1472

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender | Tagesartikel

| 14. Jahrhundert | 15. Jahrhundert | 16. Jahrhundert |
| 1440er | 1450er | 1460er | 1470er | 1480er | 1490er | 1500er |
◄◄ | | 1468 | 1469 | 1470 | 1471 | 1472 | 1473 | 1474 | 1475 | 1476 | | ►►

Staatsoberhäupter · Nekrolog

1472
Sofia Palaiologa
Sofia Palaiologa heiratet Großfürst Iwan III.
Darstellung Nezahualcóyotls im Codex Ixtlilxóchitl
Nezahualcóyotl, König der chichimekischen Acolhua, stirbt.
Golf von Guinea
João de Santarém erreicht die äquatornahe heutige Insel Príncipe, die er zunächst Santo António tauft.
1472 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 920/921 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1464/65
Aztekischer Kalender 5. Rohre – Macuilli Acatl (bis Ende Januar/Anfang Februar: 4. Kaninchen – Nahui Tochtli)
Buddhistische Zeitrechnung 2015/16 (südlicher Buddhismus); 2014/15 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 69. (70.) Zyklus

Jahr des Wasser-Drachen 壬辰 (am Beginn des Jahres Metall-Hase 辛卯)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 834/835 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 850/851
Islamischer Kalender 876/877 (Jahreswechsel 7./8. Juni)
Jüdischer Kalender 5232/33 (2./3. September)
Koptischer Kalender 1188/89
Malayalam-Kalender 647/648
Seleukidische Ära Babylon: 1782/83 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1783/84 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 1510
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1528/29 (Jahreswechsel April)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entdeckungsfahrten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die portugiesischen Seefahrer João de Santarém und Pedro Escobar erreichen am 1. Januar die im Golf von Guinea nahe dem Äquator gelegene Insel Annobón. Am 17. Januar erreichen sie die heutige Insel Príncipe, die sie zunächst São Antão taufen. Die beiden reisen im Auftrag des Kaufmanns Fernão Gomes, welcher vom portugiesischen König Alfons V. das Recht erworben hat, jährlich 100 Leguas afrikanischer Küste im Namen der portugiesischen Krone, jedoch auf eigene Kosten, zu erkunden.

Heiliges Römisches Reich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die am Rhein gelegenen Orte Linz, Unkel, Erpel, Honnef, Königswinter, Oberkassel, Leutesdorf, Ober- und Niederhammerstein sowie Hönningen, Remagen und Mehlem schließen die Linzer Eintracht. Das Bündnis sieht gegenseitige Unterstützung im Kriegs- und Katastrophenfall vor.

Byzantinisches Reich/Großfürstentum Moskau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Moskauer Großfürst Iwan III. heiratet auf Vermittlung des Papstes die byzantinische Prinzessin Zoe. Der Brautzug setzt sich am 24. Juli von Rom aus in Bewegung und enthält unter anderem auch griechische Beauftragte der Brüder Sofias und einen Legat des Papstes. Sie erreichen am 11. Oktober Pskow und bleiben sieben Tage dort, bevor sie nach Nowgorod weiterziehen, das sie am 25. Oktober erreichen. Der Brautzug setzt sich am 30. Oktober weiter Richtung Moskau in Bewegung. Kurz vor Moskau ereignet sich ein Zwischenfall: Der Legat des Papstes trägt ein lateinisches Kreuz vor sich her, was vom Metropoliten Philipp letztlich untersagt wird. Der Tross zieht am 12. November in die Stadt ein. Der Moskauer Metropolit traut Iwan III. und Zoe nach orthodoxem Zeremoniell in der hölzernen Kirche Maria Himmelfahrt. Anschließend ändert Zoe ihren Namen in Sophia.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Solinger Schwertschmiede erhalten am 25. November ein Zunftprivileg: Dies wird zur Grundlage der später weltberühmten Solinger Waffen.

In Siena wird die spätere Bank Monte dei Paschi di Siena als Leihhaus Monte di Pietà gegründet. Sie ist heute die älteste noch existierende Bank der Welt.

Marktplatz in Pirna mit der Kirche St. Marien, dem Canalettohaus und rechts dem Haus Nr. 10, 1472–1686 Sitz der Eisenkammer

Im Kurfürstentum Sachsen wird die Eisenkammer Pirna gegründet, deren Aufgabe es ist, die in ihrem Zuständigkeitsbereich, dem sogenannten Pirnaer Eisenrevier, gewonnenen Eisenerzeugnisse zu vertreiben bzw. zuzuteilen. Ihren Sitz hat sie im Haus am Markt 10, dem heutigen Stadthaus, in der Altstadt.

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ludwig der Reiche

Herzog Ludwig der Reiche von Niederbayern gründet in Ingolstadt mit päpstlicher Genehmigung, dem so genannten Privileg, die Universität Ingolstadt, die spätere Ludwig-Maximilians-Universität München, als erste bayerische Universität. Sie wird mit vier Fakultäten im sogenannten Pfründnerhaus eingerichtet.

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schwabacher Schrift wird vermutlich erstmals von Johann Bämler in einem Augsburger Wiegendruck verwendet.

Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappentafel Karls des Kühnen 1472

Natur und Umwelt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Große Komet C/1471 Y1 ist seit Ende des Vorjahres weltweit mit bloßem Auge sichtbar. Der Komet erreicht am 23. Januar eine Helligkeit von −3 mag. Nach seinem Vorbeigang an der Erde verblasst er wieder und im Laufe des Februars enden dann die weltweiten Beobachtungen, bevor der Komet durch seinen sonnennächsten Punkt geht.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geburtsdatum gesichert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Guidobaldo da Montefeltro als Kind
Piero de Medici als Jugendlicher
  • 28. März: Fra Bartolommeo, Maler der Florentiner Schule († 1517)
  • 5. April: Bianca Maria Sforza, Erzherzogin von Österreich und Kaiserin des Heiligen Römischen Reichs († 1510)
  • 16. Mai: Juan Pardo de Tavera, Erzbischof von Toledo und spanischer Großinquisitor († 1545)
  • 31. Mai: Erard de La Marck, Fürstbischof von Lüttich, Bischof von Chartres und Erzbischof von Valencia († 1538)
Lucas Cranach der Ältere

Genaues Geburtsdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren um 1472[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstes Halbjahr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zweites Halbjahr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Büste der Battista Sforza
  • 6. Juli: Battista Sforza, Herzogin von Urbino (* um 1446)
  • 15. Juli: Balthasar, Herzog von Sagan und Söldnerführer
  • 25. Juli: Gaston IV., Graf von Foix und Bigorre, Vizegraf von Béarn, Marsan, und Castelbon sowie Co-Herr von Andorra, außerdem Vizegraf von Narbonne (* 1423)
  • 25. Juli: Johann III., Graf von Nassau-Saarbrücken (* 1423)
  • 9. August: Johann Vitez, kroatischer Humanist, Bischof von Großwardein und Erzbischof von Gran (* 1408)
  • August: Gregor Heimburg, deutscher Humanist und Staatsmann
  • 8. November: Johann II. von Rosenberg, böhmischer Adeliger aus dem Geschlecht der Rosenberger, Oberhauptmann in Schlesien und höchster böhmischer Kämmerer (* 1434)
  • 18. November: Bessarion, byzantinischer Theologe und Humanist, Kardinal und (Titular-)Patriarch von Konstantinopel und griechischer Gelehrter (* 1403)

Genaues Todesdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: 1472 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien