Alpiner Nor-Am Cup 2010/2011

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Saison 2010/2011 des Nor-Am Cup im alpinen Skisport begann am 27. November 2010 in Loveland (Colorado) und endete am 20. März 2011 in Whistler (British Columbia). Bei Damen und Herren waren jeweils 27 Rennen (4 Abfahrten, 6 Super-G, 7 Riesenslaloms, 7 Slaloms und 3 Super-Kombinationen) geplant. Eine Super-Kombination der Damen musste ersatzlos abgesagt werden.

Die Tabellen zeigen die fünf Bestplatzierten in der Gesamtwertung und in jeder Disziplinwertung sowie die drei besten Fahrer jedes Rennens.

Herren[Bearbeiten]

Gesamtwertung[Bearbeiten]

Rang Name Land Punkte
1 Thomas Biesemeyer Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1009
2 Colby Granstrom Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0927
3 Ryan Cochran-Siegle Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0845
4 Will Gregorak Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0720
5 Dustin Cook KanadaKanada Kanada 0702

Abfahrt[Bearbeiten]

Rang Name Land Punkte
1 Wiley Maple Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 250
2 Kelby Halbert KanadaKanada Kanada 247
3 Thomas Biesemeyer Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 232
4 Dustin Cook KanadaKanada Kanada 219
5 Conrad Pridy KanadaKanada Kanada 156

Super-G[Bearbeiten]

Rang Name Land Punkte
1 Ryan Cochran-Siegle Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 525
2 Thomas Biesemeyer Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 417
3 Dustin Cook KanadaKanada Kanada 296
4 Colby Granstrom Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 207
5 Brennan Rubie Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 198

Riesenslalom[Bearbeiten]

Rang Name Land Punkte
1 Will Gregorak Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 412
2 Tommy Ford Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 276
3 Thomas Biesemeyer Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 226
4 Colby Granstrom Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 205
5 Jean-Baptiste Grange FrankreichFrankreich Frankreich 180
Tim Jitloff Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 180

Slalom[Bearbeiten]

Rang Name Land Punkte
1 Jonathan Nordbotten NorwegenNorwegen Norwegen 381
2 Colby Granstrom Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 300
3 Gabriel Rivas FrankreichFrankreich Frankreich 252
4 Petter Brenna NorwegenNorwegen Norwegen 220
5 Ryan Semple KanadaKanada Kanada 172

Super-Kombination[Bearbeiten]

Rang Name Land Punkte
1 Thomas Biesemeyer Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 134
2 Ryan Cochran-Siegle Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 130
3 Colby Granstrom Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 129
4 Brennan Rubie Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 115
5 Eian Sandvik NorwegenNorwegen Norwegen 110

Podestplätze[Bearbeiten]

Disziplinen:

  • DH = Abfahrt
  • SG = Super-G
  • GS = Riesenslalom
  • SL = Slalom
  • SC = Superkombination
Datum Ort Dis. 1. Platz 2. Platz 3. Platz
27.11.2010 Loveland SL David Chodounsky (USA) Marcel Hirscher (AUT) Thomas Mermillod Blondin (FRA)
28.11.2010 Loveland SL Steve Missillier (FRA) Marcel Hirscher (AUT) David Chodounsky (USA)
29.11.2010 Aspen GS Jean-Baptiste Grange (FRA) Marcel Hirscher (AUT) Tommy Ford (USA)
30.11.2010 Aspen GS Tommy Ford (USA) Jean-Baptiste Grange (FRA) Thomas Fanara (FRA)
08.12.2010 Lake Louise DH Wiley Maple (USA) Kelby Halbert (CAN) Benjamin Thomsen (CAN)
09.12.2010 Lake Louise DH Kelby Halbert (CAN) Louis-Pierre Hélie (CAN) Thomas Biesemeyer (USA)
10.12.2010 Lake Louise SG Wegen großer Neuschneemengen abgesagt.[1][2] Ersatzrennen in Whistler.
12.12.2010 Panorama SC Colby Granstrom (USA) Nick Daniels (USA) Andrew Phillips (USA)
12.12.2010 Panorama SG Ryan Cochran-Siegle (USA) Nick Daniels (USA) Thomas Biesemeyer (USA)
13.12.2010 Panorama SG Thomas Biesemeyer (USA) Colby Granstrom (USA) Dustin Cook (CAN)
15.12.2010 Panorama GS Dustin Cook (CAN) Charles Christianson (USA) Colby Granstrom (USA)
16.12.2010 Panorama SL Jonathan Nordbotten (NOR) Colby Granstrom (USA) Nick Daniels (USA)
03.01.2011 Val Saint-Côme SL Gabriel Rivas (FRA) Jonathan Nordbotten (NOR) Petter Brenna (NOR)
04.01.2011 Val Saint-Côme SL Jonathan Nordbotten (NOR) Will Gregorak (USA) Colby Granstrom (USA)
05.01.2011 Mont Garceau GS Will Gregorak (USA) Ryan Semple (CAN) Ace Tarberry (USA)
06.01.2011 Mont Garceau GS Will Gregorak (USA) Andreas Willumsen Haug (NOR) Philip Brown (CAN)
14.02.2011 Aspen DH Wiley Maple (USA) Thomas Biesemeyer (USA) Erik Fisher (USA)
15.02.2011 Aspen DH Dustin Cook (CAN) Erik Fisher (USA) Thomas Biesemeyer (USA)
17.02.2011 Aspen SG Thomas Biesemeyer (USA) Ryan Cochran-Siegle (USA) Joe Swensson (USA)
17.02.2011 Aspen SC Thomas Biesemeyer (USA) Ryan Cochran-Siegle (USA) Brennan Rubie (USA)
18.02.2011 Aspen SG Ryan Cochran-Siegle (USA) Brennan Rubie (USA) Dustin Cook (CAN)
15.03.2011 Whistler GS Tim Jitloff (USA) Tommy Ford (USA) David Chodounsky (USA)
16.03.2011 Whistler GS Will Gregorak (USA) Tim Jitloff (USA) Thomas Biesemeyer (USA)
17.03.2011 Whistler SL Gabriel Rivas (FRA) Colby Granstrom (USA) Brad Spence (CAN)
18.03.2011 Whistler SL Paul Stutz (CAN) Petter Brenna (NOR) Colby Granstrom (USA)
19.03.2011 Whistler SG Ryan Cochran-Siegle (USA) Chris Frank (USA) Jan Hudec (CAN)
20.03.2011 Whistler SC Tommy Ford (USA) Tim Jitloff (USA) Philip Brown (CAN)
20.03.2011 Whistler SG Ryan Cochran-Siegle (USA) Thomas Biesemeyer (USA) Jan Hudec (CAN)

Damen[Bearbeiten]

Gesamtwertung[Bearbeiten]

Rang Name Land Punkte
1 Kiley Staples Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1241
2 Julia Ford Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1115
3 Mikaela Shiffrin Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0897
4 Victoria Stevens KanadaKanada Kanada 0698
5 Brooke Wales Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0694

Abfahrt[Bearbeiten]

Rang Name Land Punkte
1 Julia Ford Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 310
2 Kiley Staples Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 226
3 Georgia Simmerling KanadaKanada Kanada 225
4 Victoria Stevens KanadaKanada Kanada 220
5 Sarah Freeman KanadaKanada Kanada 150

Super-G[Bearbeiten]

Rang Name Land Punkte
1 Julia Ford Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 400
2 Brooke Wales Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 368
3 Victoria Stevens KanadaKanada Kanada 284
4 Kiley Staples Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 268
5 Abby Ghent Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 240

Riesenslalom[Bearbeiten]

Rang Name Land Punkte
1 Marie-Pier Préfontaine KanadaKanada Kanada 580
2 Kiley Staples Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 307
3 Mikaela Shiffrin Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 289
4 Nadja Vogel SchweizSchweiz Schweiz 245
5 Megan McJames Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 225

Slalom[Bearbeiten]

Rang Name Land Punkte
1 Mikaela Shiffrin Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 399
2 Kiley Staples Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 295
3 Elli Terwiel KanadaKanada Kanada 266
4 Erin Mielzynski KanadaKanada Kanada 229
5 Resi Stiegler Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 190

Super-Kombination[Bearbeiten]

Rang Name Land Punkte
1 Julia Ford Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 160
2 Kiley Staples Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 145
3 Mikaela Shiffrin Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 100
4 Brooke Wales Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 079
5 Madison McLeish KanadaKanada Kanada 060
Abby Ghent Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 060
Anastassija Kedrina RusslandRussland Russland 060

Podestplätze[Bearbeiten]

Disziplinen:

  • DH = Abfahrt
  • SG = Super-G
  • GS = Riesenslalom
  • SL = Slalom
  • SC = Superkombination
Datum Ort Dis. 1. Platz 2. Platz 3. Platz
29.11.2010 Loveland SL Anna Goodman (CAN) Taïna Barioz (FRA) Denise Feierabend (SUI)
30.11.2010 Loveland SL Sarah Schleper (USA) Brittany Phelan (CAN) Marion Bertrand (FRA)
01.12.2010 Aspen GS Megan McJames (USA) Marie-Pier Préfontaine (CAN) Esther Good (SUI)
02.12.2010 Aspen GS Marie-Pier Préfontaine (CAN) Ana Drev (SLO) Nadja Vogel (SUI)
08.12.2010 Lake Louise DH Kiley Staples (USA) Victoria Stevens (CAN) Julia Ford (USA)
09.12.2010 Lake Louise DH Julia Ford (USA) Georgia Simmerling (CAN) Victoria Stevens (CAN)
10.12.2010 Lake Louise SG Wegen großer Neuschneemengen abgesagt.[1][2] Ersatzrennen in Whistler.
13.12.2010 Panorama SG Madison McLeish (CAN) Julia Ford (USA) Kelly McBroom (CAN)
14.12.2010 Panorama SC Mikaela Shiffrin (USA) Julia Ford (USA) Anastassija Kedrina (RUS)
14.12.2010 Panorama SG Katie Hartman (USA) Mikaela Shiffrin (USA) Leah Canfield (USA)
15.12.2010 Panorama SL Elli Terwiel (CAN) Madison McLeish (CAN) Mikaela Shiffrin (USA)
16.12.2010 Panorama GS Mikaela Shiffrin (USA) Anna Marno (USA) Kiley Staples (USA)
03.01.2011 Sunday River GS Marie-Pier Préfontaine (CAN) Megan McJames (USA) Nadja Vogel (SUI)
04.01.2011 Sunday River GS Marie-Pier Préfontaine (CAN) Nadja Vogel (SUI) Elli Terwiel (CAN)
05.01.2011 Sunday River SL Mikaela Shiffrin (USA) Kiley Staples (USA) Elli Terwiel (CAN)
06.01.2011 Sunday River SL Mikaela Shiffrin (USA) Kiley Staples (USA) Megan McJames (USA)
10.02.2011 Aspen SG Brooke Wales (USA) Julia Ford (USA) Victoria Stevens (CAN)
10.02.2011 Aspen SC Kiley Staples (USA) Julia Ford (USA) Madison McLeish (CAN)
11.02.2011 Aspen SG Victoria Stevens (CAN) Anna Marno (USA) Kiley Staples (USA)
14.02.2011 Aspen DH Georgia Simmerling (CAN) Julia Roth (CAN) Sarah Freeman (CAN)
15.02.2011 Aspen DH Julia Ford (USA) Victoria Stevens (CAN) Tess Davies (CAN)
15.03.2011 Whistler SL Erin Mielzynski (CAN) Elli Terwiel (CAN) Resi Stiegler (USA)
16.03.2011 Whistler SL Erin Mielzynski (CAN) Madison Irwin (CAN) Resi Stiegler (USA)
17.03.2011 Whistler GS Marie-Pier Préfontaine (CAN) Madison Irwin (CAN) Kiley Staples (USA)
18.03.2011 Whistler GS Marie-Pier Préfontaine (CAN) Kiley Staples (USA) Madison Irwin (CAN)
19.03.2011 Whistler SC Der Slalomlauf konnte wegen starken Schneefalls nicht durchgeführt werden.[3]
19.03.2011 Whistler SG Brooke Wales (USA) Abby Ghent (USA) Madison Irwin (CAN)
20.03.2011 Whistler SG Julia Ford (USA) Julia Roth (CAN) Brooke Wales (USA)

Weblinks[Bearbeiten]

Nor-Am Cup Herren
Nor-Am Cup Damen

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Northwest Funds Coupe Nor-Am Cup super-G in Lake Louise postponed. Alpine Canada, 10. Dezember 2010, abgerufen am 11. Dezember 2010 (englisch)
  2. a b Lake Louise NorAm Super G Canceled. Skiracing.com, 10. Dezember 2010, abgerufen am 11. Dezember 2010 (englisch)
  3. Irwin gets fourth consecutive Nor-Am podium in Whistler. Alpine Canada, 19. März 2011, abgerufen am 20. März 2011 (englisch)