Alma Deutscher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alma Deutscher (2016)

Alma Elizabeth Deutscher (* Februar 2005 in Basingstoke) ist eine britische Komponistin klassischer Musik, Pianistin, Geigerin und gilt als Wunderkind. Ihre erste Klaviersonate komponierte sie bereits im Alter von sechs Jahren, ihre erste Oper The sweeper of dreams mit sieben Jahren. Mit neun Jahren komponierte sie ein Konzert für Violine und Orchester (Violinkonzert), das 2015 uraufgeführt wurde.[1]

Im Alter von zehn Jahren vollendete sie ihre erste abendfüllende Oper, Cinderella, die ihre europäische Premiere 2016 in Wien unter der Schirmherrschaft des Dirigenten Zubin Mehta[2] und ihre US-Premiere in San Jose, Kalifornien, ein Jahr später, im Dezember 2017 hatte. Im Alter von 12 Jahren vollendete Deutscher ihr erstes Klavierkonzert, uraufgeführt im Rahmen der Eröffnung des Carinthischen Sommer 2017 in Villach, Österreich,[3][4] bei der sie auch ihr Violinkonzert präsentierte.[5]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alma ist die Tochter von Janie Steen und des israelischen Sprachwissenschaftlers Guy Deutscher. Musikalisch geprägt ist sie durch ihre Mutter, die eine Ausbildung als Organistin an der Oxford University genoss, und ihren Vater, der eine Ausbildung als Flötist beendet hat. Sie soll bereits im Alter von zwei Jahren die Bedeutung der Tasten auf dem Klavier erkannt haben.[6]

In ihren ersten Lebensjahren war Alma Gegenstand von Sprachexperimenten ihres Vaters, die mit seiner professionellen Forschung zusammenhingen.[7] Wie in The Nation berichtet, vergewisserte er sich, dass er ihr nie sagte, dass der Himmel „blau“ sei, um zu verstehen, warum alte Kulturen diesen Begriff nie für den Himmel verwendeten. Ihre Wahrnehmungen, die vor allem den klaren Himmel als „weiß“ bezeichnen, wurden 2010 in Guy Deutschers Buch Through the Language Glass: Why the World Looks Different in Other Languages, beschrieben.[8][9]

Deutscher erhält Hausunterricht.[10] Ihre musikalische Ausbildung konzentrierte sich auf Komposition und Improvisation, wie Robert Gjerdingens Analyse der kreativen Methoden des Musikunterrichts für Kinder im Italien des 18. Jahrhunderts beschreibt. Laut dem Buch Musical Prodigies: Interpretations from Psychology, Education, Musicology, and Ethnomusicology, empfahl Professor Gjerdingen ihren Eltern den renommierten Schweizer Improvisator Rudolf Lutz, der sie dann mit dem Schweizer Musiker Tobias Cramm in Verbindung brachte.[11] Gjerdingen schickte Übungen und kommentierte technische Aspekte von Almas Komposition, während Alma Improvisationsunterricht von Cramm über Skype erhielt, wobei das Paar die pädagogische Methode der italienischen Partimenti des 18. Jahrhunderts nutzte, instruktive Basslinien für Harmonielehre, Kontrapunkt und Improvisation.[12] Deutscher erhielt privaten instrumentalen Unterricht in Klavier und Violine von zwei Lehrern der Yehudi Menuhin School in Surrey.[13]

Im Alter von neun Jahren komponierte sie ein Violinkonzert, das sie als Solistin mit der nordspanischen Oviedo Filarmonía uraufführte und dann auch mit dem Israel Philharmonic Orchestra spielte. 2012 wurde ihre Oper The Sweeper of Dreams bei der English National Opera in London zu einem Wettbewerb eingereicht, verpasste aber den Finaleinzug.[14] Dennoch wurde die Oper in Israel im August 2012 uraufgeführt.[15][16] Die Uraufführung der zweiten Oper, Cinderella (Aschenputtel), fand ebenfalls in Israel im Jahre 2015 statt.[17] In einer Bildungssendung im israelischen Fernsehen des israelischen Pianisten Arie Vardi im Jahre 2014 erläuterte Alma Deutscher u. a. die Hintergründe der ersten Oper.[18][19]

Seit 2015 betreut Martin Campbell-White als Mentor Alma Deutscher. Er hatte u. a. schon Sir Simon Rattle entdeckt und gefördert.[20]

Zum Jahreswechsel 2016/17 wurde eine Orchesterfassung ihrer Oper Cinderella vier Mal im Casino Baumgarten in Wien unter der Schirmherrschaft von Zubin Mehta aufgeführt.[21][22][23] Im Vorfeld der Opernaufführung begleitete Alan Yentob Alma Deutscher ein Jahr lang für eine Dokumentation, die am 4. September 2017 unter dem Titel „Finding Cinderella“ auf BBC1 ausgestrahlt wurde.[24][25]

Deutscher lebt seit 2018 mit ihren Eltern in Wien.

