Costa Diadema

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

p1

Costa Diadema
p1
Schiffsdaten
Flagge ItalienItalien (Handelsflagge) Italien
Schiffstyp Kreuzfahrtschiff
Klasse Dream-Klasse
Eigner Costa Crociere[1]
Reederei Costa Crociere
Bauwerft Fincantieri
Baukosten 550 Mio. €
Kiellegung 10. Dezember 2012
Taufe voraussichtlich 7. November 2014[2]
Stapellauf 16. November 2013
Übernahme voraussichtlich 30. Oktober 2014
Indienststellung voraussichtlich 1. November 2014[3]
Verbleib im Bau
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
306,0 m (Lüa)
Breite 37,0 m
Tiefgang max. 8,3 m
Vermessung 132.500 BRZ
 
Besatzung ca. 1.300
Maschine
Geschwindigkeit max. 23 kn (43 km/h)
Transportkapazitäten
Zugelassene Passagierzahl 3.724
Sonstiges
Registrier-
nummern

IMO 9636888[4]

Die Costa Diadema ist ein im Bau befindliches Kreuzfahrtschiff der Costa Crociere, das voraussichtlich 2014 in Dienst gestellt wird.

Bau[Bearbeiten]

Die Costa Diadema kostet rund 550 Millionen Euro und wird das neue Flaggschiff der Costa Crociere sein. Es wird das größte unter italienischer Flagge fahrende Kreuzfahrtschiff sein. Das Schiff wird 306 Meter lang und 37,2 Meter breit und mit rund 132.500 BRZ vermessen sein.[5] Sie basiert im Wesentlichen auf den drei Schiffen der Dream-Klasse von Carnival Cruise Lines, die 2009, 2011 und 2012 fertiggestellt wurden.

Ausstattung[Bearbeiten]

Das Schiff wird rund 1.860 Kabinen haben. Insgesamt wird es Platz für 4.947 Passagiere sowie 1.253 Besatzungsmitglieder haben. 130 Kabinen sollen direkten Zugang zu Spa haben, davon 11 Suiten, 756 Kabinen sollen einen eigenen Balkon haben, davon 64 Suiten.[6]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Equasis
  2. Costa Diadema Taufe am 07. November in Genua nach der Jungfernfahrt. Abgerufen am 16. April 2014.
  3. Neue Kreuzfahrtschiffe: Quantum of the Seas und Costa Diadema. Abgerufen am 21. April 2014.
  4. Costa Diadema (Passenger). Abgerufen am 12. März 2014.
  5. Costa Diadema. Abgerufen am 27. Juni 2013.
  6. Das Schiff der großen Emotionen. Costa Crociere S.p.A, 2013, abgerufen am 19. September 2013 (mit einigen Bildern des Schiffes).