Browns Valley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die City Browns Valley; die nahegelegene gleichnamige Township steht unter Browns Valley Township.
Browns Valley
Traverse County Minnesota Incorporated and Unincorporated areas Browns Valley Highlighted.svg
Lage von Browns Valley im Traverse County
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Minnesota
County:

Traverse County

Koordinaten: 45° 36′ N, 96° 50′ W45.594722222222-96.831666666667301Koordinaten: 45° 36′ N, 96° 50′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 690 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 345 Einwohner je km²
Fläche: 2,0 km² (ca. 1 mi²)
davon 2,0 km² (ca. 1 mi²) Land
Höhe: 301 m
Postleitzahl: 562919
Vorwahl: +1 320
FIPS:

27-08200

GNIS-ID: 0659752

Browns Valley ist ein Ort im Traverse County, Minnesota, an der Grenze zu South Dakota liegend.

Geographie[Bearbeiten]

Browns Valley liegt am Ufer Little Minnesota River, zwischen dem nördlichen Ende des Big Stone Lake und dem südlichen Ende des Lake Traverse, der vom Little Minnesota River durch eine niedrige und schmale kontinentale Wasserscheide getrennt ist. Der Ort und die beiden Seen liegen in der sogenannten Traverse Gap, dem Bett des ehemaligen glazialen River Warren, einst ein natürlicher Abfluss des Agassizsee. Heute wird Lake Traverse durch den Bois de Sioux River entwässert. Nach den Angaben des United States Census Bureau hat der Ort eine Fläche von 2.0 km², alles Land.

Demographie[Bearbeiten]

Beim United States Census 2000 wurden in Browns Valley 690 Einwohner in 285 Haushalten und 171 Familien gezählt. Die Bevölkerungsdichte betrug 337,2 Einwohner/km². Die Zahl der Wohneinheiten war 317, das entspricht einer Dichte von 154,9 Wohnungen/ km².

Die Einwohner bestanden im Jahre 2000 zu 82,61 % aus Weißen, 15,80 % Native American, 0,43 % Asiaten, 0,14 % Pacific Islanders, 0,14 % stammten von anderen Rassen und 0,87 % von zwei oder mehr Rassen ab. 1,74 % der Bevölkerung gaben beim Census an, Hispanos oder Latinos zu sein.

In 26,3 % der Haushalter lebten Kinder unter 18 Jahren und in 45,3 % der Haushalte lebten verheiratete Paare zusammen, 9,5 % der Haushalte hatten einen weiblichen Haushaltsvorstand ohne anwesenden Ehemann und 40,0 % der Haushalte bildeten keine Familien. 36,5 % aller Haushalte bestanden aus Einzelpersonen und in 21,4 % war jemand im Alter von 65 Jahren oder älter alleinlebend. Die durchschnittliche Haushaltsgröße war 2,29 Personen und die durchschnittliche Familie bestand aus 3,02 Personen.

Von der Einwohnerschaft waren 24,5 % weniger als 18 Jahre alt, 18,7 % entfielen auf die Altersgruppe von 18 bis 24 Jahre, 17,8 % waren zwischen 25 und 44 Jahre alt und 19,3 % zwischen 45 und 64 Jahre. 31,0 % waren 65 Jahre alt oder älter. Das Durchschnittsalter war 45 Jahre. Auf jeweils 100 Frauen entfielen 86,5 Männer; bei den über 18-Jährigen entfielen auf 100 Frauen jeweils 82,2 Männer.

Das Durchschnittseinkommen pro Haushalt betrug 26.563 US-$ und das mittlere Familieneinkommen war 30.208 US-$. Die Männer verfügten durchschnittlich über ein Einkommen von 25.500 US-$, gegenüber 20.139 US-$ für Frauen. Das Pro-Kopf-Einkommen belief sich auf 15.062 US-$. Etwa 10,3 % der Familien und 14,4 % der Bevölkerung lebten unterhalb der Armutsgrenze; dies betraf 16,5 % derer unter 18 Jahren und 11,0 % der Altersgruppe 65 Jahre oder älter.

Überflutungen[Bearbeiten]

Luftbild der Traverse Gap von Norden her. Am unteren Bildrand ist der eisbedeckte Lake Traverse zu erkennen, am oberen Bildrand der weiter südlich gelegene Big Stone Lake. Der westlich einmündende Little Minnesota River (rechts in der Bildmitte) überflutet die Talsohle und Browns Valley (Aufnahme aus dem März 2007)

Da die Höhenunterschiede in der Traverse Gap sehr gering sind, kann bei Überflutungen das Wasser des zum Einzugsgebiet des in den Golf von Mexiko entwässernden Mississippi River gehörenden Flusses die kontinentale Wasserscheide überwinden und in den Lake Traverse einströmen. Dieser entwässert durch den Bois de Sioux River und den Red River of the North in den Winnipegsee und weiter zur Hudson Bay. Ein durch das United States Army Corps of Engineers errichteter Staudamm schützt Browns Valley vor Hochwasser aus dem Lake Traverse.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Browns Valley, MN Spring 2007. Flooding. JOR Engineering, Inc. (14. März 2007). Abgerufen am 15. Mai 2007. Luftbilder, die die Überflutung von Browns Valles im März 2007 zeigen. (Englisch)