient der Revision der Wikipedia:Löschkandidaten. und dort Wikipedia:WikiProjekt Kategorien ist die Anlaufstelle zum Löschen von Kategorien. Aha. <Gebetsmühle> --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 05:52, 17. Jul. 2014 (CEST)
Der von Dir zitierte Satz "Wikipedia:WikiProjekt Kategorien ist die Anlaufstelle zum Löschen von Kategorien." steht auf WP:LK unter der Überschrift "Löschkandidaten". Damit ist deutlich, dass auch hinsichtlich der Löschung oder Wiederherstellung von Kategorien als zweite Instanz die LP zuständig ist, da dort - wie von Dir selbst zitiert - steht: "Diese Seite dient der Revision der Wikipedia:Löschkandidaten." Die Praxis ist auch dementsprechend: [5], [6], [7], [8], [9], um nur mal ein paar Beispiele aus der LP zu Kategorie-Löschungen oder Wiederherstellungen der letzten Monate zu nennen. Lediglich bei Umbenennungen von Kategorien ist die LP nicht der passende Anlaufpunkt. --Wdd (Diskussion) 12:02, 17. Jul. 2014 (CEST)
Daß die Praxis nicht immer korrekt verfährt, ist kein Argument. Ich habe es ja schon öfters erläutert, aber gerne nochmal: Kategorien werden nicht dadurch gelöscht, daß ihre Beschreibungsseite gelöscht wird – die Einträge sind dann immer noch vorhanden –, sondern sie werden geleert durch mehr oder weniger umfangreiche Massenedits von Artikeln. Und gelöschte Kategorien werden nicht dadurch wiederangelegt, daß ihre Beschreibungsseite wiederhergestellt wird, sondern durch mehr oder weniger umfangreiche Massenedits von Artikeln, in denen der Eintrag [[Kategorie:<xyz>]] hinzugefügt wird. Da ist eigentlich gar nix wiederherzustellen, was in der LP diskutiert werden müßte. Rein technisch wird eine Kategorie durch die Anlage einer Beschreibungsseite an einer bestimmten Stelle ins Kategoriensystem eingehängt und, wenn dies an anderer Stelle erfolgt (vulgo: Die Kategorie hat andere Oberkategorien), dann handelt es sich sowieso defacto sowieso um eine ganz andere Kategorie, weil du in einem solchen Fall die meisten Argumente gar nicht mehr anwenden kannst. Ich kann mich nicht mehr erinnern, in welcher Oberkategorie Kategorie:Terroristische Vereinigung damals gesteckt hat (wäre nett, wenn du das kommunizieren könntest), aber heute würde diese Kategorie in Kategorie:Terrorismusbekämpfung einerseits und nach Kategorie:Politische Organisation andererseits gehören. (Eine Einsortierung in die Unter-Kategorie:Politische Organisation (Deutschland) halte ich aus der Dislozierung räumlichen Aktivität der meisten dieser Gruppen nicht für sinnvoll, wenngleich der Terminus impliziert, daß es sich um von Deutschland bekämpfte Terrororganisationen handelt; deswegen wäre das nach Themenkategorienlogik aber auch nicht grundsätzlich falsch.) --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 15:30, 17. Jul. 2014 (CEST)
PS: Gerade dein letztes Beispiel aus der Praxis der letzten Monate ist ein eklatanter Fehler. In dem Fall hatte Serienfan die Kategorie offenbar ohne Diskussion eigenmächtig geleert und per SLA entsorgen lassen. Bei SDB, Radschläger oder einem anderen erfahren Benutzer wäre Serienfan mit solchem Vandalismus sicher nicht durchgekommen.
Dass zur Löschung bzw. Wiederherstellung einer Kategorie auch deren Aus- bzw. Eintragung in die jeweiligen Artikel gehört, ist nichts neues. Aber kein Argument gegen die Zuständigkeit der LP. Mach ein MB, wenn es Dir nicht passt, ich werde jedenfalls wie andere Admins weiterhin bei Bedarf auch LP-Anträge zu Kategorien bearbeiten (sofern ich mir im jeweiligen Fall eine sichere und regelkonforme Entscheidung zutraue).--Wdd (Diskussion) 17:02, 17. Jul. 2014 (CEST) P.S. Die Kategorie:Terroristische Vereinigung war weder 2007 noch 2014 in irgendeine Oberkat eingeordnet, um deine entsprechende Frage zu beantworten. Es gab mal die ebenfalls gelöschte Kategorie:Terrororganisation, die war in der Kategorie:Organisation.
Jede bewaffnete Bewegung, die ein Regime bekämpft, wird von diesem als terroristisch eingestuft. Und nachgerade werden, sollte eine solche Bewegung die Macht erringen, bewaffnete Anhänger des alten Regimes zu einer terroristischen Vereinigung. - Wessen Einstufungen sollen zu Rate gezogen werden? Ich hätte allergrößte Schwierigkeiten, Einschätzungen deutscher Geheimdienste, die bis zum Hals in der NSU-Affäre stecken (von früheren Affären ganz zu schweigen), als maßgeblich zu betrachten. Und Terrorlisten, die rechtsstaatliche Prinzipien aushöhlen und verletzen, sind fernab von einer neutralen Instanz. Von daher plädiere ich dafür, von einer Wiederherstellung einer derart strittigen Kategorie Abstand zu nehmen. --Stobaios?! 03:10, 17. Jul. 2014 (CEST)
Ob du damit Schwierigkeiten hast, das ist deine Meinung, aber die Liste terroristischer Vereinigungen ist nun einmal da. Es ist unbestritten so, daß Hitlisten (im weitesten Sinn) von deren Herausgebern redigiert werden. Diese sind dann auch so wiederzugeben, ihr Verschweigen wäre selbst ein Verstoß gegen den Neutralen Standpunkt. (WP:NPOV ist leider eine der am meisten fehlinterpretierten Regelseiten der WP und gilt sowieso immer nur, wenn man mit einer Aussage nicht einverstanden ist. Eigene Aussagen von Jedermann sind ja grundsätzlich neutral.) --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 05:52, 17. Jul. 2014 (CEST)
Wie bitte? Wer will etwas verschweigen? - Eine fragwürdige Kategorie zu etablieren, die sich auf fragwürdige "Hitlisten" stützt, die von Wissenschaftlern, Experten wie Wolbert K. Smidt und dem Europäischen Gerichtshof kritisiert werden, ist ein eindeutiges politisches Statement und damit POV. --Stobaios?! 15:36, 17. Jul. 2014 (CEST)
Ob und wer das für POV erklärt oder kritisiert, ist völlig wurscht, da dieser "POV" amtlich und damit relevant ist. Solange es einen Artikel Terroristische Vereinigung gibt und dieser Begriff relevant ist, kann auch kategorisiert werden, für welche Organisation dieser Begriff zutrifft. --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 15:42, 17. Jul. 2014 (CEST)
Wenn Nordkorea z.B. die CIA amtlich als "terroristische Vereinigung" einstufen würde, würdest du sie als solche kategorisieren wollen? --PM3 04:09, 18. Jul. 2014 (CEST)
Warum nicht? Wobei die Lemmadiskussion sicher interessant würde ;-) --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 00:48, 22. Jul. 2014 (CEST)

Wie wäre es, wenn wir das Urteil, welche Vereinigung eine terroristische Vereinigung ist, den Gerichten überlassen und eine Vereinigung nur in die Kat. aufnhehmen bei Vorliegen eines rechtskräftigen Urteils nach § 129 a /b StGB (und vergleichbarer Vorschriften anderer Rechtsstaaten). Den POV von Geheimdiensten, Regierungen und auch Bundesanwaltschaft können wir ignorieren. Vorbild: Kategorie:Betrüger --Carl B aus W (Diskussion) 12:56, 20. Jul. 2014 (CEST)

Gegen Vereinigungen werden Strafverfahren geführt? Ach! --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 00:48, 22. Jul. 2014 (CEST)

Nochmal zur Verdeutlichung. Der Ist-Zustand sieht so aus Kat:Terrorismus, Unterkat:Untergrundorganisation, Unterkat:Bewaffnete Untergrundorganisation, Unterkat:Linke bewaffnete Untergrundorganisation, Unterkat:Stadtguerilla. Das führt dazu, dass dann zB beim Artikel RAF nur noch die Kat:Stadtguerilla verbleibt, denn alle anderen sind Oberkats dieser. Allgemein halte ich den Kat-Baum für unaufgeräumt. Für die derzeitigen untersten Unterkats bleiben ja dann jeweils nur noch vier, fünf lemmas. Das ist übertrieben. Mein Lösungsvorschlag wäre Kat:Terrorismus bleibt, neue Unterkat:Terroristische Vereinigung (Unterkat:Untergrundorganisation bleibt daneben bestehen). Die anderen beiden löschen. Die Begriffe "linke bewaffnete Untergrundorganisation" und "Stadtguerilla" halte ich für nicht neutral und generell für keine wissenschaftlichen Begriffe. Es gibt sicherlich Untergrundorganisationen, die nicht terroristisch sind, diese gehören dann in die Kat.Untergrundorganisation. Beste Grüße --nf com edits 10:14, 22. Jul. 2014 (CEST)

Leider ist mein Wink nicht bemerkt worden. Könnte bitte ein zufällig mitlesender Admin nachschauen, in welche Oberkategorien die damals gelöschete Kategorienbeschreibungsseite eingetragen war? --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 20:57, 22. Jul. 2014 (CEST)
@Mathiasb Sie sind ganz schlau und haben Recht, es werden (jedenfalls in D) keine Strafverfahren gegen Vereinigungen geführt. Aber gelegentlich werden natürliche Personen wegen Mitgliedschaft in oder Unterstützung von terroristischen Vereinigungen rechtskräftig verurteilt. In solchen Urteilen kann man dann schon nachlesen, um welche Vereinigung es ging. --Carl B aus W (Diskussion) 01:59, 23. Jul. 2014 (CEST)

Es gibt keine allgemein akzeptierte wissenschaftliche Definition von Terrorismus, siehe den zweiten Absatz des Artikels Terrorismus). - Warum sollten die Schwierigkeiten, die mit einem nicht neutralen und schlecht definierten Begriff einhergehen, jetzt noch auf die Ebene der Kategorien ausgewalzt werden? --Stobaios?! 13:23, 24. Jul. 2014 (CEST)

Da derzeit alle Untergrundorganisationen, sogar die unbewaffneten, eine Unterkat von Terrorismus sind, kritisierst Du mit Deinem Statement also den Ist-Zustand, sprichst Dich aber gegen eine Verändrung aus. Das ist nicht logisch. Beste Grüße --nf com edits 14:03, 24. Jul. 2014 (CEST)
Wie bitte? --Stobaios?! 14:29, 24. Jul. 2014 (CEST)

16. Juli 2014[Bearbeiten]

TruMobi (bleibt gelöscht)[Bearbeiten]

Eine Löschdiskussion der Seite hat am 2. Juli 2014 (Ergebnis: gelöscht) stattgefunden.

         Dieser Hinweis wurde per Bot eingefügt.

