Cayres

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cayres
Wappen von Cayres
Cayres (Frankreich)
Cayres
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Haute-Loire
Arrondissement Le Puy-en-Velay
Kanton Velay volcanique
Gemeindeverband Pays de Cayres et de Pradelles
Koordinaten 44° 56′ N, 3° 48′ OKoordinaten: 44° 56′ N, 3° 48′ O
Höhe 971–1.382 m
Fläche 29,22 km2
Einwohner 727 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 25 Einw./km2
Postleitzahl 43510
INSEE-Code

Kirche Saint-Pierre

Cayres ist eine Gemeinde mit 727 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) in Frankreich im Département Haute-Loire in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Der Ort gehört zum Kanton Velay volcanique.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt am Fuß des Massif du Devès, eines Höhenzugs zwischen den Tälern der Loire und des Allier, etwa 17 Kilometer südlich von Le Puy-en-Velay. Im Gemeindegebiet entspringen die kleinen Flüsse Gagne und Beaume, die beide in die Loire entwässern. In den Bergen des Devès befindet sich ein 44 ha großer, kreisrunder Maar-See vulkanischen Ursprungs, namens Lac du Bouchet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre (14. Jahrhundert) – Monument historique[1]
  • Kapelle in Chacornac (11. Jahrhundert) – Monument historique[2]
  • Lac du Bouchet (Naturdenkmal mit Freizeiteinrichtungen)
Der Lac du Bouchet

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cayres – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Église Saint-Pierre in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  2. Chapelle de Chacornac in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)