The Sweeper of Dreams / Der Traumfeger (2012)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutschers erste vollendete Oper ist eine kurze Arbeit basierend auf Neil Gaimans Geschichte The Sweeper of Dreams, adaptiert mit dem Text nach einem Libretto von Elizabeth Adlington.[26] Sie wurde zu einem Wettbewerb der English National Opera eingereicht, wo die Komposition knapp nicht ins Finale gelangte.[27][28][29] Teile der Partitur kamen Deutscher im Traum.[30] Die Uraufführung der Oper war 2013 in Israel.[31]

In der Geschichte kann der Sweeper of Dreams seinen Job nicht mehr tun, da er während der Schichten getrunken hat. Sein Arbeitgeber wirbt für einen Ersatz. Ein sechzehnjähriges Mädchen namens Alex T. Strumm bewirbt sich dafür. Ihre Interviewer verspotten sie und sind überrascht, dass sie kein Mann ist. Alex macht sich daran, ihre Eignung zu beweisen und wird schließlich eingestellt.

Deutscher hat gesagt, dass sie Geschichten über Mädchen bevorzugt, die Widrigkeiten überwinden; In The Sweeper of Dreams hat die Hauptfigur „… zwei schreckliche Verbrechen begangen: das erste war, ein Kind zu sein, das zweite war weiblich zu sein. Aber trotzdem gelingt es ihr, am Ende zu triumphieren.“[32]

Cinderella[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frühe Kammerversion (2015)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutschers zweite Oper ist ein abendfüllendes Werk, das auf dem Märchen von Aschenputtel basiert. In einem Interview mit der Zeitung Die Zeit erklärte sie, dass sie 2013 mit der Arbeit an der Oper begonnen habe. Eine Kammerversion wurde zwei Jahre später, im Juli 2015, zum ersten Mal in Israel aufgeführt.[33] Deutscher schrieb die Ouvertüre zur Oper „nur wenige Tage vor der Aufführung“ fertig.[34] Deutscher erklärte, dass ihre Version der Geschichte sich beträchtlich vom traditionellen Märchen unterscheidet, weil Musik ein zentraler Teil der Handlung ist. Sie spielt in einem Opernhaus am Rande der Stadt, das von der bösen Stiefmutter betrieben wird. Die zwei Charakterfiguren der Stiefschwestern werden als talentlose Diven dargestellt. Obwohl Cinderella eine natürliche Komponistin ist, mit „schönen Melodien, die in ihren Kopf springen“, darf sie nicht auftreten.[35] Der Prinz ist ein Dichter, und Cinderella stößt auf ein fesselndes Liebesgedicht, das ihr unbekannt ist und vom Prinzen geschrieben wurde. Sie ist inspiriert von dem Gedicht und setzt dessen Verse in Musik. Ihre Melodie wird dann von ihren Stiefschwestern gestohlen und bei einem Gesangswettbewerb während des Balls gesungen, allerdings mit Versen, die aufgrund einer Verwechslung mit einem Apothekenrezept für den kränkelnden König überhaupt keinen Sinn ergeben. Doch schließlich singt Cinderella ihre Melodie dem Prinzen, ohne zu wissen, dass er die Worte dazu geschrieben hat. In ähnlicher Weise ist sich der Prinz nicht bewusst, dass die Sängerin die bezaubernde Musik komponierte, zu der er seinen Text verfasste.

Nachdem Cinderella um Mitternacht vom Ball flieht, sucht der Prinz nach ihr, ohne einen Glasschuh zu benutzen, wie im traditionellen Märchen, aber mit einer Melodie. Irgendwann ist das Paar vereint: „Am Ende finden sie sich wie Verse zu einer Melodie finden.“[36] Deutscher erklärte: „Ich wollte nicht, dass Cinderella einfach hübsch ist. Ich wollte, dass sie ihren eigenen Verstand und ihren eigenen Geist hat. Und ein bisschen wie ich. Also entschied ich, dass sie eine Komponistin sein würde.“

Deutscher sang eine Arie aus der Oper während ihres Auftritts bei Zeitgeist Minds im Jahr 2015.[37]

Wiener Version (2016)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Dezember 2016 wurde in Wien eine umfangreichere Version der Oper uraufgeführt, mit Dirigent Zubin Mehta als Schirmherr der Produktion. Sie wurde auf Deutsch aufgeführt. Während des Jahres 2016 hatte Deutscher die Oper wesentlich überarbeitet und erweitert und für ein Ensemble von 20 Musikern orchestriert.[38] Die Uraufführung erhielt stehende Ovationen und positive Kritiken in der österreichischen und internationalen Presse.[39][40][41][42]

Vollversion in Kalifornien (2017)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Dezember 2017 wurde die Vollversion der Oper Cinderella in San José, Kalifornien, uraufgeführt.[43] Diese Produktion der Opera San José und des Packard Humanities Institute wurde auf Englisch gesungen und mit einem großen Orchester, Chor und Tänzern aufgeführt.[44] Deutscher re-orchestrierte die Gesamtpartitur für ein volles Orchester von 44 Musikern und hat die Musik von der Wiener Version stark erweitert und neue Musik für den Chor und die Tänzer hinzugefügt. Die Aufführungen wurden von der britischen Dirigentin Jane Glover geleitet. Während der Oper trat Deutscher sowohl an der Violine als auch am Klavier auf, wie in früheren Produktionen, und bei dieser Gelegenheit auch an der Orgel. Die fünf angesetzten Aufführungen waren innerhalb einer Stunde nach einem Beitrag auf CBS Sixty Minutes ausverkauft, und zwei weitere Aufführungen wurden arrangiert.[45] Rezensent Heather Mac Donald nannte es eine „Oper von erstaunlichem Witz, Handwerk und musikalischer Schönheit … Die schiere Menge an orchestralen und vokalen Erfindungen ist atemberaubend …“ und sagte voraus, dass Cinderella ihren Weg zum Broadway finden würde.[46] Diese Aufführung ist als DVD bei Sony Classical als Koproduktion der Opera of San Jose und The Packard Humanities Institute erschienen.

Studioversion für Kinder an der Wiener Staatsoper (2018)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alma Deutscher mit Sebastian Kurz und Wladimir Putin (2018)

Im Januar 2018 hat die Wiener Staatsoper eine Kurzfassung für Kinder von Deutschers Oper für eine viermonatige Laufzeit (Januar–Mai 2018) auf der Studiobühne uraufgeführt. Deutscher musste die Länge der Oper auf 75 Minuten verkürzen.[47] Alle Vorstellungen waren ausverkauft.

Ballett zur Musik aus Cinderella (2018)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Oktober 2018 führt die Kinder Ballett Kompanie Berlin mit dem ID Festival Ensemble die Cinderella Ballet Suite erstmals auf, die auf der Musik der gleichnamigen Oper von Alma Deutscher basiert.[48]

Kompositionsmethode[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutschers Melodien sollen „ungebeten und voll ausgebildet“ zu ihr kommen.[49] Wie sie der Daily Mail sagte: „Die Musik kommt zu mir, wenn ich mich entspanne. Ich gehe und setze mich auf einen Stuhl oder lege mich hin. Ich denke gerne über Feen und Prinzessinnen und wunderschöne Kleider nach.“[50] Bei Zeitgeist Minds erklärt sie: „Wenn ich versuche, eine Melodie zu bekommen, kommt sie nie zu mir. Normalerweise kommt sie zu mir, wenn ich mich ausruhe oder wenn ich nur am Klavier improvisiere oder wenn ich mit meinem Springseil hüpfe oder auch wenn ich etwas anderes machen will, wenn jemand mit mir spricht oder ich versuche etwas zu tun, dann höre ich diese wunderschöne Melodie.“[51] „Wenn ich in improvisierender Stimmung bin“, erklärte sie in einem Interview mit dem Daily Telegraph im Juni 2016, „platzen Melodien aus meinen Fingerspitzen“.[52]

Deutscher hat ihr Springseil als „magisch“ beschrieben und als einen wichtigen Teil ihres Kompositionsprozesses: „Ich schwenke es herum, und Melodien strömen mir in den Kopf“[53] Ein Interview 2015 mit BBC News zeigte Deutscher im Garten das Seil schwingen und dabei eine improvisierte Melodie singen. Melodien erreichen sie auch in ihren Träumen, wie bei anderen klassischen Kompositionen, etwa Tartinis Sonate du Diable. Deutscher beschrieb eine solche Traumkomposition, die Themen für eine Reihe von Klaviervariationen in Es enthielt, und sagte: „Ich bin aufgewacht und wollte die Melodien nicht verlieren, also nahm ich mein Notizbuch und schrieb alles auf, was fast drei Stunden dauerte. Meine Eltern haben nicht verstanden, warum ich am Morgen so müde war und nicht aufstehen wollte.“[49] Sie schlafe mit einem Kassettenrekorder an ihrem Bett.[50] Teile ihrer ersten Oper, The Sweeper of Dreams, sollen auch voll ausgeformt im Traum zu ihr gekommen sein. Deutscher soll sich auch von einem imaginären Land namens Transylvanian inspirieren lassen: „Ich habe mein eigenes Land mit einer eigenen Sprache aufgebaut und es gibt dort wunderschöne Komponisten namens Antonin Yellowsink und Ashy, Shell und Flara“.[54]

Allerdings hat Deutscher erklärt, dass ihr scheinbar spontaner Kompositionsstil die härtere Arbeit übertüncht, die mit der Schaffung größerer und komplexerer Kompositionen verbunden ist, wo die Idee oder die anfängliche Melodie nur der erste Teil eines viel längeren Prozesses ist. Bei Zeitgeist Minds erklärte sie: „Viele Leute denken, dass der schwierige Teil des Komponierens darin besteht, die Ideen zu bekommen, aber eigentlich kommt das einfach zu mir. Das Schwierige ist dann, sich mit dieser Idee hinzusetzen, sie zu entwickeln, mit anderen Ideen in einer kohärenten Art zu kombinieren. Weil es sehr einfach ist, eine Suppe von vielen Ideen zusammenzuwerfen, die miteinander keinen Sinn ergeben. Aber sich hinzusetzen und zu entwickeln und zu kombinieren, und danach zu verfeinern und es zu polieren – das dauert ewig …“[51] Darüber hinaus erklärte ihr Vater in einem Interview mit der israelischen Zeitung Haaretz, dass Almas Inspiration durch ihr umfassendes Wissen über Harmonie unterstrichen wird. Er gab ein Beispiel für eine Passage aus einer Haydn-Sonate, die sie damals spielte, und erklärte, dass die meisten Zuhörer das Stück schön, aber mysteriös fanden, aber für Alma war das gleiche Stück ein „offenes Buch“ vertrauter harmonischer Progressionen.[55]

Rezensionen und Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die kritische Resonanz auf Deutschers Kompositionen in den ersten Jahren ihrer öffentlichen Aufmerksamkeit war vor allem auf ihr junges Alter und ihren Status als „Wunderkind“ zurückzuführen. Neuere Stellungnahmen bezogen sich stärker auf das Ausmaß ihres Talentes und die Qualität ihrer Kompositionen.[56] Positiv über das Talent Deutschers äußerten sich die Dirigenten Simon Rattle, Daniel Barenboim und Zubin Mehta,[57][58][52][59][60][61] Komponist Jörg Widmann,[62] die Violinistin Anne-Sophie Mutter,[63] und der Komponist und Musikwissenschaftler Ron Weidberg.[64]

Seit 2010 hat der offizielle YouTube-Kanal von Deutscher mehr als 7 Millionen Aufrufe.[65]

Öffentliche Auftritte und Konzerte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutscher hat ihre eigene Musik als Solistin mit Orchestern auf der ganzen Welt gespielt, darunter das Israel Philharmonic Orchestra, die Oviedo Filarmonía, das Jerusalem Symphony Orchestra, das Welsh National Opera Orchestra, das Royal Philharmonic Orchestra und das Wiener Kammerorchester. Im Jahr 2018 führte sie das Violinkonzert mit der Festival Sinfonietta Linz im ausverkauften Brucknerhaus Linz auf,[66] so wie in Kirchen von Zürich, Basel und Bern.[67] Das Klavierkonzert kam im KKL Luzern, zusammen mit dem Luzerner Sinfonieorchester, zur Schweizer Erstaufführung. Eine weitere Aufführung des Klavierkonzerts erfolgte im Wiener Konzerthaus mit dem Wiener Kammerorchester.[68] Im selben Jahr gab sie Konzertpremieren im renommierten Aix-en-Provence Festival und dem Lucerne Festival, sowie in der Koerner Hall in Toronto, Kanada.[69][70][71]

Sie trat in Fernsehshows einschließlich NBC, The Ellen DeGeneres Show[72] und Intermezzo with Arik[73] auf. Sie gab öffentliche Auftritte in mehreren Ländern in Europa, Amerika und Asien, einschließlich Großbritannien,[74] Deutschland,[75] Österreich, Frankreich, Schweiz, Spanien, Italien, Irland,[76] Japan, China, Israel,[77] USA, Kanada und Uruguay.

Einige ihrer Auftritte wurden vom Londoner Unternehmer David Giampaolo finanziell unterstützt.[78] Im Januar 2016 wurde bekannt gegeben, dass Alma Deutscher von der Londoner Künstleragentur Classical Music, Askonas Holt, unter Vertrag genommen wurde,[79] im Jahr 2018 auch von Columbia Artists Management in den USA.[80]

Im Mai 2018 wurde Alma Deutscher vom österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz eingeladen, bei einer speziellen Holocaust-Gedenkveranstaltung in Wien aufzutreten, wo sie einen Teil ihres Klavierkonzerts spielte und anschließend die Wiener Sängerknaben begleitete.[81] Ein paar Wochen später unterhielt sie auch den russischen Präsidenten Wladimir Putin während seines Staatsbesuchs in Österreich.[82]

Im Mai 2019 kam ihr Konzertwalzer "Sirenenklänge" in der Version für großes Orchester im Deutschen Haus in Flensburg zur Uraufführung, mit dem dänischen Sønderjyllands Symfoniorkester unter der Leitung von Johannes Wildner,[83] am folgenden Tag nochmals in Sønderborg, Dänemark. Im März 2019 kam der Walzer bereits in einer Fassung für Streichorchester mit dem Ensemble LGT Young Soloists in Graz und Wien erstmals zur Aufführung.[84]

Im Dezember 2019 gab sie ihr Debüt in der ausverkauften Carnegie Hall in New York, in einem Konzert mit ausschließlich eigenen Kompositionen. Jane Glover dirigierte das St. Luke's Orchestra. Die Veranstaltung umfasste das Violinkonzert, das Klavierkonzert, Ouvertüre und Auszüge aus ihrer Oper Cinderella, die Klavierfassung des Liedes Nähe des Geliebten, das Lied T'was Night before Christmas, vorgetragen von Thomas Hampson, sowie den Konzertwalzer Sirenenklänge.[85]

Studio-Einspielungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2013 komponierte Deutscher ein Weihnachtslied nach dem bekannten Gedicht von Clement Clarke Moore 'Twas Night before Christmas'. Nach einer Überarbeitung spielte sie ihre Vertonung im Dezember 2018 mit dem Bariton Thomas Hampson im Lisztzentrum im österreichischen Raiding ein.[86]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 20. Oktober 2019 wurde Deutscher im Rahmen einer Festveranstaltung zum 150-jährigen Jubiläum der Wiener Staatsoper in einer Laudatio der Europäische Kulturpreis Taurus als beste Nachwuchskünstlerin 2019 im Fach Musik verliehen.[87][88]

Kompositionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Klaviersonate in Es-Dur, im Alter von 6 J.
  • Andante für Violine, im Alter von 6 J.
  • Rondino (trio) in Es-Dur für Violine, Viola und Klavier, im Alter von 7 J.
  • The Sweeper of Dreams (Der Traumfeger, Libretto: Elizabeth Adlington), kurze Oper, im Alter von 7 J.
  • Quartettsatz in A-Dur, im Alter von 7 J.
  • Sonate für Viola und Klavier in c-Moll (1. Satz), im Alter von 8 J.
  • Quartettsatz in G-Dur, Rondo, im Alter von 8 J.
  • The Night Before Christmas, Lied für Singstimme(n) und Celesta auf ein Gedicht von Clement Clarke Moore, im Alter von 8 J. (2018 überarbeitet)[89]
  • Sonate für Violine und Klavier (1. Satz), im Alter von 8 J.
  • Trio für Violine, Viola, und Klavier in D-Dur, im Alter von 9 J.
  • Violinkonzert Nr. 1 in g-Moll, im Alter von 9 J. (2017 überarbeitet)
  • Dance of the Solent Mermaids (Tanz der Meerjungfrauen im Solent), für Symphonieorchester, im Alter von 9 J.
  • Cinderella (Aschenputtel), Oper, im Alter von 10 J. (2016 überarbeitet)
  • Klavierkonzert Nr. 1 in Es-Dur, im Alter von 12 J.
  • Nähe des Geliebten (Near the beloved) Lied für Singstimme und Klavier auf ein Gedicht von J. W. v. Goethe, im Alter von 13 J.
  • Walzer Sirenenklänge, im Alter von 14. J.[83][84]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Alma Deutscher – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. AlmaDeutscher: 3rd mov. of Violin Concerto by Alma Deutscher (9). 29. August 2015, abgerufen am 18. August 2018.
  2. AlmaDeutscher: Cinderella's Ballad: „When the day falls into darkness“, from Alma Deutscher's opera Cinderella. 9. Februar 2017, abgerufen am 18. August 2018.
  3. AlmaDeutscher: Alma Deutscher, piano concerto (world premiere, July 2017). 3. November 2018, abgerufen am 5. November 2018.
  4. AlmaDeutscher: Slow movement from Alma Deutscher's new Piano Concerto. 3. November 2017, abgerufen am 18. August 2018.
  5. AlmaDeutscher: Alma Deutscher, Violin concerto in G minor (2017). 15. Juli 2018, abgerufen am 5. November 2018.
  6. Eine Oper komponieren? Für Achtjährige ein Kinderspiel. In: Focus vom 30. Juli 2013. Abgerufen 14. November 2013
  7. Ange Mlinko: Bluer Rather Than Pinker | The Nation. 7. September 2010, ISSN 0027-8378 (thenation.com [abgerufen am 2. Oktober 2018]).
  8. Guy Deutscher: Through the Language Glass: Why The World Looks Different In Other Languages. Arrow, London 2011, ISBN 978-0-09-950557-0 (amazon.co.uk [abgerufen am 2. Oktober 2018]).
  9. Guy Deutscher: Im Spiegel der Sprache: Warum die Welt in anderen Sprachen anders aussieht. dtv Verlagsgesellschaft, München 2012, ISBN 978-3-423-34754-9 (amazon.de [abgerufen am 2. Oktober 2018]).
  10. Sian Griffiths, Education Editor: Little Miss Mozart prodigy to retune Britain. In: The Sunday Times. 28. Juli 2013, ISSN 0956-1382 (thetimes.co.uk [abgerufen am 2. Oktober 2018]).
  11. Gary E. McPherson: Musical Prodigies: Interpretations from Psychology, Education, Musicology, and Ethnomusicology. Oxford University Press, 2016, ISBN 978-0-19-150925-4 (google.de [abgerufen am 2. Oktober 2018]).
  12. Robert Gjerdingen. Abgerufen am 2. Oktober 2018.
  13. Sally Williams: How 12-year-old Alma Deutscher became the world's 'little Mozart'. In: The Telegraph. 31. August 2017, ISSN 0307-1235 (telegraph.co.uk [abgerufen am 2. Oktober 2018]).
  14. Is Alma Deutscher the new Mozart?, The Daily Telegraph online vom 12. Oktober 2012. Abgerufen 14. November 2014
  15. The Sweeper of Dreams. An opera by Alma Deutscher (aged 7) auf YouTube.
  16. Raising little Mozart. Abgerufen am 30. Juli 2016.
  17. Jochen wittmann: Dieses zehnjährige Mädchen hat schon zwei Opern komponiert. In: www.morgenpost.de. Abgerufen am 25. Juni 2016.
  18. Intermezzo with Arik, Alma Deutscher, 3 Jan 2014 auf YouTube, abgerufen am 30. Juli 2016.
  19. אינטרמצו עם אריק - עלמה אליזבת דויטשר - מטאטא החלומות | The Sweeper of Dreams – Alma Deutscher auf YouTube, abgerufen am 30. Juli 2016.
  20. Nicholas Wroe: Alma Deutscher: the 10-year-old who is making the music world listen. In: the Guardian. 5. Februar 2016, abgerufen am 30. Juli 2016.
  21. Elfjährige komponiert Oper – und steht selbst auf der Bühne. In: Die Welt vom 30. Dezember 2016.
  22. Cinderella’s Ballad: „When the day falls into darkness“, from Alma Deutscher’s opera Cinderella auf YouTube.
  23. Alma Deutscher – Die Komponistin und ihre Oper „Cinderella“. Beitrag vom 19. Dezember 2016 im Kulturmontag auf ORF 2.
  24. imagine… Alma Deutscher: Finding Cinderella. Abgerufen am 9. Oktober 2018 (englisch).
  25. Imagine... Alma Deutscher: Finding Cinderella, BBC One review - beguiling profile of a musical prodigy. Abgerufen am 9. Oktober 2018 (englisch).
  26. The Sweeper of Dreams – by Alma Deutscher | Mini Operas. In: archive.is. 21. Oktober 2012 (The Sweeper of Dreams – by Alma Deutscher | Mini Operas (Memento vom 21. Oktober 2012 im Internet Archive) [abgerufen am 2. September 2018]).
  27. James Lachno: Is Alma Deutscher the new Mozart? 12. Oktober 2012, ISSN 0307-1235 (telegraph.co.uk [abgerufen am 2. September 2018]).
  28. Composing an opera? It's just child's play, says Britain's newest. In: The Independent. 12. Oktober 2012 (independent.co.uk [abgerufen am 2. September 2018]).
  29. Alma Deutscher biography | Last.fm. Abgerufen am 2. September 2018 (englisch).
  30. Child opera hit. In: ITV News. 22. Oktober 2012 (itv.com [abgerufen am 2. September 2018]).
  31. Raising little Mozart. 6. August 2013 (timesofisrael.com [abgerufen am 2. September 2018]).
  32. ZeitgeistMinds: Alma Deutscher, composer – Violinist and Pianist – The World Around Us. 12. Mai 2015, abgerufen am 2. September 2018.
  33. AlmaDeutscher: Early chamber version of Alma's opera Cinderella from 2015. Sung in Hebrew. Act 1). 27. Juli 2015, abgerufen am 4. September 2018.
  34. Wunderkind: Alma spielt. In: ZEIT ONLINE. 7. Januar 2016 (zeit.de [abgerufen am 4. September 2018]).
  35. Hannah Furness: 10-year-old music prodigy becomes youngest signed to agent. 2016, ISSN 0307-1235 (telegraph.co.uk [abgerufen am 4. September 2018]).
  36. ZeitgeistMinds: Alma Deutscher, composer – Violinist and Pianist – The World Around Us. 12. Mai 2015, abgerufen am 4. September 2018.
  37. ZeitgeistMinds: Alma Deutscher, composer – Violinist and Pianist – The World Around Us. 12. Mai 2015, abgerufen am 5. September 2018.
  38. Tween music prodigy's „Cinderella“ opera set for Vienna debut. 19. Dezember 2016 (cbsnews.com [abgerufen am 5. September 2018]).
  39. Salzburger Nachrichten: Elfjährige komponierte Oper – Jubel um „Cinderella“ in Wien. 30. Dezember 2016 (sn.at [abgerufen am 5. September 2018]).
  40. Elfjährige Alma Deutscher brilliert mit erster Oper – derStandard.at. Abgerufen am 5. September 2018.
  41. WIEN/ Casino Baumgarten: CINDERELLA von Alma Deutscher. Uraufführung. In: Online Merker. 30. Dezember 2016 (onlinemerker.com [abgerufen am 5. September 2018]).
  42. Ben Lawrence: What does an opera by an 11-year-old sound like? In: The Telegraph. 30. Dezember 2016, ISSN 0307-1235 (telegraph.co.uk [abgerufen am 5. September 2018]).
  43. Cinderella – Opera San Jose. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 16. Juli 2018; abgerufen am 5. September 2018 (amerikanisches Englisch).
  44. Cinderella. Abgerufen am 5. September 2018.
  45. Cinderella » Alma Deutscher. In: Alma Deutscher. 2017 (almadeutscher.com [abgerufen am 5. September 2018]).
  46. Operatic precocity by Heather Mac Donald. Mai 2018 (newcriterion.com [abgerufen am 5. September 2018]).
  47. Christoph Irrgeher: Ein Himmel voller Zauberflöten. In: Bühne – Wiener Zeitung Online. 28. Januar 2018 (wienerzeitung.at [abgerufen am 5. September 2018]).
  48. Cinderella. Der Nußknacker – ID Festival 2018 | 12.-18. Oktober, Berlin. In: ID Festival 2018. 13. Oktober 2017 (idfestival.de [abgerufen am 28. September 2018]).
  49. a b Clemency Burton-Hill: Alma Deutscher and the five greatest child prodigies. Abgerufen am 28. September 2018 (englisch).
  50. a b Meet Little Miss Mozart: The miniature musician aged seven who has composed her own opera. In: Mail Online. 21. Oktober 2012 (dailymail.co.uk [abgerufen am 28. September 2018]).
  51. a b Alma Deutscher, composer – Violinist and Pianist – The World Around Us auf YouTube, abgerufen am 30. Juli 2016.
  52. a b Elizabeth Grice: An opera at seven, a concerto at nine: meet Britain's reluctant heir to Mozart. In: The Telegraph. 25. Juni 2016, ISSN 0307-1235 (telegraph.co.uk [abgerufen am 28. September 2018]).
  53. TheElleDeGeners: Alma Deutscher, 8-Year-Old Music Prodigy on Ellen show. 30. Oktober 2013, abgerufen am 28. September 2018.
  54. Stefanie Cohen: A Prodigy's First CD. In: Wall Street Journal. 4. Oktober 2013, ISSN 0099-9660 (wsj.com [abgerufen am 28. September 2018]).
  55. Haggai Hitron: A Child Music Prodigy's Parents Reveal Her Secret. In: Haaretz. 7. Juli 2015 (haaretz.com [abgerufen am 28. September 2018]).
  56. Andrea Hein: Fliegende Finger, große Musik. In: Kronen Zeitung, Seite 43. 18. Juli 2017, abgerufen am 29. September 2018.