Bitte „TruMobi(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Der Arktikel wurde mit der Begründung der fehlenden Relevanz gelöscht. Es existieren in Wikipedia aber bereits Artikel über vergleichbare Produkte anderer Unternehmen, z.B. System Center Mobile Device Manager von Microsoft oder SAP Afaria (auf englisch). TruMobi ist genauso relevant wie diese Produkte. Der Artikel über System Center Mobile Device Manager enthält noch nicht einmal Belege. Nach dem ersten Entwurf habe ich meinen Artikel um Belege ergänzt. Außerdem habe ich den Text in der Zwischenzeit verständlicher formuliert. Natürlich ist der Text nicht sofort für alle einsichtig, aber das gilt für viele Artikel, wie z.B. bestehende Artikel die komplexe mathematische Sachverhalte erläutern. Löschdisku vom 2.7.14. https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:L%C3%B6schkandidaten/2._Juli_2014#TruMobi_.28gel.C3.B6scht.29. Vielen Dank. --Harrypetersen39 (Diskussion) 14:51, 16. Jul. 2014 (CEST)

Andere Artikel spielen für diesen keine Rolle. Keine Relevanz gegeben. Gelöscht lassen. --EH (Diskussion) 12:51, 17. Jul. 2014 (CEST)

Einzige Referenzen sind Eigenangaben des Herstellers. Ein Softwareprodukt ist nicht deshalb relevant, weil es es gibt oder weil es etwas kann, sondern nur, wenn es in erheblichem Maße von der Außenwelt wahrgenommen wird und dies sich in entsprechenden referenzierbaren Veröffentlichungen widerspiegelt. Das ist hier nicht der Fall oder jedenfalls aus dem Artikelentwurf nicht erkennbar. Daher bleibt der Artikel gelöscht. --ThePeter (Diskussion) 12:37, 22. Jul. 2014 (CEST)

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. HyDi Schreib' mir was! 21:35, 22. Jul. 2014 (CEST)

JiveX_DICOM_Viewer[Bearbeiten]

Eine Löschdiskussion der Seite hat am 19. Dezember 2013 (Ergebnis: gelöscht) stattgefunden.

         Dieser Hinweis wurde per Bot eingefügt.

Bitte „JiveX DICOM Viewer(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Der von uns erstellte Wikipedia Artikel „JiveX DICOM Viewer“ wurde am 7. Juli 2014 aufgrund einer Löschanfrage leider entfernt. Wir haben uns bei der zweiten Einreichung streng an die Wikipedia Richtlinien zur Erstellung eines IT Textes gehalten und uns zusätzlich an dem bereits veröffentlichen Artikel des Synedra DICOM Viewers orientiert, da er scheinbar alle Wikipedia Richtlinien erfüllt.

Wir haben jegliche werbliche Abschnitte entfernt und zusätzlich weiterführende Informationen hinzugefügt welche unter anderem durch Interne Wikipedia Links nachvollziehbar gemacht wurden.

Belege für die Verwendung unseres JiveX DICOM Viewers sind unter anderem zu finden auf:

Außerdem ist unsere Software bei dclunie.com gelistet.

Reichen diese Quellen, um den Artikel wiederherzustellen? --VISUS com (Diskussion) 15:10, 16. Jul. 2014 (CEST)

Mhh, die Artikel erwähnen den Viewer nur. Eine besondere Relevanz ist aber nicht erkennbar. Vielleicht ergibt sich Relevanz, weil es als Medizinprodukt zugelassen ist, also eine 510(k) hat oder gar eine PMA?-- schmitty

Hallo, Der JiveX DICOM Viewer ist Medizinprodukt der Klasse 2b gemäß Richtlinie 93/42/EWG. Außerdem hat der JiveX DICOM Viewer eine FDA-Freigabe 510(k) unter der Nummer K053183. --VISUS com (Diskussion) 12:19, 17. Jul. 2014 (CEST)

Vorschlag @VISUS com, wegen eures offensichtlichen WP:Interessenkonflikts: DICOM-Viewer wäre ein interessanter und absolut relevanter Artikel. Mit eurem Fachwissen könntet ihr, statt nur über JiveX, besser eine vergleichende ausführliche Übersicht über alle gängigen Gratis-Programme schreiben. Im Moment versucht jeder Hersteller, seine Software getrennt unterzubringen (Synedra s.o., OsiriX), dem Leser hilft das kaum. --MBq Disk 16:50, 19. Jul. 2014 (CEST)

Eine schöne und sicherlich sinnvolle Idee! Was passiert dann aber mit den anderen Artikeln, welche wir zusammenfassen würden? Würden diese dann wegfallen? Falls dies nicht der Fall ist möchten wir natürlich zusätzlich zu dem allgemeinen DICOM-Viewer Artikel auch unseren Artikel des JiveX DICOM Viewers platziert haben. Wie gehen wir am besten dabei vor? --VISUS com (Diskussion) 11:42, 22. Jul. 2014 (CEST)
Gibt es denn welche, die schon Artikel haben? Normalerweise sind diese dann entbehrlich. Im Übrigen geht ews hier nicht darum, wie ihr es am liebsten hättet, sondern was nach unserern Richtlinien geboten ist. Und eine erkennbare Außenwirkung speziell für euer Produkt wurde bisher nicht dargelegt (mag bei anderne Herstellern ggfs. anders gewesen sein). Aber ein Sammelartikel wäre vermutlich wirklich für alle am besten. --HyDi Schreib' mir was! 21:08, 23. Jul. 2014 (CEST)

17. Juli 2014[Bearbeiten]

Grone-Schulen (erl.)[Bearbeiten]

Bitte „Stiftung Grone-Schule(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Dieser Artikel wurde wegen des Verdachts auf Urheberrechtsverletzung gelöscht, aber ich bin selbst der Urheber sowohl dieser Texte als auch der Texte auf der Grone-Internetseite. Dieses wurde bereits von unserer Rechtsabteilung bestätigt und an die von Wikipedia genannte Adresse gesendet. Warum wurde der Artikel trotzdem gelöscht? Es handelt sich hier nicht um eine Selbstdarstellung einer Firma, sondern vor allem um die Geschichte eines der ältesten Bildungszentren Deutschlands. Der besagte Text erscheint auf der Grone-Webseite in etwas abgewandelter Form nur im Teil "Historie". Bitte stellt den Artikel wieder ein. Mit freundlichen Grüßen, Meta Märtens, Stiftung Grone-Schule --Sunimeta (Diskussion) 16:46, 17. Jul. 2014 (CEST)

Wenn es eine Bestätigung für die Textfreigabe durch das Wikipedia:Support-Team gibt, dann müsste es eine sogenannte Ticketnummer geben, aus der für Mitarbeiter des Support-Teams die Freigabe ersichtlich ist. Kannst Du diese Nummer bitte angeben bzw. den entsprechenden Support-Team-Mitarbeiter bitten, sie hier anzugeben? -- Perrak (Disk) 18:53, 19. Jul. 2014 (CEST)
Nachdem einige Tage nichts kam, beende ich hier mal. Sollte der gelöschte Artikel doch noch benötigt werden,
bitte bei mir oder einem anderen Admin melden. -- Perrak (Disk) 20:26, 22. Jul. 2014 (CEST)

18. Juli 2014[Bearbeiten]

Institut für Soziologie der TU Darmstadt (erl.)[Bearbeiten]

Eine Löschdiskussion der Seite hat am 8. Juli 2014 (Ergebnis: gelöscht) stattgefunden.

         Dieser Hinweis wurde per Bot eingefügt.

Bitte „Institut für Soziologie der TU Darmstadt(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Begründung: Abarbeitender Admin schrieb als Löschbegründung "Relevanz (die sicherlich vorhanden ist) geht aus dem Artikel nicht hervor. --Gripweed (Diskussion) 07:06, 15. Jul. 2014 (CEST)". An der Relevanz wird also gar nicht gezweifelt. Dann ist ein Löschgrund nicht mehr gegeben. Wir haben viele unbelegte Artikel, die aber wie dieser hier eben unstrittig sind. --Zulu55 (Diskussion) Unwissen 08:06, 18. Jul. 2014 (CEST)

Bitte die Adminansprache nachholen, siehe Intro dieser Seite. Ansonsten siehe Einleitung WP:RK: "Ein Artikel über ein relevantes Thema kann nur dann gelöscht werden, wenn andere wichtige Gründe bestehen (etwa wegen fehlender Darstellung der Relevanz oder mangelhafter Qualität, siehe auch Wikipedia:Artikel und Wikipedia:Belege)." Vermutet wird in der Diskussion, auch vom Antragsteller des LA, eine Vererbung der Relevanz von Martina Löw und Michael Hartmann (Soziologe) auf dieses Lemma. Relevanz ist jedoch nicht in dieser Form vererbbar, vielmehr muss die eigenständige Relevanz des Instituts im Artikel dargestellt und belegt sein. Dies war nicht der Fall und die Löschbegründung dementsprechend zutreffend. Bisher sehe ich keinen Fehler des Admins oder anderen Wiederherstellungsgrund. --Millbart talk 09:02, 18. Jul. 2014 (CEST)
Der Admin wurde durch die Verlinkung seinen Namens angepingt. --Zulu55 (Diskussion) Unwissen 09:29, 18. Jul. 2014 (CEST)
Oh, angepingt? Das reicht jetzt schon als Adminbenachrichtigung? Wow, das nenne ich Anstand. --Gripweed (Diskussion) 14:37, 18. Jul. 2014 (CEST)
Entschuldige bitte, ich hatte in der Tat die Einleitung hier nicht gelesen. --Zulu55 (Diskussion) Unwissen 14:40, 18. Jul. 2014 (CEST)

Gut, also meiner Löschentscheidung habe ich nichts hinzuzufügen. Die Relevanz muss zwingend aus dem Artikel hervorgehen, das war hier leider nicht der Fall. Einem Neuanfang oder einer dementsprechenden Überarbeitung sehe ich mit Spannung entgegen. --Gripweed (Diskussion) 14:52, 18. Jul. 2014 (CEST)

Relevanz wird begründet vermutet, war im Artikel aber nicht dargestellt. Vermutete Relevanz reicht aber nicht, sie muss auch im Artikel
dargestellt sein. Wenn jemand das im BNR nachholen will, kann er den gelöschten Artikel gerne bekomen. Hier erledigt. -- Perrak (Disk) 18:48, 19. Jul. 2014 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. HyDi Schreib' mir was! 12:37, 22. Jul. 2014 (CEST)

20. Juli 2014[Bearbeiten]

Löschung Scappa Cycle (erl.)[Bearbeiten]

Eine Löschdiskussion der Seite hat am 19. Juli 2014 (Ergebnis: schnellgelöscht) stattgefunden.

         Dieser Hinweis wurde per Bot eingefügt.

