1141

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender | Tagesartikel

| 11. Jahrhundert | 12. Jahrhundert | 13. Jahrhundert |
| 1110er | 1120er | 1130er | 1140er | 1150er | 1160er | 1170er |
◄◄ | | 1137 | 1138 | 1139 | 1140 | 1141 | 1142 | 1143 | 1144 | 1145 | | ►►

Staatsoberhäupter · Nekrolog

1141
Zeitgenössische Darstellung der Schlacht von Lincoln in der Historia Anglorum
In der Schlacht von Lincoln gerät der englische König Stephan
in Gefangenschaft seiner Gegenspielerin Matilda.
1141 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 589/590 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1133/34
Buddhistische Zeitrechnung 1684/85 (südlicher Buddhismus); 1683/84 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 63. (64.) Zyklus

Jahr des Metall-Hahns 辛酉 (am Beginn des Jahres Metall-Affe 庚申)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 503/504 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 519/520 (um den 21. März)
Islamischer Kalender 535/536 (5./6. August)
Jüdischer Kalender 4901/02 (3./4. September)
Koptischer Kalender 857/858
Malayalam-Kalender 316/317
Seleukidische Ära Babylon: 1451/52 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1452/53 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 1179
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1197/98 (Jahreswechsel April)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Königreich England/Normandie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anfang des Jahres: Ranulf de Gernon, Graf von Chester, und sein Stiefbruder William de Roumare, Graf von Lincoln, erobern kurzzeitig die Burg von Lincoln, werden aber von König Stephans Truppen dort wieder vertrieben.
  • 2. Februar: Im Englischen Bürgerkrieg um die Nachfolge von König Heinrich I. findet die erste Schlacht von Lincoln statt. König Stephan gerät bei der Schlacht seiner Armee in Gefangenschaft von Heinrichs Tochter Matilda.
  • 7. April: Eine Synode in Winchester erkennt Matilda als Herrin von England und der Normandie an.
  • 20. Juni: Matilda zieht in London ein, macht sich aber bald durch hohe Steuern bei der Bevölkerung unbeliebt.
  • Als Mathilda von Boulogne, die Gattin Stephans, und Wilhelm von Ypern, Kommandant flämischer Söldner, mit einem großen Heer vor der Metropole erscheinen, attackieren zahlreiche Londoner den Palast, in dem die Kaiserin residiert, so dass sie schon am 24. Juni fliehen und sich mit ihren Vertrauten eiligst nach Oxford zurückziehen muss.
  • August/September: In der Schlacht von Winchester unterliegt Matilda den Truppen Mathildas von Boulogne. Ihr Halbbruder Robert von Gloucester gerät dabei in Gefangenschaft. Er wird gegen den gefangenen Stephan wieder ausgetauscht.
  • Dezember: Stephan wird neuerlich zum König von England gekrönt.

Heiliges Römisches Reich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ungarn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Géza II.
  • 13. Februar: König Béla II., der Blinde, stirbt, nachdem er möglichst viele mit seinem Sohn konkurrierende Thronanwärter hat töten lassen. Sein elfjähriger Sohn Géza II. wird Nachfolger als König von Königreich Ungarn, Kroatien, Dalmatien und Rama. Er wird am 16. Februar in Székesfehérvár gekrönt. Sein mütterlicher Onkel Belos übernimmt die Regierung für den Minderjährigen.

Asien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Urkundliche Ersterwähnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abaelard und Heloise

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geburtsdatum gesichert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 30. März: Alexios Komnenos, byzantinischer Aristokrat († 1183)
  • 27. Mai: Eisai, japanischer buddhistischer Priester, Gründer der Rinzai-Schule des Zen-Buddhismus († 1215)

Genaues Geburtsdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Muinuddin Chishti, islamischer Mystiker, Scheich des Tschischtiyya-Ordens in Südasien († 1230)

Geboren um 1141[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Todesdatum gesichert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 13. April: Engelbert, Herzog von Kärnten, später Mönch im Benediktinerkloster Seeon im Chiemgau
  • 15. Mai: Aubrey II. de Vere, englischer Adeliger (* um 1080)
  • 2. August: Berthold I., Abt von St. Blasien
  • 27. September: Ibn al-ʿArīf, andalusischer Sufi (* 1088)
  • 18. Oktober: Leopold IV., Markgraf von Österreich und Herzog von Bayern (* um 1108)

Genaues Todesdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: 1141 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien