Brazo Oriental

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lage von Brazo Oriental in Montevideo
Plan Brazo Orientals
Historische Karte des Barrios aus dem Jahr 1905

Brazo Oriental ist ein Stadtviertel (Barrio) der uruguayischen Hauptstadt Montevideo.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die angrenzenden Stadtteile sind Atahualpa (Westen), La Figurita (Süden), Jacinto Vera (Süden), Mercado Modelo y Bolívar (im Südosten), Cerrito de la Victoria (im Nordosten) und Aires Puros (im Nordwesten). Eingefasst wird das als Wohnviertel dienende Brazo Oriental dabei vom Bulevar Artigas im Süden, der Avenida General Flores im Osten. Nördlich begrenzt der Bulevar José Batlle y Ordóñez, im Westen der Camino Burgues das Viertel.[1] Das Gebiet Brazo Orientals ist dem Municipio C zugeordnet.

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Viertel, das sich etwa 12 Minuten vom Stadtzentrum entfernt befindet, ist das Museo de la Casa de Luis Alberto de Herrera und die Escuela Superior de Comercio Brazo Oriental der Universidad del Trabajo del Uruguay (UTU) angesiedelt. Zudem hat hier der Colón Fútbol Club seinen Sitz.

Erreichbarkeit im Personennahverkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brazo Oriental ist durch folgende montevideanische Buslinien verkehrsinfrastrukturell erschlossen: 76, 185, 186, 526 (Bulevar Artigas); 155, 156, 396, 404, 456 (San Martín); 150, 158 (Burgues); 169, 171, 172, 173, 175, 199, 306, 329, 505 (General Flores); 181, 182, 183, 306, 404 (Luis Alberto de Herrera), 2, 144, 145, 173 (Batlle y Ordóñez).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Karte des Nationalen uruguayischen Statistik-Instituts zur Einteilung der Barrios von Montevideo (PDF; 1,6 MB), abgerufen am 1. Mai 2014

Koordinaten: 34° 52′ S, 56° 11′ W