2. HNL 2011/12

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
2. HNL 2011/12
Meister NK Dugopolje
Aufsteiger keiner
Absteiger NK Marsonia 1909
Međimurje Čakovec
NK Croatia Sesvete
Mannschaften 15
Spiele 210
Tore 537  (ø 2,56 pro Spiel)
Torschützenkönig Alen Guć, (NK Dugopolje)
2. HNL 2010/11
1. HNL 2011/12
3. HNL 2011/12 ↓

Die 2. HNL 2011/12 war die 21. Spielzeit der zweiten kroatischen Fußballliga. Die Saison begann am 19. August 2011 und endete am 20. Mai 2012.[1]

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die zwei Absteiger der vergangenen Saison wurden nur durch einen Aufsteiger ersetzt. Von den beiden Mannschaften, die eine Zweitligalizenz bekommen hatten, erreichte NK Segesta Sisak nur den achten Platz in der 3. HNL. Somit stieg mit NK Radnik Sesvete nur ein Team in die 2. HNL auf.

Die 15 Mannschaften spielten im Verlauf der Saison zweimal gegeneinander; einmal zu Hause und einmal auswärts. Somit bestritt jedes Team 28 Spiele.

NK Dugopolje wurde Meister, konnte aber nicht alle Voraussetzungen für die 1. HNL erfüllen und musste in der zweiten Liga bleiben. Drei Mannschaften stiegen ab.

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielorte der kroatischen 2. HNL 2011/12
Verein Stadt Stadion Kapazität
NK Hrvatski dragovoljac Zagreb Stadion NŠC Stjepan Spajić 5.000
NK Rudeš Zagreb ŠC Rudeš 2.500
NK Naftaš HAŠK Zagreb Zagreb ŠRC Peščenica 3.000
NK Croatia Sesvete Sesvete Stadion ŠRC Sesvete 1.800
NK Radnik Sesvete Sesvete svetok Josip Radnik 1.200
Međimurje Čakovec Čakovec Stadion SRC Mladost 8.000
NK Solin Solin Pokraj Jadra 4.000
HNK Gorica Velika Gorica Gradski Stadion 8.000
NK Marsonia 1909 Slavonski Brod Stanko Vlajnić-Dida 2.000
NK Junak Sinj Sinj Gradski Stadion 3.096
NK Imotski Imotski Stadion Gospin dolac 4.000
NK Pomorac Kostrena Kostrena Žuknica 3.000
NK Vinogradar Jastrebarsko Mladina 2.000
NK Dugopolje Dugopolje Stadion Hrvatski vitezovi 5.200
NK Mosor Žrnovnica Žrnovnica Stadion u Pricviću 3.000

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. NK Dugopolje  28  17  6  5 050:270 +23 57
 2. NK Pomorac Kostrena  28  18  2  8 063:300 +33 56
 3. NK Mosor Žrnovnica  28  15  7  6 036:160 +20 52
 4. NK Vinogradar  28  15  5  8 047:320 +15 50
 5. NK Imotski  28  11  9  8 026:210  +5 42
 6. NK Rudeš  28  11  8  9 042:330  +9 41
 7. HNK Gorica  28  10  10  8 027:240  +3 40
 8. NK Hrvatski dragovoljac (A)  28  10  10  8 036:370  −1 40
 9. NK Radnik Sesvete (N)  28  10  9  9 034:310  +3 39
10. NK Junak Sinj  28  10  9  9 029:270  +2 39
11. NK Solin  28  10  5  13 035:450 −10 35
12. NK Marsonia 1909  28  8  6  14 025:500 −25 30
13. Međimurje Čakovec  28  5  7  16 031:600 −29 22
14. NK Naftaš HAŠK Zagreb  28  6  3  19 033:520 −19 21
15. NK Croatia Sesvete1  28  4  4  20 023:520 −29 16

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Tordifferenz – 3. geschossene Tore

1 Croatia Sesvete wurde ein Punkt abgezogen.
  • Absteiger in die 3. HNL 2012/13
  • (A) Absteiger aus der 1. HNL 2010/11
    (N) Aufsteiger aus der 3. HNL 2010/11

    Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Pl. Name Mannschaft Tore
    1. KroatienKroatien Alen Guć NK Dugopolje 16
    2. KroatienKroatien Ivor Weitzer NK Pomorac Kostrena 14
    3. KroatienKroatien Ivan Čurić NK Mosor Žrnovnica 12
    KroatienKroatien Martin Šaban NK Pomorac Kostrena
    KroatienKroatien Nikola Bucković NK Vinogradar
    6. KroatienKroatien Hrvoje Tokić NK Vinogradar 10
    KroatienKroatien Mario Ćubel NK Rudeš

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Croatia 2011/12. In: rsssf.com. Abgerufen am 25. Juli 2017.