Anthony Wong Chau-Sang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Anthony Wong – 黃秋生, 2008

Anthony Wong Chau-Sang (chinesisch 黃秋生 / 黄秋生, Pinyin Huáng Qiūshēng, Jyutping Wong4 Cau1sang1; * 2. September 1961 in Hongkong) ist ein Schauspieler, Regisseur und Musiker aus Hongkong mit chinesisch-britischen Wurzeln. Er gilt als einer der renommiertesten Charakterdarsteller Hongkongs und hat zahlreiche Preise gewonnen. Insgesamt war er 18 Mal als bester Schauspieler nominiert, 16 Mal hat er einen Preis für sein Schauspiel gewonnen. Im Westen ist Anthony Wong durch die Infernal-Affairs-Trilogie[1], Hard Boiled von John Woo und seine Zusammenarbeit mit dem Regisseur Johnnie To bekannt geworden. Bisher hat er in über 198 Produktionen mitgespielt.[2]

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anthony Wong wurde als Sohn des britischen Kolonialbeamten Frederick William Perry (Royal Air Force) und der Chinesin Wong Juen-Yee (黃尊儀)[3] aus Taishan als Anthony William Perry geboren. Der Vater verließ die Familie als Anthony vier Jahre alt war, deswegen übernahm er den Nachnamen seiner Mutter. In der Schule wurde er auf Grund seiner Gweilo-Herkunft häufig gehänselt. Diese Erfahrungen verarbeitete er später in den Texten seiner Lieder.[4]

Anthony Wong begann seine Schauspielkarriere im Alter von 21 Jahren durch ein Trainingsprogramm des TV-Senders ATV (Asia Television). Danach genoss er eine Ausbildung an der Hong Kong Academy for Performing Arts. Wie viele andere seiner Kollegen trat er in Serien des TV-Senders TVB (Television Broadcasts, 電視廣播有限公司)[5] auf, bevor er den Sprung auf die Kinoleinwand schaffte. Seine erste größere Rolle bot ihm die Shaw Brothers Produktion My Name Ain't Suzie (1985).[2]

Erst der Kategorie III-Schocker The Untold Story (1993)[1] und der Actionfilm Hard Boiled (1992) von John Woo ermöglichten ihm jedoch den Durchbruch zum Star. Für die Rolle des Serienmörders Wong Chi Hang in The Untold Story gewann Anthony Wong u. a. den Hong Kong Film Award als bester Hauptdarsteller.[6]

In den neunziger Jahren übernahm er weitere Hauptrollen in Kategorie III-Schockern wie beispielsweise Ebola Syndrome (1996) oder in Actionfilmen wie Rock n' Roll Cop (1994) und glänzte mit Nebenrollen in Blockbustern, wie der Young and Dangerous-Reihe zum Thema Triaden vom Regisseur Andrew Lau. Einen weiteren Höhepunkt seiner Karriere markierte der Cop-Thriller Beast Cops (1998), der ihm seinen zweiten Hong Kong Film Award einbrachte. Der von den Kritikern gefeierte Film markierte ein Comeback für Wong, der zuvor an einer schweren Schilddrüsenfehlfunktion erkrankt war.

Ein Jahr später drehte Wong zusammen mit anderen Hongkong-Größen, wie Francis Ng und Simon Yam, den Gangsterfilm The Mission – Ihr Geschäft ist der Tod (1999), seine fünfte Zusammenarbeit mit Erfolgs-Regisseur Johnnie To.[1] Das neue Jahrtausend brachte noch einmal eine Steigerung seiner Popularität, als er die Rolle des Polizisten SP Wong in der überaus erfolgreichen Infernal Affairs-Trilogie übernahm.

Seitdem taucht Wong auch hin und wieder in internationalen Produktionen auf, wie in der Literaturverfilmung Der bunte Schleier (2006) mit Edward Norton und Naomi Watts und im dritten Teil der Mumie-Reihe Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers (2008).[2]

Anthony Wong ist bekannt für seine ambivalente Rollenwahl, bei der sich Billigproduktionen von Wong Jing abwechseln mit künstlerisch hochwertigen Filmen von Ann Hui und Sylvia Chang oder Blockbustern von Andrew Lau. Gefeiert und vielfach ausgezeichnet wurde er für seine extreme Wandlungsfähigkeit, ob er nun psychopathische Killer spielt, korrupte Polizisten oder liebenswerte Vaterfiguren. Dabei spart er abseits der Filmkameras nie mit Kritik an seiner heimischen Filmindustrie und dem Entertainmentkreis in Hongkong.[2][7]

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wenn er nicht gerade Filme dreht, steht Anthony Wong auf der Theaterbühne, treibt Boxsport oder nimmt Punk-Rock-Alben auf. Seine Liebe zur Musik und zum Boxen liegt an den Wurzeln seiner Familie väterlicherseits, die Wong durch der kaum geglaubte Wiedervereinigung mit seinen australisch-britischen Familie 2018 feststellen konnte.[4]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schauspieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1985: My Name Ain't Suzie
  • 1989: Ninja Evil Strike
  • 1989: News Attack
  • 1989: How to Be a Millionaire
  • 1990: The Set Up
  • 1990: No Risk, No Gain

Quelle: Hong Kong Movie Database[2]

Regisseur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelle: Hong Kong Movie Database[2]

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Golden Horse Film Festival[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hong Kong Film Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Anthony Wong Chau-Sang – Sammlung von Bildern und Videos

Einzelnachweise und Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Winnie Chung: 5 of Hong Kong actor Anthony Wong’s most memorable film roles. In: scmp.com. 2. September 2019, archiviert vom Original am 11. Dezember 2020; abgerufen am 20. März 2021 (englisch).
  2. a b c d e f 黃秋生 ♂ Anthony Wong Chau-Sang. In: hkmdb.com. Archiviert vom Original am 25. September 2020; abgerufen am 20. März 2021 (chinesisch, englisch).
  3. Wong Juen Yee (chinesisch 黃尊儀 / 黄尊仪, Pinyin Huáng Zūnyí, Jyutping Wong4 Zyun1ji4), die Mutter von Anthony Wong Chau-Sang aka Anthony William Perry.
  4. a b Zhijie Shao: Actor Anthony Wong finds family who never knew him, after BBC report. In: bbc.com. 27. März 2018, archiviert vom Original am 9. November 2020; abgerufen am 20. März 2021 (englisch).
  5. Television Broadcasts Limited, meist kurz TVB (電視廣播有限公司 / 电视广播有限公司, Diànshì Guǎngbō Yǒuxiàngōngsī, Jyutping Din6si6 Gwong2bo3 Jau5haan6 Gung1si1, kurz 無綫電視 / 无线电视, Wúxiàn Diànshì, Jyutping Mou4sin3 Din6si6, englisch Wireless Television, umgangssprachlich 無綫 / 无线, Wúxiàn, Jyutping Mou4sin36, englisch Wireless), ein 1967 gegründeter private Fernsehsender in Sai Kung Hongkong. Der Medienunternehmer Run Run Shaw war einer der Mitbegründer des Fernsehsenders.
  6. 第13屆香港電影金像獎提名及得獎名單 – List of Nominees and Awardees of The 13th Hong Kong Film Awards. In: hkfaa.com. Abgerufen am 20. März 2021 (chinesisch, englisch): „最佳男主角: 黃秋生 – 八仙飯店之人肉叉燒飽 – Bester Hauptdarsteller: Anthony Wong Chau-Sang – The Untold Story“
  7. 黃秋生 | WONG Anthony. In: hkfilmdirectors.com. Freddie WONG – 黃國兆, abgerufen am 22. Oktober 2021 (chinesisch, englisch, Kurzbiografie).