Autobahn 14 (Belgien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von A14 (Belgien))
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/BE-A
Autobahn / Autoroute / Autosnelweg A14 in Belgien
Autobahn 14 (Belgien)
 Autobahn 14 (Belgien)
Karte
Verlauf der A14
Basisdaten
Betreiber:
Gesamtlänge: 101 km

Provinzen:

E17 - lange sluitertijd.JPG
E17/A14 bei Nacht
Straßenverlauf
Frankreich Weiter auf A22 E17[1]
EU-Grenzübergang Grenzübergang Moeskroen
Parkplatz Rekkem
Anschlussstelle (1)  Moeskroen N58
Knoten Aalbeke A17 E403
Tankstelle Marke
Knoten Kortrijk-Zuid R8
Anschlussstelle (2)  Hoog-Kortrijk N323
Anschlussstelle (3)  Kortrijk-Oost R8 N8
Anschlussstelle (4)  Deerlijk N36
Anschlussstelle (5)  Waregem N382
Parkplatz Kruishoutem / Waregem
Anschlussstelle (6)  Kruishoutem N459
Anschlussstelle (7)  Deinze N35
Tankstelle Nazareth (Belgien)
Anschlussstelle (8)  De Pinte N60
Knoten Zwijnaarde A10 E40
Anschlussstelle (9)  Gent
Knoten Gent-Zentrum
Anschlussstelle (10)  Gentbrugge N9
Parkplatz Gentbrugge
Knoten Destelbergen R4
Anschlussstelle (11)  Beervelde N449
Vorlage:AB/Wartung/Leer Symbol: Tourist Domein Puyenbroeck
Tankstelle Kalken
Anschlussstelle (12)  Lokeren N47
Anschlussstelle (13)  Waasmunster N446
Parkplatz Waasmunster
Anschlussstelle (14)  Sint-Niklaas-West N41
Anschlussstelle (15)  Sint-Niklaas-Zentrum N446
Anschlussstelle (15a)  Haasdonk N485
Tankstelle Kruibeke
Anschlussstelle (16)  Kruibeke N419
Anschlussstelle (17)  Zwijndrecht
Knoten Antwerpen-West R1

Die belgische Autobahn 14, auch auf franz. Autoroute 14 bzw. niederl. Autosnelweg 14 genannt, beginnt an der französischen Grenze bei Kortrijk und endet in Antwerpen. Zusammen mit der A10 verbindet sie die Städte Brüssel, Gent und Antwerpen.

Sie ist damit eine der wichtigsten belgischen Autobahnen. Im Norden erschließt sie den Antwerpener Hafen und bildet den Anschluss an die E19 und die E34. Da in Frankreich Fahrverbot für Lastkraftwagen an Sonntagen gilt, sind Autobahnraststätten vor der französischen Grenze oft überfüllt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die A14 wurde beim Bau in acht Abschnitte unterteilt, die innerhalb von vier Jahren fertiggestellt wurden:[2]

Abschnitt Eröffnung
Französische Grenze – Rekkem 4. November 1972
Rekkem – Kortrijk-Oost 1970
Kortrijk-Oost – Waregem 1971
Waregem – Zwijnaarde 1972
Zwijnaarde – Destelbergen 1970
Destelbergen – Sint-Niklaas-West 1971
Sint-Niklaas West – Kruibeke 1970
Kruibeke – Antwerpen-West (R1) 31. Mai 1969

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: A14 (Belgium) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.autosnelwegen.net/be/ab14.html
  2. http://www.wegen-routes.be/doss/E17E34n.html