2. HNL

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen:
Geschichte etc.
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.
2. HNL
Voller Name Druga Hrvatska Nogometna Liga
Verband HNS
Erstaustragung 1992
Hierarchie 2. Liga
Rekordmeister NK Marsonia Slavonski Brod, RNK Split, Cibalia Vinkovci (je 3 Titel)
Aktuelle Saison 2017/18
Website www.druga-hnl.comVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Webseite
1. HNL (I)
3. HNL (III)

Die 2. HNL (Abk. für Druga Hrvatska Nogometna Liga, dt. 2. kroatische Fußballliga) ist die zweithöchste Fußball-Spielklasse in Kroatien. Der Spielbetrieb wird seit der Gründung im Frühjahr 1992 vom kroatischen Fußballverband durchgeführt. Bis zum Jahre 1998 und zwischen 2001 und 2006 war die Liga in zwei bis vier Staffeln unterteilt, zwischen 1998 und 2001 sowie seit 2006 ist sie eingleisig.

Alle Sieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anzahl Siege Vereine (Jahr des Erfolgs)
3 NK Marsonia Slavonski Brod (1994, 2000, 2003), RNK Split (1997, 1998, 2010), Cibalia Vinkovci (1998, 2005, 2016)
2 NK Primorac Stobreč (1992, 1993), NK Jadran Poreč (1997, 1998), NK Vukovar ’91 (1999, 2002), Inter Zaprešić (2003, 2007, 2015), NK Istra 1961 (2004, 2009), HNK Velika Gorica (1992, 2011), NK Hrvatski Dragovoljac (1995, 2013)
1 NK Pazinka Pazin (1992), NK Dubrava Zagreb (1993), NK Neretva Metković (1994), NK Slavonija Požega (1995), NK Uskok Klis (1995), NK Junak Sinj (1996), NK Slaven Belupo Koprivnica (1996), NK Samobor (1996), NK Croatia Đakovo (1997), NK Budućnost Hodošan (1997), NK Lučko Zagreb (1997), Segesta Sisak (1998), NK Čakovec (1998), NK Kamen Ingrad (2001), NK Istra Pula (2002), Međimurje Čakovec (2004), NK Novalija (2005), NK Belišće (2006), HNK Šibenik (2006), Croatia Sesvete (2008), NK Dugopolje (2012), NK Zagreb (2014), NK Rudeš (2017)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]