Contea di Sclafani

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter der Bezeichnung Contea di Sclafani DOC werden italienische Weiß-, Rosé- und Rotweine sowie Schaumweine (Spumante) vermarktet, die auf Sizilien produziert werden. Die Weine besitzen seit 1996 eine „kontrollierte Herkunftsbezeichnung“ (Denominazione di origine controllata – DOC), die zuletzt am 7. März 2014 aktualisiert wurde.[1]

Anbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Anbaugebiet liegt sowohl in der Metropolitanstadt Palermo als auch in den Provinzen Caltanissetta und Agrigent. Es umfasst folgende Gemeinden:[1]

Im Jahr 2014 wurden von 50 Hektar Rebfläche 1985 Hektoliter DOC-Wein erzeugt.[2]

Erzeugung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In diesem Weinbaugebiet werden Weiß-, Rosé-, Rot- und Schaum-Weine der folgenden Typologien erzeugt. Die Appellation schreibt bestimmte Mindestmengen von Rebsorten vor.[1]

  • Contea di Sclafani Bianco: mindestens 50 % Catarratto Bianco comune und/oder Insolia und Grecanico (einzeln oder gemeinsam), höchstens 50 % andere Rebsorten, die für den Weinanbau auf Sizilien zugelassen sind.
  • Contea di Sclafani Rosato: mind. 50 % Nerello Mascalese sowie höchstens 50 % andere Rebsorten, die für den Weinanbau auf Sizilien zugelassen sind.
  • Contea di Sclafani Rosso: mind. 50 % Nero d’Avola und/oder Perricone (einzeln oder gemeinsam) sowie höchstens 50 % andere Rebsorten, die für den Weinanbau auf Sizilien zugelassen sind.
  • Außerdem werden fast sortenreine Weine angeboten, die mindestens 85 % der genannten Rebsorte enthalten müssen:
    • Contea di Sclafani Insolia
    • Contea di Sclafani Catarratto
    • Contea di Sclafani Grecanico
    • Contea di Sclafani Grillo
    • Contea di Sclafani Chardonnay
    • Contea di Sclafani Pinot bianco
    • Contea di Sclafani Sauvignon
    • Contea di Sclafani Nerello Mascalese
    • Contea di Sclafani Nero d’Avola (lokal auch „Calabrese“ genannt)
    • Contea di Sclafani Perricone
    • Contea di Sclafani Cabernet Sauvignon
    • Contea di Sclafani Pinot nero
    • Contea di Sclafani Syrah
    • Contea di Sclafani Merlot
    • Contea di Sclafani Sangiovese

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut Denomination (Auszug):[1]

Contea di Sclafani Bianco[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Farbe: mehr oder weniger helles strohgelb, bisweilen mit grünlichen Reflexen
  • Geruch: angenehm, fein, elegant
  • Geschmack: harmonisch, zart, schmackhaft, wohlschmeckend
  • Alkoholgehalt: mindestens 10,5 % Vol.
  • Säuregehalt: mind. 4,5 g/l
  • Trockenextrakt: mind. 15,0 g/l

Contea di Sclafani Rosato[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Farbe: mehr oder weniger blassrosa
  • Geruch: angenehm, fein, fruchtig, charakteristisch
  • Geschmack: trocken, harmonisch, zart
  • Alkoholgehalt: mindestens 10,5 % Vol.
  • Säuregehalt: mind. 4,5 g/l
  • Trockenextrakt: mind. 15,0 g/l

Contea di Sclafani Rosso[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Farbe: mehr oder weniger intensiv rubinrot, bisweilen mit violetten Reflexen
  • Geruch: angenehm, fein, weinig, mit typischen Aromen
  • Geschmack: trocken, harmonisch, vollmundig
  • Alkoholgehalt: mindestens 11,0 % Vol.
  • Säuregehalt: mind. 4,5 g/l
  • Trockenextrakt: mind. 21,0 g/l

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Valeria Camaschella (Hrsg.): Lexikon der italienischen Weine – Sämtliche DOCG- & DOC-Weine. Hallwag, Gräfe und Unzer, München 2002, ISBN 3-7742-0756-9, S. 280.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Disciplinare di Produzione della Denominazione di Origine Controllata (Produktionsvorschriften und Beschreibung). wineacts.com, 7. März 2014, abgerufen am 2. März 2017 (PDF, italienisch).
  2. Weinbau in Zahlen 2015. In: V.Q.P.R.D. d’Italia 2015. federdoc.com, abgerufen am 5. März 2017 (PDF, italienisch).