ÖBB Cityjet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Desiro ML-Doppeltraktion (4746 012 und 018) in Frohnleiten
ÖBB 4124 012-7 im cityjet-Design in Wien Hauptbahnhof
ÖBB 5022 001-9 im cityjet-Design in Graz Don Bosco
TALENT3 im Cityjet-Design bei der Innotrans 2018 in Berlin

Cityjet (Eigenschreibweise cityjet) ist ein Markenname, der für die Nahverkehrszüge der ÖBB verwendet wird. Der Begriff wurde 2015 für den Desiro ML eingeführt und anfangs nur für diesen Triebzug verwendet. Mittlerweile ist das Cityjet-Design zur neuen Corporate Identity für den ÖBB-S-Bahn- und Regionalverkehr geworden – es wird auch für den ab 2019 in Vorarlberg eingesetzten Talent 3 und die 2017 ausgeschriebene Generation neuer Dieseltriebwagen angewandt, sowie die Umgestaltung bestehender Fahrzeuge ist in Arbeit. Am 19. Mai 2017 veröffentlichten die ÖBB ein Video, in dem das neue Außen- und Innendesign der umzugestalteten Fahrzeuge gezeigt wurde.[1]

Die folgenden Neubaufahrzeuge tragen das Cityjet-Design bzw. ist dieses vorgesehen:

  • Elektrotriebwagen Desiro ML (ÖBB 4744 und 4746)
  • Elektrotriebwagen Talent 3 (ÖBB 4758): ab 2019 in Vorarlberg im Einsatz
  • die nächste Generation von Dieseltriebwagen, die 2017 ausgeschrieben wurde

Es ist auch die Umlackierung der folgenden Fahrzeuge in Arbeit, die sich derzeit (2017) (großteils) im rot/grauen „Schrägdesign“ befinden:

Das erste umgestaltete Fahrzeug ist der 5022 001.[2] Er wurde äußerlich und innerlich an die Baureihen 4744 und 4746 angepasst (neues Design, neue Sitzbezüge). Mit dem 4124 003 ist außerdem der erste Triebwagen der Talent 1-Generation fertig gestellt.[3][4]

Am 17. November 2017 wurden der 4746 006, der 5022 003 und der 4124 003 am Wiener Westbahnhof präsentiert.

Eine Umgestaltung der Dosto Wendezüge wird nach aktuellem Stand voraussichtlich nicht durchgeführt, da stattdessen über die Anschaffung neuer DoSto-Fahrzeuge nachgedacht wird.[5]

Design[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Innenraum des ersten umgebauten ÖBB Talent (4124 003)

Das Design wurde von Tricon Design entworfen. Die untere Hälfte der Züge ist dabei mit horizontal verlaufenden Streifen in verschiedenen Rottönen, die obere in weiß gestaltet. Der Bereich um die Drehgestelle, die Fensterbänder und die Türen sind schwarz lackiert, wobei sich an den Türen im Bereich der Knöpfe zum Öffnen der Tür ein vertikaler weißer Streifen befindet, um den Kontrast zu erhöhen. Das Führerstandsfenster ist von einem roten Streifen umrandet. Auf den Seitenwänden befindet sich das ÖBB cityjet-Logo.

Im Innenraum dominieren die rot-grauen „Österreich-Sitze“ das Erscheinungsbild. Außerdem verfügen alle Fahrzeuge im CJ-Design über Bildschirme zur Fahrgastinformation.

Alle Fahrzeuge, die sich cityjet nennen, müssen bestimmte Qualitätskriterien erfüllen. Dazu zählen unter anderem Niederflureinstiege und Klimatisierung.

Die Vorarlberger TALENT-Triebwagen wurden bis jetzt nur im Innenraum ins Cityjet-Design umgestaltet, da diese durch TALENT3-Triebwagen ersetzt und in die Ostregion überstellt werden sollen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks, Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.facebook.com/unsereOEBB/videos/1672168616145895/
  2. https://schienenweg.at/index.php?thread/34341-5022-001-im-cityjet-look/&postID=197518#post197518
  3. https://pbs.twimg.com/media/DNnywHBXUAIcPtY.jpg:large
  4. https://pbs.twimg.com/media/DNpdOukX0AA4g0b?format=jpg
  5. https://schienenweg.at/index.php?thread/34341-5022-001-und-4124-003-im-cityjet-look/&postID=199322#post199322