Angelo Gardellin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Angelo Gardellin Straßenradsport
Zur Person
Geburtsdatum 30. Januar 1884
Sterbedatum 2. September 1963
Nation ItalienItalien Italien
Disziplin Bahnradsport
Wichtigste Erfolge
Italienische Bahnmeisterschaften
1905: ItalienItalien - Sprint
1913: ItalienItalien - Sprint

Angelo Gardellin (* 30. Januar 1884 in Padua; † 2. September 1963 ebenda) war ein italienischer Radrennfahrer.

Angelo Gardellin war Profi von 1904 bis 1916. In diesen Jahren wurde er zweimal – 1905 und 1913 – italienischer Meister im Sprint. 1908 belegte er bei dem Straßenrennen Sanremo-Ventimiglia-Sanremo Platz zwei.

Gardellin war dem Sport in verschiedenen Funktionen verbunden. Im Ersten Weltkrieg hatte er die Idee zu sonntäglichen Sportveranstaltungen in verschiedenen Radrennbahn mit Bahnrennen, Leichtathletik- und Turnwettbewerben, die mit Unterstützung des Ministerio dell’Assistenza Civile e della Propaganda Interna in Radrennbahnen in Italien ausgetragen wurden.[1] Dabei kamen rund 30.000 Lire (nach heutigem Stand rund 81.000 Euro[2][3]) zur Unterstützung verschiedener ziviler und militärischer Institutionen zusammen.[4] Er schrieb drei Bücher (zwei über Radsport, eins über Fußball), gründete 1906 den Verein Ciclisti Padovani, in dem er sich viele Jahre engagierte, und war als Sportlicher Leiter sowie als Wettkampfrichter im Radsport tätig.[5]

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Storia del velocipede e dello sport ciclistico. Tipografia Libreria Antoniana. Padua 1946.
  • Le pagine di gloria del ciclismo italiano attraverso la storia dei campionati in pista e su strada dal 1896 al 1956. Padua 1957.
  • Documenti storici sul gioco del calcio dalle origini, all’antichità, al Medio Evo, ai 50 anni di vita dell’Associazione Calcio Padova (1910–1960). Tipografia STEDI 1960.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dries Vanysacker: Koersend door een eeuw Italiaanse en Belgische geschiedenis. De Italo-Belgische connectie in en rond het peloton. Acco, Leuven 2009, ISBN 978-90-334-7361-6, S. 94 (niederländisch).
  2. La Lira negli ultimi 100 Anni. itctorrente.it, abgerufen am 16. Februar 2014 (PDF).
  3. Der Währungsumrechner. CoinMill.com, abgerufen am 16. Februar 2014.
  4. Com’e’ nata la Federazione Ciclista Italiana. Federazione Ciclista Italiana, archiviert vom Original am 24. August 2012; abgerufen am 16. Februar 2014 (italienisch).
  5. Storia di Angelo Gardellin. Museo Ciclismo, abgerufen am 16. Februar 2014 (italienisch).