946

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 9. Jahrhundert | 10. Jahrhundert | 11. Jahrhundert |
| 910er | 920er | 930er | 940er | 950er | 960er | 970er |
◄◄ | | 942 | 943 | 944 | 945 | 946 | 947 | 948 | 949 | 950 | | ►►

Staatsoberhäupter · Nekrolog

946
Tennō Suzaku
Der japanische Tennō
Suzaku dankt ab.
Tennō Murakami
Nachfolger wird
sein Bruder Murakami.
946 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 394/395 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 938/939
Buddhistische Zeitrechnung 1489/90 (südlicher Buddhismus); 1488/89 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 60. (61.) Zyklus

Jahr des Feuer-Pferdes 丙午 (am Beginn des Jahres Holz-Schlange 乙巳)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 308/309 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 324/325
Islamischer Kalender 334/335 (Jahreswechsel 1./2. August)
Jüdischer Kalender 4706/07 (30./31. August)
Koptischer Kalender 662/663
Malayalam-Kalender 121/122
Römischer Kalender ab urbe condita MDCIC (1699)

Ära Diokletians: 662/663 (Jahreswechsel November)

Seleukidische Ära Babylon: 1256/57 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1257/58 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 984
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1002/03 (Jahreswechsel April)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Afrika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Asien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Europa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 26. Mai: König Edmund I. von England wird beim Versuch, einen seiner Beamten zu retten, in einem Handgemenge ermordet. Da zu diesem Zeitpunkt keiner von Edmunds Söhnen alt genug für die Krone ist, tritt sein Bruder Eadred seine Nachfolge an. Er wird am 16. August in Kingston upon Thames von Erzbischof Odo von Canterbury gekrönt.
  • Sommer: Nachdem Königin Gerberga die westfränkische Residenzstadt Laon an Hugo den Großen übergeben hat, lässt dieser ihren Gatten König Ludwig IV. wieder frei. Durch die Demütigung der Gefangenschaft hat der König und das westfränkische Königtum einen großen Prestigeverlust erlitten. Gerbergas Bruder, der ostfränkische König Otto I. greift daraufhin im Herbst auf Ludwigs Seite militärisch ein und zieht mit einem großen Heer nach Westen. Hugo der Große vermeidet jedoch eine offene Feldschlacht und zieht sich mit seinen Truppen in die befestigten Städte zurück. Das Heer der beiden Könige kann Laon, Senlis, Paris und Rouen nicht einnehmen, doch gelang ihnen die Eroberung von Reims, wo sie Hugo von Vermandois vertreiben und den 940 vertriebenen Artold wieder als Erzbischof einsetzen.

Urkundliche Ersterwähnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Todesdatum gesichert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gotische Statuen von „Edgitha“ und „Otto“ im Magdeburger Dom

Genaues Todesdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: 946 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien