1102

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender | Tagesartikel

| 11. Jahrhundert | 12. Jahrhundert | 13. Jahrhundert |
| 1070er | 1080er | 1090er | 1100er | 1110er | 1120er | 1130er |
◄◄ | | 1098 | 1099 | 1100 | 1101 | 1102 | 1103 | 1104 | 1105 | 1106 | | ►►

Staatsoberhäupter · Nekrolog

1102
Wappen des Dogen Vitale Michiel I.
Vitale Michiel I.
stirbt nach sechsjähriger
Regierungszeit.
Wappen Odelafo Falieros
Ordelafo Faliero
wird 34. Doge
der Republik Venedig.
1102 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 550/551 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1094/95
Buddhistische Zeitrechnung 1645/46 (südlicher Buddhismus); 1644/45 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 63. (64.) Zyklus

Jahr des Wasser-Pferdes 壬午 (am Beginn des Jahres Metall-Schlange 辛巳)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 464/465 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 480/481 (um den 21. März)
Islamischer Kalender 495/496 (14./15. Oktober)
Jüdischer Kalender 4862/63 (14./15. September)
Koptischer Kalender 818/819
Malayalam-Kalender 277/278
Seleukidische Ära Babylon: 1412/13 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1413/14 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 1140
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1158/59 (Jahreswechsel April)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kreuzzüge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zweite Schlacht von Ramla
  • 17. Mai: In der zweiten Schlacht von Ramla besiegen die Fatimiden unter al-Afdal Schahanschah ein zahlenmäßig unterlegenes Heer von Kreuzfahrern unter Balduin I., König von Jerusalem. Balduin kann der Übermacht entkommen. Die Ägypter versäumen es jedoch, den Sieg auf dem Schlachtfeld dazu zu nutzen, auf das kaum noch verteidigte Jerusalem zu marschieren. Sie wenden sich stattdessen nach Jaffa und bleiben so lange vor der Stadt, bis die Ankunft einer Flotte mit deutschen und französischen Kreuzfahrern Balduin am 27. Mai in die Lage versetzt, mit einem Ausfall die fatimidische Armee zum Rückzug nach Askalon zu zwingen, und sich des fatimidischen Feldlagers zu bemächtigen.
  • Die Städte Arsur und Caesarea werden von Balduin von Jerusalem erobert.
  • Raimund IV. von Toulouse erobert mit dem verbliebenen Heer des Kreuzzugs von 1101 sowie genuesischer Hilfe die Stadt Tartosa. Die Stadt wird eine eigenständige Lehensherrschaft innerhalb der späteren Grafschaft Tripolis.

Osteuropa und Balkan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Republik Venedig[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frankreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Iberische Halbinsel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Almoraviden erobern Valencia und dringen bis vor Saragossa vor. Die Hudiden leisten als letztes maurisches Kleinkönigreich Widerstand gegen die almoravidische Expansion.

Urkundliche Ersterwähnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geburtsdatum gesichert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 25. Oktober: Wilhelm I. Clito, Herzog der Normandie und Graf von Flandern († 1128)

Genaues Geburtsdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Todesdatum gesichert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 18. März: Aribo II., Pfalzgraf von Bayern (* um 1024)
  • 18. Mai: Hugo VI. von Lusignan, Graf von La Marche, Teilnehmer des 1. Kreuzzugs und des Kreuzzugs von 1101 (* um 1039)
  • 18. Mai: Stephan von Burgund, Graf von Burgund, Mâcon und Vienne, Étiennette von Longwy-Metz, Teilnehmer des 1. Kreuzzugs (* 1065)
  • 19. Mai: Stephan II., Graf von Blois, Chartres, Châteaudun, Sancerre und Meaux, Teilnehmer des 1. Kreuzzugs und des Kreuzzugs von 1101 (* um 1045)
  • 4. Juni: Władysław I. Herman, Herzog von Polen (* um 1043)
  • 11. Juni: Rupert, Bischof von Bamberg
  • 17. Juni: Hartwig von Spanheim, Erzbischof von Magdeburg
  • 22. Juni: Albert III., Graf von Namur, Vogt von Saint Aubian, Stablo und Malmedy (* vor 1035)
  • 11. September: Ermengol V., Graf von Urgell

Genaues Todesdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben um 1102[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: 1102 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien