Sergei Michailowitsch Grigorjanz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SergeiGrigoriants.jpg
Sergei Grigorjanz, 2008
Verband RusslandRussland Russland
Geboren 2. November 1983
Taschkent, Sowjetunion
Titel Internationaler Meister (1999)
Großmeister (2003)
Aktuelle Elo‑Zahl 2566 (März 2017)
Beste Elo‑Zahl 2606 (August 2015)
Karteikarte bei der FIDE (englisch)

Sergei Michailowitsch Grigorjanz (russisch Сергей Михайлович Григорьянц, beim Weltschachbund FIDE Sergey Grigoriants; * 2. November 1983 in Taschkent) ist ein russischer Schachspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1997 gewann er in Cannes die U14-Weltmeisterschaft, 1999 in Litochoro die U16-Europameisterschaft. Im Juli 2004 wurde er geteilter Erster beim 20. Open in Cappelle-la-Grande, das nach Feinwertung von Jewgeni Najer gewonnen wurde. Im Juli 2004 gewann er das Skanska Open in Pardubice. Beim Chess Festival in Abu Dhabi im August 2005 gewann er das Blitzturnier.

Der Moskauer armenischer Herkunft wurde 1999 Internationaler Meister und trägt seit 2003 den Großmeister-Titel. Die Normen für den GM-Titel erzielte er bei einem Internationalen Schachturnier in Moskau im Oktober 2002, beim Tschigorin-Memorial im November 2002 in Sankt Petersburg sowie beim Schachturnier zur 850-Jahr-Feier der serbischen Stadt Pančevo im Juni 2003.[1]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er spielte für den Moskauer Verein ShSM [2], in der deutschen Schachbundesliga in der Saison 2008/09 für den SV Mülheim-Nord sowie in der ungarischen NB I. Szabó László csoport von der Saison 2013/14 bis zur Saison 2015/16 für Budapesti Titánok Sportegyesület und in der Saison 2016/17 für Dunaharaszti Munkás Testedző Kör.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. GM-Antrag bei der FIDE (englisch)
  2. Top players at the Russian team chess championship auf chessdom.com (englisch)