  57. Nicholas Wroe: Alma Deutscher: the 10-year-old who is making the music world listen. 5. Februar 2016, abgerufen am 29. September 2018 (englisch).
  58. BBC 1: Alma Deutscher: Finding Cinderella – Imagine. 4. November 2017, abgerufen am 29. September 2018 (englisch).
  59. Zubin Mehta: „Ich leite hier einen Rolls-Royce …“ – derStandard.at. Abgerufen am 29. September 2018.
  60. ORF: Cinderella by Alma Deutscher on Austrian TV 19. Dezember 2016. In: YouTube.com. 20. Dezember 2016, abgerufen am 29. September 2018.
  61. Musicologist Ron Weidberg on Alma’s compositions. In: Alma Deutscher – Reviews. April 2015 (almadeutscher.com [abgerufen am 29. September 2018]).
  62. Mitteilungen der Anne-Sophie Mutter Stiftung, Jul. 2016. In: Alma Deutscher – Reviews. Juli 2016 (almadeutscher.com [abgerufen am 29. September 2018]).
  63. Mitteilungen der Anne-Sophie Mutter Stiftung, Dec. 2015. In: Alma Deutscher – Reviews. Dezember 2015 (almadeutscher.com [abgerufen am 29. September 2018]).
  64. Mitteilungen der Anne-Sophie Mutter Stiftung, Jul. 2016. In: Alma Deutscher – Reviews. Juli 2016 (almadeutscher.com [abgerufen am 29. September 2018]).
  65. AlmaDeutscher. In: YouTube.com. Abgerufen am 29. September 2018 (englisch).
  66. Oberösterreichische Nachrichten: Wunderkind Alma entführte in eine Cinderella-Traumwelt. 19. Februar 2018 (nachrichten.at [abgerufen am 12. Oktober 2018]).
  67. Violin concerto: Zurich, Basel, Bern » Alma Deutscher. In: Alma Deutscher. 2018 (almadeutscher.com [abgerufen am 12. Oktober 2018]).
  68. Dr. Wilhelm Sinkovicz: Die zauberischen Töne reicher Jungmädchenfantasien. In: almadeutscher.com. Abgerufen am 29. September 2018.
  69. LUCERNE FESTIVAL: 29.08.2018 Alma Deutscher | Isabel Charisius | Ivo Haag | Rebecca Krynski Cox – Deutscher | Bach | Scarlatti – Sommer-Festival – Lucerne Festival. Abgerufen am 2. Oktober 2018.
  70. Programme 2018 – Festival de Pâques – Aix-en-Provence. Abgerufen am 2. Oktober 2018.
  71. BWW News Desk: The Glenn Gould Foundation Presents 13-Year-Old Music Prodigy Alma Deutscher In Her Canadian Debut. In: BroadwayWorld.com. 6. März 2018 (broadwayworld.com [abgerufen am 12. Oktober 2018]).
  72. Alma Deutscher, 8-Year-Old Music Prodigy on Ellen show. In: YouTube. 30. Oktober 2013, abgerufen am 2. Oktober 2018.
  73. AlmaDeutscher: Alma (8) on Intermezzo with Arik, Jan 2014. In: YouTube. 6. Januar 2014, abgerufen am 2. Oktober 2018.
  74. AlmaDeutscher: Variations in E-flat major by Alma Deutscher. In: YouTube. 7. Juni 2014, abgerufen am 2. Oktober 2018.
  75. AlmaDeutscher: Rondino in Eb maj. Composed by Alma Deutscher (7). In: YouTube. 7. Juni 2013, abgerufen am 2. Oktober 2018.
  76. The new Mozart? 11-year-old prodigy heading for Galway. In: The Irish Times. 5. Januar 2017 (irishtimes.com [abgerufen am 2. Oktober 2018]).
  77. AlmaDeutscher: Alma playing Mozart piano concerto K.246, with cadenza by Alma Deutscher. In: YouTube. 24. August 2015, abgerufen am 2. Oktober 2018.
  78. Richard Morrison: Composer, violinist, pianist: Alma Deutscher is Little Miss Mozart, 10. In: The Times. 16. November 2015, ISSN 0140-0460 (thetimes.co.uk [abgerufen am 2. Oktober 2018]).
  79. Hannah Furness: 10-year-old music prodigy becomes youngest signed to agent. 2016, ISSN 0307-1235 (telegraph.co.uk [abgerufen am 2. Oktober 2018]).
  80. Columbia Artists Management Inc. — Alma Deutscher. Abgerufen am 2. Oktober 2018 (englisch).
  81. Oesterreichzuerst: Gedenkveranstaltung zum Kriegsende in Europa – 8. Mai 2018. In: YouTube. 8. Mai 2018, abgerufen am 2. Oktober 2018.
  82. Austria: Piano prodigy dedicates Viennese take on 'Moscow Nights' to Putin. Abgerufen am 2. Oktober 2018 (britisches Englisch).
  83. a b Walzerschmäh kontra Inferno. Abgerufen am 22. Juni 2019.
  84. a b Musikverein Wien – Veranstaltung 9. März 2019. Abgerufen am 19. März 2019.
  85. 14-Year-Old Composer Stuns At Sold Out Show At Carnegie Hall | NBC Nightly News. Abgerufen am 19. Dezember 2019 (englisch).
  86. The IDAGIO Christmas single: 'Twas the Night before Christmas - Thomas Hampson, Alma Deutscher. Abgerufen am 21. Januar 2019 (amerikanisches Englisch).
  87. wien ORF at/Agenturen red: Kultur: Starparade bei Kulturpreisgala in Oper. 20. Oktober 2019, abgerufen am 22. Oktober 2019.
  88. Alma's plea for harmony at the European Culture Prize ceremony 2019. Abgerufen am 22. Oktober 2019 (deutsch).
  89. AlmaDeutscher: The Night before Christmas – music by Alma Deutscher. In: YouTube.com. Abgerufen am 19. Januar 2019.