Amt Miltzow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Das Amt Miltzow führt kein Wappen
Amt Miltzow
Deutschlandkarte, Position des Amtes Miltzow hervorgehoben
Koordinaten: 54° 13′ N, 13° 8′ O
Basisdaten
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Landkreis: Vorpommern-Rügen
Fläche: 228,75 km2
Einwohner: 6958 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 30 Einwohner je km2
Kfz-Kennzeichen: VR, GMN, NVP, RDG, RÜG
Amtsschlüssel: 13 0 73 5356
Amtsgliederung: 3 Gemeinden
Adresse der
Amtsverwaltung:
Bahnhofsallee 8a
18519 Miltzow
Webpräsenz: www.amt-miltzow.de
Amtsvorsteher: Helmut Krüger
Lage des Amtes Miltzow im Landkreis Vorpommern-Rügen
RostockLandkreis Mecklenburgische SeenplatteLandkreis RostockLandkreis Vorpommern-GreifswaldLandkreis Vorpommern-GreifswaldLandkreis Vorpommern-GreifswaldAltenpleenGroß MohrdorfGroß MohrdorfGroß MohrdorfKlausdorf (bei Stralsund)KramerhofPreetz (bei Stralsund)ProhnSaal (Vorpommern)BarthDivitz-SpoldershagenFuhlendorf (Vorpommern)Fuhlendorf (Vorpommern)Fuhlendorf (Vorpommern)Fuhlendorf (Vorpommern)Karnin (bei Barth)Kenz-KüstrowLöbnitz (Vorpommern)LüdershagenPruchtenSaal (Vorpommern)TrinwillershagenBergen auf RügenBuschvitzGarz/RügenGustowLietzowParchtitzPatzigPoseritzRalswiekRappinSehlenAhrenshoopBorn a. DarßDierhagenPrerowWieck a. DarßWustrow (Fischland)FranzburgGlewitzGremersdorf-BuchholzMillienhagen-OebelitzPapenhagenRichtenbergSplietsdorfVelgastWeitenhagen (Landkreis Vorpommern-Rügen)Wendisch BaggendorfElmenhorst (Vorpommern)SundhagenWittenhagenBaabeGagerGöhren (Rügen)Lancken-GranitzMiddelhagenSellinThiessowZirkowGroß KordshagenJakobsdorfKummerow (bei Stralsund)Lüssow (bei Stralsund)Lüssow (bei Stralsund)Neu BartelshagenNieparsPantelitzSteinhagen (Vorpommern)WendorfZarrendorfAltenkirchen (Rügen)BreegeDranskeGloweLohmePutgartenSagardWiek (Rügen)Bad SülzeDettmannsdorfDeyelsdorfDrechowEixenGrammendorfGransebiethHugoldsdorfLindholzTribseesAhrenshagen-DaskowSchlemminRibnitz-DamgartenSemlowAltefährDreschvitzDreschvitzGingstHiddenseeKluisNeuenkirchen (Rügen)Neuenkirchen (Rügen)RambinSamtensSchaprodeSchaprodeTrent (Rügen)Ummanz (Gemeinde)Ummanz (Gemeinde)Ummanz (Gemeinde)BinzGrimmenMarlowPutbusPutbusSassnitzStralsundStralsundSüderholzZingstZingstZingstKarte
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland/Wartung/Wappen

Das Amt Miltzow liegt im Landkreis Vorpommern-Rügen in Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland). Im Amt Miltzow hatten sich ursprünglich die Gemeinden Behnkendorf, Brandshagen, Horst, Kirchdorf, Miltzow, Reinberg und Wilmshagen zur Erledigung ihrer Verwaltungsgeschäfte zusammengeschlossen. Seit dem 1. Januar 2004 gehören die Gemeinden Elmenhorst und Wittenhagen zum Amt. Mit Ausnahme von Elmenhorst und Wittenhagen schlossen sich am 7. Juni 2009 alle Gemeinden des Amtes zur neuen Gemeinde Sundhagen zusammen. Damit besteht das Amt noch aus 3 Gemeinden, die Amtsverwaltung befindet sich im Sundhagener Ortsteil Miltzow.

Das Amtsgebiet erstreckt sich südwestlich und südlich der Hansestadt Stralsund. Der Norden grenzt an das Amt Niepars und die Stadt Stralsund, der Westen grenzt an das Amt Franzburg-Richtenberg und der Süden grenzt an die Gemeinde Süderholz, an die Stadt Grimmen und den Landkreis Vorpommern-Greifswald. Im Osten grenzt ein Teil des Amtes an den Strelasund und den Greifswalder Bodden. Im Gemeindegebiet befinden sich keine größeren Seen und Flüsse. Auch nennenswerte Erhebungen gibt es im Amt nicht.

Wirtschaftlich spielen nur die Gewerbegebiete um Stralsund eine geringe Rolle und auch der Tourismus hat keine sehr große Bedeutung. Durch die neue Bundesstraße 96 erhofft sich die Region weiteren Aufschwung. Weiterhin führen durch das Amt Miltzow die B 194 und die B 105. Südlich des Amtes verläuft die Bundesautobahn 20.

Die Gemeinden mit ihren Ortsteilen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Elmenhorst mit Bookhagen und Groß Elmenhorst
  • Sundhagen mit Ahrendsee, Groß-Behnkenhagen, Hildebrandshagen, Klein-Behnkenhagen, Behnkendorf, Groß-Miltzow, Middelhagen, Neuhof, Niederhof, Schönhof, Wüstenfelde, Brandshagen, Horst, Jager, Gerdeswalde, Segebadenhau, Wendorf, Tremt, Jeeser, Kirchdorf, Reinkenhagen, Mannhagen, Engelswacht, Hankenhagen, Klein Miltzow, Miltzow, Oberhinrichshagen, Falkenhagen, Dömitzow, Stahlbrode, Reinberg, Bremerhagen und Wilmshagen.
  • Wittenhagen mit Abtshagen, Glashagen, Kakernehl und Windebrak

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Landesamt M-V – Bevölkerungsentwicklung der Kreise und Gemeinden 2015 (XLS-Datei) (Einwohnerzahlen in Fortschreibung des Zensus 2011) (Hilfe dazu).