Chaux (Territoire de Belfort)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chaux
Wappen von Chaux
Chaux (Frankreich)
Chaux
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Territoire de Belfort
Arrondissement Belfort
Kanton Giromagny
Gemeindeverband Vosges du Sud
Koordinaten 47° 42′ N, 6° 50′ OKoordinaten: 47° 42′ N, 6° 50′ O
Höhe 396–530 m
Fläche 9,26 km2
Einwohner 1.128 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 122 Einw./km2
Postleitzahl 90330
INSEE-Code
Website http://www.mairiedechaux.fr/

Mairie Chaux
Kriegerdenkmal in Chaux

Chaux (deutsch früher Tscha[1]) ist eine französische Gemeinde im Département Territoire de Belfort in der Region Bourgogne-Franche-Comté.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chaux liegt auf 428 m über dem Meer, etwa neun Kilometer nördlich der Stadt Belfort (Luftlinie). Das ehemalige Straßenzeilendorf erstreckt sich im Vorland der Vogesen, im Becken von Giromagny, das sich zwischen den Vogesen, den Hügeln der Forêt de Roppe und der Montagne de Salbert ausdehnt, in der Ebene westlich des Flusslaufs der Savoureuse. Es liegt im Regionalen Naturpark Ballons des Vosges.

Die Fläche des 9,26 km² großen Gemeindegebiets umfasst einen Abschnitt im Bereich des Vogesenvorlandes. Der Hauptteil des Gebietes wird von der Ebene des Beckens von Giromagny eingenommen, die auf durchschnittlich 420 m liegt. Sie ist überwiegend mit Acker- und Wiesland bestanden, zeigt aber auch einige größere Waldflächen. Von Norden nach Süden wird die Ebene von der Savoureuse durchquert. Nach Westen reicht der Gemeindeboden bis in die Talaue des Rhôme, nach Osten bis an die Rosemontoise, beides Seitenbäche der Savoureuse. Zwischen den Flussläufen von Savoureuse und Rosemontoise dehnt sich die Waldung Forêt de Vaivre aus. Entlang der Fließgewässer und in Muldenlagen befinden sich zahlreiche Weiher, die einst für die Fischzucht angelegt wurden. Nach Westen erstreckt sich das Gemeindeareal bis auf die bewaldeten Anhöhen der Tête de Chaux, auf der mit 530 m die höchste Erhebung von Chaux erreicht wird.

Nachbargemeinden von Chaux sind Auxelles-Bas, Giromagny und Rougegoutte im Norden, Grosmagny und Éloie im Osten, Sermamagny im Süden sowie Lachapelle-sous-Chaux im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstmals urkundlich erwähnt wird Chaux im Jahr 1252 unter dem Namen Chas. Zu dieser Zeit bildete es den Mittelpunkt einer großen Pfarrei. Zunächst im Einflussbereich der Grafen von Montbéliard stehend, gehörte Chaux stets zur Herrschaft Rosemont. Mitte des 14. Jahrhunderts gelangte das Dorf unter die Oberhoheit der Habsburger. Zusammen mit dem Sundgau kam Chaux mit dem Westfälischen Frieden 1648 an die französische Krone. Seit 1793 gehörte das Dorf zum Département Haut-Rhin, verblieb jedoch 1871 als Teil des Territoire de Belfort im Gegensatz zum restlichen Elsass bei Frankreich. Heute ist Chaux Mitglied des acht Gemeinden umfassenden Gemeindeverbandes Communauté de communes la Haute Savoureuse.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirche Saint-Martin, die ursprünglich auf einen hochmittelalterlichen Bau zurückgeht, wurde um 1770 neu erbaut; die Fundamente des Turms stammen vermutlich aus dem 11. Jahrhundert.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1962 613
1968 615
1975 780
1982 814
1990 869
1999 955

Mit 1128 Einwohnern (1. Januar 2016) gehört Chaux zu den kleineren Gemeinden des Département Territoire de Belfort. Nachdem die Einwohnerzahl in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts abgenommen hatte (1911 wurden noch 814 Personen gezählt), wurde seit Beginn der 1970er Jahre wieder ein deutliches Bevölkerungswachstum verzeichnet.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chaux war bis weit ins 20. Jahrhundert hinein ein vorwiegend durch die Landwirtschaft (Ackerbau, Obstbau und Viehzucht), die Fischzucht und die Forstwirtschaft geprägtes Dorf. Heute gibt es einige Betriebe des Klein- und Mittelgewerbes, unter anderem im Bau- und Transportwesen und in der Feinmechanik. Mittlerweile hat sich das Dorf auch zu einer Wohngemeinde gewandelt. Viele Erwerbstätige sind deshalb Wegpendler, die in den größeren Ortschaften der Umgebung und in der Agglomeration Belfort ihrer Arbeit nachgehen.

Die Ortschaft ist verkehrstechnisch gut erschlossen. Sie liegt an der Departementsstraße D465, die von Belfort nach Giromagny führt. Der nächste Anschluss an die Autobahn A36 befindet sich in einer Entfernung von ungefähr zehn Kilometern. Weitere Straßenverbindungen bestehen mit Lachapelle-sous-Chaux, Rougegoutte und Éloie. Mit der Stadt Belfort ist Chaux durch eine Buslinie verbunden. Südwestlich des Dorfes befindet sich der Flugplatz Belfort-Chaux, der heute insbesondere auch für den Segelflugsport genutzt wird.

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit dem 4. Mai 2013 besteht eine Partnerschaft mit der oberitalienischen Gemeinde Brinzio.[2][3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Territoire de Belfort. Flohic Editions, Paris 1999, ISBN 2-84234-037-X, S. 166–167.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Topographisches Wörterbuch des Ober-Elsasses : Die alten und neuen Ortsnamen enthaltend im Auftrage der Industrie-Gesellschaft von Mülhausen, herausgegeben von Georg Stoffel; 1876
  2. Brinzio gemellata con Chaux: due giorni di eventi (Memento des Originals vom 7. Juni 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www3.varesenews.it - Varesenews.it, 23. April 2013.
  3. Brinzio - Chaux: gemellaggio ufficializzato@1@2Vorlage:Toter Link/www3.varesenews.it (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. - Varesenews.it, 19. Mai 2013.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Chaux (Territoire de Belfort) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien