D-Bo/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
D-Bo (2012)

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke des deutschen Rappers und Produzenten D-Bo, welche sechs Soloalben umfasst. Sein erstes Album Deutscha Playa erschien 2001 über das Independent-Label I Luv Money Records als Kassette. Bislang konnten vier Alben des Rappers Platzierungen in den deutschen Album-Charts belegen. Durch seine Beteiligung an Samplern des Labels ersguterjunge positionierte sich D-Bo auch in den deutschen Top Ten sowie den österreichischen und Schweizer Charts.

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veröffentlichung Titel Format Label und
Katalog-Nummer
Chartplatzierungen Cover
DE AT CH
2001 Deutscha Playa MC I Luv Money Records
Katalog-Nummer: ILM 002
2005 Deo Volente CD ersguterjunge
Katalog-Nummer: 40195 939600-1 (7)
Deo Volente - Cover.jpg
2006 Seelenblut CD ersguterjunge
Katalog-Nummer: 40195-9300030(0)
59[1]
(1 Wo.)
Seelenblut - Cover.jpg
2007 Sans Souci CD ersguterjunge
Katalog-Nummer: 88697188702-(0)
64[2]
(1 Wo.)
Sans Souci - Cover.jpg
2009 Die Lüge der Freiheit CD Wolfpack Entertainment
Katalog-Nummer: WPE 002
89[3]
(1 Wo.)
Die Lüge der Freiheit - Cover.jpg
2011 Auf der Suche nach dem Glück CD Wolfpack Entertainment
Katalog-Nummer: WPE 011
Auf der Suche nach dem Glück - Cover.jpg
2013 Kopffick mit Niveau CD Wolfpack Entertainment
Katalog-Nummer: WPE 044
79[4]
(1 Wo.)
WPE 040 D-Bo - Kopffick mit Niveau - Cover.JPG

Sampler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veröffentlichung Titel Künstler Label und
Katalog-Nummer
Chartplatzierungen Cover
DE AT CH
2006 ersguterjunge Sampler Vol.1 - Nemesis Bushido, Saad, Chakuza, Eko Fresh, Bizzy Montana, Nyze, DJ Stickle und Billy ersguterjunge
Katalog-Nummer: 40195-9396005-5
4
(11 Wo.)
26[5]
(5 Wo.)
64[5]
(3 Wo.)
2006 ersguterjunge Sampler Vol.2 – Vendetta Bushido, Saad, Chakuza, Eko Fresh, Bizzy Montana, Nyze und DJ Stickle ersguterjunge
Katalog-Nummer: 40195-9300084-(3)
7[6]
(15 Wo.)
20[7]
(7 Wo.)
84[7]
(3 Wo.)
2007 ersguterjunge Sampler Vol. 3 – Alles Gute kommt von unten Bushido, Chakuza, Kay One, Saad, Bizzy Montana, Eko Fresh und Nyze ersguterjunge
Katalog-Nummer: 08869-7215382-(7)
8[6]
(8 Wo.)
15[8]
(6 Wo.)
16[8]
(1 Wo.)
2012 Wolfpack Label Sampler Hardsoul, Ribellu, Ikarus & Lp und Jalil Wolfpack Entertainment
Katalog-Nummer: WPE 027
WPE 027 Wolfpack Label Sampler - Cover.jpg

Wiederveröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veröffentlichung Titel Format Label und
Katalog-Nummer
Wiederveröffentlichung von Cover
2004
2012
Deutscha Playa 2004 CD ersguterjunge
Wolfpack Entertainment
Katalog-Nummer: WPE 030
Deutscha Playa Deutscha Playa - Cover.jpg
2012 Deo Volente CD Wolfpack Entertainment
Katalog-Nummer: WPE 029
Deo Volente Deo Volente - Cover.jpg
2012 Sans Souci CD Wolfpack Entertainment
Katalog-Nummer: WPE 031
Sans Souci Sans Souci - Cover.jpg
2012 Seelenblut CD Wolfpack Entertainment
Katalog-Nummer: WPE 032
Seelenblut Seelenblut - Cover.jpg

Lieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veröffentlichung Titel Album Label und
Katalog-Nummer
Anmerkungen Cover
2009 Alles Easy? Die Lüge der Freiheit Wolfpack Entertainment
Katalog-Nummer: WPE 003
Alles easy - Cover.jpg
2009 Frust? Die Lüge der Freiheit Wolfpack Entertainment
Katalog-Nummer: WPE 004
Frust - Cover.jpg
2011 Rock that Party, Berlin Auf der Suche nach dem Glück Wolfpack Entertainment
Katalog-Nummer: WPE 012
Rock that Party, Berlin - Cover.jpg
2011 Vampir Auf der Suche nach dem Glück Wolfpack Entertainment
Katalog-Nummer: WPE 015
Single mit Deine Jugend Vampir - Cover.jpg
2011 Glücklich Auf der Suche nach dem Glück Wolfpack Entertainment
Katalog-Nummer: WPE 020
Single mit RAF Camora Glücklich - Cover.jpg
2012 Alleine sein Kopffick mit Niveau Wolfpack Entertainment
Katalog-Nummer: WPE 041
Single mit Max Mostley WPE 041 D-Bo - Alleine sein - Cover.jpg
2012 Durchzug Kopffick mit Niveau Wolfpack Entertainment
Katalog-Nummer: WPE 042
WPE 042 D-Bo - Durchzug - Cover.jpg
2012 Dein Herz Kopffick mit Niveau Wolfpack Entertainment
Katalog-Nummer: WPE 043
WPE 043 D-Bo - Dein Herz - Cover.jpg

Gastbeiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben seinen eigenen Veröffentlichungen tritt D-Bo auch als Gastrapper auf Alben anderer Hip-Hop-Musiker in Erscheinung. Insbesondere während des Zeitraums, in dem D-Bo bei dem Berliner Label ersguterjunge tätig war, nahm er Beiträge für zahlreiche Veröffentlichungen von Künstlern des Labels auf. So arbeitete er wiederholt mit den Rappern Bushido, Chakuza, Bizzy Montana, Saad und Nyze zusammen. Einige Tonträger, an denen D-Bo beteiligt war, konnten sich erfolgreich in den deutschen Album-Charts platzieren. So stiegen die Alben Carlo Cokxxx Nutten II von Bushido und Saad auf Rang 3, Staatsfeind Nr. 1 von Bushido auf Position 4 und Unter der Sonne von Chakuza auf Platz 9 der deutschen Charts ein.[9][10][11] Insgesamt ist D-Bo auf über 25 Alben vertreten.

Veröffentlichung Beteiligte Songs Album Künstler
2001 Du bist Nutte Mutterficker Nr.2 KamOne
2001 Mit dem Schwanz in der Hand King of Kingz Bushido
2001 Nimm mich I Luv Money Sampler I Luv Money Records
2002 Sag nicht… Carlo Cokxxx Nutten Sonny Black und Frank White
2004 Mit dem Schwanz in der Hand und Mit dem Schwanz in der Hand (ersguteremix) King of Kingz 2004 Bushido
2005 Träume im Dunkeln Carlo Cokxxx Nutten II Sonny Black und Saad
2005 Sieh in meine Augen Staatsfeind Nr. 1 Bushido
2006 Nemesis Bravo Black Hits Vol. 14 Sampler
2006 Ich geh jetzt Suchen & Zerstören Chakuza
2006 Träume im Dunkeln und Sieh in meine Augen Deutschland, gib mir ein Mic! (CD und DVD) Bushido
2006 Verschwunden Das Leben ist Saad Baba Saad
2006 Zu lange Blackout Chakuza und Bizzy Montana
2007 Regen Geben & Nehmen Nyze
2007 Gestern vergessen Aussenseiter Taichi
2008 Falscher Freund Regen (Single) Saad
2008 Drei Saadcore Saad
2008 Was dann? Unter der Sonne (Limited Edition) Chakuza
2008 Auf Wiedersehen Bronko im Kalorienreich King Orgasmus One
2008 Beatlefield Allstars Therapie vor dem Album Raf Camora
2008 Grüß die Jungs Therapie Taichi
2008 Rolling Stone Für immer jung (Single) Bushido und Karel Gott
2009 Auf & Ab Skandal 2 Emirez
2009 Wir bleiben hier Mukke aus der Unterschicht 3 Bizzy Montana
2009 Waiting Amnezia Nyze
2009 Herr Doktor Nächster Stopp Zukunft Raf Camora
2009 Running Man Sorry Jungs El Moussaoui
2010 Yo (Remix) Therapie nach dem Album Raf Camora
2010 Hier und da Suchen & Zerstören II Chakuza
2012 Euer Problem! Mixtape Pt. 2 Nyze

Produktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

D-Bo arbeitet neben seiner Tätigkeit als Rapper auch als Produzent für andere Hip-Hop-Musiker. Auf den folgenden Alben ist D-Bo vereinzelt mit Beats vertreten.

Veröffentlichung Album Künstler
2001 The Nation Compilation Night Shield Entertainment
2001 Auf Senzenmannz Klinge... Tzhapta 2 Psycomatic
2001 King of Kingz Bushido
2002 I Luv Money Sampler I Luv Money Records
2002 Berlin bleibt hart Orgi 69 und Bass Sultan Hengzt
2004 Electro Ghetto (Single) Bushido
2004 Electro Ghetto Bushido
2004 Nie wieder (Single) Bushido
2006 Womit hab ich das verdient (Single) Saad
2007 Von der Skyline zum Bordstein zurück (Vodafone-Download) Bushido
2007 Sonnenbank Flavour (Itunes-Download) Bushido
2007 Geben & Nehmen Nyze
2007 Reich mir nicht deine Hand (Single) Bushido
2008 Therapie vor dem Album Raf Camora

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veröffentlichung Songtitel Beteiligte Interpreten Anmerkungen
2002 Du Toy, ich tight Bushido und Fler Freetrack
2007 Ersgutesurgestein Freetrack
2008 Für die Juice? Juice Exclusive! auf Juice-CD #86
2008 Beatlefield Allstars Part 2 Raf Camora, Pirielli, Chakuza, Bizzy Montana und Sonnik Boom Freetrack
2009 Bitte guck nicht Chakuza und Raf Camora Freetrack[12]
2009 Fünf Emine Bahar Juice Exclusive! auf Juice-CD #97
2010 Komm an Bord Freetrack
2010 Deine Maske (D-Bo Remix) Deine Jugend Freetrack
2010 Regen David Asphalt Freetrack
2011 Nur ich Freetrack[13]

Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veröffentlichung Songtitel Beteiligte Interpreten Anmerkungen
2005 Nemesis Bushido, Eko Fresh, Saad und Chakuza Platz 1 der TRL-Charts von MTV
2007 Sans Souci Platz 1 der Urban-TRL-Charts von MTV[14]
2009 Alles easy?
2009 Frust? Claude-Oliver Rudolph und Sexy Cora als Darsteller[15]
2009 Diskothek Pireli
2011 Rock that Party, Berlin
2011 Vampir Deine Jugend
2011 Glücklich Raf Camora
2011 Geschenk Auf dem Videoportal YouTube aufgrund der Religionskritik erst ab 18 Jahren zugänglich
2011 Blumen (Raf Camora und Benno RMX) Emine Bahar
2012 Quand la nuit Ribellu
2012 Alleine sein Max Mostley
2012 Hotpants
2012 Durchzug
2012 9000 Pireli
2012 Dein Herz Videopremiere auf Stern.de[16][17]
2013 Machs mit Video im Rahmen der Ausstellung „Große Freiheit“ am Berliner Hauptbahnhof[18]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Charts.de: Seelenblut. Abgerufen am 25. November 2012.
  2. Charts.de: Sans Souci. Abgerufen am 25. November 2012.
  3. 16bars.de: D-Bos „Lüge der Freiheit“ chartet auf Platz 89. Abgerufen am 25. November 2012.
  4. Charts.de: D-Bo, Kopf†"△k mit Niveau. Abgerufen am 22. Januar 2013.
  5. a b Austriancharts.at: Bushido - Nemesis - Ersguterjunge Sampler Vol. 1 (Album). Abgerufen am 22. Juli 2013.
  6. a b Musicline.de: Bushido präsentiert. Abgerufen am 22. Juli 2013.
  7. a b Austriancharts.at: Bushido - Vendetta - Ersguterjunge Sampler Vol. 2 (Album). Abgerufen am 22. Juli 2013.
  8. a b Austriancharts.at: Bushido - Ersguterjunge Sampler Vol. 3 - Alles Gute kommt von unten (Album). Abgerufen am 22. Juli 2013.
  9. Musicline.de: Carlo Cokxxx Nutten II. Abgerufen am 20. November 2012.
  10. Musicline.de: Staatsfeind Nr. 1. Abgerufen am 20. November 2012.
  11. Musicline.de: Unter der Sonne. Abgerufen am 20. November 2012.
  12. 16bars.de: Bitte Nicht Gucken. Abgerufen am 11. Dezember 2012.
  13. Meinrap.de: D-Bo – Nur ich (Audio). Abgerufen am 25. November 2012.
  14. Süddeutsche.de: Gangster mit Gedöns: D-Bo. Abgerufen am 11. Dezember 2012.
  15. 16bars.de: Frust. Abgerufen am 24. November 2012.
  16. Wolfpack-Entertainment.de: Exklusive Videopremiere auf Stern.de. Abgerufen am 24. November 2012.
  17. Stern.de: Nach Aggro kommt Liebe. Abgerufen am 24. November 2012.
  18. Meinrap.de: D-Bo – Machs mit (Video). Abgerufen am 12. Juni 2013.