Beatrice Lanza

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Triathlon
ItalienItalien 0 Beatrice Lanza
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 22. März 1982 (36 Jahre)
Geburtsort Biella
Spitzname Bea
Vereine
Ironbiella
Erfolge
2000 Nationale Meisterin Triathlon Kurzdistanz
2002 Nationale Meisterin Triathlon Sprintdistanz
2001 Vize-Weltmeisterin Triathlon Junioren
2002 U23-Europameisterin Triathlon
2004 15. Rang Olympische Sommerspiele
2006 Team-Weltmeisterin Triathlon
Status
2008 zurückgetreten

Beatrice Lanza (* 22. März 1982 in Biella) ist eine ehemalige italienische Triathletin, vielfache nationale Meisterin und Olympionikin (2004).

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2000 wurde sie Triathlon-Staatsmeisterin.

Im Juli 2001 wurde Beatrice Lanza Triathlon-Vize-Weltmeisterin bei den Juniorinnen.[1]

2002 wurde die 20-jährige U23-Europameisterin Triathlon.[2]

Olympische Sommerspiele 2004[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beatrice Lanza startete 2004 bei den Olympischen Spielen, wo sie als zweitbeste Italienerin den 15. Rang erreichte (hinter Nadia Cortassa, Rang 5).

2008 wurde bei ihr ein Herzproblem festgestellt und sie musste vom Profi-Sport zurücktreten.[3][4]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie ist Mutter von zwei Töchtern (2011 und 2015).

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(DNF – Did Not Finish)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beatrice Lanza (11. November 2014)
  2. Beatrice Lanza è la nuova campionessa europea Under23 (22. Juli 2002)
  3. Bea Lanza, l’atleta d’acciaio fermata dal cuore “Ma il ricordo dei Giochi di Atene è stupendo” (9. August 2016)
  4. Pianeta donna: Tre domande a Beatrice Lanza (3. April 2015)
  5. 2006 ITU Team Triathlon World Championships - Cancun (Mexiko) (Memento vom 4. Dezember 2012 im Webarchiv archive.is)