Communauté de communes Carnelle Pays-de-France

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Communauté de communes Carnelle Pays-de-France
Val-d’Oise (Île-de-FranceFrankreich)
Gründungsdatum 20. Dezember 2016
Rechtsform Communauté de communes
Sitz Luzarches
Gemeinden 19
Präsident Patrice Robin
SIREN-Nummer 200 073 013
Fläche 123,3 km²
Einwohner 31.712 (2015)[1]
Bevölkerungsdichte 257 Ew./km²
Website http://www.cc-carnelle-pays-de-france.fr

Die Communauté de communes Carnelle Pays-de-France ist ein französischer Gemeindeverband mit der Rechtsform einer Communauté de communes im Département Val-d’Oise in der Region Île-de-France. Sie wurde am 20. Dezember 2016 gegründet und besteht 19 Gemeinden. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Luzarches.[2]

Historische Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gemeindeverband entstand mit Wirkung vom 1. Januar 2017 aus der Fusion der Vorgängerorganisationen

Trotz der Namensgleichheit handelt es sich um eine Neugründung mit anderer Rechtspersönlichkeit.

Mitgliedsgemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Asnières-sur-Oise
  2. Baillet-en-France
  3. Bellefontaine
  4. Belloy-en-France
  5. Châtenay-en-France
  6. Chaumontel
  7. Épinay-Champlâtreux
  8. Jagny-sous-Bois
  9. Lassy
  10. Luzarches
  11. Maffliers
  12. Mareil-en-France
  13. Montsoult
  14. Le Plessis-Luzarches
  15. Saint-Martin-du-Tertre
  16. Seugy
  17. Viarmes
  18. Villaines-sous-Bois
  19. Villiers-le-Sec

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der Gemeindeverband auf www.insee.fr, der Website des INSEE.
  2. CC Carnelle Pays-de-France (SIREN: 200 073 013) in der Base nationale sur l’intercommunalité (BANATIC) des französischen Innenministeriums (französisch)