7 (Bushido-Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
7
Studioalbum von Bushido

Veröffent-
lichung(en)

2007

Label(s) ersguterjunge / Sony BMG

Format(e)

CD

Genre(s)

Hip-Hop / Deutscher Rap

Titel (Anzahl)

20

Laufzeit

75 min, 29 s

Besetzung Bushido

Chakuza
Kay One
Nyze
Philippe
Screwaholic
Summer Cem

Produktion

Beatlefield

Studio(s)

ersgutesstudio, Berlin

Chronologie
Von der Skyline zum Bordstein zurück
(2006)
7 Heavy Metal Payback
(2008)

7 ist das fünfte Soloalbum des Berliner Rappers Bushido. Es wurde am 31. August 2007 über Bushidos Label ersguterjunge veröffentlicht. Nach Bushidos Weggang von Universal, ist es das erste Album, welches über das Label Sony BMG vertrieben wird. Unterstützt wird Bushido auf dem Album von den Rappern Chakuza, Nyze, Summer Cem und Kay One sowie dem Teilnehmer der zweiten Staffel der Castingshow Deutschland sucht den Superstar Philippe Bühler.

Charterfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Album stieg auf Platz 1 der Media-Control-Charts in Deutschland ein. Somit konnte Bushido zum ersten Mal in seiner Karriere den Sprung auf Platz 1 der deutschen Album-Charts schaffen.[1] Das Album soll bereits durch die Anzahl der Vorbestellungen sieben Tage vor offizieller Veröffentlichung Gold-Status erreicht haben.[2] Auch in Österreich und der Schweiz schaffte es Bushido zum ersten Mal mit einem Album auf Platz 2 der jeweiligen Hitlisten.[3] Des Weiteren erreichte das Album in Österreich Platinstatus.[4]

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Erscheinungstag des Albums war Bushido thematischer Schwerpunkt in der MTV-Show TRL XXL. Im Interview erklärte der Rapper, dass man den Titel 7 auf verschiedene Art interpretieren könne. Als Beispiele stellte er heraus, dass es sich zum einen um sein siebtes Soloalbum handelt (er kommt auf sieben Alben, da er Demotape und King of Kingz mitzählt), man es aber auch auf die sieben Tugenden des Samurai oder die Anzahl der Buchstaben seines Künstlernamens beziehen könne.

In einer späteren Ausgabe von TV total bei Stefan Raab gab er hingegen an, dass sich die 7 lediglich durch die Tatsache erkläre, dass es das siebte Album sei. Außerdem bezieht der Künstler sich sowohl in seinem Intro, als auch in dem Song Abschaum auf den Film Sieben von David Fincher.

In dem Song Gibt es dich offenbart Bushido, dass er Single ist und seine Traumfrau bisher nicht gefunden hat. Er fragt sich, ob es sie wirklich gibt: eine Frau, die ihm stets treu ist, in ihm den wahren Menschen, nicht den Rapper, sieht und ihn so akzeptiert, wie er ist.[5]

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alles verloren ist der erste Song des Albums, der als Single ausgekoppelt wurde. Auf der Premium-Single kann man neben der Album-Version eine Instrumental-Version sowie einen Screwaholic-Remix, einen Bizzy-Montana-Remix und das Musikvideo zu dem Song finden. Auf der Basic-Version befindet sich neben der Album-Version ebenfalls das Musikvideo.

Alles verloren stieg auf Platz 4 der deutschen Singlecharts ein.[6] Damit ist der Song die erste Single von Bushido, die in die Top 10 einsteigen konnte. In Österreich konnte der Rapper mit seiner ersten Singleauskoppelung Platz 11 der Charts belegen. In der zweiten Woche schaffte er es auf Platz 3 der österreichischen Charts.[7]

Als zweite Singleauskopplung folgte nun der Song Reich mir nicht deine Hand. Sie wurde am 16. November 2007 ausgekoppelt. Neben dem Titeltrack befinden sich auch noch zwei exklusive Remixe, zum einen von Decay und zum anderen von D-Bo, zusammen mit dem auf Rügen gedrehten Videoclip auf der Single. Zudem chartete die Single auf Platz 23 der deutschen Singlecharts.[8]

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Intro – 1:58
  2. Hinter dem Horizont – 4:11
  3. Es kann beginnen – 3:46
  4. So sein wie sie – 3:46
  5. Heile Welt (feat. Chakuza) – 4:18
  6. Dieser eine Wunsch – 4:08
  7. Alles verloren – 4:26
  8. Abschaum – 4:02
  9. Zeiten ändern sich – 4:09
  10. Gibt es Dich? – 4:04
  11. Keine Sonne (feat. Kay One) – 3:50
  12. Wo Du hier gelandet bist – 3:43
  13. Reich mir nicht deine Hand – 3:59
  14. Asylantenstatus (feat. Summer Cem) – 4:09
  15. Regenbogen – 3:45
  16. Wer ich bin? – 3:51
  17. Wahrheit (feat. Philippe) – 4:10
  18. Stadt der Engel (feat. Nyze) – 3:40
  19. Leben, das Du nicht kennst – 3:32
  20. Outro – 2:01

Limitierte Edition (CD + DVD)

  1. Tourfilm
  2. Live
  3. Interview
  4. Blow-Up (Mega-Poster in Berlin)
  5. Making Of „Alles verloren“
  6. Alles verloren
  7. Therapie TV

Produzenten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hip-Hop-Produzent Screwaholic

An der Produktion von 7 waren einige Hip-Hop-Musiker beteiligt. Hinter dem Horizont wurde von Milan Martelli produziert. Die Musik zu Es kann beginnen wurde von Bizzy Montana und das Lied Wer ich bin? wurde von Screwaholic beigesteuert. Diese standen beide bei Bushidos Label ersguterjunge unter Vertrag.

Als Hauptproduzent kann das aus Chakuza und DJ Stickle bestehende Produktionsduo Beatlefield genannt werden. Diese haben die Musikstücke Alles verloren, Zeiten ändern sich, Wo du hier gelandet bist, Reich mir nicht deine Hand, Wahrheit, Stadt der Engel und Leben, dass du nicht kennst produziert.

Eine Produktion (So sein wie sie) wurde von Auditory beigesteuert. Das Stück Heile Welt wurde von Yvan Jaquemet produziert. Bushido selbst hat einen Song (Keine Sonne) produziert. Dieser eine Wunsch wurde von Blanco beigesteuert und Decay ist für die musikalische Untermalung von Abschaum verantwortlich.

Des Weiteren wurden zwei Lieder von Steddybeats produziert. Diese sind Gibt es Dich? und Regenbogen. Außerdem wurde Asylantenstatus von David Dos Santos produziert.

Cover[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Plattencover zeigt ein Porträt Bushidos mit Handfesseln und einer Ledermaske, wie sie Roman- und Filmfigur Hannibal Lecter trägt. Im Hintergrund ist eine Wand mit einem weißen B für Bushido und dem Albumtitel 7 zu sehen. Das Album ist auch als limitierte Version mit zusätzlicher DVD ab 16 Jahren erhältlich.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. musicline.de (Memento des Originals vom 22. Oktober 2007 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.musicline.de
  2. tagesspiegel.de
  3. austriancharts.at
  4. Eintragung bei ifpi.at zum Gold- und Platinstatus in Österreich
  5. Juice 10/2007
  6. musicline.de (Memento des Originals vom 30. Oktober 2007 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.musicline.de
  7. austriancharts.at
  8. musicline.de (Memento des Originals vom 7. Dezember 2007 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.musicline.de