Lafarre (Haute-Loire)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lafarre
Lafarre (Frankreich)
Lafarre
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Haute-Loire
Arrondissement Le Puy-en-Velay
Kanton Velay volcanique
Gemeindeverband Pays de Cayres et de Pradelles
Koordinaten 44° 51′ N, 3° 59′ OKoordinaten: 44° 51′ N, 3° 59′ O
Höhe 823–1.192 m
Fläche 13,02 km2
Einwohner 68 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 5 Einw./km2
Postleitzahl 43490
INSEE-Code

Lafarre ist eine französische Gemeinde mit 68 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Haute-Loire in der Region Auvergne-Rhône-Alpes (vor 2016 Auvergne). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Le Puy-en-Velay und zum Kanton Velay volcanique (bis 2015 Pradelles).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lafarre liegt etwa 25 Kilometer südsüdöstlich von Le Puy-en-Velay im Zentralmassiv an der Loire, die die Gemeinde im Norden begrenzt. Umgeben wird Lafarre von den Nachbargemeinden Salettes im Norden, Issarlès im Osten, Lachapelle-Graillouse im Süden und Südosten, Coucouron im Südwesten, Saint-Arcons-de-Barges sowie Vielprat im Westen und Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2016
Einwohner 187 137 106 102 83 72 69 63 68
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Anthème
  • Burg Le Cros aus dem 10. Jahrhundert, Umbauten aus dem 15./16. Jahrhundert
  • Turm von Mauriac als Rest des Schlosses von Lafarre aus dem 16. Jahrhundert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lafarre (Haute-Loire) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien