Amt Nordstormarn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
 Dies ist eine alte Version dieser Seite, zuletzt bearbeitet am 13. November 2016 um 10:17 Uhr durch CactusBot (Diskussion | Beiträge) (Bot: Parameterwerte der Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland ergänzt bzw. angepasst). Sie kann sich erheblich von der aktuellen Version unterscheiden.
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Amt Nordstormarn
Deutschlandkarte, Position des Amtes Nordstormarn hervorgehoben

Koordinaten: 53° 50′ N, 10° 29′ O

Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Stormarn
Fläche: 123,35 km2
Einwohner: 11.111 (31. Dez. 2020)[1]
Bevölkerungsdichte: 90 Einwohner je km2
Kfz-Kennzeichen: OD
Amtsschlüssel: 01 0 62 5244
Amtsgliederung: 12 Gemeinden
Adresse der
Amtsverwaltung:
Am Schiefen Kamp 10
23858 Reinfeld
Website: www.amt-nordstormarn.de
Amtsvorsteher: Paul Friedrich Beeck (parteilos)
Lage des Amtes Nordstormarn im Kreis Stormarn
HamburgKreis Herzogtum LauenburgKreis OstholsteinKreis SegebergLübeckAhrensburgAhrensburgAmmersbekBad OldesloeBadendorfBargfeld-StegenBargteheideBarnitzBarsbüttelBraakBrunsbekDelingsdorfElmenhorst (Stormarn)Elmenhorst (Stormarn)FeldhorstGlindeGrabau (Stormarn)GrandeGrönwohldGroßensee (Holstein)GroßhansdorfHambergeHamfelde (Stormarn)HammoorHeidekampHeilshoopHohenfelde (Stormarn)HoisdorfJersbekKlein WesenbergKöthel (Stormarn)LasbekLütjenseeMeddewadeMönkhagenNeritzNienwohldOststeinbekPölitzRausdorf (Holstein)RehhorstReinbekReinfeld (Holstein)Rethwisch (Stormarn)RümpelSiek (Holstein)StapelfeldSteinburg (Stormarn)Tangstedt (Stormarn)TodendorfTravenbrückTremsbüttelTrittauTrittauTrittauWesenberg (Holstein)WesterauWitzhaveZarpenKarte
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeindeverband in Deutschland/Wartung/Wappen

Das Amt Nordstormarn ist ein Amt im Kreis Stormarn in Schleswig-Holstein und hat seinen Sitz in der Stadt Reinfeld, die aber selbst nicht dem Amt angehört.

Amtsangehörige Gemeinden

  1. Badendorf
  2. Barnitz
  3. Feldhorst
  4. Hamberge
  5. Heidekamp
  6. Heilshoop
  7. Klein Wesenberg
  8. Mönkhagen
  9. Rehhorst
  10. Wesenberg
  11. Westerau
  12. Zarpen

Geschichte

Das Amt wurde 1972 aus den ehemaligen Ämtern Reinfeld-Land und Zarpen gebildet.

Wappen

Blasonierung: „In Rot ein gesenkter silberner Wellenbalken; oben ein silberner Schwanenrumpf mit einer goldenen Krone um den Hals, unten zwei gekreuzte goldene Ähren.“[2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2020 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein