1311

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 13. Jahrhundert | 14. Jahrhundert | 15. Jahrhundert |
| 1280er | 1290er | 1300er | 1310er | 1320er | 1330er | 1340er |
◄◄ | | 1307 | 1308 | 1309 | 1310 | 1311 | 1312 | 1313 | 1314 | 1315 | | ►►

Staatsoberhäupter · Nekrolog

1311
Buyantu Khan
Buyantu Khan wird Herrscher der Mongolen und Kaiser der Yuan-Dynastie in China.
Wappen Marino Zorzis
Marino Zorzi wird
50. Doge von Venedig.
1311 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 759/760 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1303/04
Azteken-Kalender 13. Kaninchen - Matlactli omey Tochtli (bis Ende Januar/Anfang Februar 12. Haus - Matlactli omome Calli)
Buddhistische Zeitrechnung 1854/55 (südlicher Buddhismus); 1853/54 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 66. (67.) Zyklus

Jahr des Metall-Schweins 辛亥 (am Beginn des Jahres Metall-Hund 庚戌)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 673/674 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 689/690
Islamischer Kalender 710/711 (Jahreswechsel 19./20. Mai)
Jüdischer Kalender 5071/72 (13./14. September)
Koptischer Kalender 1027/28
Malayalam-Kalender 486/487
Seleukidische Ära Babylon: 1621/22 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1622/23 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 1349
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1367/68

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kaiserreich China[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 27. Januar: Buyantu Khan wird als Nachfolger seines Bruders Külüq Khan Kaiser der Yuan-Dynastie in China. Im Gegensatz zu Külüq vertritt er die chinesischen Interessen bei Hof. Um die Söhne seines Bruders, Qoshila und Toqa Timur, kristallisiert sich rasch eine mongolische Gegenpartei, die aber aufgrund der Jugend ihrer Repräsentanten vorläufig keine Chance hat.

Kaukasus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Osteuropa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heiliges Römisches Reich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Krönung Heinrichs
Die Niederschlagung des Aufstands

Republik Venedig[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 23. August: Marino Zorzi wird nach dem Tod von Pietro Gradenigo am 13. August neuer Doge von Venedig. Mit der Wahl des frommen und mildtätigen Achtzigjährigen hoffen die Repräsentanten der Seerepublik möglicherweise, das von Papst Clemens V. im Jahr 1308 verhängte Interdikt wieder aufheben zu können. Zorzi betrachtet sein Amt vordringlich als Gelegenheit, die Armen mit milden Gaben zu beschenken und innerhalb der Republik für Frieden zu sorgen, der unter seinem Vorgänger sowohl innen- als auch außenpolitisch schwer gestört worden ist.

Westeuropa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stadtrechte und urkundliche Ersterwähnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Religion und Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kathedrale von Reims heute

Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seite aus dem Frankfurter Bürgerbuch von Dezember 1311

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geburtsdatum gesichert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Genaues Geburtsdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren um 1311[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Todesdatum gesichert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen Pietro Gradenigos
Fragmente des Genueser Grabmals der Königin Margarete

Genaues Todesdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben um 1311[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: 1311 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien