Barockstraße SaarPfalz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Barockstraße SaarPfalz ist eine Touristische Themenstraße im Saarland und der angrenzenden Westpfalz. Das Projekt von Landkreis Neunkirchen, Stadtverband Saarbrücken, Stadt Zweibrücken und Saarpfalz-Kreis verbindet barocke Zentren der Region in der Zeit zwischen 1650 und 1800 und alte, historisch gewachsene Kulturlandschaften über heute gezogene Landes- und Kreisgrenzen hinweg. Die Straße ist rund 250 Kilometer lang und wurde 2007 eingerichtet. Die Hauptstrecke verläuft zwischen den vier ehemaligen Residenzstädten Ottweiler, Zweibrücken, Blieskastel und Saarbrücken. Daneben gibt es die Köllertal-Warndt-Schleife.

Routenübersicht[Bearbeiten]

Hauptroute[Bearbeiten]

Ottweiler, Steinbach Fürth Lautenbach, Frankenholz, Höchen, Jägersburg, Sanddorf, Homburg, Schwarzenacker, Wörschweiler, Zweibrücken, Hornbach, Altheim, Böckweiler, Mimbach, Blieskastel, Niederwürzbach, Oberwürzbach, St. Ingbert, Sulzbach/Saar, Dudweiler, Malstatt, Saarbrücken

Köllertal-Warndt-Schleife[Bearbeiten]

Malstatt, Riegelsberg, Heusweiler, Obersalbach, Schwalbach, Püttlingen, Völklingen, Geislautern, Ludweiler, Karlsbrunn, St. Nikolaus, Emmersweiler, Klarenthal, Luisenthal, Altenkessel, Riegelsberg, Malstatt

Barocke Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Schloss Zweibrücken
Schloss Saarbrücken

Hauptroute[Bearbeiten]

Historisches Salzhaus in Sulzbach

Köllertal-Warndt-Schleife[Bearbeiten]

Neuhaus

Weblinks[Bearbeiten]