Bitte „Scappa Cycle(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Begründung --Gmver (Diskussion) 09:27, 20. Jul. 2014 (CEST)

Ich bin etwas verwundert über die Löschung denn Scappa Cycle ist ein mit Sicherheit relevanter Hersteller auf dem Fahrradsektor und auf der ganzen Welt vertreten. Da gibt es weit irrelevantere Hersteller und Artikel anderer Fahrradhersteller im Fahrradsektor mit Wikipedia Eintrag. Danke! Gmver

Die Löschdiskussion war völlig eindeutig. Hinweise auf Relevanz bei diesem recht neuen Unternehmen kann auch ich nicht erkennen. Könntest Du anhand von WP:RK#U begründen, worin die Relevanz bestehen soll?--Karsten11 (Diskussion) 12:29, 20. Jul. 2014 (CEST)
Erl gemäß Karsten. -- ɦeph 10:15, 23. Jul. 2014 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. -- ɦeph 10:15, 23. Jul. 2014 (CEST)

Löschung Verfassung von Medina (erl.)[Bearbeiten]

Bitte „Verfassung von Medina(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
(als Weiterleitung): Wird als Alternativer Begriff 22.000 mal gefunden. Steht u.a. auch bei der Bundeszentrale für politische Bildung.--84.161.176.209 10:42, 20. Jul. 2014 (CEST)

Siehe auch en:Constitution of Medina Constitution = Verfassung --84.161.176.209 10:44, 20. Jul. 2014 (CEST)

Die SLA-Begründung lautete zutreffend "Lemma kommt im Zielartikel nicht vor.". Nachdem dies ergänzt ist, spricht imho nichts gegen die Wiederanlage der Weiterleitung.--Karsten11 (Diskussion) 13:01, 20. Jul. 2014 (CEST)
Bei der Bundeszentrale für politische Bildung finde ich den Begriff zwar nur in Forumsbeiträgen, aber ansonsten scheint mir die WL nicht unsinnig zu sein. Ich frage mal beim löschenden Admin, ob es einen besonderen Grund gibt, die WL zu vermeiden. -- Perrak (Disk) 13:07, 20. Jul. 2014 (CEST)
Ich bin zwar nicht der löschenden Admin, aber das ist eine Fehlübesetzung aus dem Englischen, die wir hier nicht unterstützen sollten. Deutsch und französisch ist das «Statut», was es im Englischen auch heißt. «Verfassung» ist ahistorisch, der en-Artikel grober Unfug (dustur heißt erst seit der Moderne «Verfassung»). --Baba66 (Diskussion) 13:58, 20. Jul. 2014 (CEST)
Nachtrag: PaFra hat dankenswerterweise dazu einen Artikel geschrieben: Gemeindeordnung von Medina. (Mir fiel spontan der gebräuchlichste Begriff nicht mehr ein, man liest doch viel zuviel auf Englisch und für die meisten Islamwissenschaftler ist das Stoff des ersten Semsters und wird dann nie wieder gebraucht.) «Verfassung» geht auf jeden Fall gar nicht. Ich mache jetzt mal eine Volltextsuche, werfe die falschen Übersetzungen raus und verlinke auf PaFras Artikel. --Baba66 (Diskussion) 16:22, 20. Jul. 2014 (CEST)
Falschschreibungshinweis? --HyDi Schreib' mir was! 13:51, 21. Jul. 2014 (CEST)
Verfassung von Medina ist offensichtlich ein gebräuchlicher Ausdruck, also Weiterleitung auf Gemeindeordnung von Medina; dass das manchen hier, wohl wegen eines zu engen Verständnisses des Wortes Verfassung, irreführend erscheint, tut nichts zur Sache. --Abderitestatos (Diskussion) 17:04, 21. Jul. 2014 (CEST)
Wäre das in irgend einer Form <!-- schweizbezogen --> ... Ist es aber nicht. Dörfer haben keine «Verfassung». «Charta von Medina» ginge (es wäre sogar eine wörtliche Übersetzung), ist aber wenig gebräuchlich. («Verfassung von Medina» schafft es nebenbei nur auf satte 90 Google-Treffer, entweder Islamistenseiten, die das aufpumpen wollen oder schlechte Übersetzungen aus dem Englischen.) --Baba66 (Diskussion) 20:22, 21. Jul. 2014 (CEST)
Falsch geschrieben ist es ja nicht, nur WP:Begriffsfindung. --Baba66 (Diskussion) 20:22, 21. Jul. 2014 (CEST)
Nein, es ist eben nicht Begriffsfindung, sondern wird so in Fachliteratur verwendet, siehe [10]. Die Weiterleitung ist also nötig. --Abderitestatos (Diskussion) 03:19, 22. Jul. 2014 (CEST)
Ich bin ja nicht vom Fach, aber in so einem Fall erschiene eine Weiterleitung + Erläuterung im Zielartikel, dass/warum dies keine präzise Bezeichnung ist, sinnvoll (oder in den Lead (umgangssprachlich auch: Verfassung von Medina). Immerhin hat "Gemeindeordnung" nur knapp doppelt so viele G-Treffer wie "Verfassung", da ist ein Rotlink auf jeden Fall falsch. --HyDi Schreib' mir was! 11:00, 22. Jul. 2014 (CEST)
BTW: Charta von Medina Charta von Medina? --HyDi Schreib' mir was! 11:05, 22. Jul. 2014 (CEST)
Ja. Auf arabisch sahifa, was in dieser Zeit ein wie immer gearteter, einseitiger Beschreibstoff ist. Charta ist exakt dasselbe, es interpretiert also nicht. --Baba66 (Diskussion) 12:31, 22. Jul. 2014 (CEST)
Eigentlich alles «fachfremde» Fachliteratur. Trotzdem sticht dein Argument. Folgender Vorschlag: Ich überlege mir eine Formulierung für den Artikel, spreche PaFra darauf an, und stelle dann die Weiterleitung wieder her. --Baba66 (Diskussion) 12:31, 22. Jul. 2014 (CEST)
Klingt gut, mach das so. Hier damit beendet. -- Perrak (Disk) 20:27, 22. Jul. 2014 (CEST)
Aye Captain. Schon erledigt. --Baba66 (Diskussion) 10:10, 23. Jul. 2014 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. HyDi Schreib' mir was! 21:33, 22. Jul. 2014 (CEST)

21. Juli 2014[Bearbeiten]

Christoph Krachten/Clixoom[Bearbeiten]

Hallo, ich komme nochmal wegen einer Prüfung bzgl. Clixoom alias Christoph Krachten. Mir ist eingefallen, dass Krachten ja auch ein Buch über YouTube bzw. Videoschnitt geschrieben hat, indem er seine Arbeit schreibt und viele Tipps gibt. Liegt sei geraumer Zeit bei mir rum und fiel mir grad wieder in die Hände! Nur als Quelle für seinen Kanal wohl nicht neutral genug... und als Grund für einen Artikel über ihn wohl auch nicht ausreichen, oder?--Leif von Speyer (Diskussion) 17:15, 21. Jul. 2014 (CEST)

Service: LD, LP 1. XenonX3 – () 17:23, 21. Jul. 2014 (CEST)
Buch ist vom d.punkt-Verlag, finde noch ein weiteres und er ist ohne LP relevant ;-)-- schmitty 10:15, 22. Jul. 2014 (CEST)
Belletristik 2, Sachbücher 4 ;-) --Logo 10:13, 23. Jul. 2014 (CEST)
ups...Stimmt, mein Fehler, kann dann ja auch beendet werden, es fehlen drei Bücher...-- schmitty 10:55, 23. Jul. 2014 (CEST)Da hätte @WalterBishop doch fast lobotomiert....
Ja ich habe nie etwas anderes behauptet. Ich habe leider aktuell keine Zeit für eine Überarbeitung. Aber ab Oktober kann ich das übernehmen. Jedenfalls besteht durch die Bücher (und seinen Kanal) sicher Relevanz. (Wäre er beim TV anstatt bei YT wäre er schon längst bei WP.)--Leif von Speyer (Diskussion) 15:10, 23. Jul. 2014 (CEST)
Korrekt, hätte er 4 Sachbücher anstatt nur 1 wäre er schon längst bei WP. analog dazu: Youtube erzeugt eben keine WP-Relevanz.-- schmitty 16:32, 24. Jul. 2014 (CEST)

22. Juli 2014[Bearbeiten]

W.K.St.V. Unitas Stolzenfels zu Bonn[Bearbeiten]

Eine Löschdiskussion der Seite hat am 20. Juni 2007 und am 11. Juni 2014 (Ergebnis: bleibt) stattgefunden.

         Dieser Hinweis wurde per Bot eingefügt.

Bitte die Behaltenentscheidung für „W.K.St.V. Unitas Stolzenfels zu Bonn(DiskussionLöschenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) überprüfen. Begründung:
Fehlerhafte und völlig unzureichende Behaltensentscheidung. Mit dem ersten Satz: Im Löschantrag wurden keine neuen Löschgründe angeführt, weshalb die Löschprüfung zuständig wäre. werden die Diskussionskilometer der kompletten Löschdiskussion einfach weggewischt. Die Löschbegründung, dass kein Relevanzkriterium auch nur annähernd erreicht wurde, wird überhaupt nicht zur Kenntnis genommen. Ähnlich ignorant verhält es sich mit dem zweiten Satz, den sich User:Memmingen abgerungen hat: Insgesamt zwar knapp relevant, aber relevant genug für die Wikipedia. - Wie bitte? Ich empfinde eine solche Entscheidung - es tut mir leid, ich finde keine anderen Worte dafür - als Verarschung. --Stobaios?! 03:47, 22. Jul. 2014 (CEST)

Über 100jährige Geschichte, bekannte Persönlichkeiten, wo es auch Hintergrundinfos braucht, warum - wieso - weshalb sie so geworden sind, wie sie sind. Hierzu zählen auch Studentenverbindungen, die gerade in einer den Menschen prägenden Zeit des Lebens eben den Menschen in seinem zukünftigen Tun und Handeln prägen können. Der Artikel gibt alles notwendige wieder (Gebäude, Fahne, Zirkel, etc.). Die Geschichte ist jetzt auch nicht so uninteressant, da es auch zeigt, wie die Burschenschaft über das Jahrhundert ihre Arbeit hin getätigt hat und wie sie auch im Nationalsozialismus, etc. zu kämpfen hatte. Daher insgesamt zwar knapp, aber eben nach meiner Entscheidung nach relevant genug für Wikipedia. -- Grüße aus Memmingen (Diskussion) 11:34, 22. Jul. 2014 (CEST)

