Aegukga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschäftigt sich mit der südkoreanischen Nationalhymne Aegukga. Für die nordkoreanische siehe Aegukka.
Koreanische Schreibweise
koreanisches Alphabet: 애국가
chinesische Schriftzeichen: 愛國歌
Revidierte Romanisierung: Aegukga
McCune-Reischauer: Aegukka

Aegukga ist die Nationalhymne Südkoreas. Der Titel bedeutet wörtlich „Das Lied der Liebe für das Land“, oder „Das patriotische Lied“.

Es wird angenommen, dass der Liedtext zum Ende des 19. Jahrhunderts entweder von dem Politiker Yun Chi-ho oder dem Unabhängigkeitsaktivisten An Chang-ho geschrieben wurde. Ursprünglich wurde Aegukga zur schottischen Volksmelodie Auld Lang Syne gesungen. Während der japanischen Besatzungszeit von 1910 bis 1945 wurde das Lied verboten. Im Ausland lebende Koreaner sangen es weiter, um ihre Sehnsucht für die Unabhängigkeit auszudrücken. Im Jahre 1937 komponierte Ahn Eak-tae, ein international bekannter koreanischer Musiker, eine neue Melodie für Aegukga. Seine Arbeit wurde offiziell von der provisorischen Exilregierung der Republik Korea angenommen und als inoffizielle Hymne verwendet.

Koreanisches Original[Bearbeiten]

1. Strophe

동해 물과 백두산이 마르고 닳도록
하느님이 보우하사 우리나라 만세

2. Strophe

남산 위에 저 소나무, 철갑을 두른 듯
바람서리 불변함은 우리 기상일세

3. Strophe

가을 하늘 공활한데 높고 구름 없이
밝은 달은 우리 가슴 일편단심일세

4. Strophe

이 기상과 이 맘으로 충성을 다하여
괴로우나 즐거우나 나라 사랑하세

Refrain

무궁화 삼천리 화려강산
대한사람 대한으로 길이 보전하세

Lateinische Transkription[Bearbeiten]

1. Strophe

Donghae mulgwa Baekdusani mareugo dahtorok
haneunimi bouhasa uri nara manse

2. Strophe

Namsan wie jeo sonamu cheolgabeul dureundeut
baram seori bulbyeonhameun uri gisangilse

3. Strophe

gaeul haneul gonghwalhande nopgo gureum eopsi
balgeun dareun uri gaseum ilpyeondansimilse

4. Strophe

i gisanggwa i mameuro chungseongeul dahayeo
goerouna jeulgeouna nara saranghase

Refrain

mugunghwa samcheolli hwaryeogangsan
Daehan saram Daehaneuro giri bojeonhase

Deutsche Übersetzung[Bearbeiten]

1. Strophe

Bis das Meer des Ostens ausdörrt und der Paektusan-Berg abgetragen ist,
möge Gott unser Land ewig schützen.

2. Strophe

Wie die Kiefer dort auf dem Namsan-Berg bei Unwetter ehern standhält,
so sei unsere Wesensart fest und unbeugsam.

3. Strophe

Da ist der Herbsthimmel hoch und klar, da scheint der Mond hell,
so bleibe unser Herz treu und einig

4. Strophe

In solch Wesensart und aus solch Herzen dienend,
wollen wir unser Land lieben in der Not ebenso wie in Zeiten des Glücks.

Refrain

Unser Land mit seinen Flüssen und Bergen, auf denen die Sharonrose blüht,
wollen wir Koreaner kommenden Koreanern weitergeben.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]