Costa Victoria

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Costa Victoria
Costa Victoria vor Dubrovnik

Costa Victoria vor Dubrovnik

Schiffsdaten
Flagge ItalienItalien (Handelsflagge) Italien
Schiffstyp Kreuzfahrtschiff
Klasse Sun-Klasse[1]
Rufzeichen IBLC
Heimathafen Genua
Eigner Costa Crociere
Bauwerft Bremer Vulkan, Vegesack[2]
Baunummer 1107
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
253,0 m (Lüa)
217,45 m (Lpp)
Breite 32,25 m
Seitenhöhe 14,09 m
Tiefgang max. 8 m
Vermessung 75.166 BRZ
 
Besatzung 777
Maschine
Maschine Dieselelektrischer Antrieb
Höchst-
geschwindigkeit
22,7 kn (42 km/h)
Generator-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
50.700 kW (68.933 PS)
Propeller 2 × Verstellpropeller
Transportkapazitäten
Tragfähigkeit 8.039 tdw
Zugelassene Passagierzahl 2.394
Sonstiges
Klassifizierungen

Registro Italiano Navale

Registrier-
nummern

IMO 9109031

Die Costa Victoria ist ein Kreuzfahrtschiff der Reederei Costa Crociere.

Costa Victoria als Schnittbild

Die Costa Victoria wurde im Jahr 1996 als erstes von drei Schiffen dieser Baureihe beim Bremer Vulkan gebaut und von der Lloyd-Werft in Bremerhaven fertiggestellt und an die Reederei Costa Crociere in Genua abgeliefert. Der zweite Auftrag für die Costa Olympia wurde kurz nach Fertigstellung des Schiffsrumpfes zurückgezogen. Diesen Rumpf, umgangssprachlich Costa Rosta genannt, kaufte die Reederei Norwegian Cruise Line und ließ ihn auf der Lloyd Werft zur Norwegian Sky fertigbauen. Zwischenzeitlich war das Schiff als Pride of Aloha in Fahrt. Ein weiteres Schiff dieser Klasse ist die Norwegian Sun. Um das Schiff zu bezahlen, übergab Costa Crociere das Kreuzfahrtschiff Eugenio Costa an die Bauwerft.

Die Costa Victoria bietet Platz für bis zu 2394 Passagiere in 964 Kabinen und 20 Suiten, verteilt auf 12 Passagierdecks. Davon verfügen 242 Kabinen und 4 Suiten über einen eigenen Balkon. Sie läuft unter italienischer Flagge und hat eine Schiffsbesatzung von 790 Mitarbeitern. Mit einer Länge von 252 m, einer Breite von 32 m, einem Tiefgang von 8 m und einer Tonnage von 75'166 war die Costa Victoria zum Zeitpunkt der Ablieferung das größte in Deutschland gebaute Passagierschiff. Ihre Geschwindigkeit beträgt 24 Knoten (Einheit).

Die Costa Victoria ist bis heute noch im Dienst für die Reederei und wurde im Jahr 2004 bei der Lloyd Werft[3][4] grundrenoviert. Im Oktober 2013 wurde das Schiff bei der Sembawang Werft in Singapur für 18 Millionen US Dollar bis 11. November 2013 renoviert[5].

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Costa Victoria – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Flotte. Abgerufen am 10. November 2013.
  2. Fakta om fartyg. Abgerufen am 10. November 2013. (schwedisch)
  3. Pride of America - Costa Victoria. Abgerufen am 29. Juni 2014.
  4. M / S Costa Victoria. Abgerufen am 29. Juni 2014.
  5. Costa Cruises: Kreuzfahrtschiff Costa Victoria wird für 18 Millionen US Dollar umgestaltet. Abgerufen am 5. November 2013.