Die über 100-jährige Geschichte hat sich in der LD als sehr fragwürdig herausgestellt. Stolzenfels beruft sich zwar auf die Vorgängerverbindung Sigfridia, die aber bis heute noch existiert. Gegründet wurde Stolzenfels eigentlich erst 1927 von 10 ehemaligen Mitgliedern, die bereits 1924 aus Sigfridia ausgetreten waren. Weder Farben, noch Zirkel oder Wahlspruch wurden übernommen, was die Kontinuität belegen könnte. Einziger Beleg für diese Auslegung der Gründung ist das im Eigenverlag erschienene Unitas-Handbuch. Auch Goebbels war nie Mitglied von Stolzenfels, sondern eben von Sigfridia. Da bleibt nicht viel übrig... --JohannesEustachius (Diskussion) 12:27, 22. Jul. 2014 (CEST)
Die Unitas Stolzenfels beruft sich auf das Erbe der Unitas Sigfridia. Diese besteht nicht mehr, sondern die KDB Sigfridia, die sich ebenfalls auf deren Erbe beruft. Ob beide, nur eine oder gar keine der beiden zu Recht die Tradition der Unitas Sigfridia fortführen, haben gemäß WP:KTF nicht wir zu entscheiden. --Q-ßDisk. 17:48, 24. Jul. 2014 (CEST)
Naja, man sollte schon deutlich unterscheiden, dass Stolzenfels 1927 von 10 ehemaligen Sigfriden mit einer zeitlichen Unterbrechung von drei Jahren nach ihrem Austritt (1924) gegründet wurde. Sigfridia selbst hat nach Farbenstreit und Verbandsaustritt den Namensbestandteil Unitas entfernt, was auf dem Hintergrund des sehr "zentralistisch" organisierten UV logisch ist. Neben der ununterbrochenen zeitlichen Kontinuität spricht auch die Beibehaltung von Farben und Wahlspruch sowie der kompletten Aktivitas und der überwiegenden Mehrheit der Altherrenschaft dafür, dass es sich um dieselbe Verbindung handelt und nicht, dass man sich nur auf die Tradition der Unitas-Sigfridia beruft. Wenn man alle Studentenverbindungen derart kritisch beleuchten würde, dann würden einige ihre Geschichte umschreiben müssen. Dass KDB Sigfridia im Unterschied zu Stolzenfels als Unitas-Sigfridia gegründet wurde, ist kaum zu bestreiten. Das wird übrigens auch im Unitas Handbuch, Bd. 1, S. 232 bestätigt: "KDB Sigfridia, Bonn. Gegründet am 28.11.1910 als W. K. St. V. Unitas Sigfridia (...) Seit dem 09.10.1924 Mitglied im RKDB, nachdem zuvor 54 AHAH austraten und später die Unitas-Stolzenfels gründeten." Wenn das schon in der eigenen Publikation (des UV, resp. der Stolzenfels) steht, warum sollte es dann nicht stimmen? --JohannesEustachius (Diskussion) 18:19, 24. Jul. 2014 (CEST)

Die Stozlenfels ist ja gar keine 100 Jahre alt. Goebbels war ja gar nicht Mitglied der Stolzenfels, die hängen nur stolz ein Foto von ihm auf. Selbstredend wird im Artikel einiges hingeschrieben, dass zwar auf eine Vebrindung passt, aber leider nicht auf die Stolzenfels. Der Inhalt des gesamten Artikels sollte vom sorgfältigen Autor dringendst auf Plausibilität geprüft werden, hier wird munter die Sigfriedia mit der Stolzenfels gemischt und man macht ein sogenanntes cherry picking, wirklich ungustiös wird das ganze bei Goebbels, der eigentlich Sigfriede war, den aber nun die Stolzenfels für sich beansprucht. Mit den 100 Jahren ist es also auch dahin, stimmt schlichtweg nicht. Prinzipiell finde ich es sehr schade, wenn man diese Fakten in der LD Bewertung einfach ignoriert. Prinzipiell gehe ich davon aus, dass man Inhalte in der WP korrekt darstellt, das ist hier leider nicht der Fall. Gruß SlartibErtfass der bertige (Diskussion) 12:43, 22. Jul. 2014 (CEST)

Es ist in der ersten Löschdiskussion 2007 zu keiner Adminentscheidung gekommen. Der Antragsteller Benutzer:Ma-Lik hat den Antrag zurückgezogen, da er irrigerweise annahm, dass Goebbels bei diesem Verein Mitglied gewesen wäre. Selbst wenn es zu einer Adminentscheidung gekommen wäre, wäre ein erneuter LA auch ohne neue Argumente zulässig, da sich die RK seit 2007 mehrmals geändert haben. Eine Relevanz gemäß der RK wurde in allen Punkten wiederlegt. Der Verein ist nicht einmal hundert Jahre alt. Dies wäre auch kein besonderes Alter, da es in jedem Dorf Vereine mit einem Alter von 150-200 Jahren gibt. Das unbelegte Geschwurbel im Artikel über Vereinslokal, Fahne und Logo ist kein Qualitätsmerkmal. Das Fehlen jeglicher Belege gemäß WP:BLG ist üblicherweise ein Löschgrund. --Liberaler Humanist (mobil) „Denn jemand muss da sein, der nicht nur vernichtet“ 13:23, 22. Jul. 2014 (CEST)

+1. Dass die erste Löschdiskussion mit LAZ beendet wurde, bestätigt die Fehlerhaftigkeit der Entscheidung. Es mussten keine neuen Löschgründe aufgeführt werden, der Löschantrag war korrekt. --Stobaios?! 18:25, 22. Jul. 2014 (CEST)

Angesichts der schwammigen RK ist in der Aussage „knapp relevant“ kein Fehler zu erkennen. --Q-ßDisk. 21:38, 22. Jul. 2014 (CEST)

Die RK sind nicht unklar. Das ist ein 85 Jahre alter Verein ohne jede Außenwahrnehmung. Eine Relevanz wurde bislang nicht dargelegt. --Liberaler Humanist (mobil) „Denn jemand muss da sein, der nicht nur vernichtet“ 03:08, 23. Jul. 2014 (CEST)

Stiftung Suyana[Bearbeiten]

Eine Löschdiskussion der Seite hat am 9. Juli 2014 (Ergebnis: gelöscht) stattgefunden.

         Dieser Hinweis wurde per Bot eingefügt.

Bitte „Stiftung Suyana(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Wiederherstellen zur Ueberarbeitung im Benutzerraum https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Wikipedia:L%C3%B6schkandidaten/9._Juli_2014&action=edit&section=12 --StiftungSuyana (Diskussion) 10:48, 22. Jul. 2014 (CEST)

Janelly Fourtou (erl.)[Bearbeiten]

Bitte „Janelly Fourtou(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Im Wege der Schnellöschung von Administrator Seewolf gelöscht. Artikel ist relevant, da Biografie einer Europaparlamentsabgeordneten. ZensurDortmundMaha (Diskussion) 11:04, 22. Jul. 2014 (CEST)

Relevanz war auch nicht das Problem. Lies die Löschbegründung. --PaterMcFly Diskussion Beiträge 11:27, 22. Jul. 2014 (CEST)
ja und das ist eine Frechheit von Seewolf (kein Wille zur enzyklopädischen Zusammenarbeit zu unterstellen). Es zeigt nur, dass hier Seewolf manipuliert. Wo ist denn der fehlende Wille, wenn ein relevanter Biografieartikel zu einem Europaparlamentsabgeordneten geschrieben wird ? In Wahrheit ist es doch so, dass Seewolf und paar andere Admins die ihn nicht genehmen Autoren zensieren und das wiederum widerspricht zentral den Grundsätzen und Ideen der Wikipedia. (nicht signierter Beitrag von ZensurDortmundMaha (Diskussion | Beiträge) 12:10, 22. Jul 2014 (CEST))
Du solltest mal weniger laut Zensur schreien, dafür mehr Energie in einen halbwegs ordentlichen Artikel stecken, schämst du dich eigentlich für derartiges nicht? Du hättest weniger Ärger und wir auch. Signieren solltest du eigentlich auch inzwischen können. --Itti Hab Sonne im Herzen... 12:11, 22. Jul. 2014 (CEST)

Widerspruch, hier erfolgt Stalking und Internetzensur. 178.3.19.225 20:50, 23. Jul. 2014 (CEST)

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. HyDi Schreib' mir was! 16:11, 24. Jul. 2014 (CEST)

Deutschlandkette (erl.)[Bearbeiten]

Eine Löschdiskussion der Seite hat am 4. September 2013 (Ergebnis: bleibt) und am 22. Juli 2014 (Ergebnis: offener Löschantrag) stattgefunden.

         Dieser Hinweis wurde per Bot eingefügt.

Bitte die Behaltenentscheidung für „Deutschlandkette(DiskussionLöschenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) überprüfen. Begründung:
Der entscheidende Admin hat gewissermaßen einen Wechsel auf die Zukunft gezogen. Seine damals geäußerte Vermutung hat sich jedoch nicht bestätigt. Kurzes Medienrauschen und mühsame Sichtungsmeldungen später. --Eingangskontrolle (Diskussion) 12:42, 22. Jul. 2014 (CEST)

Die Deutschlandkette wurde erst gerade anläßlich des 60. Geburtstags Merkels im Potrait Merkels erwähnt. Stichwort: „Merkel als Trendsetterin“. ;-) --JPF just another user 14:50, 22. Jul. 2014 (CEST)
@Eingangskontrolle: Bitte erst Admin ansprechen, anstatt nur flockige Sprüche auf dessen Disk abzulassen. Damalige Behaltensentscheidung war völlig korrekt, absolut im Ermessen des Admin und gut begründet. Er hat so entschieden, obwohl diese zeitüberdauernde Relevanz damals nicht bewiesen war: Er hielt den Artikel bereits aufgrund der anderen, ausführlich aufgelisteten Argumente für behaltenswert. Relevanz und Adminentscheide vergehen nicht, also bleibt die Entscheidung korrekt. Obendrein ist die Kette weiterhin in Verwendung und in den Medien, bitte im Artikel nachlesen. Mensch, mit der Kette haben wir die WM gewonnen ;-) --Batschkapp (Diskussion) 17:11, 22. Jul. 2014 (CEST)
Wir? Die selbstgefällige Deutschlandlastigkeit gibt es bei der Hofberichterstattung offensichtlich gratis dazu. WWNI: Die deutschsprachige Wikipedia ist nicht die schlandpedia. LG --Lixo (Diskussion) 18:22, 22. Jul. 2014 (CEST)
Keine Angst, bei "wir" muss sich nur der miteinbezogen fühlen, der das möchte, das können jedoch auch Deutschtürken, ja sogar Österreicher, Schweizer und Holländer sein, diesmal leider nur keine Argentinier. ;-) --Batschkapp (Diskussion) 18:48, 22. Jul. 2014 (CEST)
Eines der verzichtbarsten Dinge bei der WM war wohl zweifelsohne der jubelnde Hosenanzug auf der VIP-Tribüne, so, wie der Artikel Deutschlandkette wohl zu den verzichtbarsten Artikeln der WP gehört. --Gretarsson (Diskussion) 18:56, 22. Jul. 2014 (CEST)
Eines der wohl verzichtbarsten Kommentare in dieser LP wurde ihnen präsentiert von: Gretarsson. --Gripweed (Diskussion) 19:05, 22. Jul. 2014 (CEST)
...was an der Verzichtbarkeit der von mir genannten Dinge indes rein garnichts ändert :-) (Und davon abgesehen: Was ist verzichtbarer, ein verzichtbarer Kommentar oder der Kommentar zu einem verzichtbaren Kommentar?) Glücklicherwiese hat der Bundes-Gauck sich seine künstliche Kauleiste nicht schwarz-rot-gold angemalt, sonst hätte die WP jetzt einen weiteren höchstverzichtbaren Artikel: Deutschlandprothese... --Gretarsson (Diskussion) 19:13, 22. Jul. 2014 (CEST)
Hör mal, nur weil zwei amtliche Würdenträger im Lichte der Öffentlichkeit stehen, gibt das noch lange nicht jedem dahergelaufenen Benutzer das Recht, diese innerhalb einer Löschprüfung zu beleidigen. Deine sachfremden Kommentare sind Teil des Problems, nicht der Lösung. Es wäre besser, deine verbalen Entgleisungen zu unterlassen, sie sagen nämlich mehr über dich aus, als dir lieb ist. --Gripweed (Diskussion) 20:17, 22. Jul. 2014 (CEST)
Meine Kommentare sind nicht sachfremd (jedenfalls nicht alle), sondern exemplifizieren das Problem verzichtbarer Artikel (ganz offensichtlich mehr als dir lieb ist). Das mag, zugegeben, etwas despektierlich unseren Staatsoberhäuptern (no. 1 und 4 nach dem Protokoll) gegenüber geschehen sein, aber hey, 1) hat niemand die beiden gezwungen, sich das/die Spiel(e) des DFB-Teams im Stadion anzusehen und 2) macht das jeder „dahergelaufene“ Kabarettist genauso (und ich mach hier eben gerade in bisschen Wikipedia-Kabarett). Apropos, irgendwie erinnert mich dein empörtes Gehabe ein bisschen an Albrecht Humboldt... --Gretarsson (Diskussion) 02:30, 23. Jul. 2014 (CEST)
Ehrlich gesagt, halte ich von den Artikel zur Deutschlandkette genauso viel wie vom Artikel zum Brautkleid von Kate Middleton. Da allerdings beide Gegenstände große mediale Rezeption erhielten, sind sie relevant. Und über die Kette wurde ja im Zuge des Weltmeistertitels erneut berichtet. Behalten. Mir kommt diese LP wie ein Racheakt für die Löschdiskussion zum Artikel Gaucho-Tanz vor. --Goroth Stalken 01:44, 23. Jul. 2014 (CEST)
Das ist halt ein symbolträchtiges Schmuckstück, das Medienresonanz erzeugt hat. Daher behalten. --87.153.120.125 06:13, 23. Jul. 2014 (CEST)
Kann mir bitte jemand seriös erklären, was heutzutage keine Medienresonanz erzeugt? Das nennt man Nachrichten; ob jetzt wirklich wichtige oder aus dem Boulevard sei mal dahingestellt. Aber diese Kette (die im Übrigen dank der Farbreihenfolge mit Deutschland soviel zu tun hat wie mit Angola oder Uganda; danke dafür an die Journalisten, die die Schule nach der zweiten Klasse abgebrochen haben) ist doch nicht relevant. Und das mit einer überdauernden Berichterstattung kann ja wohl keiner ernst meinen, nur weil Mutti das Ding nach nem Jahr noch mal aufgetragen hat. Da wird mehr über Ihre Mundwinkel oder Ihren roten Hosenanzug berichtet, den sie alle drei Tage an hat. Es gibt hier leider immer weniger Leute, die den Unterschied zwischen Nachrichten (Wikipedia ist kein Newsticker!) und Dingen mit zeitüberdauernder Wirkung erkennen. Wie ich bereits geäußert habe: Damit ist jedem Schwachsinn Tür und Tor geöffnet. Diesem Argument ist bislang leider noch niemand entgegen getreten. Wenn dieser Artikel seine Daseinsberechtigung haben sollte, was ist mit Eintracht Frankfurts Transferpoker um Nicklas Bendtner, Wirbelbruch von Neymar, Steinbrücks Mittelfinger uvm.? Alleine diese Dinge finden mehr und längere Beachtung in den Medien. Und so kann man das fröhlich weiterspinnen, zu jedem einzelnen Bundesligaspiel o.ä. --KayHo (Diskussion) 08:12, 23. Jul. 2014 (CEST)
Na und? Würden die Artikel stören? Können wir doch gebrauchen. --Pölkky 08:35, 23. Jul. 2014 (CEST)
Erneut das super Argument, dass du bereits in der LD gebracht hast. Deshalb verweise ich auch mal auf meine dortige Antwort: Klasse Argument. Wen würde ein Artikel über jeden Deutschen, jede Folge aller Fernsehserien, jede ,und jedes einzelne Bundesligaspiel stören? Achja, nur ein paar „Löschfreaks“ natürlich. --KayHo (Diskussion) 08:39, 23. Jul. 2014 (CEST)
Korrekt, das würde nur einige Löschfreaks stören. --Pölkky 09:18, 23. Jul. 2014 (CEST)
Danke, der Beitrag ist in einer LP/LD eine schöne Selbstdisqualifikation. --KayHo (Diskussion) 09:39, 23. Jul. 2014 (CEST)

Löschentscheidung geprüft, Artikel bleibt. Einen Ermessensfehler bei der damaligen Behaltensentscheidung kann ich nicht feststellen. Gerade der vom Antragsteller vorgebrachte Einwand, das Interesse am Artikelgegenstand sei nicht zeitüberdauernd, trifft nicht zu, wie jüngere, im Artikel belegte Presseberichte annlässlich der Fussball-WM zeigen. Verständlich sind zwar moralische und gesellschaftskritische Einwände, warum derart boulevardeske Meldungen über Äußerlichkeiten überhaupt so viel Raum in der Presse und damit z.T. auch bei uns finden. Es ist aber nicht Aufgabe der WP, hier gesellschaftlich zu regulieren, vielmehr nehmen wir den Rummel wahr und bilden ihn nüchtern ab. Darum hat die WP hat eine lange Tradition, auch Boulevard- und Trashthemen darzustellen, wenn der Rezeptionsspiegel dazu in Intensität und Dauer ein gewisses Maß überschreitet. Die Einschätzung des behaltenden Admins ist daher nicht zu beanstanden. Persönliche Anmerkung, nicht entscheidungsrelevant: Wenn irgendwann mal ein Gegenstand aus Merkels persönlichem Nachlasss den Weg in ein Museum findet (Haus der Geschichte o.Ä.) wäre ich nicht überrascht, wenn es die Kette ist --Superbass (Diskussion) 11:49, 23. Jul. 2014 (CEST)

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. ɦeph 12:13, 23. Jul. 2014 (CEST)

Rhewum (erl.)[Bearbeiten]

Eine Löschdiskussion der Seite hat am 30. Mai 2008 (Ergebnis: gelöscht) stattgefunden.

         Dieser Hinweis wurde per Bot eingefügt.

Bitte „Rhewum(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Begründung --91.2.145.226 13:14, 22. Jul. 2014 (CEST)

Ohne Begründung und Ansprache des löschenden Admins passiert hier gar nix. Bitte die Einleitung dieser Seite beachten und den Antrag entsprechend überarbeiten. XenonX3 – () 13:42, 22. Jul. 2014 (CEST)
Laut european business network 100 Mitarbeiter und 12,8 MEur Umsatz, also weit entfernt von den RK für Unternehmen. Der gelöschte "Artikel" war zudem eine URV von der Firmenhomepage, eine Wiederherstellung wäre von daher schon nicht möglich.
Sollte es Relevanzstiftendes geben (größter Industriesiebhersteller der Welt oder so) spräche nichts gegen einen neugeschriebenen Artikel. Antrag ohne Begründung hier erledigt. -- Perrak (Disk) 23:31, 22. Jul. 2014 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. ɦeph 10:13, 23. Jul. 2014 (CEST)

Hermann Schönbächler[Bearbeiten]

Eine Löschdiskussion der Seite hat am 9. Januar 2013 (Ergebnis: gelöscht) stattgefunden.

         Dieser Hinweis wurde per Bot eingefügt.

Ich habe ja keine Ahnung was für Unsinn vorher geschrieben wurde. Aber ich denk mit der Doku Serie hat er hier in der Schweiz jedenfalls Bekanntheit erreicht. Vorher mit seinem Sport auch schon. Sei es eine Randsportart, aber wenn da 5000 Zuschauer an die Schweizer Meisterschaft kommen ist da wohl mehr wert als eine Tischtennismeisterschaft. Wäre da froh wenn dieser Artikel noch mal überdacht wird. --Ambroix (Diskussion) 16:37, 22. Jul. 2014 (CEST)

Es geht um den hier Benutzer:Ambroix/Hermann Schönbächler --Nolispanmo Disk. Hilfe? 16:55, 22. Jul. 2014 (CEST)

dazu kommt noch ein Buch. mich würde der Grund der damaligen Löschung interessieren. Ich denk das der Artikel damals schwach war. --Ambroix (Diskussion) 17:17, 22. Jul. 2014 (CEST)

Was ist aus der netten Tradition geworden, den löschenden Admin wenigstens zu informieren, wenn eine LP stattfindet? Ambroix, was in dem gelöschten Artikel stand, könntest Du wissen, Du hattest ihn 2008 selbst angelegt ;-) Als Sportholzfäller halte ich Schönbächler nach wie vor nicht für relevant. Die Teilnahme an der Doku-Soap zusammen mit dem Buch (3000 verkaufte Exemplare bei einem Preis von umgerechnet mehr als 30 Eur ist recht beachtlich) könnte eventuell ausreichen. -- Perrak (Disk) 00:02, 23. Jul. 2014 (CEST)

Der damalige Artikel war noch vor seiner TV "Karriere" --Ambroix (Diskussion) 00:18, 23. Jul. 2014 (CEST)

Ziemlich wild ist sehr gefragt in der Schweiz --Ambroix (Diskussion) 17:21, 22. Jul. 2014 (CEST)

Ist er in der Schweiz so bekannt wie hierzulande Konny Reimann? --87.153.119.116 18:21, 22. Jul. 2014 (CEST)

Im Blick (die Schweizer Antwort auf die Bildzeitung) ist er der Held. --Ambroix (Diskussion) 00:08, 23. Jul. 2014 (CEST)

Das Buch war am 10.2.2013 auf Platz 1 der Bestsellerliste Kat Sachbuch --Ambroix (Diskussion) 12:07, 23. Jul. 2014 (CEST)

  • ICh wei nicht wie der gelöschte Artikel aussah, aber jetzige Version [11] darf sich Artikel schimpfen. Und zusammen (Holzfäller WM, TV Doku, Buch) sollte es reichen, um diesmal das Pendel auf Behalten ausschlagen zu lassen. --Bobo11 (Diskussion) 20:44, 23. Jul. 2014 (CEST)

Charterflug des UNO-Generalsekretärs Dag Hammarskjöld (erl.)[Bearbeiten]

Das sollte ein eigenständiger Artikel werden. Text und Versionhistorie habe ich abgespeichert, SLA schon nach 1 Minute durch Benutzer "Eingangskontrolle". Schnelllöschung durch Admin trotz Einwand gegen den SLA ... darüber hat sich der Admin hinweggesetzt. Den Text wollte ich noch ausbauen. Der Flugunfall selbst kann ausführlicher dargestellt werden als die Biografie selbst gerade lang ist. So hat es zum Beispiel 1 Überlebenden gegeben!

Warum ein eigener Artikel? Wir haben auf der einen Seite einen Personenartikel. Und auf der anderen Seite gibt es ein Flugunglück. Die Gründe des Unglücks mit 16 Toten sind bis heute ungeklärt. Darum ist ein eigenständiger Artikel gerechtfertigt. Die Untersuchungen laufen auch noch 2014 nach über 50 Jahren. And der Stelle steht heute ein kleines Denkmal.

