Émile Bouchard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
KanadaKanada  Émile Bouchard Eishockeyspieler
Hockey Hall of Fame, 1966
Émile Bouchard
Geburtsdatum 4. September 1919
Geburtsort Montreal, Québec, Kanada
Todesdatum 14. April 2012
Sterbeort Longueuil, Québec, Kanada
Spitzname Butch
Größe 188 cm
Gewicht 93 kg
Position Verteidiger
Nummer #3
Schusshand Rechts
Karrierestationen
1937–1940 Maple Leafs de Verdun
1940–1941 Canadien junior de Montréal
Providence Reds
1941–1956 Canadiens de Montréal

Émile Joseph „Butch“ Bouchard (CM, CQ; * 4. September 1919 in Montreal, Québec; † 14. April 2012 in Longueuil, Québec) war ein kanadischer Eishockeyspieler, der im Verlauf seiner aktiven Karriere zwischen 1937 und 1956 unter anderem 898 Spiele für die Canadiens de Montréal in der National Hockey League auf der Position des Verteidigers bestritten hat. Bouchard, der als einer der besten Abwehrspieler der späten 1940er- und frühen 1950er-Jahre gilt, gewann während seiner 15 Spielzeiten in der NHL insgesamt viermal den Stanley Cup mit den Canadiens de Montréal. Darüber hinaus wurde er viermal in eines der NHL All-Star Teams berufen und im Jahr 1966 in die Hockey Hall of Fame aufgenommen. Sein Sohn Pierre Bouchard war ebenfalls professioneller Eishockeyspieler und gewann fünf Stanley Cups mit den Canadiens.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zunächst stand der 1,88 m große Verteidiger für die Maple Leafs de Verdun in der QSHL sowie die Providence Reds in der American Hockey League auf dem Eis, bevor er zur Saison 1941/42 zu den Canadiens de Montréal stieß.

Für Montreal absolvierte der Rechtsschütze bis zur Saison 1955/56 insgesamt 898 NHL-Einsätze, dabei gelangen ihm 60 Tore und 166 Assists. Von 1948 bis zu seinem Karriereende 1956 war er zudem Kapitän des kanadischen Franchises, mit dem Bouchard viermal den Stanley Cup gewinnen konnte (1944, 1946, 1953, 1956).

1966 wurde Emile Bouchard in die Hockey Hall of Fame aufgenommen, des Weiteren ist die Trophée Émile Bouchard der Québec Major Junior Hockey League nach ihm benannt. Außerdem ist er der Vater des ehemaligen NHL-Verteidigers Pierre Bouchard.

Seine Rückennummer 3 wurde am 4. Dezember 2009, am Tag des 100. Geburtstags der Canadiens, vor dem Spiel gegen die Boston Bruins, nach einer feierlichen Zeremonie vom Club gesperrt. Émile Bouchard starb am 14. April 2012 in Longueuil im Alter von 92 Jahren.[1]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstige[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1937/38 Maple Leafs de Verdun MCJHL 2 0 0 0 2 2 0 0 0 2
1938 Maple Leafs de Verdun Memorial Cup 5 2 1 2 8
1938/39 Maple Leafs de Verdun MCJHL 9 1 1 2 20 3 0 0 0 0
1939 Maple Leafs de Verdun Memorial Cup 7 0 2 2 12
1939/40 Maple Leafs de Verdun MCJHL
1940/41 Maple Leafs de Verdun QSHL 31 2 8 10 60
1940/41 Providence Reds AHL 9 3 1 4 8
1941/42 Canadiens de Montréal NHL 44 0 6 6 38 3 1 1 2 0
1942/43 Canadiens de Montréal NHL 45 2 16 18 47 5 0 1 1 4
1943/44 Canadiens de Montréal NHL 39 5 14 19 52 9 1 3 4 6
1944/45 Canadiens de Montréal NHL 50 11 23 34 34 6 3 4 7 4
1945/46 Canadiens de Montréal NHL 45 7 10 17 52 9 2 1 3 17
1946/47 Canadiens de Montréal NHL 60 5 7 12 60 11 0 3 3 21
1947/48 Canadiens de Montréal NHL 60 4 6 10 78
1948/49 Canadiens de Montréal NHL 27 3 3 6 42 7 0 0 0 6
1949/50 Canadiens de Montréal NHL 69 1 7 8 88 5 0 2 2 2
1950/51 Canadiens de Montréal NHL 52 3 10 13 80 11 1 1 2 2
1951/52 Canadiens de Montréal NHL 60 3 9 12 45 11 0 2 2 14
1952/53 Canadiens de Montréal NHL 58 2 8 10 55 12 1 1 2 6
1953/54 Canadiens de Montréal NHL 70 1 10 11 89 11 2 1 3 4
1954/55 Canadiens de Montréal NHL 70 2 16 18 81 12 0 1 1 37
1955/56 Canadiens de Montréal NHL 36 0 0 0 22 1 0 0 0 0
NHL gesamt 785 49 145 194 863 113 11 21 32 123

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Canadiens mourn the passing of Émile Bouchard. Montréal Canadiens, 14. April 2012, abgerufen am 14. April 2012 (englisch).