Costel Pantilimon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Costel Pantilimon
Costel Pantilimon, 2014
Personalia
Voller Name Costel Fane Pantilimon
Geburtstag 1. Februar 1987
Geburtsort BacăuRumänien
Größe 203 cm
Position Torhüter
Junioren
Jahre Station
0000–2005 CS Aerostar Bacău
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2005–2006 CS Aerostar Bacău 9 (0)
2006–2011 FC Timișoara 93 (0)
2011–2014 Manchester City 7 (0)
2014–2016 AFC Sunderland 45 (0)
2016–2018 FC Watford 2 (0)
2017–2018 → Deportivo La Coruña (Leihe) 6 (0)
2018 → Nottingham Forest (Leihe) 13 (0)
2018–2020 Nottingham Forest 44 (0)
2020 → Omonia Nikosia (Leihe) 6 (0)
2020–2021 Denizlispor 15 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2003 Rumänien U17 5 (0)
2005 Rumänien U19 3 (0)
2006–2008 Rumänien U21 12 (0)
2006–2019 Rumänien 27 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 6. Mai 2021

Costel Fane Pantilimon (* 1. Februar 1987 in Bacău) ist ein rumänischer Fußballtorhüter, der seit April 2021 vereinslos ist.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pantilimon begann seine Karriere in der Jugendmannschaft des CS Aerostar Bacău, von wo er 2006 zum FC Timișoara wechselte. Sein Debüt in der höchsten rumänischen Spielklasse gab er am 16. Dezember 2007 gegen den CFR Cluj, als er zur Halbzeit für Marius Cornel Popa eingewechselt wurde. Das Spiel endete 1:0. In der nächsten Saison wurde er zum Stammtorhüter, wobei er auch zum ersten Mal für die Nationalmannschaft Rumäniens einberufen wurde.

Im Freundschaftsspiel gegen Georgien gab Pantilimon sein Debüt, als er zur Halbzeit für Bogdan Lobonț eingewechselt wurde. Rumänien gewann das Spiel 2:1. Seit September 2010 ist er Stammtorhüter der Nationalmannschaft und steht mit Ciprian Tătărușanu im Duell um die Nummer Eins.

Sein Debüt auf internationaler Klubebene gab Pantilimon am ersten Spieltag des UEFA-Pokals 2008/09 im Hinspiel gegen Partizan Belgrad, das mit 1:2 verloren wurde; der FC Timișoara schied nach der ersten Runde aus. In der Spielzeit 2010/11 wurde er mit seinem Team Vizemeister hinter Oțelul Galați.

Im August 2011 wurde Pantilimon für ein Jahr von Manchester City ausgeliehen. Obwohl er nur ein einziges Ligapokalspiel bestritt, nutzte Manchester City bereits im Februar 2012 die Kaufoption von drei Millionen Pfund. Sein Vertrag läuft bis zum Jahr 2016. Am 2. November 2013 gab er sein Ligadebüt für die Citizens. Aufgrund schwacher Leistungen von Stammtorhüter Joe Hart wurde Pantilimon vorübergehend zur Nummer 1 benannt.[1]

Im Sommer 2014 wechselte Pantilimon zu Ligakonkurrent AFC Sunderland. Dort löste er Anfang November 2014 Vito Mannone als Stammkraft im Tor ab. Am 19. Januar 2016 wechselte Pantilimon zum Aufsteiger FC Watford, bei dem er bisher nur in vier Pokalspielen zum Einsatz kam, aber im Halbfinale gegen Crystal Palace F.C. ausschied. Als Stellvertreter von Heurelho Gomes sitzt er meist auf der Ersatzbank.

Bei der Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich wurde er in das rumänische Aufgebot aufgenommen. Er bekam zwar die Nummer 1, war aber nur Ersatztorhüter und kam in den drei Turnierspielen der Mannschaft bis zum Ausscheiden nicht zum Einsatz.

Zur Saison 2017/18 wurde Pantilimon an den spanischen Erstligisten Deportivo La Coruña ausgeliehen[2] für den er sechs Ligaspiele bestritt, ehe die Ausleihe vorzeitig beendet wurde und der 31-Jährige an den englischen Zweitligisten Nottingham Forest verliehen wurde.[3]

Am 3. Juli 2018 gab Forest die Verpflichtung Pantilimons auf fester Vertragsbasis bekannt.[4] In der Winterpause der Saison 2019/20 wurde er an den zyprischen Erstligisten Omonia Nikosia verliehen und konnte dort, aufgrund der COVID-19-Pandemie, lediglich sechs Ligaspiele absolvieren.

Für die darauffolgende Saison 2020/21 wechselte Pantilimon zum türkischen Erstligisten Denizlispor.[5] Seit April 2021 ist er vereinslos.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Costel Pantilimon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pantilimon signs permanent deal at City as Mancini bolsters keeper options. In: Daily Mail. Vorlage:Cite news/temporär
  2. FC Watford: Pantilimon To Deportivo La Coruna (englisch), abgerufen am 1. September 2017
  3. Nottingham Forest sign Guedioura, Pantilimon, Dejagah, Colback, Lolley & Tomlin (BBC Sport)
  4. Costel Pantilimon: Nottingham Forest sign Watford goalkeeper for undisclosed fee (BBC Sport)
  5. milliyet.com.tr: „Denizlispor, Rumen kaleci Pantilimon'u renklerine bağladı“ (türkisch), abgerufen am 4. September 2020