Arlempdes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arlempdes
Arlempdes (Frankreich)
Arlempdes
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Haute-Loire
Arrondissement Le Puy-en-Velay
Kanton Velay volcanique
Gemeindeverband Pays de Cayres et de Pradelles
Koordinaten 44° 52′ N, 3° 55′ OKoordinaten: 44° 52′ N, 3° 55′ O
Höhe 769–1.166 m
Fläche 13,74 km2
Einwohner 134 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 10 Einw./km2
Postleitzahl 43490
INSEE-Code

Arlempdes mit der Burg im Hintergrund

Arlempdes ist eine französische Gemeinde mit 134 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Haute-Loire in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie ist als eines der Plus beaux villages de France (Schönste Dörfer Frankreichs) klassifiziert.[1]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Burg überragt auf einem Felssporn die Loire (Aufnahme von Osten)

Das Dorf Arlempdes liegt nur dreißig Kilometer von der Quelle entfernt im Tal der Loire. Auf einem Felsen vulkanischen Ursprungs stehen die Ruinen der Burg, von der man einen weiten Blick auf den Fluss hat.

Die Landschaft wird beherrscht von Basaltsäulen.

Arlempdes ist eine Gemeinde mit 1300 Hektar verteilt auf ein Dutzend Dörfer und Weiler. Im Dorf selbst gibt es nur wenige Menschen. Es ist ein kleines Dorf mit alten Häusern.

Arlempdes befindet sich sieben Kilometer von der Nationalstraße 88 entfernt.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mittelalterliche Burgruine, 12. bis 14. Jahrhundert
  • Romanische Kirche St-Pierre, 12./13. Jahrhundert (Monument historique)
  • Kapelle Saint-Jacques, 12. Jahrhundert (Monument historique)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Les plus beaux villages de France. Guide officiel de l’association Les Plus Beaux Villages de France. Nouvelle édition. Sélection du Reader’s Digest, Paris 2003, ISBN 2-7098-1421-8.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Arlempdes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Arlempdes auf Les plus Beaux Villages de France (französisch)