Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaft 2014

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ski Alpin

Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaft 2014

Fédération Internationale de Ski Logo.svg

Herren Damen
Sieger
Abfahrt NorwegenNorwegen Adrian Smiseth Sejersted SchweizSchweiz Corinne Suter
Super-G OsterreichÖsterreich Marco Schwarz SchweizSchweiz Corinne Suter
Riesenslalom NorwegenNorwegen Henrik Kristoffersen ItalienItalien Marta Bassino
Slalom NorwegenNorwegen Henrik Kristoffersen SlowakeiSlowakei Petra Vlhová
Alpine Kombination ItalienItalien Matteo De Vettori OsterreichÖsterreich Elisabeth Kappaurer
Mannschaftswettbewerb SchwedenSchweden Schweden
Logo der Alpinen Ski-Juniorenweltmeisterschaft 2014

Die 33. Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaft fand vom 26. Februar bis zum 5. März 2014 in Jasná in der Slowakei statt. Teilnahmeberechtigt waren Athleten der Jahrgänge 1993 bis 1997.

Herren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abfahrt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Zeit (min)
1 NorwegenNorwegen NOR Adrian Smiseth Sejersted 1:17,31
2 DeutschlandDeutschland GER Thomas Dreßen 1:17,33
3 OsterreichÖsterreich AUT Marco Schwarz 1:17,40
4 SchweizSchweiz SUI Urs Kryenbühl 1:17,64
5 OsterreichÖsterreich AUT Clemens Nocker 1:17,82
6 SlowenienSlowenien SLO Miha Hrobat 1:17,84

Datum: 2. März

Super-G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Zeit (min)
1 OsterreichÖsterreich AUT Marco Schwarz 1:30,63
2 OsterreichÖsterreich AUT Daniel Danklmaier 1:30,67
3 ItalienItalien ITA Matteo De Vettori 1:30,79
4 OsterreichÖsterreich AUT Michael Offenhauser 1:30,92
5 OsterreichÖsterreich AUT Clemens Nocker 1:30,93
6 NorwegenNorwegen NOR Adrian Smiseth Sejersted 1:30,97

Datum: 26. Februar

Riesenslalom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Zeit (min)
1 NorwegenNorwegen NOR Henrik Kristoffersen 2:03,14
2 NorwegenNorwegen NOR Marcus Monsen 2:04,17
3 NorwegenNorwegen NOR Rasmus Windingstad 2:04,34
4 DeutschlandDeutschland GER Thomas Dreßen 2:06,19
5 SchweizSchweiz SUI Luca Aerni 2:06,23
6 FrankreichFrankreich FRA Jonas Fabre 2:06,56

Datum: 4. März

Slalom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Zeit (min)
1 NorwegenNorwegen NOR Henrik Kristoffersen 1:37,21
2 SchweizSchweiz SUI Luca Aerni 1:37,30
3 SchweizSchweiz SUI Daniel Yule 1:38,46
4 DeutschlandDeutschland GER David Ketterer 1:39,19
5 NorwegenNorwegen NOR Marcus Monsen 1:39,20
6 FinnlandFinnland FIN Jens Henttinen 1:39,23
KroatienKroatien CRO Istok Rodeš 1:39,23

Datum: 5. März

Super-Kombination[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler Zeit (min)
1 ItalienItalien ITA Matteo De Vettori 2:21,69
2 NorwegenNorwegen NOR Adrian Smiseth Sejersted 2:21,74
3 NorwegenNorwegen NOR Marcus Monsen 2:21,78
4 NorwegenNorwegen NOR Ola Buer Johansen 2:22,03
5 ItalienItalien ITA Hannes Zingerle 2:22,13
6 ItalienItalien ITA Emanuele Buzzi 2:22,19

Datum: 26. Februar

Damen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abfahrt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin Zeit (min)
1 SchweizSchweiz SUI Corinne Suter 1:24,19
2 NorwegenNorwegen NOR Nora Grieg Christensen 1:24,96
3 OsterreichÖsterreich AUT Kerstin Nicolussi 1:25,50
4 SchweizSchweiz SUI Jasmine Flury 1:25,52
5 OsterreichÖsterreich AUT Stephanie Venier 1:25,67
6 SchwedenSchweden SWE Lisa Blomqvist 1:25,70

Datum: 5. März

Super-G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin Zeit (min)
1 SchweizSchweiz SUI Corinne Suter 1:14,71
2 OsterreichÖsterreich AUT Stephanie Venier 1:15,18
3 OsterreichÖsterreich AUT Rosina Schneeberger 1:15,52
4 OsterreichÖsterreich AUT Elisabeth Kappaurer 1:15,75
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Katie Ryan 1:15,76
6 SchweizSchweiz SUI Jasmine Flury 1:15,84

Datum: 3. März

Riesenslalom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin Zeit (min)
1 ItalienItalien ITA Marta Bassino 1:52,86
2 ItalienItalien ITA Karoline Pichler 1:53,13
3 OsterreichÖsterreich AUT Rosina Schneeberger 1:54,59
4 OsterreichÖsterreich AUT Elisabeth Kappaurer 1:54,88
5 SchweizSchweiz SUI Jasmina Suter 1:55,27
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Paula Moltzan 1:55,44

Datum: 27. Februar

Slalom[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin Zeit (min)
1 SlowakeiSlowakei SVK Petra Vlhová 1:36,09
2 SchwedenSchweden SWE Charlotta Säfvenberg 1:36,26
3 DeutschlandDeutschland GER Marina Wallner 1:36,68
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Paula Moltzan 1:37,17
5 OsterreichÖsterreich AUT Elisabeth Kappaurer 1:37,52
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA Lila Lapanja 1:37,84

Datum: 28. Februar

Super-Kombination[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin Zeit (min)
1 OsterreichÖsterreich AUT Elisabeth Kappaurer 2:11,34
2 SchwedenSchweden SWE Lisa Blomqvist 2:11,37
3 DeutschlandDeutschland GER Marina Wallner 2:11,38
4 OsterreichÖsterreich AUT Rosina Schneeberger 2:11,57
5 SchweizSchweiz SUI Michelle Gisin 2:11,99
6 SchweizSchweiz SUI Rahel Kopp 2:12,01

Datum: 3. März

Mannschaftswettbewerb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 SchwedenSchweden SWE Lisa Blomqvist, Magdalena Fjällström, Gustav Lundbäck, Max Gordon Sundquist
2 SchweizSchweiz SUI Luca Aerni, Rahel Kopp, Bernhard Niederberger, Corinne Suter
3 DeutschlandDeutschland GER Patrizia Dorsch, Sebastian Holzmann, David Ketterer, Marina Wallner

Datum: 2. März

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 NorwegenNorwegen Norwegen 3 3 2 8
2 OsterreichÖsterreich Österreich 2 2 4 8
3 SchweizSchweiz Schweiz 2 2 1 5
4 ItalienItalien Italien 2 1 1 4
5 SchwedenSchweden Schweden 1 2 3
6 SlowakeiSlowakei Slowakei 1 1
7 DeutschlandDeutschland Deutschland 1 3 4

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]