You Don’t Know Jack

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
You Don’t Know Jack
Studio Jellyvision
Publisher Take 2
Plattform PC (Windows), Apple Macintosh, PlayStation
Genre Quiz
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler, Online-Spiel
Steuerung Tastatur, Gamepad
Medium CD-ROM (PC, Mac), CD (PS)
Sprache Deutsch (und weitere)
Aktuelle Version 4
Altersfreigabe
USK ab 0 freigegeben

You Don’t Know Jack (YDKJ) ist eine Quizcomputerspielereihe für Windows und Mac OS sowie PlayStation, die von Jellyvision entwickelt und in Deutschland, Österreich und der Schweiz von Take 2 Interactive vertrieben wird. Das Spiel kann sowohl im Einzel- als auch im Mehrspieler-Modus gespielt werden.

Der Claim zum Spiel lautet „Die Quizshow, bei der Hochkultur und Popkultur aufeinander prallen!“.

Das Spiel[Bearbeiten]

Spielbeginn[Bearbeiten]

Der Ablauf des Spieles ist bei allen vier Teilen ähnlich. Es beginnt mit einer witzigen Begrüßung des Moderators und Quizmasters, im ersten Teil gesprochen von Axel Malzacher, in den anderen drei Teilen schlüpft Kai Taschner in diese Rolle. Nach dieser Einleitung, die in Abhängigkeit von Uhrzeit oder einem Feiertag variieren kann, muss man sich für die Anzahl der Spieler entscheiden. In allen vier Teilen können 1 bis 3 Spieler agieren. Der vierte Teil sah anfangs auch ein Online-Spiel vor, welches inzwischen aber nicht mehr möglich ist, da die entsprechenden Server abgeschaltet wurden. Zusätzlich zur Anzahl der Spieler muss man sich im ersten und zweiten Teil für die Anzahl der Fragen (7 oder 21) entscheiden. Im dritten Teil werden immer 13 und im vierten immer 7 Fragen gespielt.

Spielablauf[Bearbeiten]

In den ersten beiden Teilen von YDKJ muss der Spieler, der die letzte Frage richtig beantwortet hat, eine neue Kategorie auswählen. Hierzu werden ihm drei angeboten. Die Kategorien umschreiben scherzhaft das Themengebiet, aus dem die nächste Frage kommt.

Wenn ein Spieler auf eine Frage antworten möchte, so drückt er zuerst seine Spielertaste (z. B. B) und anschließend die Antwort (1–4), möchte er einen Mitspieler nageln, drückt er zuerst seine Spielertaste, danach die Taste n und anschließend die Spielnummer des Mitspielers (1, 2 oder 3).

Jeder Spieler erhält pro Runde einen Nagel, mit dem er während des Spiels einen Gegner zum Beantworten einer Frage zwingen (nageln) kann. Liegt der genötigte Spieler mit seiner Antwort richtig, bekommt er die Gewinnsumme und dem Nagler wird es abgezogen. Kann er die Frage nicht richtig beantworten, verliert er das Geld und die Fragerunde geht für den Nagler normal weiter.

Fragen[Bearbeiten]

Alle vier Teile haben neben den normalen Fragen noch Spezialfragen. Dies sind Sekt oder Selters, Schnickschnackfrage, und Jack Attack. Jack Attack ist immer die letzte Frage eines Spieles. Alle anderen kommen nur vor, wenn man eine entsprechende Frage wählt (was man vorher aber nicht wissen kann). Zusätzlich gibt es noch weitere Spezialfragen, die aber meist nur in einem Teil von YDKJ vorkommen. In Teil eins gibt es noch den Fiberoptischen Telefonterror. Im zweiten Teil muss man sich mit dem Flotten Dreier und den Supersoundfragen rumschlagen. Bingo und Bleifuß gibt es im dritten Teil. Der vierte, und damit letzte Teil, hat Suchbabenstalat, Wann war was und, wie der erste Teil, Gastmoderatoren, die Fragen stellen.

Frageart Erklärung Beispiel Spiele
Frage – Antwort Die klassische Spielvariante: eine Frage und vier Antworten, für die richtige Antwort gibt es eine festgelegte Summe. Frage:

Hätte man die tierischen Laute des Tyrannosaurus in Jurassic Park in unsere Sprache übersetzt, welchen Satz hätte er wahrheitsgemäß sprechen können?

Antworten:

  1. „Ich glaub, ich bin in der falschen Zeit.“
  2. „Ich liebe Jeff Goldblum.“
  3. „Ich fühle mich irgendwie zu groß.“
  4. „Ich mag doch gar kein Fleisch.“

Lösung: 1.

Alle
Sekt oder Selters Der Spieler, der diese Frage gewählt hat, spielt alleine und bekommt zwei Kategorien. Die sieben darauf folgenden Begriffe müssen dann zugeordnet werden: zu der ersten, der zweiten oder, in manchen Sekt-oder-Selters-Fragen, beiden Kategorien. Für jede richtige Zuordnung bekommt der Spieler den Betrag, den er vorher mit der Spielertaste gewählt hat. Für jede falsche Antwort wird die gleiche Summe abgezogen. Kategorien: Wodka und Politiker (oder beides)

Begriffe: Gorbatschow, Jelzin, Puschkin, Lenin, Eristoff, Flagman, Smirnoff

Alle außer US Volume 1
Schnickschnack-Frage Alle Spieler bekommen einen Satz, der vom Wortlaut dem gesuchten Satz entspricht. Eine Uhr läuft von 60 Sekunden rückwärts. Alle paar Sekunden wird vom Startbetrag etwas abgezogen und es gibt einen Tipp. Wer die Lösung kennt, drückt seine Spielertaste und gibt die Lösung ein. Dieser Fragetyp hält ein Easter Egg bereit. Wenn man als Lösung „Arschloch“ eingibt, flippt der Moderator völlig aus und zieht dem Spieler eine enorme Menge Geld ab und benennt den entsprechenden Spieler ebenfalls gelegentlich um. Bei einem Spiel zu dritt hat die Eingabe von „Arschloch“ durch alle drei Spieler oft als Folge, dass der Moderator in Wut gerät, das Spiel für beendet erklärt und daraufhin das Programm beendet. Frage: Tom findet, er geht

Antwort: Vom Winde verweht

Alle außer YDKJ-2011
Die total unmögliche Frage Eine extrem schwierige Frage, für die es sehr viel Geld gibt Frage: Ich denke mir eine Zahl zwischen 1 und 10, welche ist es? YDKJ 2 / US: YDKJ 3
Fiberoptischer Telefonterror Dieser Fragetyp existiert nur im ersten Teil und kommt extrem selten vor. Der Kategorietitel ist dabei eine Umschreibung eines Städtenamens. Jack ruft eine beliebige Telefonnummer in dieser Stadt an und erklärt dem Angerufenen, dass er sich eine Frage ausdenken soll, welche dann zu Beginn der zweiten Runde (Frage 11) gestellt wird. Vergleichbar ist dieser Fragetyp mit dem Gastmoderator aus Teil 2 und 3. Kategorietitel „Wohin alte Rosen gehen“ für Rosenheim. Die Frage selbst ist nicht weniger oder mehr unmöglich als andere. YDKJ 1 / US: YDKJ 2
Flotter Dreier Ist identisch mit Sekt oder Selters, allerdings gibt es drei Kategorien in die man die Begriffe zuordnen soll. Außerdem spielen alle Spieler gleichzeitig. Kategorien: Straße, Weg, Schiene

Begriffe: Auto, Bein, Holz etc.

YDKJ 2 / US: YDKJ 3
Bingo Es wird ein Wort aus 5 Buchstaben angezeigt, in dem jeder Buchstabe nur einmal vorkommt. Diese leuchten zufällig auf. Über dem Wort steht eine kurze Frage. Wenn der Anfangsbuchstabe der Lösung leuchtet, muss die Spielertaste gedrückt werden. Der Spieler, der so zuerst das Wort komplett gebildet hat, gewinnt den Bonus. Wort: BINGO

Frage: Land in Stiefelform Lösung: Buchstabe I für Italien

YDKJ 3 / US: YDKJ The Ride
Bleifuß Diese Rätselform kommt nur im 3. Teil (Abwärts!) vor. Dem Spieler werden 2 Phrasen oder Wörter gezeigt. Das in der Bildschirmmitte einrastende Wort muss zu den beiden gezeigten Worten passen. Als Belohnung bekommt man den vorher gewählten Betrag. Dies kann aber auch in gleichem Maße verloren werden. Am Ende bekommt man noch die Bonusfrage gestellt: „Was haben alle Begriffe gemeinsam?“ Harte Schutzhaube & In Spaceballs: Lord ____chen!

Lösung Helm. Mit den anderen Begriffen (z. B. Pilot, Reifen, etc.) besteht man diese Bonusfrage mit „Begriffe aus dem Formel-1-Zirkus“.

YDKJ 3 / US: YDKJ The Ride, MOCK 2 (unter dem Namen Coinkydink)
Gastmoderator Eine Frage wird von einem Studiogast (Einblendung eines Bildes, eines Namens oder einfache Erwähnung des Moderators) gestellt.   YDKJ 2, 3, 4 / US: YDKJ 3, The Ride, 2011
Suchbabenstalat Eine Buchstabenfolge ist gegeben, die durch Umstellen einen Begriff, Namen, Slogan etc. ergibt. Das Preisgeld fängt bei 10.000 € an und geht kontinuierlich nach unten, dazu kommen noch max. 3 Hilfestellungen. Beispiel: Vorgabe „Derbe Hotline“ Lösung „Dieter Bohlen“ YDKJ 4 / US: YDKJ 5th Dementia, 6
Wann war was Es werden zwei Ereignisse vorgegeben und die Frage gestellt ob das Zweite vor oder nach dem Ersten oder nie stattgefunden hat.   YDKJ 4 / US: YDKJ LFF!, MOCK 2
Jack Attack Die Endrunde, es gibt einen Begriff und es müssen Wörter gesucht werden, welche zu diesem Begriff und natürlich auch zur Kategorie passen. Der Begriff ist in der Mitte des Bildschirms platziert und die Wörter kreisen für eine kurze Zeit darum herum. Jeder Spieler kann jederzeit seine Spielertaste drücken: Sollte das Wortpaar passen, bekommt er 2.000 €, sollte es nicht stimmen, werden 2.000 € abgezogen.

Im dritten Teil der YDKJ-Reihe wird der Betrag, der addiert oder abgezogen wird, wie auch in den Vorrunden, durch Stoppen vor der Jack Attack bestimmt, somit können in der letzten Runde auch noch große Abstände aufgeholt werden.

  Alle

Easter Eggs[Bearbeiten]

  • Oft wird der Spieler zum Programmstart abhängig von der Uhrzeit oder dem Tag begrüßt, z. B. mit Frohe Weihnachten etc.
  • Eingabe von „Arschloch“ bei Schnickschnack, Blech & Co. (siehe oben).
  • Manchmal erkennt das Spiel den eingegebenen Namen eines Spielers (nur bei gängigen deutschen Namen) und spricht ihn persönlich an
  • Gibt man zu Anfang keinen Spielernamen ein, bekommt man nach einigen genervten Kommentaren des Moderators einen beleidigenden Namen zugeteilt.
  • Wenn bei der Eingabe des Namens nur Konsonanten oder Vokale verwendet werden, kann ein abfälliger Spruch folgen (Beispiel: „Ist das ein russischer Name?“)
  • Nach dem Abspann folgen (außer in Abwärts!) unterhaltsame und bissige Werbespots (Beispiel: „Popoplops, damit der Popo plopst … ich würde sagen, du hast das beste hinter dir!“)

Versionen[Bearbeiten]

Da es sich um ein englischsprachiges Entwicklungsteam handelt, gibt es große Unterschiede zwischen den deutschen und englischen Fassungen. Es gibt noch weitere Versionen in Englisch (GB), Japanisch, Französisch und Deutsch, wobei die deutsche die am meisten verbreitete Übersetzung ist. Man muss noch bedenken, dass die Fragen oft komplett geändert werden mussten, da sie auch kulturelle Hintergründe und nationale Personen und Ereignisse einbeziehen.

Deutsche Versionen[Bearbeiten]

  • (1998) You Don’t Know Jack (entspricht grafisch und technisch der zweiten US-Version)
  • (1999) You Don’t Know Jack 2 (entspricht grafisch und technisch der dritten US-Version)
  • You Don’t Know Jack 2 – Special Edition
  • (2000) You Don’t Know Jack – Quiz Pack (YDKJ 1+2)
  • (2000) You Don’t Know Jack 3 – Abwärts (entspricht grafisch und technisch der vierten US-Version: The Ride)
  • You Don’t Know Jack 3 – Geschenkbox
  • (2001) You Don’t Know Jack PlayStation (entspricht der US-PlayStation-Version und ist grafisch an Ausgabe 2 angelehnt; enthält Fragen der ersten beiden deutschen PC-/Mac-Ausgaben)
  • (2003) You Don’t Know Jack 4 (entspricht grafisch und technisch der sechsten US-Version, hat aber höhere Systemanforderungen als diese)

Amerikanische Versionen[Bearbeiten]

In Reihenfolge des Erscheinungsdatums:

  • (1995) You Don’t Know Jack! (In Deutschland nicht erschienen)
  • (1996) You Don’t Know Jack – Sports (Nur mit Fragen aus dem Sport und grafisch überarbeitet)
  • (1996) You Don’t Know Jack Volume 2
  • (1997) You Don’t Know Jack – Movies (Nur mit Fragen aus der Filmszene und grafisch überarbeitet)
  • (1997) You Don’t Know Jack: Volume 3
  • (1997) You Don’t Know Jack – TV (Nur mit Fragen aus dem US-TV und grafisch überarbeitet)
  • (1998) You Don’t Know Jack Vol 4: The Ride
  • (1998) HeadRush! (Spin-Off für Jugendliche)
  • (1999) You Don’t Know Jack – OFFLine (Enthält Fragen aus der Netshow, die aus rechtlichen und finanziellen Gründen eingestellt wurde.)
  • (1999) You Don’t Know Jack (PlayStation)
  • (2000) You Don’t Know Jack – Louder! Faster! FUNNIER! - (Nachfolger von OFFLine)
  • (2000) You Don’t Know Jack: 5th Dementia (In Deutschland nicht erschienen)
  • (2000) You Don’t Know Jack: Mock 2 (PlayStation)
  • (2003) You Don’t Know Jack 6: The Lost Gold
  • (2006–2008) You Don’t Know Jack (Kostenlose Onlineversion auf der offiziellen Webseite)
  • (2011) You Don’t Know Jack (Eine Neuauflage des Spieles, welche 2011 für die neue Konsolengeneration Xbox 360, Playstation 3, Nintendo Wii, Nintendo DS, PC und iPhone erschien)
  • (2012) You Don’t Know Jack (auf Facebook)

You Don’t Know Jack (2011)[Bearbeiten]

YOU DON’T KNOW JACK
Studio Jellyvision Games
Publisher THQ
Erstveröffent-
lichung
8. Februar 2011
Plattform PC (Windows), PlayStation 3, Xbox 360, Nintendo DS, Nintendo Wii, iOS
Genre Quiz
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler, Online-Spiel
Steuerung Tastatur, Gamepad, Touchscreen
Medium DVD-ROM (PC, Xbox 360, Nintendo Wii), BluRay-Disk (Playstation 3)
Sprache Englisch

Am 8. Februar 2011 erschien ein weiterer Teil der Reihe, zunächst für den amerikanischen Markt.[1] Das Spiel trägt den Titel You Don’t Know Jack und wurde von THQ veröffentlicht.[2] Das Quizspiel orientiert sich an den Vorgängern und wurde von Jellyvision Games für PC, Xbox 360, Playstation 3, Wii und Nintendo DS entwickelt. Es werden stets 11 Fragen gespielt, unterteilt in zwei Runden zu je 5 Fragen, darunter immer jeweils ein DisOrDat (Sekt oder Selters) in der ersten Runde. Die elfte (und damit letzte) Frage ist, wie üblich, immer eine Jack Attack.

Aufgrund der Veröffentlichung für die Konsolen und der Tatsache, dass die Fragen auf allen Plattformen identisch sind, gibt es keine Fragen mehr, bei denen man die Antwort eintippen muss. Um den dadurch entstehenden Mangel an Spezialfragen auszugleichen, gibt es neue spezielle Fragen, eingeleitet durch einen Bumper, die aber alle auf dem normalen Multiple-Choice-Prinzip basieren:

  • Funky Trash: Der Moderator „durchsucht den Müll“ einer bekannten Person oder Figur und nennt einige beschreibende Gegenstände, die auf ihre Identität hinweisen.
  • The Put The Choices Into Order Then Buzz In And See If You Are Right Question: Es werden drei oder mehrere Begriffe genannt, die auf Basis eines bestimmten Kriteriums in Reihenfolge gebracht werden müssen. Dabei werden vier Reihenfolgen vorgegeben, von denen die richtige gewählt werden muss. Beantwortet ein Spieler diese Frage richtig, erhält er einen zusätzlichen Bonus von $1000 (unabhängig von der Runde).
  • Cookie’s Fortune Cookie Fortunes (with Cookie „Fortune Cookie“ Masterson): Der Moderator isst einen chinesischen Glückskeks und liest die Weisheit vor, die auf dem Zettel steht. Zu dieser wird daraufhin eine Frage gestellt.
  • Who’s The Dummy?: Der Moderator übt sich mit seiner Puppe Billy O’Brien im Bauchrednen und stellt eine Frage. Durch das Bauchrednen gibt es jedoch Sprachfehler; so wird jedes B zu einem D, jedes P zu einem T und jedes M zu einem N. Diese Sprachfehler begrenzen sich nicht nur auf das Vorlesen, sondern werden auch im angezeigten Text dargestellt.
  • Nocturnal Admissions: Der Moderator erzählt von einem Traum, den er hatte, nachdem er während eines Filmes eingeschlafen ist. Dieser Traum, der den Plot des Filmes vage beschreibt, wird durch eine animierte und vom Moderator nacherzählte Sequenz dargestellt, in der die Hauptcharaktere durch seine Katzen Poopsie und Mayonnaise, und der Antagonist durch seine Mutter ersetzt werden. Es werden schließlich vier Filme vorgegeben, aus denen der vom Traum nachgestellte Film ausgesucht werden muss.

Der Betrag, den man für eine Frage bekommt, wird nicht mehr vor der Frage oder vom Spiel selbst festgesetzt; stattdessen ist jede Frage zunächst $2000 wert. Sobald die Antwortmöglichkeiten erscheinen, startet ein 20-sekündiger Countdown. Der Geldbetrag stellt dabei jeweils die Sekunden und die Millisekunden der verbleibenden Zeit dar – beantwortet man eine Frage mit 14,96 Sekunden verbleibender Zeit, erhält (oder verliert) man für diese Frage $1496. Zusätzlich dazu werden in Runde 2 alle Geldbeträge verdoppelt.

Das Spielprinzip wurde verändert – es gibt nun keine Spielertasten mehr, stattdessen antworten alle Spieler gleichzeitig auf die Frage. Dabei wird die Zeit, an der ein Spieler antwortet, für jeden Spieler separat gestoppt. So kommt es bei einer Frage, die jeder richtig beantwortet hat, oft vor, dass jeder einen unterschiedlichen Geldbetrag für diese Frage erhält. Da nun alle Spieler gleichzeitig spielen, wurde auch die Anzahl der Spieler – zumindest in den Konsolenversionen – von 3 auf maximal 4 gleichzeitige Spieler erhöht. Da man auf dem PC aber nun 4 Tasten für jeden Spieler braucht, wurde in der PC-Version die Anzahl der maximalen Spieler auf 2 verringert.

Eine Version für iOS-Geräte erschien kurz nach Veröffentlichung der Konsolenversionen. Sie enthält keinen Multiplayermodus.[3][4]

Facebook[Bearbeiten]

Am 28. Mai 2012 erschien, nach einer etwa einmonatigen Closed Beta, eine Version des Spiels auf dem sozialen Netzwerk Facebook. Sie enthält einen Pseudo-Multiplayermodus: Man spielt faktisch alleine, es werden jedoch fünf weitere Spieler angezeigt, die die jeweilige Episode bereits vorher gespielt haben. Jedes Spiel wird also „aufgenommen“ und dann bei jemandem anderen „abgespielt“, der den Spieler, der das aufgenommene Spiel gespielt hat, in der Liste seiner Gegner sieht.

Die Länge der Spielrunden wurde auf fünf Fragen (ein DisOrDat oder eine Gibberish Question, eine Jack Attack) verringert. Nocturnal Admissions und Who’s The Dummy? wurden entfernt, dafür gibt es eine neue Spezialfrage:

  • Elephant, Mustard, Teddy Roosevelt or Dracula?: Diese Fragen haben immer dieselben vier Antwortmöglichkeiten: Elephant, Mustard, Teddy Roosevelt und Dracula (Elefant, Senf, Theodore Roosevelt, Dracula). Sie werden zudem nicht in Fragenform gestellt; stattdessen erhält der Spieler eine Definition (Beispiel: Wurde von Jim Carrey gesprochen.), die zu einer der vier Antwortmöglichkeiten passt (In diesem Fall wäre Elefant die richtige Antwort, da Jim Carrey dem Elefanten Horton in der Originalvertonung von Horton hört ein Hu! seine Stimme lieh).

Momentan befinden sich iOS- und Android-Adaptionen für diese Version des Spieles in Entwicklung.[5][6]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.youdontknowjack.com/
  2. http://www.gamestar.de/spiele/you-dont-know-jack/news/you_dont_know_jack,46541,2318922.html
  3. http://www.appgefahren.de/you-dont-know-jack-kommt-auf-die-ios-gerate-18310.html
  4. http://itunes.apple.com/us/app/you-dont-know-jack/id420528647?mt=8
  5. When will YDKJ come out on Android? - Jellyvision Games (abgerufen am 12. Juni 2012)
  6. Why Can’t I find YDKJ on iTunes Store Anymore? - Jellyvision Games (abgerufen am 12. Juni 2012)