Ich war gerade dabei, die Koordinaten einzutragen, da war der Artikel schon weg. Was soll das denn? Wenn schon, dann bitte eine reguläre Löschdiskussion. Danke. Gruß -- 188.109.7.103 10:53, 23. Jul. 2014 (CEST)

Als löschender Admin kurz mein Senf dazu: Zum Zeipunkt meiner Löschung bestand der "Artikel" aus einem SLA und einem URV-Baustein. Die IP wurde auf ihrer Disk darauf hingewiesen, wie Artikelinhalte auszulagern sind. Dies schließt die Berechtigung eines eigenen Artikels nicht aus. -- Wo st 01 (Di / ± / MP) 11:07, 23. Jul. 2014 (CEST)
Vorschlag: Ich erzeuge dir via WP:IU eine Kopie des Artikels Dag Hammarskjöld, die du dann in der Artikelstube in Ruhe bearbeiten kannst. Zur Verschiebung sprechen wir uns dann erneut, einverstanden? Die Löschung geht in Ordnung. -- ɦeph 11:31, 23. Jul. 2014 (CEST)
Eine URV lag nicht vor. Wer behauptet so etwas? Eingangskontrolle? Die Versionshistorie war komplett im Artikel eingefügt zu dem Zeitpunkt, wo "Eingangskontrolle" seinen SLA eingefügt hat. Im ersten Eintrag der Versionshistorie war das auch vermerkt.
@Hephaion: ok, gerne. Ich möchte aber an der bearbeiteten Textfassung dann weitermachen. Da steckt auch schon Zeit drin. -- 188.109.7.103 13:04, 23. Jul. 2014 (CEST)
Ich muss mich in der Tat korrigieren: Eine URV lag nicht vor. In der ersten Fassung war die vollständige Versionshistorie im Artikeltext enthalten. Aber es zeigt, dass solche Auslagerungen nicht ad hoc durchgeführt werden sollten. -- Wo st 01 (Di / ± / MP) 13:23, 23. Jul. 2014 (CEST)
Sparen wir uns jetzt also das mühselige Importupload und kopieren einfach aus bestehenden Artikeln? Zum Zeitpunkt des SLA war es eben der komplette Artikel in Kopie und nicht etwa nur der Teil mit dem Absturz. Den kann man sich wunderbar auf seine Festplatte kopieren und dann so umarbeiten, das es eigenständig formuliert ist. --Eingangskontrolle (Diskussion) 14:29, 23. Jul. 2014 (CEST)
Wiederhergestellt. Hinreichende Schnelllöschgründe lagen offensichtlich nicht vor, ebenso keine URV. Es gibt mehr als eine Möglichkeit zur lizenzkonformen Arbeit.
Bitte nun aber zügig einen Artikel zum Lemma daraus machen. --HyDi Schreib' mir was! 14:43, 23. Jul. 2014 (CEST)

Ich stelle gerade fest, dass die mir von früher bekannte Methode und hier angewandte Methode, die VG in der ersten Version abzuspeichern, inzwischen nur noch für Ausnahmefälle angewendet werden soll. Trotzdem ist es in meine Augen völlig daneben, wenn einem Mitarbeiter, der nichts unerlaubtes tut, nach 40 Sekunden (!) ein SLA in seinen Entwurf reingeknallt und dieser dann trotz Widerspruchs ausgeführt wird. Natürlich kann da noch nicht viel geändert worden sein, dafür braucht es bekanntlich Zeit, weshalb "zum Zeitpunkt des SLA" natürlich noch nicht viel geändert worden sein kann. Eine Begründung für einen übereilten SLA ist das aber auf keinen Fall, vor allem nicht bei WP-URV, die man heilen kann. Die Schnellöschrtegeln sind nicht dazu gedacht, die Mitarbeit zu verhindern, nur weil Eingangskontrolleure nicht verstehen, was ein Mitarbetier vorhat. IPs haben keinen BNR. --HyDi Schreib' mir was! 14:55, 23. Jul. 2014 (CEST)

Nachtrag: Versionen nachimportiert. -- ɦeph 15:21, 23. Jul. 2014 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. -- ɦeph 15:21, 23. Jul. 2014 (CEST)

Holzbrille (erl.)[Bearbeiten]

Bitte „Holzbrille(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Begründung --Mordorion (Diskussion) 11:11, 23. Jul. 2014 (CEST) Ich habe mich endlich bei Wikipedia auch als Auto angemeldet, weil ich Wiki selbst täglich nutze und ich dazu beitragen möchte, mir bekannte aber noch fehlende Themen zu ergänzen. Gestern habe ich -weil ich selbst eine trage- einen Beitrag zum Thema "Holzbrillen" geschrieben. Zunächst einen relativ kurzen, um nicht zu viel Energie zwecklos zu verschwenden, um hinterher eh gelöscht zu werden. Holzbrillen sind mitlerweile ein großes Thema in der Optiker-Branche. Es gibt diverse Unterschiede und interessante Herstellungsverfahren, die ich gerne nach und nach ergänzen möchte. Ich bin mit dem Hauptunterschied "Vollholz"/"Furnier" angefangen und habe hierzu die Quelle: http://www.z.eitgeist.com/ verwendet, da hier auf der Startseite (runterscrollen), ein Text zum Thema Vollholz-Brillen und verwendete Scharniere steht, aus dem ich die Informationen habe.

Vom 22.7.: (Lösch-Logbuch); 20:12 . . Horst Gräbner (Diskussion | Beiträge) löschte Seite Holzbrille ‎(Reiner Werbeeintrag)

Also wenn du eine kommerzielle Seite als "Quelle" verlinkst, solltest du das Paid-Editing gemäß der Wikipedia-Nutzungsrichtlinien auch gleich auf deiner Benutzerseite darlegen. Ich sehe keine überregionale mediale Rezeption von "Holzbrillen", vergleiche dazu bitte mal Hornbrille oder Nickelbrille-- schmitty 12:26, 23. Jul. 2014 (CEST)

Siehe WP:WWNI - danke --Nolispanmo Disk. Hilfe? 13:37, 23. Jul. 2014 (CEST)

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Nolispanmo Disk. Hilfe? 13:37, 23. Jul. 2014 (CEST)

Paradise (Bordell)[Bearbeiten]

Eine Löschdiskussion der Seite hat am 5. Januar 2014 (Ergebnis: bleibt) und am 23. Juli 2014 (Ergebnis: Löschantrag entfernt) stattgefunden.

         Dieser Hinweis wurde per Bot eingefügt.

Bitte die Behaltenentscheidung für „Paradise (Bordell)(DiskussionLöschenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) überprüfen. Begründung:
Die besondere geschichtliche, politische, soziale oder sonstige superlative Relevanz ist nach Abzug des Marketing- und PR-Gedöns doch mehr als fraglich. Wenn es nach den Auftritten in den Talkshows oder Presse geht, müßte jede*r Bordellbetreiber*in Deutschlands aufgeführt werden, denn inzwischen waren gefühlt alle mal irgendwo rumgesessen oder flatterten irgendwann irgendwo in den bunten Blättern. Wir leben in einer Welt des Aufmerksamkeitswettbewerbs, es ist sehr leicht mit einer gut geölten Marketingabteilung sofort von 0 auf 100 Aufmerksamkeit zu generieren. Der Betreiber ist ein Geschäftmensch wie viele andere, bei genauem Hinsehen wird klar: Er hat nix Besonderes geleistet, ausser einen Puff aufzumachen. Weder ist er Kämpfer für Prostitutionsrechte oder Politaktivist, er hat kein Buch geschrieben oder Film gedreht, er hat nichts von weiterführender Relevanz oder Wichtigkeit geschaffen, ausser dieses Ding aufzumachen. Wenn es ein Supermarkt oder ein Ebayshop wäre, dann würde kein Hahn danach krähen. Das Bordell hat auch als Betrieb nichts Besonderes, weder ist es das von neutralen Quellen ausgewiesen Größte, noch Schönste, alle Angaben sind nicht verifiziertbar und stammen aus der Quelle der Werbeabteilung des Ladens - es ist nach Abzug von all dem PR-Blingbling eines von vielen neugegründeten Puffs, die aber im Gegensatz zu Anderen eine gute Marketingabteilung besitzen. --Juliana © 12:42, 23. Jul. 2014 (CEST)

Das Artemis in Berlin (3000 m², eröffnet 2005) und das Paradise in Stuttgart (5800 m², eröffnet 2006) stehen nachhaltig im öffentlichen Blickpunkt, weil sie in dieser Branche zu den Riesenanlagen zählen. Hier geht mehr ab als in so mancher in der Wikipedia beschriebenen kleinen Straßengasse. Sie sind möglich geworden aufgrund der Legalisierung der Prostitution. Warum soll man solche Effekte nicht beim Namen nennen? -- 94.221.221.176 13:17, 23. Jul. 2014 (CEST)
gute Marketingabteilung = Viele Nennungen in den bunten Blättern (aber auch in seriösen Medien). Ist halt nach wie vor keine Branche, wie jede andere. Ich persönlich hätte anders entschieden: Eine Überschreitung des Ermessensspielraums sehe ich aber nicht.--Karsten11 (Diskussion) 13:43, 23. Jul. 2014 (CEST)
Den "Effekt" als Folge der historischen und politischen Entwicklung zu beschrieben, gehört in den Artikel Bordell. Der Artikel ist sowieso in einem sehr schlechten Zustand, da sollte erstmal dem Aufmerksamkeit geschenkt werden, bevor lauter Einzelartikel zu Neubauten geschaffen werden. Vielleicht wäre sogar eine Neuanlage Großbordell sinnvoll, aber mehr auch nicht. In dem könnten die ganzen inflationären Neubauten im Fließtext abgehandelt werden und gut wärs. Vollkommen ausreichend. --Juliana © 13:40, 23. Jul. 2014 (CEST)
Da gibt es wohl auch Bedenken in der Szene, dass Großbordelle angeblich die Preise im übrigen Markt kaputt machen. -- 94.221.221.176 14:00, 23. Jul. 2014 (CEST)
Juliana: Den Vorschlag, einen Artikel Großbordell anzulegen und Entsprechendes dort zusammenzuführen (da es enzyklopädisch auch zusammengehört, alles andere sind Unternehmen unter den RK), halte ich für sehr gut. Wie und von welchem Lemma dann Weiterleitungen darauf angelegt werden, ist eine inhaltliche Entscheidung der Autoren, nicht der Admins. m2cents außer Konkurrenz. --Gleiberg (Diskussion) 14:07, 23. Jul. 2014 (CEST)
Was wäre im Artikel Großbordell zusammenzuführen? Baujahr, Größe, Plätze...? Also eher eine Liste der Großbordelle in Deutschland? Eine kritische Reflektion, etwa Berichte über Straftaten, käme ohne Einzelartikel über die wirklich großen Anlagen wie diese zu kurz. -- 94.221.221.176 14:16, 23. Jul. 2014 (CEST)
Dass daraus keine Liste wird und auch keine magere Aufzählerei ohne übergreifenden Zusammenhang, traue ich Juliana selbstverständlich zu. --Gleiberg (Diskussion) 14:21, 23. Jul. 2014 (CEST)
+1: Ein Artikel Großbordell ist eine sinnvolle Zusammenfassung der strittigen Artikel (weil es in der Berichterstattung ja nicht so sehr um das konkrete Bordell geht, sondern die Aufmerksamkeit (und Phantasie) dem Konzept dieser Bordelle gilt. Darüber hinaus kann man dann auch gleich die Historie mit abdecken. Einen Artikel über die Rotlicht-Politik in Frankfurt vom ersten Großbordell in der Elbestraße über das gescheiterte Großbordell in der Breiten Straße bis hin zu den heutigen Großbordellen rund um Frankfurt, die auf jedem Taxi Werbung machen, ist sinnvoller als Einzelartikel über Großbordelle.--Karsten11 (Diskussion) 19:11, 23. Jul. 2014 (CEST)

Zur inhaltlichen Lage: Das Argument der Löschbefürworter, dass das Paradise keine Relevanz besitzt, ist nicht tragbar. Der Artikel stellt klar da, dass es sich um eine der größten Einrichtungen dieser Art handelt. Diese Aussagen werden im Artikel nicht mit eigenen Aussagen z.B. von der Homepage belegt, sondern sind durchgehend mit Presseberichten und Reportagen belegt. Insbesondere sind Teile der relevanzstiftenden Aussagen mit der Quelle "Emma" belegt, die wohl kaum aus Gefälligkeit über ein Bordell schreibt. Hier von PR-Blingbling zu reden ist demnach absolut hanebüchen.

