Andrei Sergejewitsch Subarew

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Andrei Subarew Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 3. März 1987
Geburtsort Ufa, Russische SFSR
Größe 185 cm
Gewicht 94 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #3
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2005, 6. Runde, 187. Position
Atlanta Thrashers
Spielerkarriere
bis 2005 Salawat Julajew Ufa
2005–2008 Ak Bars Kasan
2008–2010 Atlant Moskowskaja Oblast
2010–2011 Chicago Wolves
2011–2012 Atlant Mytischtschi
2012–2015 Salawat Julajew Ufa
seit 2015 SKA Sankt Petersburg

Andrei Sergejewitsch Subarew (russisch Андрей Сергеевич Зубарев; * 3. März 1987 in Ufa, Russische SFSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit Mai 2015 bei SKA Sankt Petersburg in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Andrei Subarew begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt im Nachwuchsbereich von Salawat Julajew Ufa, für dessen Profimannschaft er in der Saison 2003/04 sein Debüt in der russischen Superliga gab. Im NHL Entry Draft 2005 wurde der Verteidiger in der sechsten Runde als insgesamt 187. Spieler von den Atlanta Thrashers ausgewählt, für die er allerdings nie spielte. Stattdessen blieb er in der Superliga und wechselte zu Ak Bars Kasan. Mit Kasan gewann er 2006 die russische Meisterschaft, sowie 2008 den IIHF Continental Cup. In der Saison 2006/07 zog der Linksschütze mit den Ak Bars ebenfalls ins Meisterschaftsfinale ein, scheiterte mit seiner Mannschaft allerdings am HK Metallurg Magnitogorsk.

Zur Saison 2008/09 unterschrieb Subarew bei Atlant Moskowskaja Oblast aus der neu gegründeten Kontinentalen Hockey-Liga. Im August 2010 unterzeichnete Subarew einen auf zwei Jahre befristeten Vertrag bei den Atlanta Thrashers.[1] Diese setzten den Russen vorwiegend im AHL-Kader der Chicago Wolves ein, bei denen er als Stammspieler gesetzt war. Nachdem er in seiner einzigen Saison in Atlanta lediglich vier Begegnungen für die Thrashers absolviert hatte, entschied sich Subarew zur Rückkehr nach Russland und nahm im Juni 2011 ein Angebot seines Ex-Vereins Atlant Mytischtschi an.

Im Mai 2012 unterschrieb er einen Vertrag über zwei Jahre Laufzeit bei seinem Heimatverein Salawat Julajew Ufa, bei dem er bis zum Ende der Saison 2014/15 spielte. Anschließend wurde er im Mai 2015 vom SKA Sankt Petersburg verpflichtet.

International[Bearbeiten]

Für Russland nahm Subarew an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2005, sowie den U20-Junioren-Weltmeisterschaften 2006 und 2007 teil. Bei der Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren 2014 gewann er mit der Sbornaja die Goldmedaille.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

KHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Plus/Minus Strafminuten
Hauptrunde 6 278 21 57 78 +32 209
Playoffs 5 58 5 11 16 −4 65

(Stand: Ende der Saison 2014/15)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Thrashers Sign 2005 Draft Choice Defenseman Andrey Zubarev