Zugführer (Militär)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Der Zugführer ist eine militärische Dienststellung für einen Teileinheitsführer im Unteroffiziers- oder niederen Offiziersrang. Er führt in der Regel eine Teileinheit, die als Zug (engl. platoon) bezeichnet wird.

Deutschland[Bearbeiten]

Zugführer gem. "Struktur HEER2011"

Der Zugführer (ZgFhr) ist bei der Bundeswehr eine Dienststellung. Der Zugführer ist ein Teileinheitsführer und führt einen Zug, der (abhängig von der Teilstreitkraft und Truppengattung) im Regelfall zwischen 30 und 60 Soldaten umfasst. Ein Zug besteht aus mehreren Gruppen, mehrere Züge bilden eine Kompanie, Batterie oder Staffel.

Die Dienststellung des Zugführers bekleidet in der Regel ein Offizier (Leutnant oder Oberleutnant im I. und II. Zug einer Kompanie) oder ein erfahrener Portepeeunteroffizier im Dienstgrad Hauptfeldwebel oder Stabsfeldwebel (III. und IV. Zug einer Kompanie). Bei den Führungsunterstützungstruppen können Zugführer aber auch Hauptleute oder Oberstabsfeldwebel sein. In fliegenden Staffeln aller Teilstreitkräfte entspricht die Dienststellung des Schwarmführers in etwa der des Zugführers. Diese wird meist von Hauptleuten oder Stabsoffizieren bekleidet, da alle Luftfahrzeugführer selbst Offiziere sind.

An Truppenschulen lautet die Bezeichnung der entsprechenden Dienststellung Hörsaalleiter und wird zumeist von einem Offizier bekleidet.

Schweiz[Bearbeiten]

Auch in der Schweizer Armee bezeichnet der Ausdruck Zugführer eine dienstliche Funktion. Üblicherweise wird ein Zug von einem Leutnant oder Oberleutnant geführt. In Ausnahmefällen kann es auch ein Zugführerstellvertreter (Zfhr Stv) z. B. im Range eines Oberwachtmeisters sein. Logistikzüge werden in der neuen Schweizer Armee durch so gen. Logistikzugführer (Log Zfhr) im Range eines Adjutant-Unteroffiziers geführt.

Österreich[Bearbeiten]

Beim österreichischen Bundesheer wird der Anführer eines Zuges nicht als Zugführer, sondern als Zugskommandant bezeichnet. Die ebenfalls existierende Bezeichnung Zugsführer ist dagegen ein Dienstgrad, der in etwa dem deutschen Oberstabsgefreiten entspricht.