Ebenso ist die Aussage, dass man jedes Bordell aufnehmen müsste, nicht weiter haltbar, da es sich wie geschrieben hier zusammen mit dem Pascha (Köln) und dem Artemis um die Branchengröße handelt. In diesem Licht steht auch die Aussage, jeder Bordellbetreiber sei gefühlt bereits in den Medien gewesen. Hierbei wird offensichtlich völlig unterschätzt, wie viele Bordelle es in Deutschland gibt, zumal hier die gesamt "Sauna-Club"-Landschaft mitgezählt werden muss. Da wären selbt gefühlte 100 Auftritte verschiedener Bordellbesitzer noch nicht mal die Spitze des Eisberges.

Weiterhin hat der Betrieb internationale Bekannheit erlangt, denn immerhin reisen laut Aussage der Stuttgarter Zeitung Touristen aus dem Ausland an, um das Etablissement zu nutzen. Das ist etwas, was man gemeinhin mit Staaten wie Thailand verbindet, aber eher nicht mit Deutschland. Insofern ist auch hier entsprechende Rezeption und bleibende Wirkung vorhanden, die Relevanz erzeugt.

Aus diesem Grund hat auch Admin Gripweed in der ursprünglichen LD entschieden: "Das bordell ist nun mal hinlänglich bekannt in der deutschen Presselandschaft, mit Fernsehauftritten des Betreibers und Darstellung in der Presse. zudem eines der größten in Deutschland und Europas. Schwarzer geht dagegen vor und wie wir wissen Controvery Creates Cash beziehungsweise in diesem Fall Relevanz."

Auch formal ist diese Entscheidung vom Verlauf der Diskussion gedeckt, da die Löschgegner nicht nur zahlenmäßig überwogen, sondern auch inhaltlich mit den o.a. relvanzstiftenden Gründen klar die bessere Argumentation hatten. Diese Löschprüfung ist meines Erachtens daher auch nur ein Versuch, aus persönlicher Motivation heraus das Entfernen des Artikel zu erzwingen. Die in der ursprünglichen LD von Benutzer Stauffen getätigte Aussage: "Brauchen wir bei WP neben jedem Pornosternchen auch noch jedes Bordell?" in Verbindung mit Benutzerin Julianas Aussage: "Weder ist er Kämpfer für Prostitutionsrechte oder Politaktivist" zeigt, welche Motivation zugrunde liegt: Hier soll ein Kampf um eine Alice-Schwarzer-gerechte WP geführt werden, die möglichst nur politisch gewünschte Inhalte darstellt. --FoxtrottBravo (Diskussion) 10:43, 24. Jul. 2014 (CEST)

@FoxtrottBravo: Da wird mir aber eine gesellschaftliche Gesinnung in den Schuh geschoben, die ich nun wirklich nicht habe - ich halte den Informationsgehalt von Artikeln zu Bordell- und auch Pornosternchen jedoch für gering (ausser dessen Existenz) --Stauffen (Diskussion) 12:37, 24. Jul. 2014 (CEST)
@Stauffen: Da wir uns nicht persönlich kennen und ich das so nicht einschätzen kann: Sorry, dass ich dich als Beispiel zitiert habe, aber deine Äußerung als solche ließ diese Vermutung durchaus zu. Ansonsten gebe ich dir sogar teilweise recht, der Informationsmehrwert ist sicher nicht riesig groß, und schon gar nicht für jeden. Nur ist der bei einem Artikel über einen durchschnittlichen Professor oder einem Moderator von KiKa genauso niedrig. Trotzdem sind alle von mir genannten Gruppen relevant für ein Lexikon, dass für sich Neutralität in Anspruch nimmt. Damit will ich sagen, dass es im Bereich Prostitution und Pornographie nicht anders sein darf, als in anderen Bereichen auch, und genau das ist es dank der PorNO-Missionare oftmals eben nicht. Ich möchte aber auch in Zukunft ein wenigstens neutrales Lexikon hier vorfinden, und keins, dass sich die Welt so zurecht schustert, wie man es weiter oben bei der Löschdiskussion zur Kategorie Linksextremismus sehen kann. Und das ist sicher auch dein Ziel. In diesem Sinne: Nix für Ungut? --FoxtrottBravo (Diskussion) 13:04, 24. Jul. 2014 (CEST)
Ich (und gefühlt 100% der Wikipedianer, die mit mir zu tun haben) können Dir versichern (der eine oder andere sogar aus direkter Realerfahrung...), daß ich garantiert alles andere mache, als in einer Alice-Schwarzer-gerechten Welt zu leben... ^^
Die aktuelle Diskussion um Prostitution hin oder her, auch für Bordelle gilt: Wir sind hier nicht das Branchenverzeichnis und die EMMA und die Stuttgarter Presse gehen insofern d´accord mit den hauseigenen Werbesuperlativen, daß sie die "Fakten" entsprechend aufbauschen, um ein Horrorszenario und den damit verbundenen baldigen Untergang der westlichen Welt zu predigen. Der Wahrheitsgehalt ist daher genauso anzuzweifeln, wie die Werbeprospekte der Unternehmen. --Juliana © 15:55, 24. Jul. 2014 (CEST)
Also, sorry ganz formal ist das doch ein Stundenhotel. Es werden Zimmer vermietet. Früher wäre so ein "nobles" Arbeitumfeld wegen Förderung der Prostititution verboten worden. Das Problem der Zwangsprostitution wird nur wieder verlagert. Nur weil sich die Gesetzeslage geändert hat, wird doch keine Relevanz erzeugt. So ist es doch sicher ein Bordell unter vielen... Das schreibt auch der Spiegel: An vielen Orten in Deutschland, in Berlin, in Kaarst, Ulm, Dortmund, in Castrop-Rauxel, in Gladbeck, Köln, in Brüggen wuchsen in jüngster Zeit Bordelle aus dem Boden, ähnlich wie das Paradise,... -- schmitty 20:38, 24. Jul. 2014 (CEST)

Silent sides (erl.)[Bearbeiten]

Bitte „Silent sides(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Warum wird mein EintraG GELÖSCHT? Ich möchte eine Seite über meine Band anlegen. --Alexhsd (Diskussion) 13:04, 23. Jul. 2014 (CEST)

Siehe Wikipedia:Rk#Pop- und Rockmusik. Bands und Musiker müssen eine gewisse Relevanz aufweisen, die Wikipedia ist, siehe WP:WWNI, kein allgemeines Band- und Musikerverzeichnis. Diese Relevanz ist bei deiner Band nicht erkennbar. Zudem war der Text nicht neutral geschrieben, auch das ist eine Grundanforderung an Wikipedia-Artikel, siehe WP:NPOV. Der Artikel bleibt daher gelöscht. --Wdd (Diskussion) 14:10, 23. Jul. 2014 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Wdd (Diskussion) 14:10, 23. Jul. 2014 (CEST)

Bodo Kaiser[Bearbeiten]

Bitte „Bodo Kaiser(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Bodo Kaiser

bezüglich einer nicht relevanten formulierung die geändert wurde, da dieser ja noch nicht fertig ist und sich noch in der Baustelle befindet.

link des Artikel: Benutzer:Jakejones01/Artikelentwurf --Jakejones01 (Diskussion) 15:31, 23. Jul. 2014 (CEST)

Klar relevant: "mit Ben Stiller am Film und dann kam Polly zusammenarbeitete" ( WIe gehts es denn dem Ben übrigens so, richte mal schöne Grüße aus?-- schmitty 16:51, 23. Jul. 2014 (CEST)
Der Entwurf ist deutlich besser als der vor ein paar Tagen gelöschte, aber die enzyklopädische Relevanz von Kaiser geht immer noch nicht daraus hervor. -- Perrak (Disk) 20:11, 23. Jul. 2014 (CEST)
Davon abgesehen, dass der Artikel defizitäte Interpunktion, Grammatik und Sprache aufweist, ist die enzyklopädische Relevanz immer noch nicht klar. Möglich wäre Relevanz nach Schauspieler-RK, aber wenn man an 40. Stelle der Bestezungsliste nur unter Special effects auftaucht, ist das IMHO keine "Wesentliche Funktion" im sinne der RK. Und für den Top10 Hit in UK hätte ich gerne mal einen Beleg. --HyDi Schreib' mir was! 20:52, 23. Jul. 2014 (CEST)
Puh,deutlich besser? Erst stand da um ca 13:30 Uhr "mit Ben Stiller am Set stand oder in TV Produktionen für Whoopi Goldberg arbeitete." Nach den Hinweisen im Relevanzcheck(14:00Uhr)[12] wurde der Satz um ca. 15:00Uhr "aufgewertet"[13].KStunts steht dabei wohl für Keller, dem CEO, der hat deutlich bessere Googlehits, aber für Kaiser, irgendein Stuntman, der seine Arbeit macht den Laden aber sicher nicht mitbegründet hat. Und DJ? Auch sehr aufgehübschter Text dazu, ich hab jetzt nochmal 2 Songs gesucht beide sind EPs.[14][15]. Ich such jetzt nicht weiter, denn die Irrelevanz ist doch schon im Artikel dargestellt. -- schmitty 21:34, 23. Jul. 2014 (CEST)
Ok, einen hab ich noch Der Sampler ist Fitness Workout 2012 Vol. 3, den gibt es nicht mal gepresst, sondern wohl nur als MP3 Download.[16]-- schmitty 21:42, 23. Jul. 2014 (CEST)

vielen dank für die ganzen Infos. mit wem man zusammen arbietet heisst nicht das es die Besten Kumpels werden. aber die Arbeiten kann man ganz einfach in der Datenbank Imdb.com nachlesen. bezüglich den Musik releases gibts diese genauso auf beatport und wir sind im 21ten jahrhundert da wird nicht mehr viel gepresst. ausser man geht in den millionen verkaufs bereich. kann man hier ein bild der chart platzierung anhängen ? --Jakejones01 (Diskussion) 12:16, 24. Jul. 2014 (CEST)

grammatik kommt am schluss denke der Baustellenbereich ist dafür da erstmals alle infos zu sammeln oder nicht ? --Jakejones01 (Diskussion) 12:16, 24. Jul. 2014 (CEST)

"wir sind im 21ten jahrhundert", du wirst doch einen Link haben?-- schmitty 13:37, 24. Jul. 2014 (CEST)

http://www.beatport.com/search?query=bodo+kaiser --Jakejones01 (Diskussion) 15:26, 24. Jul. 2014 (CEST)

kleine frage wo hast du den Fitness Workout 2012 Vol. 3 gefunden ? --Jakejones01 (Diskussion) 15:34, 24. Jul. 2014 (CEST)

Auf Beatport unter den ersten 10 zu sein ist nun wirklich nicht relevanzstiftend... Sorry, das reicht nicht mal für eine LD, SLA war korrekt.-- schmitty 20:53, 24. Jul. 2014 (CEST)

Nadelventil (erl.)[Bearbeiten]

Bitte „Nadelventil(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer_Diskussion:Mini86 Diskussion

Ich habe die Freigabe des Urhebers erhalten und an die zuständigen Kollegen zweimal per E-Mail gesendet. Jetzt ist mehr als ein Monat verstrichen ohne dass ich eine Antwort bekommen habe. Bitte stellen Sie den Artikel wieder her.

Für Rückfragen und weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Mit freundlichem Gruß / best regards,

Jasmin Wagner Marketing (nicht signierter Beitrag von Mini86 (Diskussion | Beiträge) 16:19, 23. Jul. 2014 (CEST))

Wiederhergestellt, QS folgt. XenonX3 – () 16:45, 23. Jul. 2014 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. XenonX3 – () 16:45, 23. Jul. 2014 (CEST)

Schland (erl.)[Bearbeiten]

Eine Löschdiskussion der Seite hat am 19. Dezember 2004 (Ergebnis: bleibt) und am 9. März 2005 stattgefunden.

         Dieser Hinweis wurde per Bot eingefügt.

Bitte „Schland(DiskussionLinklisteFreigebenSeitenschutz-LogbuchVersionsgeschichte) freigeben.
Begründung: Damit von Benutzer:Blaua/Schland in den ANR verschoben werden kann. --112.198.82.157 18:00, 23. Jul. 2014 (CEST)

Siehe hier --112.198.82.157 18:00, 23. Jul. 2014 (CEST)
Seite ist frei.--Karsten11 (Diskussion) 08:44, 24. Jul. 2014 (CEST)

Erläuterungen: Bei den vielen bisherigen Löschungen war nichts dabei, was auch nur annähernd an den Artikelentwurf erinnern würde. Ein Widergänger ist das nicht, einer Verschiebung steht nichts im Wege. Daher Lemmasperre aufgehoben. Aber: Die Relevanz ist zumindest grenzwertig, einzelne Aussagen der Artikels scheinen mit TF. Wenn also jemand einen LA stellen möchte, steht ihm das frei. In diesem Fall würde eben der Artikeltext gemäß unseren Regeln geprüft.--Karsten11 (Diskussion) 08:44, 24. Jul. 2014 (CEST)

Cook Islands Party (erl.)[Bearbeiten]

Bitte „Cook Islands Party(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:

Der Artikel ist klar relevant. Als politische Partei besitzt die Cook Island Party Relevanz, da sie zudem dort Regierungspartei ist. Der Artikel war mehr als nur ein gültiger Stub, gleichwohl löschte Benutzer:Seewolf im Wege des Stalkings und der Internetzensur den Artikel und verstößt dadurch gegen die Grundsätze der Wikipedia. 178.3.19.225 20:48, 23. Jul. 2014 (CEST)

Es geht wohl um Cook Islands Party. Ich habe mir gestattet, die Links oben anzupassen. Relevanz ist unbestreitbar gegeben, die Löschbegründung "Kein Artikel" trifft nicht zu. Schade, dass Du nicht, wie im Intro dieser Seite beschrieben, Benutzer:Seewolf angesprochen hast. Dieser kann sicher gute Argumente liefern. Einen Löschgrund kann ich derzeit nicht erkennen.--Karsten11 (Diskussion) 21:01, 23. Jul. 2014 (CEST)
Es geht vermutlich darum, dass hier ein dauergesperrter Benutzer am laufenden Band schlecht übersetzte Artikel aus der en-WP einstellt, bei dem meist URV-Verdacht besteht. So auch hier. --HyDi Schreib' mir was! 21:05, 23. Jul. 2014 (CEST)
Genau, wie HyDi es sagt. --Seewolf (Diskussion) 21:13, 23. Jul. 2014 (CEST)

Dann halte ich mal fest: Die SLA-Begründung war URV. Über die Relevanz des Lemmas besteht kein Zweifel. Jedermann kann daher einen URV-freien Artikel zum Thema anlegen. Wenn man hierzu den en-Artikel als Basis nimmt, bitte einen Versionsimport des en-Artikels in den BNR beantragen und dann übersetzen.--Karsten11 (Diskussion) 21:35, 23. Jul. 2014 (CEST)

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Karsten11 (Diskussion) 21:35, 23. Jul. 2014 (CEST)

24. Juli 2014[Bearbeiten]

Artikeltitel (erl.)[Bearbeiten]

Eine Löschdiskussion der Seite hat am 15. August 2007 (Ergebnis: gelöscht) und am 7. Januar 2011 (Ergebnis: gelöscht) stattgefunden.

         Dieser Hinweis wurde per Bot eingefügt.

Bitte „Artikeltitel(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Begründung --Engel61 (Diskussion) 10:08, 24. Jul. 2014 (CEST)

erledigt, da keine Begründung angegeben -- Aspiriniks (Diskussion) 12:27, 24. Jul. 2014 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Aspiriniks (Diskussion) 12:44, 24. Jul. 2014 (CEST)

Hanse Ventures (erl.)[Bearbeiten]

Eine Löschdiskussion der Seite hat am 24. Juli 2014 (Ergebnis: schnellgelöscht) stattgefunden.

         Dieser Hinweis wurde per Bot eingefügt.

Bitte „Hanse Ventures(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Der Eintrag ist nicht als Werbeeintrag anzusehen. Er enthält weder subjektive Wertungen, noch Beleglinks zu nicht neutralen Quellen. Durch die Referenzierung in den in der Löschdiskussion genannten Wikipedia-Einträgen ist aus meiner Sicht eine Rechtfertigung für die Existenz des Artikels gegeben. Aus diesen Gründen bitte ich um eine erneute Überprüfung der Löschung bzw. um Wiederherstellung des Eintrags. Des Weiteren erachte ich es als hilfreich, die 7-Tage-Frist des regulären Löschantrags abzuwarten, um weitere Meinungen bzgl. des Beitrags wahrzunehmen. Ergänzend bleibt festzuhalten, dass es diverse andere Unternehmenseinträge gibt, die die angemerkten Kriterien nicht erfüllen, aber anscheinend relevant genug für die Wikipedia sind. Eine konsistente Argumentation ist nicht festzustellen. Link zur Löschdiskussion: https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:L%C3%B6schkandidaten/24._Juli_2014#Hanse_Ventures_.28SLA.29 --Be Baumbach (Diskussion) 16:45, 24. Jul. 2014 (CEST)

Welcher Punkt von WP:RK#U soll erfüllt sein? Das ist das einzige, was zählt. Wo der Artikel verlinkt ist, spielt keine Rolle. XenonX3 – () 17:22, 24. Jul. 2014 (CEST)

"Werbung" ist hier ein unglückliches Argument aus der Löschdiskussion, der Text selbst hatte keinen wirklich werbenden Stil. Das Problem ist die doch recht klare Verfehlung der Relevanzkriterien für Unternehmen. Da lag der löschende Administrator mit seiner Entscheidung und seiner Begründung wohl richtig. Bleibt gelöscht --Superbass (Diskussion) 20:05, 24. Jul. 2014 (CEST)

(BK) Und was war noch mal der Grund, die Schnellöschung dem normalen LA vorzuziehen? Nicht das ich böse bin, dass der Artikel gelöscht ist. Aber offensichtlich irrelevant oder reiner Werbeeintrag passen hier nicht. --Gleiberg (Diskussion) 20:10, 24. Jul. 2014 (CEST)

hier die Löschbegründung, die den "Werbeeintrag" nicht augreift. Es ist immer wieder unglücklich, wie leichtfertig in LD mit Begriffen wie "Werbung und "Selbstdarsteller" umgegangen wird. Das irritiert die Ersteller, leider, stellt die Löschung selbst aber hier nicht in Frage --Superbass (Diskussion) 20:28, 24. Jul. 2014 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --Superbass (Diskussion) 20:28, 24. Jul. 2014 (CEST)

Das Messie-Team[Bearbeiten]

Eine Löschdiskussion der Seite hat am 1. November 2011 (Ergebnis: gelöscht) stattgefunden.

         Dieser Hinweis wurde per Bot eingefügt.

Bitte „Das Messie-Team(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Bitte um Prüfung der Wiederherstellung des 2011 gelöschten Artikels : https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:L%C3%B6schkandidaten/1._November_2011#Das_Messie-Team_.28gel.C3.B6scht.29 Nach Freigabe des Artikels ist es möglich, diesen weiter auszubauen sowie auch kritisch aufzuarbeiten.

Mittlerweile sollte die Relevanz für Serien erfüllt sein, die Serie wird derzeit in der 3. Staffel und seit 3 Jahren ausgestrahlt. Sie wird referenziert von den folgenden Seiten : http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_RTL-II-Sendungen sowie http://de.wikipedia.org/wiki/Messie-Syndrom oder http://de.wikipedia.org/wiki/Sabina_Classen

Auch die Serie Messie-Alarm, welche mit 6 Folgen nach einer Staffel abgesetzt wurde existiert hier. Damalig löschender Admin Eschenmoser ist mittlerweile kein Admin mehr, daher die Anfrage hier.


Zitat Eschenmoser 2011 :

Zum jetzigen Zeitpunkt (noch) nicht enzyklopädisch relevant. Die RKs werden klar nicht erfüllt.
Bei solch einem Thema gibt es natürlich bei Sendungsstart immer eine gewisse Medienresonanz
in den üblichen Zeitungen und -schriften, ein nachhaltiges Medienecho ist jedoch nicht auszumachen.
Sollten die RKs durch eindeutige Erfüllung der harten Kriterien in Zukunft erreicht werden,
so kann dieser Artikel formlos wiederhergestellt werden und als Grundlage für eine Erweiterung dienen.
--Eschenmoser 02:44, 22. Nov. 2011 (CET)

Bitte „Gauchogate(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Begründung Der Artikel wurde mehrfach im Namen während der Löschdiskussion geändert. Ich hatte gerne noch mal die Chance den Artikel neu darzustellen. siehe hier--Homo mundi (Diskussion) 22:15, 24. Jul. 2014 (CEST)