Adriano Espaillat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Adriano Espaillat (2014)

Adriano D. Espaillat (* 27. September 1954 in Santiago de los Caballeros, Dominikanische Republik) ist ein US-amerikanischer Politiker. Seit dem 3. Januar 2017 vertritt er den Bundesstaat New York im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adriano Espaillat ist der Urenkel von Ulises Francisco Espaillat (1823–1878), der im Jahr 1876 Präsident der Dominikanischen Republik war. Er kam schon früh in die Vereinigten Staaten und lebt bis heute in Manhattan. 1974 absolvierte er die Bishop Dubois High School. Anschließend studierte er politische Wissenschaft am Queens College. Außerdem war er an der Rutgers University eingeschrieben. Zwischen 1980 und 1988 arbeitete er als Gerichtskoordinator und Konfliktschlichter für die Justizbehörde von Manhattan. Von 1992 bis 1994 war er Direktor bei der Behörde Washington Heights Victim Services Community Office, die Familien von Opfern von Verbrechen berät.

Politisch schloss er sich der Demokratischen Partei an. In dieser Partei bekleidete bzw. bekleidet er einige lokale Ämter. Zwischen 1996 und 2010 saß er in der New York State Assembly. Anschließend wechselte er in den Staatssenat, dem er als Nachfolger von Eric Schneiderman seit dem 1. Januar 2011 angehörte. In den Jahren 2012 und 2014 kandidierte er jeweils erfolglos in den Vorwahlen seiner Partei für die Nominierung zum Kandidaten für die Kongresswahlen. Dabei unterlag er jeweils Charles B. Rangel. Bei den Kongresswahlen des Jahres 2016 wurde Espaillat dann im 13. Wahlbezirk von New York in das US-Repräsentantenhaus in Washington, D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 2017 die Nachfolge von Charles Rangel antrat, der 2016 nach 46 Jahren im Amt nicht mehr kandidiert hatte.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]